Feb. 24. 2019 – Forced Break

Hier geht’s zur deutschen Version

IMG_2580

Hello Together !

Hope you had a good week and are doing well ?!  Today we’re going to keep it short because we’re flat on our backs. It started last weekend and since then we’re coughing and sneezing our way through the day.

What was going on

What a shame as we didn’t get to do half the things we wanted to….neither here in the house, nor with our friends who left on Thursday back to Berlin. More the opposite…..they were taking care of us. Jens who is not only an exceptional photographer, but also a great cook prepared a wonderful bear stew for us. He had always wanted to try bear meat and friends of ours just seemed to happen to still have some in there freezer from one they shot last year. Was a first for us too and I never would have thought that it’s so tender and delicious! Thanks for that Jens!!

And when we ran out of firewood he and his son Tilman came over and filled up our stack on the porch….and what was the thank for that……he slipped on the ice and hit the trailer with his cheek leaving a huge bruise 😦 So much for no good deed stays unpunished !

We had problems opening one of our big glass sliding doors. Frank still didn’t feel good but wanted to check what was going on. We have the gaps above the doors and windows so the logs can still shrink and when he checked the temporary insulation we had wrapped around a board and stuck into the gap so that the wind wouldn’t blow through, was now wedged in so tight that we didn’t get it out anymore and of course it was pushing down on the door frame making it so hard to open it! So we had to cut the board to get it out and just replaced it with insulation…..never thought that the wood would shrink so much in the winter!

Weather

My did we have some cold weather and finally also some snow………I only got out on a few short trips with Emmy (who’s not doing much better, but also not worse……which is good enough for us) but we did manage to get some nice photos……hope you like them

IMG_2586IMG_2520IMG_2524IMG_2532IMG_2570IMG_2550IMG_2554IMG_2561IMG_2522IMG_2571IMG_2515

Coming to the End

The coughing is really stressful on the body and I’ve been to the hospital just to make sure it’s not a pneumonia (as I have asthma that’s always a bummer), but it’s only a Bronchitis. Frank and I’ll take it easy for another couple of days………..and if it wasn’t for the coughing this is almost like a vacation 😉

Anyhow, hope you are all healthy and can enjoy a nice relaxing weekend as well!

IMG_2598

Hope to see you next week with some real news and until then……….all the best from us to you 🙂


Deutsche Version

24. Feb. 2019 – Zwangspause

IMG_2580

Hallo Zusammen!

Hoffe, Ihr hattet eine gute Woche und es geht Euch gut?! Wir werden’s heute kurz machen, da wir flachliegen L Es fing letztes Wochenende an und seitdem Husten und Niesen wir uns so durch den Tag.

Was so los war

Welch Schande, denn wir haben nicht einmal die Haelfte dessen geschafft, was wir uns vorgenommen hatten….weder hier im Haus, noch mit unseren Freunden, die nun am Donnerstag wieder nach Berlin zurueck sind. Ehr das Gegenteil….sie haben sich um uns gekuemmert. Jens, der ja nicht nur ein bekannter Fotograf, sondern auch ein ausgezeichneter Koch ist, hat uns ein superleckeres Baerenragout gekocht! Er wollte schon immer mal Baerfleisch probieren und Freunde von uns hatten noch Fleisch im Tiefkuehlfach von einem, den sie letztes Jahr erlegt hatten. Fuer uns war es auch ein Novum und wir haetten nie gedacht, das es so zart und lecker sein wuerde! Vielen Dank jedenfalls Jens!!

Als wir dann auch noch unser Feuerholz im Haus aufgebraucht hatten, kamen er und sein Sohn Tilman an und haben unseren Stapel wieder aufgefuellt……und was war der Dank dafuer…….Jens ist auf dem Eis ausgerutscht und mit der Wange auf dem Anhaenger aufgeschlagen, was eine ziemliche Beule ergeben hat…..und wieder bestaetigt es sich…….keine gute Tat bleibt ungestraft ! Trotzdem……Danke auch dafuer Ihr Zwei 😉 !

Wir hatten in letzter Zeit Probleme eine unserer grossen Glasschiebetueren zur Terrasse zu oeffnen. Frank war zwar gar nicht gut, aber, er wollte unbedingt wissen was los war. Wir haben ja die Oeffnungen ueber Tueren und Fenstern, weil die Baumstaemme ja noch immer schrumpfen und als er die provisorische Isolierung, die wir einfach um ein Brett gewickelt und in den Spalt gestopft hatten, damit es nicht so durchzieht, rausziehen wollte, ging das nicht. Wir haetten nie gedacht, dass das Holz auch im Winter so schnell schrumpfen wuerde…….naja, jedenfalls mussten wir die Isolierung abreissen und dann das Brett durchsaegen, weil es nicht ruecken wollte! Kein Wunder, dass bei dem Druck auf den Rahmen die Tuer kaum zu oeffnen war! Jetzt ist jedenfalls nur Isolierung drin und alles flutsch wieder 😉

Wetter

Man, oh man, war es teilweise kalt und windig diese Woche und es gab sogar mal Schnee…..Ich bin wegen der Husterei nur immer mal auf kurzen Trips mit Emmy (der es uebrigens nicht viel besser, aber auch nicht schlechter geht………und damit kommen wir alle klar 🙂 ) unterwegs gewesen, aber wir haben ein paar Fotos aufgenommen und hoffen, dass sie Euch gefallen

IMG_2586IMG_2520IMG_2532IMG_2561IMG_2570IMG_2550IMG_2524IMG_2554IMG_2522IMG_2571IMG_2515

Wir kommen zum Ende

Das staendige Husten geht wirklich an die Substanz und ich war auch sicherheitshalber kurz im Krankenhaus um sicherzugehen, dass es keine Lungenentzuendung ist (da ich Asthma habe, brauche ich das dann nicht auch noch), aber es ist nur eine Bronchitis. Wir werden es also noch fuer ein paar Tage ruhig angehen und ganz ehrlich…..wenn nicht die Keucherei waere, dann waer das wie Urlaub 😉

Naja, wir hoffen jedenfalls, dass Ihr alle gesund und munter seid und ein schoenes Wochenende geniessen koennt!

