June 17. 2018 – Who Knew Logs Shrank That Fast !

Hier geht’s zur deutschen Version

IMG_8487

A warm welcome to you all 🙂

Hope your week was as great and sunny as ours was !! For us that meant that we could make some outdoor progress and where surprised on what we found out !

Porch Work

As said in last weeks’ post we decided to work on finishing the porch as we can’t get the shingles on the roof before that’s done.  The two missing logs had gotten a rough cut last year but were still sitting on the ground. So Frank just sanded them quickly and then the fun part started……wedging the backhoe between the house and the stone wall and trying to get the first log up.

He was in the backhoe lifting and trying to avoid hitting the posts, while I was on the ground trying to get the log into the right position pulling on a rope and pointing directions and he couldn’t really see where to lift….not that easy especially while trying to take photos 😉

As the arm of the backhoe didn’t extend far enough we had to set it right on the edge of the post which almost gave me a heart attack, when wind hit and the whole thing started shaking while Frank tried to push it in place by hand !

But all went well and then came the tricky part standing on the top of the ladder with the chain saw and cutting the two logs that they’d match without a gap…..and without cutting into the post! But, one of us on each side watching out and all went well.

Setting the corner one was a little more challenging, but after some up and down and rearranging the straps, we got that up too

And Frank just had to cut the corners strait

And that was it and we were really happy that all had gone so well and we were done…….so we thought!

IMG_8506.JPG

We talked about how long it might take for the logs to start setting/shrinking as it’s not even 8 month since we set the last one last year. So, we measured the height of the house and the posts with the roof already on them…..and just to make sure, measured again…. and again…..and were completely stunned to see that the house had already set 1 ½ inches !!! So the posts were already way to high and had to be lowered immediately before the house might set further and start to tear off the porch roof as the posts that the end of the boards sit on will not shrink ! Lowering the posts isn’t a problem as Frank just had to readjust the bolts

But the last log we had just set on top, was on a block which we had cut to the height it had before….so what could we do without having to lift the whole log again, now that we had just laid and fitted it nicely… well, you take a scaffold, a piece of log on top and on top of that put a jack, lift up the log, loosen the screws, pull out the block, attach that to a piece of lumber, which you attach to a crane, do a rough resize with the chainsaw and then shave it down to the right height…….no, nothing Union approved….but it worked 😉

So now the corner is all set’n done and next step is to figure out how we’re going to set those huge corner beams…..as it seems we’ll have to cut off a corner of the roof to make that possible….we’ll keep you posted how that goes 😉

IMG_8531IMG_8533

Animal of the week

I couldn’t believe that I managed to get Frank and a hummingbird on one photo at the same time….and is it just me or do they seem to dance a pas de deux 😉

IMG_8505

Coming to the End

Another week comes to an end and we hope you’ll have a wonderful weekend and see you again next week !!

IMG_8486

Take care and all the best from us to you 🙂 !!


Deutsche Version

17. Juni, 2018 – Wer Haette Gedacht, Dass Baumstaemme So Schnell Schrumpfen !

IMG_8487

Ein ganz herzliches Willkomen Euch Allen 🙂

Wir hoffen, Ihr hattet auch so eine tolle, sonnige Woche!! Das hat dann fuer uns auch bedeutet, dass wir gut draussen vorangekommen sind und dabei auch etwas Ueberraschendes festgestellt haben!

Terrassenarbeiten

Wie im Blog von letzter Woche schon erwaehnt, hatten wir uns entschieden, die noch fehlende Terrassenkonstruktion fertigzumachen, weil wir sonst auch nicht die Dachschindeln setzen koennten. Frank hatte letztes Jahr noch die zwei fehlenden Auflagestaemme grob angeschnitten und hat sie nun nur nochmal geschliffen und dann konnte der “Spass” schon losgehen….erstmal den Bagger zwischen Haus und der Steinwand reinmanoevrieren, in Position bringen und dann versuchen den ersten Stamm hoch zu bekommen.

Frank hob ihn also an und versuchte dabei die ja bereits stehenden Posten nicht umzuhauen, waehrend ich am Boden mit einem Seil, der am Stamm befestigt war, versuchte, diesen in Position zu ziehen, Frank Handzeichen zu geben, weil er ja nicht sehen konnte ….und dabei (natuerlich ganz wichtig )Fotos zu machen  😉

 

Da der Baggerarm nicht weit genug ausfahren konnte, konnten wir das eine Ende nur auf der Kante vom Pfosten auflegen und ich bekam fast einen Herzinfarkt, als eine heftige Windboe die ganze Konstruktion zum Wanken brachte, waehrend Frank dabei war zu versuchen, den Stamm per Hand rueberzudruecken!

