Mar. 24, 2019 – Spring Awakening

Hier geht’s zur deutschen Version

IMG_2973

Hello Together,

We hope you’re all doing well and had a good time ! We are almost our old selves again and have no excuse anymore to spend the days on the couch 😉

Despite springtime approaching we’re still fighting with ice

and now also some partial flooding due to some severe rainfalls. Must be a good season for Maple syrup though as night time temperatures are still in the minus double digits.

The above are some photos from our old place, where we did make our own syrup and yes, birch water is really good and easy to get too. We did that in 2017 when we lived in Sweden

IMG_4279 - Copy

In the house we finally got our kitchen counter tops all set and done and I just love the space……not so much for cooking but it’s perfect to spread out while making candles and soaps 😉

Although, as we’re not getting a dining table soon, Frank built me a work space in that spot instead and I could finally get my crafts organized and can really start working !

IMG_3013

By the way……….we had the building inspector here and after a thorough check , he decided we were good to go and issued our “Occupancy Permit”  🙂 !

IMG_3017

As Franks still had to do some plowing and was busy with some other jobs  there’s not much so show what happened otherwise, so I’ll not bother to get into details.

He is busy though helping me cutting wood as I’ve signed up for a couple of spring fairs, starting with the “ Handmade Market & Easter Fair” in Lunenburg on April 13th.

We’re also really happy  (and a bit proud) having been accepted to the “Maritime Makers Spring Market” in Mahone Bay as this is an event where you have to apply and we’ve been chosen out of 160 applicants for one of only 80 vacant spaces.

So, you can imagine that besides everything else going on we’re hitting the “pedal to the metal” got get prepared properly …..and here a sneak peak of only a couple of things we’re making…..even started to make felted soap as an addition to our new soap collection

IMG_2979

Wall candle holders

“Gemstone” soap

Candle holders…..finishing decoration is still missing

IMG_3028

“Easter Bunny” soap

Twine Easter egg hangers

IMG_3030

And much more is in progress 😉

But although there’s so much going on, we still take our time to go out for a walk and Mother Nature never disappoints 😉

IMG_2850IMG_2882IMG_2901IMG_2889IMG_2855IMG_2840IMG_2854IMG_2983IMG_2906IMG_2996IMG_2981IMG_2972

Coming to the End

Yeah, this post was a bit different and as we’re not too sure right now how progress on the inside of the house will go on, we decided to get back to you in two weeks, hoping to have something to show then.

So, we wish you all only the best and even if it might be hard to take a break….don’t forget…..life’s too short to waste a minute………so enjoy the best you can!

IMG_2998

All the best from us to you….. your restless-roots


Deutsche Version

24. Maerz 2019 – Fruehlingserwachen

IMG_2973

Hallo Zusammen,

Wir hoffen, dass Ihr eine gute Zeit hattet und es Euch gut geht !! Wir sind soweit wiederhergestellt und haben nun keine Entschuldigung mehr den ganzen Tag auf der Couch zu verbringen 😉

Obwohl der Fruehling auf dem Weg ist, haben wir noch immer mit Eis zu kaempfen

und nun auch noch teilweisen Ueberschwemmungen  wegen Starkregens zu kaempfen. Muesste allerdings ein gutes Jahr fuer Ahornsirup werden, da die Nachttemperaturen noch immer im doppelstelligen Minusbereich liegen und das laesst “die Saefte fliessen”

Das oben sind Photos von unserem alten Haus, wo wir unseren Ahornsirup selbst gemacht haben …. und ja, auch Birken kann man super “Zapfen”, wie hier 2017 in Schweden !

IMG_4279 - Copy

Im Haus haben wir nun endlich die Kuechentresen alle fertig eingebaut und ich liebe den Arbeitsbereich, nein, natuerlich nicht zum Kochen, sondern nun kann ich mich endlich richtig beim Kerzen- und Seifemachen ausbreiten 😉

Obwohl, da es noch eine Weile dauern wird, bis wir mal einen Esstisch haben werden, hat Frank mir nun auch noch einen provisorischen Arbeitsplatz an der Stelle aufgebaut und ich konnte nun endlich meine ganzen Sachen ordnen und “richtig” Arbeiten :-)!!

IMG_3013

Uebrigens war unser Bauinspektor hier und hat nach gruendlicher Besichtigung entschieden, das alles im gruenen Bereich ist und uns unsere endgueltige Bescheinigung zur Bauabnahme ausgestellt 🙂 !

IMG_3017

Frank war zwischendurch immer nochmal mit Schneeschieben und ein paar anderen Jobs beschaeftigt und so werden wir Euch nicht weiter mit Nichtigkeiten langweilen.

Allerdings hat er noch einen “Nebenjob” bei mir, naemlich reichlich Holz zuschneiden, da ich fuer ein paar Fruehlingsmaerkte angemeldet bin und der erste (Handmade Market & Easter Fair) am 13 April in Lunenburg stattfindet.

Wir sind ausserdem ziemlich gluecklich (und auch etwas Stolz) fuer den “Martime Makers Spring Market”  (der in Mahone Bay stattfindet) angenommen worden zu sein, denn fuer diesen Markt muss man sich bewerben und wir sind aus 160 Bewerbern fuer einen der begehrten 80 Plaetze, akzeptiert worden.

Ihr koennt Euch also vorstellen, dass wir nun Gas geben muessen, um rechtzeitig alles vorbereitet zu bekommen. Ist auch ungewohnt, da wir sonst immer nur an Weihnachtsmaerkten teilnehmen und nun doch unser Programm anpassen muessen…….hier mal ein kleiner Vorgeschmack, was wir gerade so machen………ist auf jedenfall farbenfroh 😉  und zur Seife kommt auch noch “gefilzte Seife” hinzu….mal sehen, wie die Anklang findet:

IMG_2979

Wandkerzenhalter

“Edelstein”Seife…….oder auch gern “Hariboseife” genannt 😉

Kerzenhalter……allerdings noch nicht fertig dekoriert !

IMG_3028

“Osterhaeschen” Seife

Jutezwirn Ostereier

IMG_3030

Und es ist noch vieles Mehr in Arbeit!!

Obwohl wir im Augenblick auf “tausend Hochzeiten tanzen”, nehmen wir uns noch immer die Zeit um uns auf unseren Spaziergaengen von Mutter Natur “verwoehnen” zu lassen

IMG_2850IMG_2855IMG_2882IMG_2901IMG_2854IMG_2840IMG_2889IMG_2996IMG_2981IMG_2983IMG_2906IMG_2972

Wir kommen zum Ende

Ja, dieser Blog war etwas anders als sonst und das wir im Augenblick noch nicht wissen, wie und wann wir im Haus weitermachen, haben wir uns entschieden, uns erst wieder in zwei Wochen zu melden und hoffen, dass es dann auch wirklich mal etwas zu zeigen gibt!

So bleibt uns im Augenblick also nur, Euch Allen eine gute Zeit zu wuenschen und hoffen, dass Ihr, auch wenn der Alltag stressing ist, Euch hin und wieder mal eine Minute nehmt um durchzuatmen, denn….das Leben ist zu kurz, um auch nur eine Minute zu verschwenden…. Also, macht das Beste daraus !

IMG_2998

In diesem Sinne, lasst Euch nicht unterkriegen …. Eure restless-roots

 

Mar. 10, 2019 – The Thing about Plans….

Hier geht’s zur deutschen Version

IMG_2754

Hello Together !

Hope you’re all doing well and had a happy, healthy and successful week ! With us ….we couldn’t agree more with John Lennons’ saying

“Life is what happens to you when you’re making plans” 😉

House

Plans we had : so many 🙂

Accomplished : none 😦

Due to two weather systems that came through Frank was out for almost three days removing snow. So glad we have the Fisher V-Plow that cuts through like a knife

And although Frank clears at least 150 ft. to both sides of our mail box, the guy who plows the main road managed to “kill” it …..another nuisance after them not plowing at all for three days!!

But there’s also still a lot of shoveling to do and we’re just so glad our solar panels are on a ground mount system…….how do you clean them when they’re up on the roof ?

It was quite the amount of snow that came down and buried everything

And while shoveling it was that we noticed what we hadn’t really realized before…..the ice buildup under the snow was already so high that it started not only to lift the step in front of our house, but also had started to lift and angle the structure of the porch !

IMG_2766

So instead of doing the work we’d planned on doing in the house, Frank got in the excavator and started digging up and removing the ice in front and putting in some trenches for water build up to drain. Only after doing that we saw that the ice was already 25 cm thick!

This slideshow requires JavaScript.

But not only did we get a lot of ice and snow lately, but on Thursday morning we had -27 degrees Celsius!

IMG_2789

It’s supposed to get warmer in the next couple of days and when all that snow and ice will start to melt….well, we better be prepared !

By the way…..this is something we saw in Sweden an think it’s a great idea….just cut off some twigs and branches (also a great way to get rid of your Christmas tree 😉 ) during the day. When the soft surface freezes over night the twigs will stick to the ground….no slipping anymore! No dirt in the house as with sand or salt and definitely better for dog paws too 😉

IMG_2728

Emmy

After really worrying about her for the past weeks, we’re more than glad to say that the antibiotics and the high dosages of Ginkgo seem to be doing the job! She’s almost her old self and we couldn’t be happier! So here the “Emmy pics” of the week

IMG_2709IMG_2691IMG_6031IMG_2711IMG_5920IMG_6040

And of course some of the other motives Mother Nature blessed us with

IMG_2693IMG_5987IMG_2720IMG_6012IMG_2722IMG_6013IMG_6033

Coming to the End

As it really seems that we’re not getting much done that could be of interest to you, we decided to give you a break and get back to you in two weeks….then hopefully with some real updates 😉

Until then take care, have fun and enjoy life !

IMG_2705

All the best from us to you – your restless-roots 🙂


Deutsche Version

10. Maerz 2019 – So ist das mit Plaenen ….

IMG_2754

Hallo Zusammen!

Wir hoffen, Euch geht’s Allen gut und Ihr hattet eine schoene, gesunde und erfolgreiche Woche! Bei uns….wir koennten nicht mehr John Lennon zustimmen, der sagte

“ ‘Leben’ ist was passiert, waehrend du Plaene machst” 😉

Haus

Plaene, die wir hatten :  ganz viele 🙂

Durchgezogen : Keine 😦

Wegen zwei Schneestuermen, die hier durchzogen, war Frank fast drei Tage mit Schneebeseitigung beschaeftigt. Zum Glueck haben wir unseren Fisher Pflug, der durchzieht, wie ein heisses Messer durch die Butter 😉

Obwohl Frank unten an der Strasse neben unserem Briefkasten immer locker 50 m zu jeder Seite extra freiraeumt, hat es der Raeumdienst trotzdem geschafft unseren Briefkasten im wahrsten Sinne des Wortes “umzuhauen” L und das, nachdem sie die hiesige Strasse (immerhin eine Strecke von ca. 15 km) drei Tage ungeraeumt gelassen haben und wir und alle anderen, die auf diesem Abschnitt leben, zusehen konnten, wie wir durch die Schneemassen kamen 😦

Aber, es gibt auch noch viel zu Schauffeln und wir sind nur froh, dass unsere Solarpanele auf einem Bodengestell montiert sind…..keine Ahnung, wie man die freimachen soll, wenn die auf dem Dach sind?!

Es war aber auch eine Menge Schnee, der da runtergekommen ist und alles begraben hat

Waehrend des Schauffelns war es dann auch, wo wir etwas sahen, was uns vorher gar nicht aufgefallen war…. Das Eis, das sich schon so weit aufgebaut hat, dass es nicht nur schon die Treppe zu unserem Haus angehoben hatte, sondern ebenso schon anfing die drei Bohlen, die das Gestell zur Terrasse vom Zwischengebaeude darstellen, hochzudruecken und seitlich zu verschieben!