IMG_2598

Waere schoen, Euch naechste Woche hier wiederzusehen und bis dahin ……alles Liebe von uns an Euch 🙂

Jan. 20, 2019 – Wasn’t it Supposed to get Easier ?

Hier geht’s zur deutschen Version

Hello together 🙂

Hope your year started off well and you all are doing fine !

Here ….well, let’s just say we’re healthy (which is the main thing!), but otherwise we hope things will get better otherwise it’s gonna be a really tough year.

House

As you know from the last blog post we had to do a real quick move to the house after some problems up at the camper.

While still trying to get a bit more comfortable in the house we noticed that the generator was kicking in more often than usual, which made Frank go up and check on the solar hardware and batteries.

We have no clue what really caused the problem but the batteries weren’t charging right anymore. Of course it happened on the weekend and when we got hold of the company we had bought the panels, hardware and batteries from, we were told that they were only the retailer and couldn’t help us with that…..we should contact the manufacturer.

They told us they’d have to check them and we should bring them in………they couldn’t believe that we actually need batteries and really are “off the grid” and have no other power source besides the generator, which of course we can’t have running all day.

They then told us to bring in four of our twelve and when we dropped them off……..we were told they never did testing on batteries and first had to get information how to do it and that would take a while!

In the meantime Frank was on and off with the hardware company, the solar company and the battery manufacturer ….. everyone said they’d never had a problem like that and it would likely be the fault of “the other one”.  If we’d tell you the amount of time Frank spent on the phone getting nowhere, you wouldn’t believe it! And…..this is now almost two weeks and we’re still not one step closer to a solution as, even if we’d want to buy new batteries………there are none to get in all of Canada !!! Can you believe that ?! We still can’t  😦

In the meantime we try to use as little power as possible to not have the generator running the whole time, as, of course……after one day that one gave up too and Frank spent the afternoon out in the friggin cold and rain, trying to adjust it to the new parameters after removing 1/3 of the battery capacity.

That day was really stormy and rainy and while Frank was fighting that problem I walked by our sewer tanks and heard water rushing in  there. So I lifted the lid and couldn’t believe what I saw…..obviously all the rain, snow, thawing and freezing had caused the screws of the upper ring to rip off and created a gap where the ground water pushed in all of the dirt and filled up the tanks.

img_2095

So Franks stopped what he did, jumped into the backhoe and started digging a trench to redirect the rainwater that was running down the hill over the frozen ground. The backhoe was struggling hard to get through the frozen ground, but it was harder afterwards as we had to dig the rest by hand as we couldn’t reach there with the hoe. But after hours we got that done, took off the ring, cleaned out the tanks and the pump (which were clogged up with dirt) and reconnected everything. We’ll have to repair it properly in the summer but for now we hope it’ll do.

img_5682.jpg

While Frank went up to the shed to work on the generator again he then saw that the rain that was flooding over the frozen septic field somehow had found a way in there………..and the special septic field sand was being washed out and spilled over the driveway.

img_2096

All of that happened within two days and we admit on day three we were physically and mentally done!

This weekend we’re expecting severe rainfall amounts and freezing and we just hope our repairs will hold. The batteries on the other side……although we have a 10 year warranty and they’re only two years old, the companies are not willing to replace them. We’re still having discussions with them, but if for some reason we’ll have to buy new ones ourselves………..that’ll be 6000 Dollars for new ones…..definitely not an expense we planned on 😦

But, as new batteries aren’t available anyhow we’ll keep on discussing and hoping for the best.  And if worst case happens……..Frank will try something else to revive them …..Frank wouldn’t be Frank if he wouldn’t give it a try 😉

So, for right now we’re trying to save power wherever we can (not that we had a whole lot going on before 😉 ) and just try to get the other chores done as….

The logs have settled again so Frank had to adjust the porch posts

we finally got ourselves a mirror so there’s no excuse for having a bad hair day anymore 😉

img_2092

We got a couple of IKEA cabinets for the kitchen…..and as I read instruction manuals and really like assembling them…..I’m in 😉

img_2093

and because of all of the other little disasters this week we didn’t get to finish our bathroom….but we’re working on it ……… haven’t been in the tub yet……but with the temporary “faucets” it would be usable 😉

Nature

Here just a couple of impression that I managed to get and I must admit are the moral boost I need these days

img_2088img_2103img_2145img_2151img_2099img_2123img_2132img_2177img_2146

img_2128img_2147img_2109img_2090

Coming to the End

We thought when we’d move into the house things would get easier, but it seems that’ll not happen soon. The only thing we can do is try to focus on the good things that happen and keep on going.We wish you all the best and never forget…behind the clouds the sun is waiting to come out!

img_2129

Your restless-roots 🙂


Deutsche Version

20. Jan. 2019 – Sollte es ab Jetzt nicht eigentlich Einfacher werden?

img_2083

Hallo Zusammen 🙂

Wir hoffen, dass die ersten Wochen im neuen Jahr gut fuer Euch verlaufen sind und es Euch gut geht !

Bei uns…naja, sagen wir einfach mal “wir sind gesund” ….und das ist ja das Wichtigste! Aber, ansonsten hoffen wir, dass die Dinge besser werden, sonst wird das ein wirklich hartes Jahr.