Aber, alles ging zwar gut, aber der wirklich wackelige Teil kam erst noch, als Frank oben auf der Leiter stand und versucht hat mit der Kettensaege die Staemme an einander anzugleichen, ohne dabei den Pfosten mit anzusaegen!  Aber, mit jedem von uns auf einer Seite zum Aufpassen, ging alles gut 🙂

Den letzten Stamm auf der Ecke aufzulegen, war dann doch etwas schwieriger, aber nach einigem Auf und Ab und Hin und Her, war er dann auch endlich da, wo er hin sollte.

Dann wieder die Seiten angepasst …

Das war’s….und wir waren dann froh, dass alles ziemlich glatt gelaufen war und wir dies auch abhaken konnten……..naja, das dachten wir wenigstens !

IMG_8506

Wir unterhielten uns dann noch darueber, wie lange es wohl dauern wuerde, bis die Staemme wirklich messbar anfangen wuerden, sich zu setzen und “schrumpfen”, da es ja noch nicht einmal 8 Monate her ist, seit wir den letzten Stamm gesetzt hatten. Naja, so rein aus Spass, haben wir dann einfach mal die Hoehe vom Fussboden zur obersten Stammkante gemessen und die Hoehe der Pfosten, wo das eine Terrassendach so aufliegt und das ja logischerweise auf gleicher Hoehe mit dem Hausdach lag…..wir haben also den Einen gemessen, dann sicherheitshalber den Naechsten und so, um ganz sicher zu gehen, noch einen………und wollten es nicht glauben, aber das Haus hat sich schon um sage und schreibe 3,7 cm gesetzt !! Hoert sich vlt. nicht nach viel an, aber da die Pfosten noch auf derselben Hoehe waren, wie vorher, hiess das, dass das ganze Vordach bereits an der Kante hoeher stand, als das Haus ! Wir haben natuerlich geguckt, ob sich irgendwas verschoben hatte, aber alles sass noch wie’s sollte und Frank hat sich gleich an die Arbeit gemacht, die Pfosten zu senken, was durch die Verschraubung auf der sie stehen, recht einfach ist

Bei den Staemmen, die wir allerdings gerade gesetzt hatten, sah das etwas anders aus, da der letzte auf einem Block auflag, extra um die gleiche Hoehe mit dem Aussenpfosten zu haben….tja, der musste natuerlich auch gesenkt werden, aber eigentlich haetten wir ihn dazu wieder komplett abbauen muessen und gerade hatten wir ihn endlich so schoen gesetzt und zugeschnitten bekommen……was nun tun ?! ….Loesung: Man nehme ein Geruest mit einem Laufbrett (mehr haben wir nicht 😉 ), plaziere dort einen Baumstammabschnitt, auf den stelle man einen Wagenheber und gleiche alles mit Holzstueckchen aus, weil es ja ziemlich wackelt, damit hebt man dann den Stamm an, versucht die Schrauben, mit denen man den Block festgeschraubt hat, zu loesen und hofft dabei, dass die Konstruktion haelt, da sonst die Hand dazwischen ziemlich zermalmt werden wuerde, zieht dann den Block raus, misst und zeichnet an, wie viel weg muss, schraubt besagten Block an ein Brett, was man mit Schraubzwingen an dem Kran festmacht, um es mit der Kettensaege grob durchzuschneiden, legt dann das Brett hin und fraest mit der Kettensaege alles fein runter bis auf den Strich…..dann alles wieder rauf, Wagenheber runter, der Stamm faellt dann schon von allein und zack fertig, Ende im Gelaende 😉 …..naja, nicht gerade entsprechend der UVV (Unfallverhuetungsvorschriften) oder nach Gewerkschaftsmassstab…..aber, das war bei uns bisher noch nie der Fall… glaube ich 😉

So, nun da die Staemme und Pfosten wirklich alle stehen, muessen wir nur noch herausfinden, wie wir diese riesigen Eckbalken am besten setzen, denn so wie’s z Z aussieht, werden wir doch eine Ecke vom Dach herausschneiden muessen, damit das klappt……..wir halten Euch natuerlich auf dem Laufenden 😉

IMG_8531IMG_8533

Tier der Woche

Ich konnte mein Glueck nicht fassen, dass ich Frank und einen Kolibri zugleich auf ein Foto bekommen habe…..und bin das nur ich, oder sieht es so aus, als wuerden die beiden ein pas de deux tanzen 😉

IMG_8505

Wir kommen zum Ende

Wieder eine Woche die zuende geht und wir hoffen, dass Ihr ein tolles Wochenende habt und wir uns dann naechste Woche wiedersehen !!

IMG_8486

Macht’s gut und alles Liebe von uns an Euch 🙂 !!