IMG_2766

Also, anstatt im Haus weiterzumachen, war Frank die naechsten zwei Tage damit beschaeftigt, mit dem Bagger zu versuchen das Eis zu entfernen und ein paar Graeben zu ziehen, damit das Wasser ablaufen konnte. Erst dabei haben wir festgestellt, dass sich inzwischen eine Eisschicht von 25 cm entwickelt hatte!

This slideshow requires JavaScript.

Aber, nicht nur, das wir wieder einen ploetzlichen und heftigen Wintereinbruch hatten…..am Donnerstag morgen um 6:22 Uhr zeigte unser Thermometer – 27 Grad an!

IMG_2789

Naja, in den kommenden Tagen soll es waermer werden und wenn es dann anfangen sollte zu tauen, sind wir wenigstens vorbereitet 😉

Uebrigens ist das hier etwas, das wir in Schweden kennengelernt hatten….Zweige von Tanne (ist auch ein Weg, seinen Tannenbaum zu entsorgen 😉 ) tagsueber auf den Boden legen, Nachts frieren die Zweige dann fest und man hat einen rutschfesten Weg und umweltfreundliche Alternative zu Sand oder Salz, schleppt auch keinen Dreck mehr ins Haus und die Hundepfoten sind auch sicher.

IMG_2728

Emmy

Nachdem wir uns die vergangenen Wochen wirklich Sorgen um sie gemacht haben, sind wir nun mehr als gluecklich sagen zu koennen, dass die Antibiotika und die hochdosierte Gabe von Ginkgo ihren Dienst getan haben! Sie ist fast wieder sie selbst und wir koennten nicht mehr erleichtert sein 🙂  Hier also die “Emmy Fotos” der Woche

IMG_2709IMG_2691IMG_5920IMG_2711IMG_6031IMG_6040

Und natuerlich auch noch ein paar Motive, die Mutter Natur praesentiert hat

IMG_2693IMG_5987IMG_2720IMG_6012IMG_2722IMG_6013IMG_6033

Wir kommen zum Ende

Da es wirklich so aussieht, als ob wir zur Zeit nichts zustande bekommen was fuer Euch von Interesse waere, haben wir uns entschlossen, Euch mal eine Pause zu goennen und uns in zwei Wochen wieder zu melden….dann hoffentlich mit wirklichen Neuigkeiten 😉

Bis dahin also dann nur das Beste von uns an Euch und geniesst das Leben

IMG_2705

Eure restless-roots 🙂

Mar. 03, 2019 – Time Travel

Hier geht’s zur deutschen Version

IMG_4949

Hello Together!

Can you believe it’s already March ?! Well, hope you’re all well and things are going as planned! Something that’s not happening for us right now as we’re still kind of “off” due to the nasty cough that just doesn’t want to go 😦 So, we just do the jobs we have to do and otherwise take a lot of breaks.

Of course for that reason we didn’t get anything major done in the house that we could tell you about. This is kind of frustrating but gave us some time to watch old reruns of one of our favorite series “Timber Kings”. We’d never compare ourselves to what those guys do, but we do see some things from a different perspective now and finally understood what a lot of people told us, having accomplished a lot within these 2 ½ years since we moved back, especially only the two of us doing everything….of course only possible with the support of Emmy 😉

IMG_1238

So, as we didn’t get much done this week, we put together some photos to do a little recap of what has been going on here since Sep. 2016

We found our piece of heaven online when we still lived in Sweden and before having a road cut in, lived in a camper ½ km out on a dirt road

After having found the perfect spot we started clearing the land and got the camper in

This slideshow requires JavaScript.

We had to rush as we had only two month to get in the foundation before winter

This slideshow requires JavaScript.

Besides that we started building a shed to be able to storage all of our boxes that had arrived in a 40 ft. container from Sweden (and btw most of the boxes are still up there 😉 )

This slideshow requires JavaScript.

The camper needed a shelter as we planned to live in that during the build……and actually moved out (involuntarily) only two month ago !

Then we had to set up everything for our ground mount solar and the septic system

This slideshow requires JavaScript.

But most importantly, Frank got to cut down the trees for our future house and friends helped deliver them to our place and unload

This all happened from Sep – Dec 2016

And here a recap of the “growing house” since then until today

This slideshow requires JavaScript.

And for those of you who’d like to see a couple of videos of the build

And here our favorite video……..setting of the last log 🙂

Coming to the end

Hope we didn’t bore you with this “time travel” and see you back next week, with some real new news 😉

Until then…….enjoy life, because it’s too short to waste a minute!

IMG_2642

All the best from us to you ….. your restless-roots 🙂


Deutsche Version

03. Maerz 2019 – Kleiner Rueckblick

IMG_4949

Hallo Zusammen!

Koennt Ihr es fassen, dass es wirklich schon Maerz ist ?! Hoffen jedenfalls, dass es Euch gut geht und alles nach Plan laeuft! Etwas, das uns zur Zeit leider abgeht, denn wir haengen wegen unseres Hustens noch immer ein wenig in den Seilen 😦 So machen wir also nur, was gemacht werden muss und goennen uns ansonsten (immer noch) eine Pause.

Das ist leider auch der Grund weshalb es hier im Haus nicht weiter gross vorangegangen ist und es nichts gross zu berichten gibt. Sehr frustrierend aus unserer Sicht, aber, wir haben das Beste daraus gemacht und uns alte Folgen einer unserer Lieblingsserien “Timber Kings” angesehen. Wir wuerden uns natuerlich niemals auf eine Stufe mit dem was die Jungs da machen stellen, aber wir sehen manche Dinge inzwischen von einer neuen Perspektive und koennen ehr umsetzen, das wir von vielen Leuten hoeren, dass wir stolz auf das sein koennen, was wir in den 2 ½ Jahren erreicht haben, seitdem wir wieder hergezogen sind, besonders, da wir fast alles ja nur zu zweit machen….natuerlich immer mit Unterstuetzung von unserem Emmchen 😉

IMG_1238

Da wir diese Woche also nicht viel “vorzuweisen” haben, haben wir eine kleine “Zeitreise” zusammengestellt von dem , was hier so seit Sep. 2016 los war.

Unser Traumgrundstueck hatten wir online gefunden als wir noch in Schweden lebten und als wir umzogen, haben wir ½ km vom Grundstueck entfernt auf einem Sandweg in unserem Wohnwagen gewohnt, bevor wir einen Weg reinschneiden konnten.

Nachdem wir dann den richtigen Fleck gefunden hatten, ging’s los die Stelle freizuschneiden und den Wohnwagen erstmal reinzubringen.

This slideshow requires JavaScript.

Wir mussten uns dann ziemlich ranhalten, denn wir wollten unbedingt noch das Fundement fuer’s Haus reinbekommen bevor der Winter kam und hatten nur noch zwei Monate Zeit

This slideshow requires JavaScript.

Nebenbei musste noch der grosse Schuppen gebaut werden, damit unser ganzes Umzugsgut untergebracht werden konnte, das auch in der Zwischenzeit in einem 12 m Container aus Schweden angekommen war (uebrigens sind nun 2 ½ Jahre spaeter fast alle Kisten immer noch verpackt dort untergebracht 😉 )

This slideshow requires JavaScript.

Der Wohnwagen brauchte auch einen Unterstand, da wir ja dort waehrend der Bauphase Sommers wie Winters, wohnen wollten……..und eigentlich erst auch wirklich erst Sylvester 2018 (notgedrungen) ausgezogen sind

Dann musste noch alles fuer das Gestell der Solarpanele und des Abwassersystems vorbereitet werden

This slideshow requires JavaScript.

Aber, am Allerwichtigsten war, dass Frank jemanden gefunden hat, der genau die 15 m hohen roten Kiefern hatte, die er fuer den Bau haben wollte. Diese mussten dann ganz flott gefaellt werden und dank der Hilfe von Freunden dann zu uns transportiert und abgeladen wurden, damit wir die waehrend des Winters dann schaelen konnten.

This slideshow requires JavaScript.

All das oben genannte fand dann vom Sep – Dez 2016 statt

Ab 2017 ging es dann richtig mit dem Bau los und hier eine kleine Zusammenfassung vom ersten Stamm bis zum heutigen Tag

This slideshow requires JavaScript.

Fuer diejenigen unter Euch, die vlt. noch ein paar Videos vom Bau sehen wollt….

Und hier uns “Lieblingsvideo”….Setzen des letzten Stammes 🙂

Wir kommen zum Ende

Hoffentlich haben wir Euch mit diesem Rueckblick nicht gelangweilt und wuerden uns freuen, Euch naechste Woche wieder begruessen zu duerfen……dann hoffentlich wirklich mit ein paar Fortschritten!

Bis dahin, geniesst das Leben, denn es ist zu kurz um auch nur eine Minute zu verschwenden!

IMG_2642

Nur das Beste von uns an Euch…..Eure restless-roots

Feb. 24. 2019 – Forced Break

Hier geht’s zur deutschen Version

IMG_2580

Hello Together !

Hope you had a good week and are doing well ?!  Today we’re going to keep it short because we’re flat on our backs. It started last weekend and since then we’re coughing and sneezing our way through the day.

What was going on

What a shame as we didn’t get to do half the things we wanted to….neither here in the house, nor with our friends who left on Thursday back to Berlin. More the opposite…..they were taking care of us. Jens who is not only an exceptional photographer, but also a great cook prepared a wonderful bear stew for us. He had always wanted to try bear meat and friends of ours just seemed to happen to still have some in there freezer from one they shot last year. Was a first for us too and I never would have thought that it’s so tender and delicious! Thanks for that Jens!!

And when we ran out of firewood he and his son Tilman came over and filled up our stack on the porch….and what was the thank for that……he slipped on the ice and hit the trailer with his cheek leaving a huge bruise 😦 So much for no good deed stays unpunished !

We had problems opening one of our big glass sliding doors. Frank still didn’t feel good but wanted to check what was going on. We have the gaps above the doors and windows so the logs can still shrink and when he checked the temporary insulation we had wrapped around a board and stuck into the gap so that the wind wouldn’t blow through, was now wedged in so tight that we didn’t get it out anymore and of course it was pushing down on the door frame making it so hard to open it! So we had to cut the board to get it out and just replaced it with insulation…..never thought that the wood would shrink so much in the winter!

Weather

My did we have some cold weather and finally also some snow………I only got out on a few short trips with Emmy (who’s not doing much better, but also not worse……which is good enough for us) but we did manage to get some nice photos……hope you like them

IMG_2586IMG_2520IMG_2524IMG_2532IMG_2570IMG_2550IMG_2554IMG_2561IMG_2522IMG_2571IMG_2515

Coming to the End

The coughing is really stressful on the body and I’ve been to the hospital just to make sure it’s not a pneumonia (as I have asthma that’s always a bummer), but it’s only a Bronchitis. Frank and I’ll take it easy for another couple of days………..and if it wasn’t for the coughing this is almost like a vacation 😉

Anyhow, hope you are all healthy and can enjoy a nice relaxing weekend as well!

IMG_2598

Hope to see you next week with some real news and until then……….all the best from us to you 🙂


Deutsche Version

24. Feb. 2019 – Zwangspause

IMG_2580

Hallo Zusammen!

Hoffe, Ihr hattet eine gute Woche und es geht Euch gut?! Wir werden’s heute kurz machen, da wir flachliegen L Es fing letztes Wochenende an und seitdem Husten und Niesen wir uns so durch den Tag.

Was so los war

Welch Schande, denn wir haben nicht einmal die Haelfte dessen geschafft, was wir uns vorgenommen hatten….weder hier im Haus, noch mit unseren Freunden, die nun am Donnerstag wieder nach Berlin zurueck sind. Ehr das Gegenteil….sie haben sich um uns gekuemmert. Jens, der ja nicht nur ein bekannter Fotograf, sondern auch ein ausgezeichneter Koch ist, hat uns ein superleckeres Baerenragout gekocht! Er wollte schon immer mal Baerfleisch probieren und Freunde von uns hatten noch Fleisch im Tiefkuehlfach von einem, den sie letztes Jahr erlegt hatten. Fuer uns war es auch ein Novum und wir haetten nie gedacht, das es so zart und lecker sein wuerde! Vielen Dank jedenfalls Jens!!