Haus

Wie Ihr ja evt. noch aus dem letzten Blog wisst, war es ein ungeplant schneller Umzug vom Wohnwagen ins Haus.

Als wir also noch dabei waren zu versuchen uns ein wenig haeuslicher einzurichten, stellten wir fest, dass der Generator ungewohnt haeufig ansprang, worauf Frank dann hoch ging um sich die Sache mal anzusehen.

Wir haben noch immer keine Ahnung, was genau das Problem ist, aber, die Batterien werden nicht mehr richtig geladen. Natuerlich war das an einem Wochenende und als dann endlich die Firma an die Strippe bekamen, wo wir die Geraete, Panele und Batterien gekauft hatten, teilte diese uns mit, dass sie uns da auch nicht helfen koennte und wir muessten uns direkt an den Hersteller der Batterien wenden.

Gesagt getan….die sagten uns dann, dass sie sie ueberpruefen und wir sie vorbeibringen muessten….und konnten es nicht glauben, als wir denen sagten, dass wir nicht alle 12 Batterien anliefern koennten, weil wir wirklich “off the Grid” leben wuerden und sonst ausser des Generators keine Stromquelle haetten und den ja nicht den ganzen Tag laufen lassen koennten.

Naja, wir einigten uns dann darauf 4 Stueck vorbeizubringen und als wir sie ablieferten, konnten wir es nicht glauben, als die uns sagten, dass sie das noch nie gemacht haetten und keine Ahnung haben, wie man Batterien prueft! Sie muessten erst ein paar Infos sammeln und ausprobieren und das wuerde eine Weile dauern !!

Naja, Frank ist seitdem im Wechsel am Telefon mit der Geraetehersteller -, Solar- und Batteriefirma  und natuerlich hat noch nie einer von denen ein solches Problem gehabt, jeder schiebt die Schuld auf den Anderen und staendig bekommen wir nun neue Informationen, wie man es doch vlt. alles anders anschliessen sollte. Fakt ist allerdings……das Ganze ist nun fast zwei Wochen her, die pruefen immer noch die vier Batterien, die definitv ein Ding weg haben, sind allesdings keinen Schritt weiter, was eine Loesung angeht…….denn, wahrscheinlich sind die anderen 8 auch defekt.

Die Batterien haben 10 Jahre Garantie, sind nun zwei Jahre alt…….aber, natuerlich versuchen sich alle davor zu druecken diese auf Garantie zu ersetzen und, selbst wenn wir welche kaufen wollten……ha, glaub es oder nicht……..es gibt z Z in ganz Canada keine solche Batterien zu kaufen !!!

In den Zwischenzeit versuchen wir so wenig Strom wie moeglich zu verbrauchen, damit der Generator nicht staendig laeuft…..wobei es ja nicht so ist, als ob wir bisher viel angeschlossen gehabt haetten 😉

Naja, aber, wie’s dann so ist……einen Tag spaeter lief auch der Generator nicht mehr und Frank verbrachte den Nachmittag waehrend eines Sturms im Eisregen draussen und versuchte ihn neu einzustellen, denn wahrscheinlich lag es daran, dass ja nun nur noch 2/3 der Batterien angeschlossen waren………aber, so genau wissen wir das auch nicht…….jedenfalls laeuft er inzwischen wieder.

Das Sprichwort “es kann immer Schlimmer kommen” konnten wir dann auch unterschreiben, denn waehrend Frank mit dem Generator kaempfte, lief ich unten am Haus an den Stutzen vorbei, wo die Abwassertanks drunter liegen und hoerte ein Rauschen. Ich hob also den einen Tankdeckel an und konnte es nicht fassen…..durch den vielen Regen, Schnee, Frieren und Antauen der letzten Wochen, hatte sich das Erdreich verschoben, die Verschraubung der Plastikringe des Abwassertanks abgerissen und den Ring verschoben. Somit drueckte nun unter der gefrorenen Erdoberflaeche das ganze Grundwasser samt Erdreich in die Tanks 😦

img_2095

Frank liess also alles stehen und liegen, sprang in den Bagger und fing an einen Graben zu ziehen, damit das Regenwasser, das den Huegel ueber den gefrorenen Boden runterkam, woanders abfliessen konnte. Was danach kam war “etwas” schwieriger, denn um den Ring aus dem  Boden zu bekommen, musste alles mit Hacke und Schauffel aufgegraben und abgetragen werden. Stunden spaeter war auch das getan, die Ringe angehoben, die Tanks leergepumpt und die Erde rausgeschaffelt, die verstopfte Pumpe gereinigt und die Ringe wieder eingesetzt und befestigt. Das ist zwar erstmal nur provisorisch, aber der Rest muss bis zum Fruehjahr warten, bis die Erde richtig aufgetaut ist.

img_5682

Als wir dann dachten, dass wir nun endlich fertig waeren, ging Frank nach oben um am Generator weiterzumachen und sah auf dem Weg hoch, dass das Regenwasser irgendwo unser Abwasserfeld unterspuelt haben muss, denn der Spezialsand wurde in Stroemen ueber unseren Weg gespuelt L Also, auch da wieder einen Graben versucht im gefrorenen Erdreich zu ziehen und per Hand den Sand wieder auf einen Haufen geschauffelt, den wir dann spaeter wieder einarbeiten muessen.

img_2096

Dies Alles passierte innerhalb von zwei Tagen und wir geben zu, dass wir an Tag drei koerperlich und geistig “durch” waren 😦

Es ist extrem kalt gewesen und nun ist wieder fuer morgen eine Wetterwarnung rausgegeben worden, wo wir ein paar Plusgrade und bis zu 55 mm Regen erwarten….auf den gefrorenen Boden……hoffen wir mal, dass unsere Notreparaturen alle halten!

