About

Hier geht’s zur deutschen Version

RESTLESS_ROOTS_LOGO_WEB

……that’s us: Frank, Manuela and our four legged family member Emmy.

Frank: born ’63, certified master title in car and motorcycle img_4951repair and suspension specialist has become a real “know it all” over the years. Motorcycle racing, engines and suspensions and working on the race tracks around the world had been his passion for almost all his life but that passion has been added on to by a growing love for everything related to wood and the interest in off-grid living.

at-rosedale-1Manuela: born ’63, I’m originally a certified foreign language secretary…..who’s destiny changed when my first boyfriend forbid me to get a motorcycle license…..yeah sure……five weeks later I had the license and got rid of the guy 😉 That was also the beginning of a passion for motorcycles and racing where I then spent the next 25 years working as a tire and fuel technician and organizing race teams and events. But sometimes you need to follow new goals and those where found in working with my therapy dog and finding freedom in mother nature and creative woodworking.

alberta-lake-louise

Emmy: born ’09 and a “role model” Bullmastiff………life motto: “why walk, when we can take the car”…..but you can’t stop her when it’s about her job as a therapy dog……..she loves it !

For those of you who might want to know a little bit more about our journey up to this point…

I, Ela, am a child of German immigrants, born in Ontario who moved back to Germany age 10. We had always moved around a lot so I think I was infected with the “restless virus” since birth J

Frank on the other had moved to Australia with his parents and sisters age 5 where they lived for 5 years until moving back to Berlin/Germany where they had originally come from…………so there too…..the “restless virus” 😉

As we both rode motorcycles we met through friends and married in 1988.

We had several different jobs until opening up our own motorcycle workshop……and besides that Frank started racing and I was his mechanic.

5 years( and more crashes than I could count) later we had to admit that Frank wouldn’t become the next “Kenny Roberts” and decided to finally be smart for once and stop racing………but being addicted to the adrenalin and the bikes …….we decided to let our hobby become our job.

20080624_234431_20080625111811_JWIE2289

We spent 25 exciting, event- and stressful  but unforgettable years around motorcycles and racing…..not a minute we’d want to miss………..but eventually you get to a point where you have to decide how things will go on.

Having had a cottage in Nova Scotia already where we had  planned on retiring one day…….well that day came sooner then we thought so we moved there in 2010.

9 Haus von vorn

As I have dual citizenship we did still have to get all the paperwork done that Frank needed but within a short time he got his “Permanent Resident Card” and we were in a little bit of a rush then only having 10 month to give up our old life, sell and pack what we needed and start our journey to our new life in Nova Scotia.

We spent five incredible years but because of some family issues we decided to move closer to Germany again……but not being able to find a property in Germany where we could live with the same freedom we had in Canada (at least nothing we could have afforded)……we switched to plan B and moved up to north Sweden only 400 km below the arctic circle….in the summer 24 hours daylight and in the winter only 4 hours……….but with the most spectacular northern lights !!!

2 Blick vom gefrorenen See auf den Hof 2

We bought an over 100 year old farm on a lake with 23 ha of wood……it was beautiful……but the farm needed a total makeover and we worked nonstop for one year to build it up again while trying to save the old charm of the century building.

In the meantime the family issues had resolved themselves, the farmhouse was starting to look really nice, we had great Swedish neighbors and things could have been finally settling down for us after being there for almost one year……until one evening Frank and I sat by the fire and131 Lagerfeuer

He asked :“ Are you happy here?”

I said: “Well, it’s a nice place and it’s not so bad….but I don’t know…” ……..(remember the “restless virus;-))

So he asked: “And where would you like to go ?”

And I  said: “Home”

He turned around and looked at me and just said: “Well, then you better start ordering a container again”

The funny thing is………the question didn’t even occur where “Home” would be…….it was just clear that it was Nova Scotia !!

Nobody thought that we’d make it happen…..but the farm sold within a week and so it happened to be not even 1 ½ years later that we were loading our stuff in a container again off to a new adventure…… and an adventure it would be as this time we’d move into complete uncertainty and start our lives over again……

…..because the only thing we owned when we arrived in August 2016 was a 50 acres wood lot on a little lake, 3 km off the main road, with nothing on it but trees, trees, trees.