Als wir dann auch noch unser Feuerholz im Haus aufgebraucht hatten, kamen er und sein Sohn Tilman an und haben unseren Stapel wieder aufgefuellt……und was war der Dank dafuer…….Jens ist auf dem Eis ausgerutscht und mit der Wange auf dem Anhaenger aufgeschlagen, was eine ziemliche Beule ergeben hat…..und wieder bestaetigt es sich…….keine gute Tat bleibt ungestraft ! Trotzdem……Danke auch dafuer Ihr Zwei 😉 !

Wir hatten in letzter Zeit Probleme eine unserer grossen Glasschiebetueren zur Terrasse zu oeffnen. Frank war zwar gar nicht gut, aber, er wollte unbedingt wissen was los war. Wir haben ja die Oeffnungen ueber Tueren und Fenstern, weil die Baumstaemme ja noch immer schrumpfen und als er die provisorische Isolierung, die wir einfach um ein Brett gewickelt und in den Spalt gestopft hatten, damit es nicht so durchzieht, rausziehen wollte, ging das nicht. Wir haetten nie gedacht, dass das Holz auch im Winter so schnell schrumpfen wuerde…….naja, jedenfalls mussten wir die Isolierung abreissen und dann das Brett durchsaegen, weil es nicht ruecken wollte! Kein Wunder, dass bei dem Druck auf den Rahmen die Tuer kaum zu oeffnen war! Jetzt ist jedenfalls nur Isolierung drin und alles flutsch wieder 😉

Wetter

Man, oh man, war es teilweise kalt und windig diese Woche und es gab sogar mal Schnee…..Ich bin wegen der Husterei nur immer mal auf kurzen Trips mit Emmy (der es uebrigens nicht viel besser, aber auch nicht schlechter geht………und damit kommen wir alle klar 🙂 ) unterwegs gewesen, aber wir haben ein paar Fotos aufgenommen und hoffen, dass sie Euch gefallen

IMG_2586IMG_2520IMG_2532IMG_2561IMG_2570IMG_2550IMG_2524IMG_2554IMG_2522IMG_2571IMG_2515

Wir kommen zum Ende

Das staendige Husten geht wirklich an die Substanz und ich war auch sicherheitshalber kurz im Krankenhaus um sicherzugehen, dass es keine Lungenentzuendung ist (da ich Asthma habe, brauche ich das dann nicht auch noch), aber es ist nur eine Bronchitis. Wir werden es also noch fuer ein paar Tage ruhig angehen und ganz ehrlich…..wenn nicht die Keucherei waere, dann waer das wie Urlaub 😉

Naja, wir hoffen jedenfalls, dass Ihr alle gesund und munter seid und ein schoenes Wochenende geniessen koennt!

IMG_2598

Waere schoen, Euch naechste Woche hier wiederzusehen und bis dahin ……alles Liebe von uns an Euch 🙂

Feb. 17, 2019 – Taking Life Step by Step

Hier geht’s zur deutschen Version

IMG_2395

Hello together!

Hope you’re all doing well and we were really overwhelmed by all the kind words and wishes that you sent for Emmy! Thank you all so much !!

Emmy

Well, we’d gone to a vet afterwards and he saw the issue, but had no idea what it could be, only said it was neurological and could be caused by a brain tumor. My idea of a new breakout of the Lyme and suggestion to try with antibiotics as the symptoms are similar to those she had two years ago, were shut down by him informing me that that would only happen in humans not in dogs.

A few days later I had an appointment with another vet who knows her for almost 9 years and does amazing chiropractic on her. She diagnosed that the vertebra wasn’t aligned correctly anymore and worked on her for almost two hours. Unfortunately next day things were even worse and after I called her an told her, I also mentioned (as before) that I still have a feeling that we should try an antibiotic on her. Not that I’m fond of the “stuff” but sometimes it has to be.

Well, after giving it some thought she admitted that the dog could have a Meningitis or something similar and sent me a prescription. Emmy’s taking it for five days now and still has some balance issues outdoors, but otherwise has improved a bit. So, we’ll give it another week and see how things are going then. And don’t wonder…..there are some photos with her off leash…..but that’s just because I was taking the photos…..otherwise she’s on leash with her harness all the time which she even likes as I can support her when needed.

And here’s proof that she’s still curious about her surroundings ….she’s sniffing out a coyote track.

IMG_2379

It had walked up to our house, stopped and then turned around and walked back

IMG_2378

IMG_2381

Got it on the game cam too……..what a beauty!

STC_0133

House and “Fishing Time”

We did some work on the house, but due to the weather ups and downs Frank was out plowing a couple of times and we also have friends of ours from Berlin here for a visit. So we took some time to go “fishing” ………in case you don’t know what we mean by that……..here’s a link to our last blog 😉

IMG_2479

Jens is a well known photographer and not only wanted to visit us for quite a while now but is also looking for some new motives and got inspired by the frozen air bubbles in the lake.

So while he was out with his camera Frank and Tilman (Jens’ grown up son) were out on the frozen lake having fun with the ATV. They had cut a hole in the ice and with more than 14 inches it was definitely safe.

IMG_2426

I was in town with the dog for a visit at the vet and when I came home I was greeted by Frank with that funny smile he has when something went wrong.

Well…..apparently Frank had no clue that there is a little brook at the end of our lake …… well at least he wasn’t aware that brooks having running water in them and even if there is ice on top of it……it’s definitely not as thick as on the lake………we’re just happy that it’s not deep there otherwise things would have been worse than a half sunk ATV and some wet feet and pants 😉

IMG_2399

It really looks worse than it was and after getting a winch hooked up to a tree the ATV was out in a jiffy and thankfully hadn’t taken any damage at all…….so all is good and everybody had a good laugh 🙂

When the company installed the propane system we had asked if the bottles and the switch valves shouldn’t be protected somehow as it’s all standing outside. “Oh no, this is all constructed and designed for outdoor use and cold temperatures” we were told…..so, okay what do we know!

IMG_2345

Well apparently we should trust our instincts because after all the snow, rain, cold and warming temperatures……we wanted to ignite our gas range one day and……nothing. It tried to ignite but no propane 😦 So Frank went out, checked everything and turns out…..the valve and switch were frozen solid. He was furious and wanted to take a blow torch to thaw it……that’s when I said, if he does that he has to wait until I got my personal belongings and my dog and would get in my truck and get out of here….propane, a flame and no clue if there might not be a leak somewhere ?!?!? Well, he wasn’t convinced but did agree to take a heat gun 😉

Turns out there must be some water in the system which freezes up everything…….we called the company who then said, that that does sometimes happen and it might be better we put some protection over the bottles!!! When Frank said that we’d suggested that in the first place they went quiet. And…….it took 1 ½ weeks to get a new valve! So we had to go out almost every time we wanted to use the range or get hot water as the boiler runs with propane too and thaw the system with the heat gun…….which of course uses power and made our generator kick in more that it would usually have to, as our batteries are a bit better now, but still not in shape to take that extra usage.

But now we got a new working valve which Frank covered with a “you take what you can find” solution that works just fine 🙂

IMG_2511

Weather

Don’t even know what kind of a winter this is…….hardly no snow, but sometimes really cold and then warming up with tons of rain…….which does give the smoothest surface to the lake when it freezes and make great frozen bubbles in the lake 😉

IMG_2460IMG_2475IMG_2412IMG_2435IMG_2418IMG_2437IMG_2499IMG_2429IMG_9477IMG_2458IMG_0713

Coming to the End

There’d be lots more to tell you but that’ll have to wait until next time. Only this much…….we got our kitchen counter tops and are working on getting them installed this weekend! One small step for others…for us a giant leap on our way to finishing our home

IMG_2492

Take care, stay warm and safe and have a wonderful time – your restless-roots 🙂


 

Deutsche Version

17. Feb. 2019 – Das Leben Einfach Einen Schritt Nach Dem Anderen Nehmen

IMG_2395

Hallo Zusammen!

Wir hoffen, Euch geht’s gut und wir wollten Euch als Erstes fuer die vielen lieben Worte und Wuensche, die Ihr uns wegen Emmy geschickt habt, danken!!

Emmy

Wir waren mit ihr dann bei einem Tierarzt und der hat zwar gesehen, was das Problem ist, hatte aber keine Ahnung, was es sein koennte. Meinte nur, dass es neurologisch waere und koennte von einem Hirntumor verursacht werden. Mein Gedanke, dass das erneut ein Lyme Borreliose Ausbruch sei den man evt. wieder mit Antibiotika behandeln koenne (die Symptome sind ja aehnlich denen, die sie vor zwei Jahren hatte), schlug er rundweg aus und meinte, das nur Menschen solche Ausbrueche bekommen wuerden, Hunde nicht…..damit waren wir dann 75 $ aermer und durften nach Hause gehen.

Ein paar Tage danach hatte sie dann einen Termin bei der Aerztin, die nun seit fast 9 Jahren bei ihr mit sanfter Chiropraktik und Shiatsu wahre Wunder bewirkt. Nach eingehender Untersuchung meinte sie, dass die Halswirbel sich verschoben haetten und “arbeitete” fast zwei Stunden an dem Hund. Leider war am naechsten Tag alles noch schlimmer und ich rief in der Praxis an und erzaehlte der Aerztin das und erwaehnte auch nochmal meine Gedanken vom Tag zuvor, ob das nicht ein erneuter Lyme Ausbruch sein koenne, wegen der aehnlichen Symptomatik und ob eine Antibiotika Kur nicht vlt. eine Alternative waere?! (Nicht, dass ich ein Fan von dem “Zeug” bin, aber, manchmal geht es nicht anders.)

Die Aerztin rief mich dann spaeter zurueck, meinte, dass sie sich nochmals Gedanken gemacht haette und zum Schluss gekommen waere, dass der Hund vlt. auch eine Meningitis oder Aehnliches haben koenne und hat eine Antibiotika Kur empfohlen! Naja, Emmy nimmt das nun seit fuenf Tagen und hat draussen noch immer etwas Gleichgewichts- und Orientierungsprobleme, aber im Haus bewegt sie sich schon etwas sicherer. Wir werden einfach mal eine Woche weitermachen und sehen, wie sich die Dinge entwickeln. Ach ja, nicht wundern, wenn sie auf manchen Fotos aussieht, als ob sie allein herumlaufen wuerde……das ist nur, wenn ich mal Fotos mache! Ansonsten ist Leine angesagt 😉

Hier dann aber auch der “Beweis”, dass sie noch immer mehr als interessiert an ihrer Umgebung ist…eine frische Koyotenspur

IMG_2381IMG_2379

Der ist bis zum Haus hochgelaufen, hat sich umgesehen und ist die gleiche Richtung wieder zurueck

IMG_2378

Dabei haben wir ihn dann noch auf der Ueberwachungskamera erwischt…..wunderschoen, oder ?!

STC_0133

Haus und “Zeit zum Angeln”

Wir haben natuerlich auch im Haus gearbeitet, aber wegen des Wetters musste Frank auch ein paar Mal raus zur Schneebeseitigung, ausserdem haben wir gerade ein paar Freunde aus Berlin zu Besuch. Welch bessere Zeit um sich mal ”Zeit zum Angeln” zu nehmen 😉 …..falls Ihr nicht wisst, wie der Ausdruck zustande kommt….hier der Link zum letzten Blog.

IMG_2479

Jens ist ein bekannter Fotograf und wollte uns schon seit Jahren mal besuchen kommen, aber immer wenn er gerade am Planen war, waren wir schon wieder am Kofferpacken und umziehen 😉 Jetzt hat er’s also geschafft und ist mit seinem Sohn Tilman ueber’n Teich geflogen…..aber, nicht nur um uns zu besuchen, sondern ist auch “Auf Eisblasen Suche”. Die gefrorenen Eisblasen im See haben es ihm angetan und wer weiss, vlt. werden die Bilder teil seiner naechsten Ausstellung !!