Bei den Batterien auf der anderen Seite haben wir zwar 10 Jahre Garantie und zwei sind sie ja erst alt, aber….falls das nicht klappt, dann muessen wir erstmal zusehen, wie wir 6000 Dollar fuer neue “aus dem Aermel” schuetteln. Und z Z versuchen die Herstellerfirmen sich zu druecken…..auf der anderen Seite….es gibt ja eh in Canada keine, also, machen in der Zwischenzeit einfach weiter, denn Arbeit gibt’s trotzdem genug 😉

Die Staemme haben sich wieder ein wenig gesetzt, also mussten die Stuetzpfosten von der Terrasse wieder angepasst werden (nicht dass das Terrassendach noch abreisst 😉 )

Wir haben auch endlich einen Spiegelschrank im Bad….also keine Entschuldigung mehr fuer eine miese Frisur 😉

img_2092

Auch haben wir ja noch ein paar IKEA Schraenke fuer die Kueche besorgt….und da ich kein Problem damit habe der Zusammenbauanleitung zu folgen und auch noch Spass dran habe, ist das meine Aufgabe 🙂

img_2093

Wegen der ganzen, kleinen “Katastrophen” haben wir natuerlich unser Badezimmer nicht fertigbekommen, aber, Frank hat das Gestell fuer die Wanne fertig und sogar ein paar Wasserschlaeuche befestigt, so dass man sie nutzen koennte……ich warte lieber noch ‘ne Woche auf Wasserhaehne 😉

Natur

Hier ein paar Impressionen die ich nebenbei aufgenommen habe und die mich beim Betrachten ein wenig aufgebaut haben…….etwas, das ich wirklich gebrauchen konnte die letzten Tage.

img_2088img_2151img_2145img_2132img_2103img_2086img_2123img_2128img_2146img_2131img_2099img_2129img_2109img_2177img_2147img_2090

Wir kommen zum Ende

Gedacht war ja, dass alles ein wenig einfacher wird, wenn wir ins Haus ziehen, aber das wird wohl nicht so schnell der Fall sein. Das Einzige was wir machen koennen, ist uns auf die guten Dinge zu konzentrieren und weiterzumachen!

Wir wuenschen Euch Allen nur das Beste und vergesst nicht…..hinter den Wolken, kommt immer wieder irgendwann die Sonne hervor!

img_2129

Alles Liebe von Euren restless-roots 🙂

Dec. 23, 2018 – Merry Christmas to You All!

Hier geht’s zur deutschen Version

IMG_1847

Hello Together 🙂

We’re sure you’ve all had a busy week and can’t wait to settle down around the Christmas tree with your families and enjoy this special time of year……so we’ll keep it short 😉

House

No, we didn’t move in yet 😦

We had everything lined up and prepared for the plumber and the propane guys to set and hook up their systems, including digging around in the frozen ground to get the water not only hooked up to the house but also still have it available in the camper

It did snow overnight on Tuesday so we got up real early to make sure our road was okay for all of the guys who all wanted to show up by 8 am. Well, the plumber did come, but at 9.30 we got a call from the propane company telling us that they weren’t sure if our road would be okay for them so they had sent their guys to another job and rather wanted to stop by another day …….. excuse me…….can’t you call first and ask how things are ??

Well I don’t know exactly anymore what I said, but they pulled off their guys from that job and they arrived at noon at our place. Needless to say that they couldn’t finish the job that day because of the missing hours so they had to stop by the next day.

We really thought then that everything would be okay and when plumber and propane people left we were told all was good and we could use the water and our range…….later in the evening we found out that one water pipe was dripping and the propane for the oven wasn’t adjusted so only one side works….so we can’t use any of it.

Called the companies and they promised to stop by first thing Monday morning ……we’ll see if this will be our Christmas miracle then 😉

Christmas

Nevertheless we decided that we’ll have a Christmas tree in the house……it’s time to start that tradition 🙂

So we headed out to a friends’ tree farm and first thought was to go all “Charlie Brown” 😉

IMG_1870

But then I couldn’t resist and after dragging poor Frank through the snow in the cold I finally found “it”

IMG_1868

Frank got the honors to cut and drag it out though 😉

And when he wanted to put it on the back of the truck………well, I think the one to the left will be next years’ tree then 😉

IMG_1885

I did keep him busy then, as I had no clue where in the shed all of my Christmas boxes were and only found five of them………but, that should do for this year 😉

IMG_1899

So, then it was time to drag it in, get it set up and bring some Christmas spirit to the place 🙂

Oh , and what a wonderful Christmas surprise it was when we opened up this weeks’ newspaper and found this….what an honor to find one of our creations right there!

IMG_1914

Weather

We had everything from freezing cold to rain and storms this week……..but as always Mother Nature delivers……even our favorite air bubbles in the ice of the lake

IMG_1820IMG_1858IMG_1860IMG_1862IMG_1850IMG_1848IMG_1825IMG_1876IMG_1888IMG_1832IMG_1838IMG_1840IMG_1841IMG_1894

Animals of the week

We now have this little buck who visits us on a daily basis

IMG_1809

And this one……well, she always makes us laugh

IMG_1881IMG_1878IMG_1879

Coming to the End

This being the best time of the year and being fans of “old style Christmas”  we’d like to leave you with one of our favorite lyrics
“Twas The Night Before Christmas” by Perry Como

So it’s also time for us to say “Merry Christmas to all and to all a good night”

Have a blessed holiday and all the best from us to you !