No one else lives up there and it really is the middle of nowhere, there’s a tight, narrow, winded path that leads up there which often is partially flooded and four wheel drive is a necessity …….but it’s exactly what we were looking for and the place where we want to pursue our dream of building our own log home in the middle of nature and enjoying a freedom we couldn’t find anywhere else.

If you would like to join us on this journey….

laugh with and about us…..see which surprises our every day life holds for us….learn with us (as most of the time we really don’t have a clue what we’re doing 😉 ) and maybe get inspired to live outside the box yourself

……..be our guest !!!  And if you have ideas or anything else you’d like to share…..we’d love to hear from you !!

And as some of you might still not understand why we would want to do something like this……
It’s living a dream……and you should never wait to do that…..

because life is too short to waste a minute !

Here our first blog post starts

IMG_2514


Deutsche Version

 

cropped-restless_roots_logo_web.png

….das sind wir, Frank, Ela und unser vierbeiniges Familienmitglied Emmy !

Frank:  img_495163er Bj, eigentlich KFZ -und Motorradmechanikermeister, aber ueber die Jahre zum autodidaktischen “know it all” mutiert. Ob Motoren oder Fahrwerke,Motorraeder und der Rennsport waren sein Leben…….die sich dann mit der wachsenden Leidenschaft fuer alles was mit Holz zu tun hat, abgewechselt hat

Ela:  at-rosedale-163er Bj. Ich bin eigentlich Fremdsprachensekr-taerin. Der erste Freund Verbot mir den Motorradfuehrerschein zu machen……da hatte ich 5 Wochen spaeter den Schein und war den Freund los. Ab da waren Motorraeder und der Rennsport fuer 25 Jahre mein Leben. Irgendwann braucht man aber ein neues Ziel und das finde ich in der Natur und den Holzarbeiten.

Ememmy-als-etmy: ’09er Bj. und ihres Zeichens typischer Bullmastiff …..Lebensmotto: “Warum laufen, wenn ich auch mitfahren kann”…….aber wenn es um ihren Job als Therapiehund geht……..da ist sie nicht zu bremsen !

Fuer einen Internet Dummy wie mich, ist einen Blog zu starten, eine echte Herausforderung ……..aber nun ist der Anfang gemacht und es gibt kein Halten mehr  🙂

Warum wir uns entschlossen haben, diesen Blog zu starten……….

Nachdem unser Leben bisher auch nicht gerade “alltaeglich” verlaufen ist, haben Freunde und Bekannte, die ich mit e-mail updates auf dem Laufenden gehalten habe, immer wieder bemerkt, dass unsere Art zu Leben und Dinge anzugehen, etwas ist, was auch anderen interessieren und inspirieren koennte………..nun ja……….und da sind wir nun !

Die Kurzfassung bisher:

Ich, Ela, bin ja ein Kind deutscher Auswanderer (nach Canada, wo ich geboren wurde) und dann Rueckwanderer nach Deutschland (da war ich zehn). Wir sind schon damals immer viel umgezogen und so hat sich scheinbar der “Unruhevirus” schon bei mir im Blut befunden.

Frank, als 5jaehriger mit seinen Eltern und zwei Schwestern, hat es fuer 5 Jahre nach Australien verschlagen und die sind dann auch alle wieder zurueck ins heimatliche Berlin gezogen…….also auch da…….”Unruhevirus” vorhanden.

Wir lernten uns spaeter ueber die Motorraeder kennen und haben 1988 geheiratet, haben etliche Berufswechsel durchgemacht, bis wir dann unsere eigene Motorradwerkstatt eroeffnet hatten………aber, das war nicht genug, also nebenbei noch mit dem Motorradrennsport angefangen.