Waehrend er also bei eisigem Wind auf Motivsuche war, haben Frank und Tilman mit dem ATV auf dem spiegelglatten See ihren Spass gehabt. Vorher wurde natuerlich sicherheitshalber mit der Kettensaege gecheckt, wie viel Eis vorhanden war……..naja, und 35 cm reichen locker um sich keine Sorgen machen zu muessen!

IMG_2426

Ich war mit dem Hund in der Stadt zum Tierarztbesuch und als ich am spaeten Nachmittag zurueckkam, wurde ich von Frank mit diesem Grinsen begruesst, das immer besagt, dass etwas schiefgegangen ist.

Naja, scheinbar hatte Frank keine Ahnung, dass am Ende von unserem See ein Bach reinfuehrt…..naja, zumindest fehlte ihm beim Rauffahren auf diese Schneise der Geistesblitz, dass das Eis ueber fliessenden Gewaessern definitiv nicht so dick ist, wie auf dem See……naja, Glueck im Unglueck, denn es ist dort nicht tief, sonst waere es nicht bei einem halbversunkenen ATV, nassen Fuessen und Hosen geblieben 😉

IMG_2399

Sieht aber dramatischer aus, als es dann war. Langes Seil an einen Baum gebunden, Seilwinde rangehangen und schwups, war das gute Stueck wieder draussen. Die Dinger sind hart im Nehmen, also war auch nichts kaputt und Wasser hatte es auch keines angesaugt……also alles Paletti und wieder eine Geschichte ueber die man lachen und  abends am Lagerfeuer erzaehlen kann 😉

Weniger zum Lachen war uns bei dieser Geschichte:

Als die Fachfirma unsere Propanflaschen und –anschluesse installierte, fragten wir, ob die Flaschen, Anschluesse und Ventile nicht zum Schutz abgedeckt werden muessten, weil ja alles draussen steht….”Oh, nein, das ist alles fuer diese klimatischen Verhaeltnisse entwickelt und extra fuer den Aussenbereich geprueft. Das wird installiert und man muss sich nie wieder Gedanken drueber machen”…..naja, wenn die das so sagen, was wissen wir denn schon !

IMG_2345

In der Zwischenzeit sollten wir eigentlich gelernt haben, doch unseren Gefuehlen zu trauen und nicht dem, was man uns erzaehlt…..denn, nach all dem Regen, Kaelte, extremen Temperaturenschwankungen, wollten wir einen Morgen unseren Herd fuer ein nettes Kaeffchen anwerfen und……..ausser dem Klick vom Zuender …..Nix! Frank also raus und alles gecheckt und das Einzige was ihm einfiel…….da muss was eingefroren sein. Er war stinksauer und wollte mit dem Propanbrenner ran……..da hab ich dann gestreikt…….klar…..er will mit einem offenen Feuer an eine Propananlage ran, wo wir keine Ahnung haben, ob die evt. irgendwo ein Leck haben koennte! Er fand das natuerlich Quatsch, aber als ich ihm sagte, er solle machen was er will, aber erst wenn ich meine Papiere und meinen Hund in mein Auto verstaut und uns in sicheren Abstand gebracht haette, da lenkte er ein und meinte, man koenne ja auch einen Heissluftfoen nehmen 😉

Stellte sich heraus, dass wirklich Wasser im System war, was eingefroren war und alles lahmlegte! Als wir die Fachfirma anriefen, meinte der freundliche Fachmann dann, dass das doch hin und wieder passiert und wir sollten mal darueber nachdenken alles abzudecken !!! Aber, man wuerde uns ein neues Ventil bestellen……Super dachten wir…..nur, dass das dann 1 ½ Wochen gedauert hat, bis das Teil ankam! 1 ½ Wochen, wo Frank jedesmal, wenn wir mal Wasser kochen wollten, oder vlt. daran gedacht haben, warmes Wasser zum Waschen haben zu wollen (denn der Boiler laeuft ja auch ueber Propan) mit seinem Foen rausgerannt ist, um das Ventil aufzutauen. Fand der freundliche Berater erst ziemlich lustig, bis wir ihm dann sagten, dass das ja auch nicht so einfach ist, denn der Foen geht ueber Strom und unsere Batterien fanden das gar nicht lustig, das ihnen staendig auf die Schnelle hohe Spannungen abverlangt wurden (wo sie ja eh nicht gut in Schuss sind) und es mit dem Signal an den Generator quittierten, der dann ansprang und erstmal 20 min. lief um die Batterien wieder zu laden……..was fuer ein Aufwand nur um mal einen Kaffee zu trinken 😉

Naja, jetzt haben wir unser neues Ventil und Franks provisorische “Ich Nehme was Ich Finde” Abdeckung funktioniert einwandfrei 😉

IMG_2511

Wetter

Keine Ahnung, was das fuer ein seltsamer Winter ist…..kaum Schnee, aber teilweise Eisekalt, dann wieder leichte Plusgrade und Regen, Regen, Regen……..der allerdings dafuer sorgt, dass wir die glatteste Oberflaeche auf dem See haben, die man sich vorstellen kann….und ergibt natuerlich, wenn es dann wieder friert, wunderschoene Eisblasen 😉

IMG_2460IMG_2429IMG_2435IMG_2412IMG_2418IMG_2437IMG_2458IMG_9477IMG_2475IMG_2499IMG_0713

Wir kommen zum Ende

Es gaebe noch viel mehr zu berichten, aber, dass muss bis zum naechsten Mal warten. Nur soviel….wir haben unsere Kuechentresen endlich abholen koennen und sind gerade dabei sie zu installieren! Ein kleiner Schritt fuer Manche….fuer uns wieder ein Riesenschritt auf dem Weg unser Haus fertigzustellen

IMG_2492

Macht’s gut, lasst Euch vom Leben nicht unterkriegen und habt eine gute Zeit – alles Liebe von Euren restless-roots 🙂

Feb. 03, 2019 – Change of Priorities

Hier geht’s zur deutschen Version

IMG_5798

Hello Together,

Thanks for stopping by and we hope you’re all doing well !

I was thinking about skipping the blog this week as our dog isn’t doing too well and my mind isn’t really into writing this week. But it’s actually she that also motivates me as in the animal world there is no such thing as worrying about things you can’t change……….you just live in the moment and take things as they are!

IMG_2339

Cherish the Day……

This week we went to town to get some supplies and groceries. Frank and Emmy waited in the car while I made a quick run into the supermarket. I didn’t want them to wait too long and was rushing through the aisles to grab what I needed when I passed an older man standing quietly in the isle watching every person walking by. As I didn’t see what I wanted I walked back the same way when he looked at me and said “You’re not a city person. You look and move like you know your way in the woods”. Usually I really don’t look like a city person as I wear camo clothes all of the time, but that day I was really “dressed up” in jeans and a “normal” sweater! What does it say about me that people can recognize me as an “off gridder” by my way of moving 😉

Needless to say we started a really nice chat and it turned out he’s a former canoe guide who worked all over Canada in National Parks and retired after working in Kejimkujik. He owns 120 acres around Caledonia and also lives completely off grid. Why I’m telling you this…..it’s actually one thing he said to me, after he asked if we had a lot of fish in our lake and I said that I thought so, but we haven’t had time to go fishing as we’re so busy building the house for the past two years…

IMG_1894

He took me by the arm, looked me in the eye and said…

“ I understand you are struggling to get that done, but you have to sometimes take a step back to not lose yourself and belief me…..you’ll not finish your house quicker if you just take one hour, get into your canoe and go fishing….but you will gain a lot of inner peace you really need.”

IMG_2331

He smiled and said he didn’t want to keep me anymore and hoped we’d meet again one day…..dear Jeremy from Caledonia …..thank you for “grounding” me at a time where I really needed it  🙂 !

IMG_2335

When I left the supermarket I was still thinking about what I had been told and when I came up to the truck it was empty. I looked around for Frank and Emmy and saw them on the other side of the entrance where they were waiting for me…….only our dog had already gotten the attention of all of the other shoppers. It was just so nice to see everybody head up to her, hug her, tell Frank how great she was and he too got to see what a difference this dog makes and how wonderful it is to see her make people smile and hear them say she made their day.

 

I got into the truck drove around to pick them up and while Frank just wanted to lift her into the truck a man came running out of the supermarket yelling “Please wait!!”….. he ran up to Frank holding up a bag of dog treats and said “These are for her. She’s so wonderful ”

IMG_2303

After they got in the car Frank told me Emmy had comforted the man, as he wasn’t doing well and that was his way to “thank” her 🙂

Emmy

But things don’t always go as we wish……I don’t want to bore you with details but she started getting a bit “wobbly” in the hind area a couple of days ago,  having real balance issues when getting up and walking.  It’s not as bad as two years ago when she got Lyme and had a small stroke, but it really got us worried. I did some research and think this is what she is having right now “Idiopathic Vestibular Disease”.

IMG_2375

Nothing a vet can really do and we started a Gingko treatment and will see how that works for her. We also created little “walkways” with anti slip cupboard liners as she slips a lot on the hardwood floor.

IMG_2372

Thankfully besides the balance issues she’s okay and if she does get insecure, she will always approach me and “ask” for help. I know sounds wired but we have that kind of connection and she trusts me without doubt.

IMG_4707

She’s had a lot of health issues since she was a puppy and we’ve been through a lot with her up to the point that the vets said she’d not become older than 4 – 6 years……well, she’s going to be 10 this year and of all of our dogs, she is definitely the most “special” one and we cherish every day we get to be with her

140a45ba-54e2-45fa-815c-7ad4b4baea21

Coming to the End

Of course there were a lot of other things going on this week but we’ll give you an update on that another time…..not sure if that will be next week though as we really want to focus on Emmy getting better.

 

But we’ll be back soon and until then………take care and don’t forgot to go “fishing”…..that one hour doing what you want to do……might “make your day” 🙂

IMG_2320

Take care and all the best from us to you – your restless-roots 🙂



p style=”text-align: center;”>Deutsche Version

03. Feb. 2019 – Prioritaeten Aendern Sich

IMG_5798

Hallo Zusammen!

Vielen Dank fuer’s Vorbeischauen und wir hoffen, dass es Euch Allen gut geht!

Eigentlich wollte ich diese Woche keinen Blog schreiben, denn unserem Hund geht’s nicht so gut und meine Gedanken sind wirklich nicht so auf’s Schreiben gerichtet, aber, eigentlich ist sie es dann auch wieder, die mich motiviert, denn in der Tierwelt wird nicht ueber Dinge nachgegruebelt, die nicht geaendert werden koennen…….sie leben im “Jetzt” und nehmen’s, wie’s kommt !

IMG_2339

Schaetze jeden Tag…

Diese Woche mussten wir in die Stadt um ein paar Besorgungen zu machen. Frank und Emmy warteten im Auto, als ich in den Supermarkt ging. Ich bin also durch die Gaenge gerauscht und hab nur gegriffen, was ich brauchte, als ich an einem aelteren Herren vorbeiging, der still im Gang stand und die Leute beobachtete. Da ich nicht fand was ich suchte, bin ich wieder zurueck und als ich gerade an dem Herren vorbeiwollte, guckte er mich an und sagte : “Du bist kein Stadtmensch. Du siehst aus und bewegst Dich, als ob Du viel im Wald unterwegs waerst”. Normalerweise waere das keine grosse Feststellung, da ich fast immer nur in Tarnklamotten herumrenne, aber an dem Tag war ich ausnahmsweise mal ganz “normal” in Jeans und Sweatshirt unterwegs! Was sagt das eigentlich ueber mich aus, wenn man mich schon an der Art, wie ich mich bewege, als “Off Gridder” identifiziert ?! Oder, rieche ich etwa schon anders 😉

Naja, wir kamen natuerlich ins Gespraech und es stellte sich heraus, dass er ein Kanuexperte ist, der als Fuehrer in Nationalparks quer durch Canada und nun zuletzt in Nova Scotias Kejimkujik National Park gearbeitet hat, auf Rente gegangen ist und dort in der Naehe 48 ha Land gekauft hatte und ebenfalls komplett off the grid lebt. Warum ich Euch das erzaehle…..es ist wegen der einen Sache, die er zu mir sagte, nachdem er mich gefragt hatte, ob wir viel Fisch in unserem See haben und ich ihm sagte, dass es sein koennte, aber wir das nicht wuessten, weil wir einfach zu viel mit dem Bau des Hauses und all den anderen Herausforderungen zu tun haetten und waehrend der letzten zwei Jahre fuer sowas wie’s Angeln, einfach keine Zeit gehabt haetten…

IMG_1894

Darauf nahm er meinen Arm, sah mir in die Augen und sagte :

“ Ich verstehe sehr gut, wie hart das alles sein muss, aber manchmal muss Du einen Schritt zurueckgehen, um Dich nicht selbst zu verlieren und glaube mir….Euer Haus wird nicht um einen Deut spaeter fertig werden, wenn Du Dir mal eine Stunde Zeit nur fuer Dich nimmst, ins Kanu steigst und Angeln gehst…..aber, Du wirst viel inneren Frieden finden, den Du sehr noetig hast.”