IMG_1919

Your restless-roots 🙂


Deutsche Version

23. Dez. 2018 – Euch Allen ein Frohes Fest !

IMG_1847

Hallo Zusammen 🙂

Bestimmt wart Ihr Alle diese Woche maechtig beschaeftigt und koennt es nicht erwarten endlich unter’m Weihnachtsbaum mit Eurer Familie zur Ruhe zu kommen…….also, werden wir’s kurz machen 😉

Haus

Wir muessen Euch enttaeuschen (wir sind’s auch), aber wir sind noch nicht ins Haus gezogen.

Wir hatten alles fuer den Klempner und die Leute von der Propanfirma vorbereitet, so dass sie alles nur noch aufbauen und anschliessen mussten, hatten denen sogar die Arbeit abgenommen,  uns durch den gefrorenen Boden zu buddeln, damit ein T-Stueck angeschlossen werden konnte, damit wir Wasser im Haus und Wohnwagen haben

Es hatte ueber Nacht zu Dienstag geschneit und wir sind extra frueh aufgestanden, um sicherzustellen, dass unser Weg befahrbar ist und nichts im Wege steht, damit sie, wie besprochen, um 8 Uhr die Arbeit beginnen konnten. Naja, der Klempner ist aufgetaucht, aber um 9.30 Uhr bekamen wir einen Anruf der Propanfirma, die uns mitteilte, da sie sich nicht sicher waren, ob wir unseren Weg geraeumt haetten, haetten sie ihre Leute zu einem anderen Job geschickt und wuerden einen anderen Tag vorbeikommen…..WIE BITTE ?! Kann man da nicht erstmal anrufen und fragen wie der Stand der Dinge ist ?!

Ich weiss nicht mehr genau, was ich gesagt habe ;-), aber, sie haben ihre Jungs von dem Job abgezogen und zu uns hochgeschickt. Natuerlich konnten sie die Arbeit nicht fertigstellen, weil sie erst so spaet angefangen hatten und wollten am naechsten Tag vorbeischauen.

Das taten sie dann auch und als sie und der Klempner gingen, sagten uns alle zu, dass wir nun Wasser im Haus haetten und das Propan und der Herd funktionieren wuerden……spaeter am Abend stellten wir fest, dass wir Wasser im Haus hatten…..allerdings aus einer defekten Loetstelle in einer Leitung und beim Propanherd funktionierte nur eine Platte, die anderen gehen immer wieder von allein aus…..also haben wir Wasser und Propan wieder abgestellt und am naechsten Tag mitgeteilt bekommen, dass man die Techniker dann halt nochmal am Montag losschicken wuerde……naja, mal sehen, ob das dann unser “Weihnachtswunder” wird 😉

Weihnachten

Nichtsdestotrotz haben wir uns entschlossen, dass es Zeit wird, das Haus “einzuweihen” …und haben uns einen Weihnachtsbaum besorgt!

Also, ab auf die Weihnachtsbaumfarm eines Bekannten und erst ueberlegten wir, ob wir es mit einem “Charlie Brown” Weihnachtsbaum versuchen sollen 😉

IMG_1870

Aber, ich konnte nicht widerstehen, den armen Frank durch den Schnee und die Kaelte zu schleppen, bis ich “ES” gefunden hatte

IMG_1868

Frank hat dann aber die Ehre gehabt, ihn zu Faellen und durch den Schnee zurueckzuschleppen 😉

Bevor er ihn auf die Ladeflaeche werfen konnte, habe ich dann schon meinen Baum fuer’s naechste Jahr gefunden………der Linke wird’s wohl werden 😉

IMG_1885

Aber, damit nicht genug fuer Frank den Helfer der Weihnachtsfrau………erstmal “durfte” er mir noch im Schuppen meine Weihnachtskisten suchen, die ja dort nun seit fast zwei Jahren versteckt sind….naja, wir haben nur fuenf gefunden, aber fuer dieses Jahr sollte das reichen 😉

IMG_1899

Dann war’s an der Zeit, das gute Stueck reinzuzerren und aufzustellen und ein wenig Weihnachtsstimmung in die Bude zu bringen (und Nein, beim Schmuecken darf er nicht helfen!)

Als wir uebrigens diese Woche mal einen Blick in die Zeitung geworfen haben, haben wir das hier gefunden..

IMG_1914

Damit haben wir gar nicht gerechnet……..welch Ehre und schoene Weihnachtsueberraschung !

Wetter

Diese Woche war alles dabei…von eisiger Kaelte, Schnee und Luftblasen im Eis bei -18 bis hin zu Regenstuermen bei +12 Grad…. Aber Mutter Natur weiss wie sie uns bei Laune haelt

IMG_1820IMG_1858IMG_1860IMG_1862IMG_1850IMG_1848IMG_1825IMG_1876IMG_1888IMG_1832IMG_1838IMG_1840IMG_1841IMG_1894

Tiere der Woche

Dieser kleine Rehbock kommt uns nun taeglich besuchen 🙂

IMG_1809

Und sie hier….naja, bringt uns immer zum Lachen

IMG_1881IMG_1878IMG_1879

Wir kommen zum Ende

Dies ist unsere absolute Lieblingsjahreszeit und wir sind ehr Fans der “altmodischen” Weihnachtstraditionen und verabschieden uns mit einer unserer englischen Lieblingsversionen von “Twas The Night Before Christmas” von Perry Como

Und nun ist es auch fuer uns Zeit Euch ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest im Kreise Eurer Lieben zu wuenschen und verbleiben bis zum naechsten Mal ….

IMG_1919

Eure restless-roots 🙂

Dec. 02, 2018 – Happy 1. Advent !

Hier geht’s zur deutschen Version

DSC08458

Hello Together 🙂 !

Can’t believe it …. But it’s December !!  How did that happen ?! 