Als wir fuenf Jahre spaeter feststellten, dass Frank (er fuhr, ich schraubte) zwar alle Kiesel, die in der Sachskurve lagen schon einmal im Mund hatte, aber nicht das “hatte”, was es noetig gehabt haette, der naechste “Kenny Roberts” zu werden, beschlossen wir (ausnahmsweise mal), dass naechst Vernuenftige zu tun, die Lederkombi an den Nagel zu haengen und stattdessen das Hobby zum Beruf zu machen.

20080624_234431_20080625111811_JWIE2289

Nach 25 ereignisreichen, aufregenden und supertollen Jahren im Motorrad- und Motorradrennsportbereich, kam ein Punkt, an dem wir ueberlegen mussten, ob wir weitermachen, oder etwas aendern wollten.

9 Haus von vorn

Wir hatten bereits vorher ein  Haeuschen in Nova Scotia, wo wir uns eigentlich “spaeter” zur Ruhe setzen wollten und so wurde dann aus “spaeter” dann halt 2010.

Da ich beide Staatsangehoerigkeiten hatten, mussten wir zwar noch immer durch einen Papierkrieg gehen, dem man keinen Asylanten wuenscht, aber innerhalb kuerztester Zeit hatte Frank die begehrte “Permanent Resident Card” und wir noch 10 Monate Zeit, alles zu verkaufen und aufzuloesen, einen Container zu organisieren und uns auf den Weg zu machen.

Wir hatten dann fuenf tolle Jahre in Nova Scotia verlebt, auf die ich in anderen Beitraegen naeher eingehen werde, aber wir wollten dann aus familiaeren Gruenden wieder dichter Richtung Deutschland zuruek, aber konnten dort nichts finden, wo wir aehnlich frei wie in Canada leben konnten, bzw das, was in Frage kaeme, nicht leisten konnten.

2 Blick vom gefrorenen See auf den Hof 2

Also, Plan B, ab nach Schweden (auch eine laengere Geschichte) ……Nordschweden…….Sommer 24 Std. Tageslicht, Winter 4 Std. ….aber dafuer unglaubliche Nordlichter !!

Dort einen Hof gekauft, der ueber 100 Jahre alt war, aber mit  23 ha Wald und am See …..was will man mehr……knapp ein Jahr geackert und gebaut und renoviert (die familiaeren Gruende hatten sich zwischenzeitlich erledigt….nee, nee, keiner tot, alles gut!), Spass gehabt, viel dazu gelernt und erlebt und eines Abends  beim Lagerfeuer gesessen und

131 Lagerfeuer

Frank fragte: “Bist Du hier eigentlich richtig gluecklich ?”

Ich sagte”Ist nicht schlecht hier, aber auch nicht so der Hit”

Frank dann: “Und wo wuerdest Du gern hin ?”

Ich: “Nach Hause”

Er: “Na, dann bestell mal einen Container”

Es stellte sich bei uns beiden gar nicht die Frage, wo “nach Hause” waere…….es war einfach klar…….Nova Scotia !

Der Verkauf des Hofs war, entgegen aller gutgemeinten Meinungen (sowas verkauft sich hier oben nicht so schnell, da sitzt ihr bestimmt Jahre drauf rum), dann innerhalb von einer Woche verkauft.

Keine 1 1/2 Jahre spaeter waren wir also wieder dabei einen Container zu packen und uns mit Sack und Pack auf den Weg ins Ungewisse zu begeben…..

….denn diesmal hatten wir nur ein 20 ha Grundstueck (welches ich nur von Fotos kannte) am See gekauft.

Nichts drauf, ausser Baeume, Baeume und noch mehr  Baeumen.

Aber…..3 km von der Strasse ab, kein Mensch sonst an dem See und die halbe Uferfront gehoert zu unserem Grundstueck ……der Traum von Natur pur !!!

Am 20. August 2016 sind wir angekommen…..und ab diesem Zeitpunkt moechte ich diesen Blog fuehren und hoffe, ein paar Menschen damit zu unterhalten, zum Kopfschuetteln zu bringen, aber vorallem darin zu bestaerken nicht ihre Traeume vor sich herzuschieben………..life is too short to waste a minute !

Hier gehts zum ersten Eintrag 27.10.2016 seit Ankunft

IMG_2514