IMG_2331

Dann laechelte er, sagte, er wolle mich nicht weiter aufhalten und hoffe, wir wuerden uns eines Tages mal wiedersehen………

Lieber Jeremy aus Caledonia….vielen Dank, dass Du mich wieder auf den Boden geholt hast, in einem Augenblick, wo ich es wirklich brauchen konnte 🙂 !

IMG_2335

Waehrend ich den Supermarkt verliess und noch ueber das, was Jeremy zu mir gesagt hat, nachdachte, kam ich zum Auto, aber Herrchen und Hund waren nicht da. Ich sah mich um und sah, dass die beiden auf der anderen Seite vom Ausgang auf mich gewartet hatten……wobei unser Hund schon wieder die Aufmerksamkeit der Menschen auf sich gezogen hatte. Ich fand schoen das auch mal aus der Ferne beobachten zu koennen und fuer Frank war das auch mal eine neue Erfahrung, zu sehen, wie die Leute reagieren, sie anfassen und zu ihr knien und ihm dann mit einem Laecheln im Gesicht sagen, wie gut das getan hat.

Ich bin dann ins Auto und vorgefahren, damit die beiden einsteigen konnten und als Frank Emmy gerade reinheben wollte, kam ein Mann aus dem Supermarkt gerannt und rief “Wartet bitte!” …..er lief auf Frank zu und drueckte ihm eine Tuete mit Hundekeksen in Hand, die er eben noch schnell gekauft hatte und sagte ihm “ Die sind fuer Deinen Hund. Sie ist einfach wunderbar”.

IMG_2303

Frank erzaehlte mir danach, dass es dem Mann nicht gut ging, Emmy ihn (wie auch immer) getroestet hat und dies sein Dank an sie war 🙂

Emmy

Aber, die Dinge laufen nicht immer, wie wir gern haetten und wir wollen Euch nicht mir Details langweilen, nur so viel…..vor ein paar Tagen fing sie an in dem Hueftbereich “wackelig” zu werden und hat Schwierigkeiten beim Laufen die Balance zu bewahren. Es ist nicht so schlimm wie vor zwei Jahren, als sie nach einem Zeckenbiss Lyme entwickelt und dann noch einen kleinen Schlaganfall erlitten hatte, aber, es ist auch zu auffaellig, um es einfach zu ignorieren. Ich habe etwas nachgeforscht und gehe mal davon aus, dass es sich um ein “Idiopatisches/Geriatrisches Vestibularsyndrom” handelt.

IMG_2375

Nichts, wo ein Tierarzt wirklich viel machen kann und wir haben stattdessen eine Behandlung mit Gingko angefangen und schauen mal, wie das wirkt. Ausserdem haben wir die Bereiche im Haus, wo kein Teppich liegt, mit Antirutschmatten versehen, da sie auf dem Holzboden bei Laufen nur am Rutschen ist und das nutzt sie und es klappt prima.

IMG_2372

Zum Glueck hat sie sonst keine der moeglichen Symptome und die leichte Kopfschiefstellung hat sie ja schon seit dem Schlaganfall zurueckbehalten. Sonst ist sie aber gut drauf und da wir einen besonderen Draht miteinander haben, weiss ich auch immer, wenn sie Hilfe braucht.

IMG_4707

Sie hatte schon seit dem Welpenalter Gesundheitsprobleme und wir haben schon viel mitgemacht, bis zu dem Punkt, das die Tieraerzte gesagt haben, dass sie nicht aelter als 4 – 6 Jahre wird……naja, dieses Jahr geht’s nun in 10te und von allen Hunden die wir bisher hatten, koennen wir wirklich sagen, dass sie in jeder Hinsicht “ganz besonders” ist und schaetzen jeden Tag, den wir zusammen erleben duerfen 🙂

140a45ba-54e2-45fa-815c-7ad4b4baea21

Wir kommen zum Ende

Klar, war noch sonst auch noch eine ganze Menge los, aber davon dann mehr ein anderes Mal…..ob schon kommende Woche haengt davon ab, wie’s Emmy dann geht, aber, wir melden uns und bis dahin……..macht’s gut und vergesst nicht auch mal “angeln” zu gehen…..die Stunde, die Ihr einfach mal fuer Euch nehmt……..koennte Euch den ganzen Tag “verschoenern” 🙂

IMG_2320

Alles Liebe von uns an Euch – Eure restless-roots 🙂

Jan. 27. 2019 – “B” Words of the Week “Brakes & Batteries”

Hier geht’s zur deutschen Version

img_2240

Hello together 🙂

How’s life been treating you this week ? With us…..there’s never a dull moment 😉

Brakes & Batteries

Frank was really lucky this week as one day he was plowing and when he came home in the evening he lost his brakes right in front of our gate! It was in the middle of a snow/rain storm and he didn’t dare to drive the 3 km up to our place through the woods on the icy winded roads which are steep at some places. Thankfully he always has his ice chains with him…..but it took him about 20 min to get them hooked up in the storm and on the iced up road.

img_2187

Doesn’t matter he made it home safe and sound and the next day we saw that one little tread of the steel casing of the brake line was poking out and had pinched the other one and the brake fluid was leaking……small thing with a large impact !  Good thing it didn’t happen while plowing !

Well, and then there is the thing with our batteries…

The battery company finally gave us a call and told us they had charged and discharged the batteries and managed to charge them up to 70 % and that the battery acid level had improved.

They also told us that we only had a 2 year warranty and as our batteries are now 2 years and three month old there was nothing they could do for us but do the testing, charging and discharging as a sign of good will for free, well and of course they’d never done this before so it was a learning process for them too……..but, if we’d like them to do the same with our other 8 batteries, they’d have to charge us 300 $ plus tax!! And of course we’d have no extended warranty or anything for that service (yes….what you are sensing here is sarcasm on my side!)

Well, no question, we said thank you, but “no thank you” . If we wouldn’t have any kind of warranty we don’t have to spend that kind of money……..we can simply charge and discharge them ourselves !!

img_0144

But the story doesn’t end here….. coming home Frank checked the batteries himself to see if the information they had giving us was right …….well, he checked the acid level of the first battery and yes, the level had increased……..only the lead plates that should be covered with distilled water…weren’t 😦 Of course the acid level content rises then!! Frank filled up 2 liters of water in that battery. Doesn’t seem much for a 65 kg battery, but it does make a difference!  And of course the acid level went back to what it was before 😦

But the real fun part was when Frank talked to the company where we bought the whole system…..btw an established company for almost 10 years !

He told them that he wasn’t happy about not having a 10 year warranty and the guy was stunned….”Really, I thought it was 10 years”………you should have seen Franks face, but it got better! The gentleman then told Frank that he was happy that Frank gave him all of the information about the warranty, battery data, hardware information and more, as he just got a new client who was going to be completely off the grid too and he didn’t know that there was such a difference in solar systems where you’re hooked up to power additionally, or are really independent and have to rely on the system! We were the first of all of his clients to do this and he’d like to get back to Frank if questions with his new client appeared as it was hard to find people who know about this “stuff”……. Frank isn’t a “talker” but he just stood there looked at the phone and didn’t know what to say. One thing is needless to mention…..we will not be in any further contact with that company!

For those of you who plan on going with sustainable energy sources…….make sure you find a company that really deals with the type of system you’ll need!! Also….try to get in touch with customers they’ve served…..if they are honest companies they’ll help you get in contact with their clients !!

We’ve really done a lot of research before starting this project …….but at that time obviously didn’t know to ask the right questions!

Weather

We can’t remember a “winter” like this before…….this is more a rain and ice season and not the winter we’d prefer. But…all of the thawing and freezing makes for some interesting photos

img_2181img_2201img_2207img_9470img_2291img_2234img_2218img_2255img_2205img_2258img_2206img_2278img_2231img_2270img_9471img_2293img_2256img_2257img_2216img_2242img_2199img_2306

Coming to the End

Of course there was a lot more going on this week, but we’ll save that for the next blog 😉

We hope you all had a great first month of the year (yes….January is almost over so it’s only 11 more month until Christmas 😉 ) and we’ll be back in February then!

img_2327

Take care and all the best from us to you…..your restless-roots 🙂


 

Deutsche Version

27. Jan. 2019 – Buchstabe der Woche “B” – Alles ueber Batterien und Bremsen

img_2240

Hallo Zusammen 🙂

Hoffentlich ging’s Euch gut diese Woche ?! Bei uns………naja, es wird nie langweilig 😉

Bremsen und Batterien

Frank hatte diese Woche ziemliches Glueck, denn einen Tag war er unterwegs zur Schneebeseitigung und als er abends nach Hause kam und vor dem Tor an der Strasse bremsen wollte…….da trat er ins Leere! Es war gerade ein Schnee/Regensturm und er wollte das Risiko nicht eingehen, ohne wirkliche Bremswirkung die 3 km durch den Wald auf dem kleinen, engen und zum Teil steilen Pfad , der voellig vereist war, entlangzufahren. Er hat ja immer spezielle Eisketten dabei, aber in dem Sturm dauerte es fast 20 min. bis er die endlich auf dem vereisten Untergrund aufziehen konnte und sich nach Hause geschleppt hat.

img_2187

Am naechsten Tag sahen wir dann, dass ein kleiner Draht von der Stahlummantelung der Bremsleitung sich geloest und in die nebenliegende Bremsleitung gebohrt hatte, wo die Bremsfluessigkeit ausgelaufen war…..kleine Ursache, grosse Wirkung! Nur gut, dass das erst auf dem Weg nach Hause passiert war!

Naja, und dann gibt’s ja noch die unendliche Geschichte mit unseren Batterien…

Die Batteriefirma, die 4 Stueck zur Ueberpruefung da hatten, hatte sich endlich gemeldet und uns mitgeteilt, dass sie sie staendig Geladen und Entladen haetten und es geschafft haetten, sie zu 70 % wieder fit zu bekommen und sich der Batteriesaeurestand verbessert haette.