Maybe you’re feeling the same and still have tons to do before the gentleman with the long white beard and his four legged friends come for a visit…….so we’ll make this really short ….

House

No, we haven’t managed to move in, but the gyp rock walls in the house and the connector building are all filled and sanded and Franks just getting the primer on, then give it another sand down, paint and then we have finished walls !!

IMG_1592IMG_1609IMG_1624

And here…..see any difference?…

IMG_0212IMG_1613

Yep…..metal fascia and rain gutters up and running……..so happy that’s finally done 🙂 !

Next week our wood floor will be delivered and we’ll have to see when we can start laying that.

But for now we’re happy with what we’re achieved…..especially as I was racing to get everything prepared for the

Lunenburg Christmas Crafts Fair

It was still so much to do and organize and Frank helped building another display while I was jumping between candle- and soap making, decorations for the wreaths, making crackle toffees and decorating the glasses and making some nice recycled vases for the little table decorations and so much more….and all in the tiny space of the camper………I can’t wait to get a room for crafting !

IMG_1601

We drove down on Friday evening to set everything up and yesterday was the first day of the fair and so far I’m really happy with sales and if Sunday will be as good…then I’ll have a jam packed week ahead of me making all kinds of new things for the next fair at New Ross!

IMG_1622

Weather

The mix of cold, windy, wet weather usually would make you think there’s no way to get some amazing views……..but Mother Nature always reminds you of what she’s capable of 😉

IMG_1583IMG_1589IMG_1571IMG_1594IMG_1600

Coming to the End

We’re still wrestling and not giving up hope that we’ll spend Christmas in the house … but there’s still a lot to do, so we’ll see.

Because of all of the upcoming work, we’ll have to skip another week of writing a blog 😦

Never the less from us to you a wonderful 1. Advent which we hope you’ll spend with family and friends…and if you’re in the area and don’t know what to do today……we’re going to be at the Lunenburg Christmas Crafts Fair all day 😉

IMG_1569

Take care and only the best from us to you 🙂 !


Deutsche Version

02. Dez. 2018-Wir wuenschen einen schoenen 1. Advent!

DSC08458

Hallo Zusammen 🙂

Unglaublich aber wahr….es ist Dezember!!! Wie konnte das denn passieren ?!

Wahrscheinlich geht’s Euch genauso und Ihr habt noch haufenweise zu tun ehe der Mann mit dem weissen Bart und seine vierbeinigen Freund auf einen Stop vorbeikommen …..also werden wir’s heute richtig kurz machen…

Haus

Nein, eingezogen sind wir noch nicht, aber die Rigsplatten in Haus und Verbindungsgebaeude sind verspachtelt und geschliffen, Frank hat zum groessten Teil schon die Grundierung drauf, dann nur noch einmal abschleifen, streichen und dann sind die Waende auch endlich fertig !!

IMG_1592IMG_1609IMG_1624

Und hier…faellt Euch ein Unterschied auf …

IMG_0212IMG_1613

Ja….die Metalleisten und Regenrinnen sind dran und tun schon ihren Dienst 🙂 !

Naechste Woche koennen wir unseren Holzfussboden abholen und mal sehen, wann wir anfangen koennen, den zu verlegen.

Aber, fuer den Augenblick sind wir ziemlich zufrienden mit dem was wir geschafft haben….besonders, weil ich mehr mit den Vorbereitungen fuer den Weihnachtsmarkt beschaeftigt war 😉

Lunenburg Weihnachtsmarkt

Es war wirklich noch viel vorzubereiten und Frank war auch noch damit beschaeftigt neue Displays zu bauen, waehrend ich zwischen Seife und Kerzenmachen, Kranzdekorationen, Toffees kochen und recyclte Glaeser dekorieren, um damit kleine Tischegestecke  zu machen…….und das alles auf kleinstem Raum im Wohnwagen….ich kann’s nicht erwarten, irgendwann mal einen Bastelraum zu haben 😉

IMG_1601

Naja, am Freitag sind wir abends jedenfalls schon mal nach Lunenburg gefahren und gestern war der erste Verkaufstag und es lief wirklich gut! Heute dann nochmal durchziehen und so wie’s aussieht wird die kommende Woche wieder Volldampf sein, damit der Tisch fuer den naechsten Markt in New Ross wieder voll ist 😉

IMG_1622

Wetter

Bei dem Wettermischmasch von kaltem, windigem und nassem Wetter sollte man nicht glauben, dass da auch was Schoenes daraus hervorgehen kann…..aber, Mutter Natur erinnert einen immer wieder daran, was sie so “drauf” hat 😉

IMG_1583IMG_1589IMG_1571IMG_1594IMG_1600

Wir kommen zum Ende

Der Glaube stirbt bekanntlich als Letztes und so hoffen wir auch weiterhin darauf, dass wir einen Weihnachtsbaum im Haus aufstellen werden koennen……aber, da muessen wir noch ein bisschen ranklotzen.

Da die kommende Woche wieder mit Arbeit und dem Markt am Wochenende mehr als vollgepackt ist, werden wir Euch leider wieder um eine Woche bis zum naechsten Blog vertroesten muessen 😦

Nichts desto trotz wuenschen wir Euch heute einen besinnlichen 1. Advent im Kreise Eurer Lieben und nur das Beste von uns an Euch..

IMG_1569

Eure Restless-Roots Truppe 🙂

Nov. 18, 2018 – It’s getting Cold outside

Hier geht’s zur deutschen Version

IMG_1540

Hello Together 🙂

Hope you’ve all been doing well over the past two weeks ?!