Dann teilte man uns mit, dass wir nur 2 Jahre Garantie auf die Batterien haetten und diese nun 2 Jahre und drei Monate alt waeren und wir daher natuerlich keine Garantie mehr haetten. Aus Kulanzgruenden wuerde man aber das Laden, Entladen und Saeuretesten uebernehmen……naja, sie haetten ja sowas auch noch nie gemacht, also waere es fuer sie ja auch ein Lernprozess gewesen…….aber, wenn wir unsere anderen 8 Batterien auch pruefen lassen wollten, wuerden sie uns dafuer dann 400 Dollar berechnen!! Natuerlich gaebe es dafuer keine erweiterte Gewaehrleistung !!  😦

Wir sagten dann “Danke”, aber, “Nein, Danke!”  Wozu das Geld ausgeben, wenn’s keine Gewaehrleistung gibt…….Laden, Entladen und Saeurepruefen koennen wir auch allein!!

img_0144

Aber, es wird noch besser….kaum zuhause hat Frank dann die Batterien nochmal selbst ueberprueft, um die Angaben die sie gemacht hatten zu kontrollieren und, als er die erste Batterie oeffnet um den Saeurestand zu pruefen, dachte er, ihn trifft der Schlag…….die Bleiplatten, die ja immer mit Fluessigkeit bedeckt sein muessen, lagen ca. 2 cm frei ! Na, klar steigt der Saeuregehalt wenn zu wenig Fluessigkeit drin ist! Scheinbar hatten die beim staendigen Laden und Entladen nie den Fluessigkeitsstand geprueft und als Frank dann sage und schreibe 2 Liter destilliertes Wasser aufgefuellt hatte, sank natuerlich auch der Saeuregehalt wieder 😦 Die Batterien wiegen 65 kg das Stueck und da sind 2 Liter nicht viel,  aber, die Platten duerfen nicht freiliegen und auf sowas muss man doch achten !!!

Aber, der richtige “Spass” kam dann, als Frank mit dem Besitzer der Firma sprach, bei der wir die gesamte Anlage, also Batterien, Panele und Elektronik, gekauft hatten……uebrigens eine Firma, die schon 10 Jahre im Geschaeft ist!

Frank sagte ihm, dass er ziemlich sauer waere, weil statt der ihm zugesagten 10 Jahre Garantie, die Batteriefirma nun sagen wuerde, dass diese nur 2 Jahre haetten….was sagt der gute Mann zu Frank “ Wirklich, hmmm, ich dachte wirklich es waeren 10 Jahre”……Frank’s Gesicht….unbezahlbar….aber, es wurde noch besser!

Der gute Mann war so richtig in Fahrt und meinte dann noch, dass er ja so froh waere, dass Frank ihm all diese Informationen ueber die Batterien, Ladespannungen, Installationshinweise, Abnahmen, Tipps und Ideen fuer die Solarpanele, Elektronik und Generatoren gegeben haette, da er gerade einen neuen Kunden haette, der, auch wie wir, voellig “off grid” gehen wollte und er nicht gewusst hat, dass es ein solcher Unterschied zwischen den Anlagen fuer “richtiges” Off Grid Leben und Anlagen, wo man noch zusaetzlich am Stromnetz haengt, geben wuerde.  Wir waeren ja doch in all den Jahren seine ersten Kunden gewesen, die so ein Projekt gestartet haetten und wer haette gedacht, dass da so viele andere Dinge zu beachten waeren! …..Aber, es kommt noch besser…..

Wenn er ab jetzt Fragen haette, wuerde er Frank anrufen, da dieser ja nun schon alle moeglichen Probleme bewaeltigt haette und da koenne er sich ja viel Aerger ersparen und Frank solle ihn doch auch auf dem Laufenden halten, ueber Alles, was wir sonst noch so erleben und erfahren, denn es waere ja so schwer, hier qualifizierte Leute zu finden!!!

Frank ist ja ohnehin nicht so der “Redner”, aber er stand nur noch da, sah den Hoerer an und war sprachlos. Es muss ja nicht weiter erwaehnt werden, dass wir mit dieser Firma niemals je wieder etwas zu tun haben werden…………ach ja, und eine Entschuldigung wegen der Falschangaben, oder ein kleines Kulanzangebot gab’s natuerlich auch nicht !

Fuer diejenigen unter Euch, die ueberlegen auch auf alternative Energiequellen zurueckzugreifen, oder ergaenzend zu nutzen………stellt sicher, dass Ihr wirklich eine Firma findet, die sich mit der Art System, das Ihr braucht auskennt! Versucht auch mit deren Kunden in Kontakt zu kommen zwecks Erfahrungsaustausch und eine gute Firma, wird Euch dabei unterstuetzen!

Wir haben wirklich viel und lange recherchiert, bevor wir dieses Projekt in Angriff genommen haben, aber  haben damals offensichtlich versaeumt die richtigen Fragen zu stellen!

Wetter

In all den Jahren koennen wir uns nicht daran erinnern, jemals einen solchen Winter erlebt zu haben…das ist mehr eine Regen und Eis Saison als alles Andere……..so gar nicht die Art Winter, den wir bevorzugen. Aber, all das Tau- und Frostwetter sorgt trotzdem fuer ein paar interessante Motive

img_2181img_2201img_2199img_2207img_2206img_2234img_2231img_2218img_2255img_2256img_2257img_2242img_2258img_2278img_9470img_2270img_2293img_9471img_2291img_2306

Wir kommen zum Ende

Natuerlich war diese Woche noch viel mehr los, aber, das erfahrt Ihr dann naechste Woche 😉

Wir hoffen, dass Ihr einen tollen ersten Monat im Jahr verbracht habt (ja, Januar ist fast rum, also sind’s nur noch 11 Monate bis Weihnachten 😉 ) und wir sehen uns dann im Februar wieder !

img_2327Bis dahin, lasst Euch nicht unterkriegen und machts gut……..alles Liebe von Euren restless-roots 🙂

Jan. 20, 2019 – Wasn’t it Supposed to get Easier ?

Hier geht’s zur deutschen Version

Hello together 🙂

Hope your year started off well and you all are doing fine !

Here ….well, let’s just say we’re healthy (which is the main thing!), but otherwise we hope things will get better otherwise it’s gonna be a really tough year.

House

As you know from the last blog post we had to do a real quick move to the house after some problems up at the camper.

While still trying to get a bit more comfortable in the house we noticed that the generator was kicking in more often than usual, which made Frank go up and check on the solar hardware and batteries.

We have no clue what really caused the problem but the batteries weren’t charging right anymore. Of course it happened on the weekend and when we got hold of the company we had bought the panels, hardware and batteries from, we were told that they were only the retailer and couldn’t help us with that…..we should contact the manufacturer.

They told us they’d have to check them and we should bring them in………they couldn’t believe that we actually need batteries and really are “off the grid” and have no other power source besides the generator, which of course we can’t have running all day.

They then told us to bring in four of our twelve and when we dropped them off……..we were told they never did testing on batteries and first had to get information how to do it and that would take a while!

In the meantime Frank was on and off with the hardware company, the solar company and the battery manufacturer ….. everyone said they’d never had a problem like that and it would likely be the fault of “the other one”.  If we’d tell you the amount of time Frank spent on the phone getting nowhere, you wouldn’t believe it! And…..this is now almost two weeks and we’re still not one step closer to a solution as, even if we’d want to buy new batteries………there are none to get in all of Canada !!! Can you believe that ?! We still can’t  😦

In the meantime we try to use as little power as possible to not have the generator running the whole time, as, of course……after one day that one gave up too and Frank spent the afternoon out in the friggin cold and rain, trying to adjust it to the new parameters after removing 1/3 of the battery capacity.

That day was really stormy and rainy and while Frank was fighting that problem I walked by our sewer tanks and heard water rushing in  there. So I lifted the lid and couldn’t believe what I saw…..obviously all the rain, snow, thawing and freezing had caused the screws of the upper ring to rip off and created a gap where the ground water pushed in all of the dirt and filled up the tanks.

img_2095

So Franks stopped what he did, jumped into the backhoe and started digging a trench to redirect the rainwater that was running down the hill over the frozen ground. The backhoe was struggling hard to get through the frozen ground, but it was harder afterwards as we had to dig the rest by hand as we couldn’t reach there with the hoe. But after hours we got that done, took off the ring, cleaned out the tanks and the pump (which were clogged up with dirt) and reconnected everything. We’ll have to repair it properly in the summer but for now we hope it’ll do.

img_5682.jpg

While Frank went up to the shed to work on the generator again he then saw that the rain that was flooding over the frozen septic field somehow had found a way in there………..and the special septic field sand was being washed out and spilled over the driveway.

img_2096

All of that happened within two days and we admit on day three we were physically and mentally done!

This weekend we’re expecting severe rainfall amounts and freezing and we just hope our repairs will hold. The batteries on the other side……although we have a 10 year warranty and they’re only two years old, the companies are not willing to replace them. We’re still having discussions with them, but if for some reason we’ll have to buy new ones ourselves………..that’ll be 6000 Dollars for new ones…..definitely not an expense we planned on 😦

But, as new batteries aren’t available anyhow we’ll keep on discussing and hoping for the best.  And if worst case happens……..Frank will try something else to revive them …..Frank wouldn’t be Frank if he wouldn’t give it a try 😉

So, for right now we’re trying to save power wherever we can (not that we had a whole lot going on before 😉 ) and just try to get the other chores done as….

The logs have settled again so Frank had to adjust the porch posts

we finally got ourselves a mirror so there’s no excuse for having a bad hair day anymore 😉

img_2092

We got a couple of IKEA cabinets for the kitchen…..and as I read instruction manuals and really like assembling them…..I’m in 😉

img_2093

and because of all of the other little disasters this week we didn’t get to finish our bathroom….but we’re working on it ……… haven’t been in the tub yet……but with the temporary “faucets” it would be usable 😉

Nature

Here just a couple of impression that I managed to get and I must admit are the moral boost I need these days

img_2088img_2103img_2145img_2151img_2099img_2123img_2132img_2177img_2146

img_2128img_2147img_2109img_2090

Coming to the End

We thought when we’d move into the house things would get easier, but it seems that’ll not happen soon. The only thing we can do is try to focus on the good things that happen and keep on going.We wish you all the best and never forget…behind the clouds the sun is waiting to come out!

img_2129

Your restless-roots 🙂


Deutsche Version

20. Jan. 2019 – Sollte es ab Jetzt nicht eigentlich Einfacher werden?

img_2083

Hallo Zusammen 🙂

Wir hoffen, dass die ersten Wochen im neuen Jahr gut fuer Euch verlaufen sind und es Euch gut geht !

Bei uns…naja, sagen wir einfach mal “wir sind gesund” ….und das ist ja das Wichtigste! Aber, ansonsten hoffen wir, dass die Dinge besser werden, sonst wird das ein wirklich hartes Jahr.

Haus

Wie Ihr ja evt. noch aus dem letzten Blog wisst, war es ein ungeplant schneller Umzug vom Wohnwagen ins Haus.

Als wir also noch dabei waren zu versuchen uns ein wenig haeuslicher einzurichten, stellten wir fest, dass der Generator ungewohnt haeufig ansprang, worauf Frank dann hoch ging um sich die Sache mal anzusehen.

Wir haben noch immer keine Ahnung, was genau das Problem ist, aber, die Batterien werden nicht mehr richtig geladen. Natuerlich war das an einem Wochenende und als dann endlich die Firma an die Strippe bekamen, wo wir die Geraete, Panele und Batterien gekauft hatten, teilte diese uns mit, dass sie uns da auch nicht helfen koennte und wir muessten uns direkt an den Hersteller der Batterien wenden.

Gesagt getan….die sagten uns dann, dass sie sie ueberpruefen und wir sie vorbeibringen muessten….und konnten es nicht glauben, als wir denen sagten, dass wir nicht alle 12 Batterien anliefern koennten, weil wir wirklich “off the Grid” leben wuerden und sonst ausser des Generators keine Stromquelle haetten und den ja nicht den ganzen Tag laufen lassen koennten.

Naja, wir einigten uns dann darauf 4 Stueck vorbeizubringen und als wir sie ablieferten, konnten wir es nicht glauben, als die uns sagten, dass sie das noch nie gemacht haetten und keine Ahnung haben, wie man Batterien prueft! Sie muessten erst ein paar Infos sammeln und ausprobieren und das wuerde eine Weile dauern !!

Naja, Frank ist seitdem im Wechsel am Telefon mit der Geraetehersteller -, Solar- und Batteriefirma  und natuerlich hat noch nie einer von denen ein solches Problem gehabt, jeder schiebt die Schuld auf den Anderen und staendig bekommen wir nun neue Informationen, wie man es doch vlt. alles anders anschliessen sollte. Fakt ist allerdings……das Ganze ist nun fast zwei Wochen her, die pruefen immer noch die vier Batterien, die definitv ein Ding weg haben, sind allesdings keinen Schritt weiter, was eine Loesung angeht…….denn, wahrscheinlich sind die anderen 8 auch defekt.