Here….well, let’s just say that things didn’t go as planned….but I think that’s what you call “life” 😉

Christmas Fair

I was running almost 24/7 to get everything prepared and done for the first big event of the year and don’t know what happened but I felt really bad on Friday and if I decide to lay down and sleep…you can be sure I’m sick. Don’t know what I came down with but on Saturday morning I was flat on my back and poor Frank saved my day jumping in the truck at 5 in the morning and driving up the 300 km to do the fair instead of me …..so he was my hero of the day 🙂

KGRI6904

And his stand…….no so bad for the first time 🙂 

Connector Building

After the building inspector was happy and gave his okay to proceed Frank jumped into action and started setting up the electrical services……..don’t know how he knows how to do that…..but it worked out 😉

IMG_1480

Then the fun part of setting the gyp rock walls started and instead of getting one of those “board hold and lift” units……well, we prefer the “hands on hold and lift thingy” …. Why can’t we ever go the easy way 😉 ??

But, the room is almost finished and I can’t believe that we really have an appointment for next week for the boiler to be installed and hooked up !! I’ll believe it when I see it 😉

Camper Shed

We had tons of rain over the past couple of weeks and the wear and tear on the ice and shield wrap on the roof of the camper shed had gotten to the point where there rain ran through and the OSB boards where so soaked that it was constantly dripping onto the camper. Even if we should somehow manage to move into the house in the winter, I’ll still be using the camper for crafting, so when it didn’t rain the other day, we got up there and put some new wrap on.

IMG_1533

No moment to early as THIS is something that’ll happen more often now 😉

IMG_1560

Weather

Not only did we have a lot of rain, but also some really cold and windy days……which still leave us with the most beautiful sunrises and –sets

IMG_1434IMG_1479IMG_1483IMG_1487

And also with the awesome “embeds” of branches in the frozen ice on the shoreline 🙂

IMG_1542IMG_1547IMG_1552IMG_1553

Coming to the End

We’re working double shifts right now to get things done and hope to be able to move into the house this year….but we’ve gotten careful with our predictions and don’t want to set our hopes too high. As it’s not only the house but also big preparations for the next fair in two weeks at Lunenburg we really don’t know if we’ll get a blog done for next week……..but in case there should be anything great happening….be sure we’ll drop a note to let you know 😉

Until then have a great time, stay safe and warm…..and enjoy life….it’s too short to waste a minute!

IMG_1544

Your restless-roots team 🙂


Deutsche Version

18. Nov. 2018 – Vaeterchen Frost Im Anmarsch 😉

IMG_1540

Hallo Zusammen 🙂

Wir hoffen, Euch ist’s gut ergangen waehrend der letzten zwei Wochen ?!

Hier….naja, sagen wir mal einfach, die Dinge sind nicht ganz so verlaufen wie geplant….aber, das nennt man, glaube ich, “Leben” 😉

Weihnachtsmarkt

Ich war naemlich fast rund um die Uhr damit beschaeftigt, alles fuer den ersten Weihnachtsmarkt vorzubereiten und fertigzumachen und ich hab keine Ahnung, was es dann war, aber am Freitag ging es mir schon ziemlich schlecht und wenn ich mich freiwillig hinlege um zu schlafen….dann kann man sicher sein, dass ich krank bin. Keine Ahnung, was es war, aber Samstag frueh ging gar nichts mehr und so ist der arme Frank dann spontan morgens um 5 ins Auto gesprungen und die 300 km hochgefahren, um an meiner statt, den Marktstand zu machen……mein Held des Tages 🙂

KGRI6904

Und sein Stand…….nicht so schlecht fuer’s erste Mal 🙂 !

Verbindungsgebaeude

Nachdem der Bauinspektor ja mit dem was er gesehen hat zufrieden war, ist Frank dann wieder von der “Marktfrau” zum “Elektriker mutiert” und hat angefangen im Verbindungsgebaeude die gesamte Elektrik fuer alle moeglichen Hauswirtschaftsgeraete zu verlegen……keine Ahnung, woher er weiss, was man wie und wofuer macht….aber, es klappt 😉

IMG_1480

Dann konnten wir anfangen, die Rigipswaende zu stellen und anstatt einen von diesen praktischen Platten Hebe/Haltern zu mieten, mussten wir natuerlich wieder mit der “Marke Eigenbau” Hebe/Halte “Anlage” unser Glueck versuchen…….klappt ja, aber warum koennen wir nie den einfachen Weg nehmen 😉 ??

Aber, der Raum ist fast fertig und ich kann nicht glauben, dass wir fuer kommende Woche tatsaechlich einen Termin haben, um einen Boiler installiert zu bekommen !! Ich glaub’s auch erst, wenn ich’s sehe 😉

Wohnwagenunterstand

Waehrend der letzten Wochen hatten wir teilweise sehr schwere Regenfaelle und die Wetterfolie, die nun zwei Jahre lang auf dem Dach vom Unterstand ihren Dienst geleistet hatte, war so undicht, dass selbst die dicken USB Platten durchweichten und es staendig auf den Wohnwagen tropfte. Selbst wenn wir es irgendwie hinbekommen sollten im Winter ins Haus einzuziehen, werde ich den Wohnwagen weiterhin fuer dieses Jahr zum Basteln, Seife- und Kerzenmachen, nutzen. Als es dann also einen Tag mal trocken war, ging’s rauf auf’s Dach und wir haben neue Folie gelegt und befestigt.