Die Batterien haben 10 Jahre Garantie, sind nun zwei Jahre alt…….aber, natuerlich versuchen sich alle davor zu druecken diese auf Garantie zu ersetzen und, selbst wenn wir welche kaufen wollten……ha, glaub es oder nicht……..es gibt z Z in ganz Canada keine solche Batterien zu kaufen !!!

In den Zwischenzeit versuchen wir so wenig Strom wie moeglich zu verbrauchen, damit der Generator nicht staendig laeuft…..wobei es ja nicht so ist, als ob wir bisher viel angeschlossen gehabt haetten 😉

Naja, aber, wie’s dann so ist……einen Tag spaeter lief auch der Generator nicht mehr und Frank verbrachte den Nachmittag waehrend eines Sturms im Eisregen draussen und versuchte ihn neu einzustellen, denn wahrscheinlich lag es daran, dass ja nun nur noch 2/3 der Batterien angeschlossen waren………aber, so genau wissen wir das auch nicht…….jedenfalls laeuft er inzwischen wieder.

Das Sprichwort “es kann immer Schlimmer kommen” konnten wir dann auch unterschreiben, denn waehrend Frank mit dem Generator kaempfte, lief ich unten am Haus an den Stutzen vorbei, wo die Abwassertanks drunter liegen und hoerte ein Rauschen. Ich hob also den einen Tankdeckel an und konnte es nicht fassen…..durch den vielen Regen, Schnee, Frieren und Antauen der letzten Wochen, hatte sich das Erdreich verschoben, die Verschraubung der Plastikringe des Abwassertanks abgerissen und den Ring verschoben. Somit drueckte nun unter der gefrorenen Erdoberflaeche das ganze Grundwasser samt Erdreich in die Tanks 😦

img_2095

Frank liess also alles stehen und liegen, sprang in den Bagger und fing an einen Graben zu ziehen, damit das Regenwasser, das den Huegel ueber den gefrorenen Boden runterkam, woanders abfliessen konnte. Was danach kam war “etwas” schwieriger, denn um den Ring aus dem  Boden zu bekommen, musste alles mit Hacke und Schauffel aufgegraben und abgetragen werden. Stunden spaeter war auch das getan, die Ringe angehoben, die Tanks leergepumpt und die Erde rausgeschaffelt, die verstopfte Pumpe gereinigt und die Ringe wieder eingesetzt und befestigt. Das ist zwar erstmal nur provisorisch, aber der Rest muss bis zum Fruehjahr warten, bis die Erde richtig aufgetaut ist.

img_5682

Als wir dann dachten, dass wir nun endlich fertig waeren, ging Frank nach oben um am Generator weiterzumachen und sah auf dem Weg hoch, dass das Regenwasser irgendwo unser Abwasserfeld unterspuelt haben muss, denn der Spezialsand wurde in Stroemen ueber unseren Weg gespuelt L Also, auch da wieder einen Graben versucht im gefrorenen Erdreich zu ziehen und per Hand den Sand wieder auf einen Haufen geschauffelt, den wir dann spaeter wieder einarbeiten muessen.

img_2096

Dies Alles passierte innerhalb von zwei Tagen und wir geben zu, dass wir an Tag drei koerperlich und geistig “durch” waren 😦

Es ist extrem kalt gewesen und nun ist wieder fuer morgen eine Wetterwarnung rausgegeben worden, wo wir ein paar Plusgrade und bis zu 55 mm Regen erwarten….auf den gefrorenen Boden……hoffen wir mal, dass unsere Notreparaturen alle halten!

Bei den Batterien auf der anderen Seite haben wir zwar 10 Jahre Garantie und zwei sind sie ja erst alt, aber….falls das nicht klappt, dann muessen wir erstmal zusehen, wie wir 6000 Dollar fuer neue “aus dem Aermel” schuetteln. Und z Z versuchen die Herstellerfirmen sich zu druecken…..auf der anderen Seite….es gibt ja eh in Canada keine, also, machen in der Zwischenzeit einfach weiter, denn Arbeit gibt’s trotzdem genug 😉

Die Staemme haben sich wieder ein wenig gesetzt, also mussten die Stuetzpfosten von der Terrasse wieder angepasst werden (nicht dass das Terrassendach noch abreisst 😉 )

Wir haben auch endlich einen Spiegelschrank im Bad….also keine Entschuldigung mehr fuer eine miese Frisur 😉

img_2092

Auch haben wir ja noch ein paar IKEA Schraenke fuer die Kueche besorgt….und da ich kein Problem damit habe der Zusammenbauanleitung zu folgen und auch noch Spass dran habe, ist das meine Aufgabe 🙂

img_2093

Wegen der ganzen, kleinen “Katastrophen” haben wir natuerlich unser Badezimmer nicht fertigbekommen, aber, Frank hat das Gestell fuer die Wanne fertig und sogar ein paar Wasserschlaeuche befestigt, so dass man sie nutzen koennte……ich warte lieber noch ‘ne Woche auf Wasserhaehne 😉

Natur

Hier ein paar Impressionen die ich nebenbei aufgenommen habe und die mich beim Betrachten ein wenig aufgebaut haben…….etwas, das ich wirklich gebrauchen konnte die letzten Tage.

img_2088img_2151img_2145img_2132img_2103img_2086img_2123img_2128img_2146img_2131img_2099img_2129img_2109img_2177img_2147img_2090

Wir kommen zum Ende

Gedacht war ja, dass alles ein wenig einfacher wird, wenn wir ins Haus ziehen, aber das wird wohl nicht so schnell der Fall sein. Das Einzige was wir machen koennen, ist uns auf die guten Dinge zu konzentrieren und weiterzumachen!

Wir wuenschen Euch Allen nur das Beste und vergesst nicht…..hinter den Wolken, kommt immer wieder irgendwann die Sonne hervor!

img_2129

Alles Liebe von Euren restless-roots 🙂

Jan. 06, 2019 – “Involuntary” Move into our House

Hier geht’s zur deutschen Version

img_2058

Happy New Year Everyone !

We hope your first week of 2019 started off well and hope you’ll have an awesome year ahead of you!

For us…well, we had decided not to rush things and first get organized in the house a bit before I moved down…as usual that’s not how it works with us 😉

New Years Eve

The evening before I had decided to take a last shower in the camper (as down in the house we only have a sink) and enjoy that, as who knows when we’ll be able to do that again.

So on the last day of the year I got up and although it had been a very cold night, the heaters had worked and I had running water in the camper and all was good with me.

Frank had the dog down in the house over night for the first time…..well, and lets just say the “old lady” didn’t get adjusted as quick as he’d hoped and kept him up for the most part of the night roaming around her new home 😉

Later in the morning, it was still cold but had warmed up a bit, I turned on the faucet in the camper and ….nothing…..I tried a couple of things but in the end called Frank . He looked everywhere but couldn’t find anything obvious, so he started to take off the insulation wall outside the camper where the pump and the intake and outlet pipes are located in a little separate space.

To make it short……a piece of board had broken off, fell on the sewage pipe, had cracked it and all of the grey and black water spilled over the fresh water pipe that, although wrapped with heating wires, of course froze up over time and now we have a huge pile of frozen s….. sugar 😉 Not much we can do right now, but the “fun” cleanup will start as soon as it thaws.

img_2040

So, we had to switch to plan B, shut down the camper and move everything necessary down to the house. With no cupboards or cabinets where we can put things….well, let’s just say the camper had some advantages 😉 But having the fridge in the house right know definitely something we like !

img_2039

But no reason not to try to make it a bit comfy and cozy

kvgb9512npbo4776

And “no” the mattress on the floor isn’t permanent….I’ll sleep there beside Emmy to make the transformation easier. She’s quite focused on me and if I’m there she knows all is okay. She’ll get used to it and then the mattress goes in the bedroom…..will still be on the floor though until we have time to build a frame 😉

luvw1848

Of course under these circumstances Frank didn’t get to finish the bathroom…..so it’s only tiled halfway and he didn’t even start the walls….but he put up the vanity and we have a toilette……no mirror yet, but that’s okay……no need to see our wrinkles every day 😉

idsu3392

So, because of closing down the camper and rushing to get things set up here, that day we were working until 9 in the evening and were so tired by 10 that we decided to go to bed. Really a first for us 🙂

2019

So we are in the house now……not the way we had planned, but that seems to be our “normal” and obviously it’ll stay like that this year too.

As we were on our “IKEA tour” on Christmas Eve and had the “Potty Problem” on New Years Eve, we still had our little turkey in the fridge. So Frank decided it was time to take matter in his own hands

img_2068

And I must say……..if it’s up to me…….he can keep on cooking 😉

img_2069

Weather

As said it’s been up and down temperature wise but we didn’t get a lot of snow……yet ! I’m fine with that as it gave me the chance to take some more “frozen art” photos

img_2041img_2047img_2050img_2057img_2062img_2067

img_2073

img_2055

Or like this…..kind of a cross section through the lake

img_2070

And from underneath

img_2071

And of course….some sunsets 😉

img_2036img_2074img_2076

Animal of the Week

Thought we’d have nothing this week, but I was just out with Emmy for the morning walk and saw three different coyote tracks in the snow. As even our usually laid back Emmy got really antsy sniffing them I knew they were fresh and the game cam only showed two as it’s set up further down, but we only missed them by 2 hours

stc_0257stc_0260

Coming to the End

In the next couple of weeks we’ll really have to pull through to get our living space here a bit more usable, so please don’t wonder if you don’t receive a new blog post every week. But no worries….if anything exciting happens we’ll let you know 😉

Until then we wish you all only the best for this new, adventurous year, keep on working to make your dreams come true and stay healthy!!

img_2035

Cheers and a big hug from Nova Scotia – Your restless-roots


 

Deutsche Version

06. Jan. 2019 – “Unfreiwilliger” Umzug Ins Haus 

img_2058

Wir wuenschen Allen ein gesundes neues Jahr !

Wir hoffen, dass fuer Euch die erste Woche im neuen Jahr gut angefangen hat und dass das neue Jahr ein Gutes wird !

Bei uns…naja, wir hatten uns ja entschlossen, nichts zu ueberstuerzen und erstmal im Haus alles ein wenig einzurichten, bevor ich dann runterziehe…..naja, wie ueblich, funktioniert das SO bei uns nicht 😉

Sylvester

Am Tag davor hatte ich mich noch entschlossen im Wohnwagen zu Duschen, denn im Haus werden wir ja erstmal nur ein Handwaschbecken haben und wer weiss also, wann das naechste Mal Gelegenheit dazu waere.

So, bin ich dann also frisch geduscht am letzten Tag des Jahres aufgewacht und obwohl die Nacht sehr kalt war, hatten die Heizluefter ihren Dienst getan und das Wasser lief noch im Wohnwagen….also “allet jut” 😉

Frank hatte zum ersten Mal den Hund unten im Haus ueber Nacht und naja, sagen wir mal, dass die “alte Dame” dafuer gesorgt hat, dass er nicht viel Schlaf bekam. Es dauert halt auch fuer einen Hund ein wenig, bis er sich an ein neues Zuhause gewoehnt 😉

Spaeter am Morgen war es zwar noch kalt, aber sich schon ein wenig aufgewaermt, als ich dann den Wasserhahn im Wohnwagen aufdrehte und …..nix….ich hab dann noch ein paar Dinge probiert, musste aber meinen “Haushandwerker” Frank holen. Er guckte auch ueberall, fand aber auch nichts Offensichtliches. Also, raus und die isolierte Wand zum kleinen Aussenanbau, in dem sich Pumpe und Wasserleitungen befinden, abgenommen.

Ums kurz zu machen…ein Stueck von der Holzplatte war abgebrochen, auf die Abwasserleitung gefallen und hatte sie durchtrennt. Dadurch lief natuerlich die ganze Zeit Abwasser und Toilette nebenbei aus, lief dabei ueber die Frischwasserleitung, die zwar mit Heizdraehten umwickelt ist, aber bei den Temperaturen ueber Zeit natuerlich fror und nun haben wir einen Berg  gefrorener Sch…. “Scheibenkleister” 😦  Koennen nun noch nicht viel machen……..die richtige Sauerei kommt erst, wenn es anfaengt zu tauen, aber, bis dahin dauert’s ja noch etwas 😉

img_2040

Naja, jedenfalls war dann ‘Plan B’ angesagt, der Wohnwagen wurde dichtgemacht und wir haben das Noetigste gegriffen und runter zum Haus geschafft. Da wir keine Regale oder Schraenke haben, siehts aus, als waere ‘ne Bombe eingeschlagen…..tja, in dieser Hinsicht war’s im Wohnwagen da doch netter……aber, nun einen Kuehlschrank im Haus zu haben……..das ist nicht zu verachten 😉

img_2039

Egal, wie’s aussieht, wir versuchen das Beste draus zu machen damit’s ein wenig gemuetlich aussieht

kvgb9512npbo4776

Und “nein”, die Mattraze auf dem Boden ist nur provisorisch, bis Emmy sich eingewoehnt hat. So weiss sie, dass ich da bin und alles in Ordnung ist…..naja, und natuerlich darf sie da auch mal in meinem Bett liegen 😉 In ein paar Tagen kommt die Mattraze dann ins Schlafzimmer……wobei sich fuer mich nicht viel aendert, denn ohne Bettgestell schlafen wir auch dort erstmal weiter auf dem Boden 🙂

luvw1848

Natuerlich hat Frank bei dem ganzen Hin und Her keine Zeit mehr gehabt, das Badezimmer fertig zu fliesen, aber, er hat den Waschtisch  und die Toilette montiert ….wir haben zwar noch keinen Spiegel, aber das geht klar………wer will schon jeden Morgen seine Falten bewundern  😉

idsu3392

Weil also alles den Tag so drunter und drueber ging und wir erst abends um 21 Uhr halbwegs fertig waren, waren wir dann so muede, dass wir um 22 Uhr ins Bett sind und das war dann unser Sylvesterabend……das war selbst fuer uns mal ganz was Neues 😉 !!

2019

So, hat unser neues Jahr also im Haus angefangen…….nicht wie geplant, aber “nicht wie geplant” scheint unser Normalzustand zu sein und so wird wohl auch in diesem Jahr so weiterghen.

Da wir an Heiligabend ja unsere “IKEA Tour” hatten und Silvester unsere “Oertchen Episode” , lag noch immer unser kleiner Truthahn im Kuehlschrank und wartete darauf unseren Herd einzuweihen….also hat Frank sich dann entschlossen, dem Flieger seinen Wunsch zu erfuellen 😉

img_2068

Und wenn’s nach mir geht, hat Frank seinen naechsten Job fuer die Zukunft gefunden 🙂

img_2069

Wetter

Wie schon berichtet, war’s ein Auf und Ab mit den Temperaturen, aber Schnee gab’s kaum….noch nicht ! Passt mir gut, denn so bekam ich die Gelegenheit noch ein paar “gefrorene Kunst” Fotos zu schiessen

img_2041img_2047img_2050img_2057img_2062img_2067

img_2073

img_2055

Oder, auch sowas……..ein Querschnitt durch den gefrorenen See

img_2070

Oder von unter dem Eis

img_2071

Naja, und Sonnenuntergaenge duerfen natuerlich nicht fehlen 😉

img_2036img_2074img_2076

Tiere der Woche

Wir dachten schon, dass wir fuer diese Woche nichts haetten, bis ich dann heute morgen mit Emmy raus bin und auf unserer Zufahrt drei Koyotenspuren im Schnee gesehen habe. Da sogar unsere ‘durch nichts zu erschuetternde Emmy’ richtig aufgeregt wurde, als sie sie beschnueffelt hat, wusste ich, dass sie frisch waren. Leider ist die Ueberwachungskamera etwas weiter unten und hat nur zwei ins Bild bekommen, aber die Zeitanzeige zeigte, dass wir sie gerade um zwei Stunden verfehlt hatten

stc_0257

stc_0260

Wir kommen zum Ende

In den kommenden Wochen werden wir uns ranhalten, um unsere Wohnsituation hier im Haus besser zu organisieren, also wundert Euch bitte nicht, wenn es nicht jede Woche einen neuen Blog gibt. Aber, keine Sorge…….wenn’s irgendetwas Aufregendes zu berichten gibt, melden wir uns sofort bei Euch!

Bis dahin wuenschen wir Euch Allen weiterhin ein gesundes und spannendes Jahr und vergesst nicht, Eure Traeume in die Tat umzusetzen !!

img_2035

Tschuess, macht’s gut und bis zum naechsten Mal – Eure restless-roots 🙂

Dec. 30. 2018 – Another Year Over !

Hier geht’s zur deutschen Version

IMG_5592

Welcome together….for the last time this year !

Do you feel the same ….Where did the past year go ?!

So much has happened….good and bad, funny and sad, progress and frustration….we’re sure all of you can relate to this !

Christmas

Christmas eve the plumber and propane guys all came and did their thing…..well let’s just leave it with that…..Frank only had to fix a couple of minor things after they left 😉

What happened then was totally on us…….we had water but realized that we didn’t have a sink for the kitchen !! So, what else to do on Christmas eve but jump in the truck and drive up 1 1/2 hours to Halifax to give our IKEA store a visit and find something to fix this “problem”  😉

After finding cabinets we liked the friendly young man set up every we needed and showed us the things we had to pick up ourselves….only, when we came home we had a couple of things we didn’t need, and the hinges we needed weren’t there……well next time then 😉

As the cabinets don’t come with counter tops and we haven’t decided yet what kind of we really want….Frank created the “rustic touch USB corner counter top” …..for now it fulfills our need just fine 😉

At 9 pm we finally got to sit down and enjoy our Christmas tree and we must say…..even for us that was a different kind of Christmas Eve 😉

IMG_2027

House

There were tons of little things we had pushed aside all the time and finally we finished a couple of them. As a real cold spell came in we also gave our outdoor water pipes some additional cover with the mulch from the bark we still have from two years ago when we peeled our logs 🙂

Having no usable bathroom is now the only thing that’s keeping us from moving in……..but, Frank, now embracing the next profession, started tiling and as soon as the floor tiles are all set’n done……we’ll be in! So there is light at the end of the tunnel  😉

Weather

This week we had a real cold stretch that froze the lake leaving it like a mirror

IMG_1979IMG_1950

And providing the most incredible “air bubble” creations

IMG_1983IMG_1973IMG_1988IMG_2005IMG_1982IMG_2006IMG_1987IMG_2008IMG_2009

And how often do you get air bubbles and a sunset in one shot 😉

IMG_1998IMG_2002

Animal of the Week

For us definitely our dog Emmy! As she has a minor problem with her leg, we didn’t want her to pull the wagon with the Christmas presents for the residents of the nursing home as she usually does…..but she did dress up and we went for a visit. You can’t wish for a more patient, sensible and friendly dog to be around people. She just knows who needs her and who doesn’t and it’s just the best Christmas present ever to see all the smiles and happiness this dog gives everyone.

And after a job well done………she’s just a “happy camper” 😉

IMG_1941

Coming to the End

Although time flew, it’s been a long hard year with many ups and downs, times we questioned what we were doing, times we exactly knew why we’re doing it.

It’s not a bad thing to question and reflect on things you do in life……..it’s how you face the challenges and what you make of them! So, here’s to one of our favorite quotes by Mark Twain:

“Give every day the chance to become the most beautiful day of your life.”

Thank you for taking your time to join us on our journey every week and we wish you only happiness and health for the upcoming new year !!

IMG_1995

All the best from us to you  – your restless-roots 🙂


Deutsche Version

30. Dez. 2018 – Wieder ein Jahr rum !

IMG_5592

Willkommen Ihr Lieben…..und das zum letzten Mal in diesem Jahr!

Geht’s Euch genauso…..Wo ist das vergangene Jahr nur hin ?!

So Vieles ist passiert….gut und nicht so gut, lustig und traurig, Fortschritt und Frust……sicherlich koennt Ihr da auch alle ein Lied von singen! 😉

Weihnachten

Heiligabend hatten wir ja noch den Klempner und die Propanleute hier zum endgueltigen Fertigstellen ihrer Arbeiten….naja, belassen wir es im Sinne von Weihnachten dabei….Frank musste  schliesslich nur noch ein paar Kleinigkeiten instandsetzen, nachdem sie weg waren  😉

Was dann passierte, haben wir uns ganz allein zuzuschreiben…..wir hatten nun zwar Wasser…..aber gar kein Waschbecken fuer die Kueche !! Naja, also, am Nachmittag ab ins Auto gesprungen und die 1 ½ Std. nach Halifax zum oertlichen IKEA Laden gesaust, um irgendetwas zu besorgen 😉

Nachdem wir dann sogar Schranktueren und einen Unterbau gefunden hatten, von denen wir glauben, dass sie sogar etwas waeren, mit dem wir permanent leben koennen, hat der nette, junge Mann uns die allseitsbekannte Liste am Computer zusammengestellt, von Dingen, die wir abholen mussten und uns die Dinge gezeigt, die wir gleich mitnehmen mussten…..beim Einladen haben wir dann zum Glueck gesehen, dass er uns graue Tueren aufgeschrieben hatte, also, wieder ab in den Laden und gleich die richtige Farbe geholt……Glueck gehabt, dachten wir uns so und zogen von dannen…..nur, als wir endlich abends wieder zuhause ankamen, waren dann doch noch Dinge dabei, die wir gar nicht brauchen (und ja, wir hatten das vorher mit ihm besprochen) und etwas fehlte……..so haben wir nun zwar einen Unterbau und Waschbecken, aber die Tueren koennen wir leider nicht anbauen, weil die Scharniere fehlen…..naja, naechstes Mal dann 😉

Die Schraenke kommen ja auch ohne Arbeitsplatte und da wir noch nicht so ganz sicher sind, wie unsere Kueche nun wirklich aussehen wird, hat Frank auf die Schnelle dann noch die “rustikale OSB Eckarbeitsplatte” entworfen und fuer den Moment ist das Alles, was wir brauchen 😉

Um 21 Uhr waren wir dann endlich soweit, dass wir uns totmuede unter unseren Weihnachtsbaum gesetzt haben…….selbst fuer uns also mal ein Heiligabend der ganz anderen Art;-)

IMG_2027

Haus

Diese Woche haben wir dann noch viele Kleinigkeiten erledigt, die wir bisher auf die lange Bank geschoben hatten und da eine Kaeltewelle angesagt war, haben wir dann auch noch unseren (zum Glueck nur oeberflaechlich angefrorenen ) Mulch, ueber die neuen Wasserleitungen verteilt. Dieser Mulch ist noch die alte Baumrinde, die vor zwei Jahren angefallen ist, als wir unser Staemme geschaelt hatten!  Ihr seht….hier verkommt nix 😉

Das Einzige, was uns jetzt noch davon abhaelt endgueltig ins Haus zu ziehen, ist, dass wir noch kein Badezimmer haben. Wir haben uns entschlossen auch wirklich erstmal den Fussboden zu fliesen, damit wir nicht wieder alles an- und abbauen muessen…..und so ist Frank nun zum Fliesenleger “mutiert” 😉

Wird noch ein paar Tage dauern, aber …..es ist Licht am Ende des Tunnels  🙂 !

Wetter

Der ploetzliche Kaelteeinbruch diese Woche liess den See wie einen Spiegel erstarren,

IMG_1979IMG_1950

hat wieder die unglaublichsten Luftblasen im Eis kreiert

IMG_1983IMG_2005IMG_1973IMG_2006IMG_1987IMG_2008