IMG_1533

Keinen Moment zu frueh wie’s scheint….denn DAS hier kam vor zwei Tagen runter….und davon gibt’s bestimmt bald noch mehr 😉

IMG_1560

Wetter

Wir hatten nicht nur reichlich Regen, sondern auch viel eiskalten Wind…..der uns aber trotzdem die schoensten Sonnenauf- und –untergaenge beschert hat

IMG_1434IMG_1479IMG_1483IMG_1487

Und wieder fuer tolle “gefrorene Anblicke” der Aeste am Uferrand gesorgt hat 🙂

IMG_1542IMG_1547IMG_1552IMG_1553

Wir kommen zum Ende

Zur Zeit sind Doppelschichten angesagt, damit wir es vlt. wirklich noch irgendwie schaffen, dieses Jahr ins Haus zu kommen….aber, wir haben inzwischen gelernt, mit unseren Prognosen vorsichtig zu sein und die Hoffnungen nicht zu hoch zu stecken. Da wir nicht nur ums und im Haus herumwirbeln, sondern auch noch reichlich Vorbereitungen fuer den naechsten Weihnachtsmarkt in zwei Wochen in Lunenburg zu treffen haben, muessen wir mal sehen, wie und ob wir das mit einem Blog in der Zeit hinbekommen….aber, sollte irgendetwas Grossartiges passieren…..dann seid mal sicher, dass wir Euch das wissen lassen werden 😉

Bis dahin….lasst’s Euch gut gehen und geniesst das Leben….denn es ist bekanntermassen zu kurz, um auch nur eine Minute zu verschwenden !

Alles Liebe von Eurer restless-roots Truppe 🙂

Oct. 14, 2018 -Indian Summer, Our Favorite Time Of The Year

Hier geht’s zur deutschen Version

IMG_1072

Hello and Welcome back to the weekly update:-)

Fall is here and despite the tons of rain that came down, the Indian Summer is showing it’s best side !

But the nights are getting colder and although the openings above the doors and windows are still not closed up…..Frank can feel the difference in temperature due to our newest home addition

Blaze King Wood Stove

After actually thinking about getting a Walltherm at first, we decided to do some more research as we didn’t like that we could only use wood with a very specific moisture level, that wasn’t longer than 14 inches and that it requires a lot of maintenance. So we kept on looking and found the Canadian based company “Blaze King” that builds catalytic wood stoves. We decided to go with the “Scirocco 30” which has the ash box I wanted, takes 18 inch pieces, and can be regulated down to 30 % with a thermostat which will hold the heat for 10 – 30 hours depending on much you had filled it up. Which means…….finally being able to sleep through the night, or be away for a longer period of time, without having to refill the stove. Also, Frank can build his “water box”, put it on top of the stove and hook it up to the in floor heating pipes, so we’ll not have to use any extra energy on that.

But for right now we got the chimney installed, were glad to have some help to unload and move the 200 kg chunk of metal, got up on our platform (still so happy we did this ourselves and only spent 20 Dollars in cement instead of 2300  in a granite slab 🙂 ), hooked and fired it up and for what he’s seen up to this point Frank is really happy with the performance……so winter can (almost) come 😉

This slideshow requires JavaScript.

Connector Building

It would really be good though if we could finish this project before the first white stuff comes our way……but we think we should get this done in time. Stick frame building is so much quicker and it’s really fun to see how fast these walls went up 🙂

This slideshow requires JavaScript.

Before we start the roof though, we have to find some logs and sand them down, so that they’ll be suitable as posts for the overhang and these have to be set up before the trusses are installed.

IMG_1092

Weather

As said we did have a lot of rain this week, but no matter what ….this time of the year is always the most amazing! The colors of the leaves, the mist in the air when the sun rises and the magical light at dawn……here just a couple of impressions we hope you like

This slideshow requires JavaScript.

And at the sunsets seem to have something special, as even Emmy just stands there watching 🙂

This slideshow requires JavaScript.

Coming to the End

It’s already mid October again and hearing that it’s already snowing out west we really consider ourselves lucky and will keep on pushing to make it into the house this winter…..but, no matter how busy…we’ll always be aware and appreciate our beautiful surroundings !

IMG_1037

Have a wonderful weekend and take care…..your restless-roots 🙂


Deutsche Version

15. Okt. 2018 – Indian Summer ist die schoenste  Jahreszeit 

IMG_1072

Hallo und Willkommen zurueck zum woechentlichen Rueckblick 🙂

Der Herbst ist da und trotz des vielen Regens der letzten Zeit, zeigt sich unser “Indian Summer” von seiner besten Seite

Und obwohl die Naechte nun kaelter werden und die Oeffnungen ueber den Tueren und Fenstern noch immer nicht geschlossen sind, spuert Frank schon Nachts den Unterschied im Haus, dank unserer neuesten Anschaffung

Blaze King Holzofen

Anfangs waren wir ja am Ueberlgen uns einen Walltherm Ofen zu goennen, aber als wir dann erfahren haben, dass wir dort nur Holz mit einem ganz bestimmten Feuchtegrad, das nicht laenger als 35 cm sein darf, es keine Aschekiste gibt und der Ofen auch ziemlich wartungsinsentiv ist, haben wir noch nach Alternativen gesucht, die fuer uns passen koennten und sind auf die kanadische Firma “Blaze King” gestossen. Diese baut katalytische Holzoefen und der “Scirocco 30” erfuellt all die Kriterien, die fuer uns wichtig sind, fasst Stuecke die locker 45 cm lang sind und hat ein Thermostat, wo die Temperatur bis auf 30 % runtergeregelt werden kann und er somit (je nach Befuellungsgrad) die Waerme fuer 10 – 30 Stunden halten soll. Das wuerde bedeuten, endlich mal Nachts durchschlafen zu koennen, oder sich auch keine Gedanken machen zu muessen, wenn man mal etwas laenger unterwegs ist, dass das Haus auskuehlt. Auch kann Frank dann seine “Wasserkiste” bauen, die dann auf den Ofen raufkommt, mit den Schlaeuchen fuer die Fussbodenheizung verbunden wird und wir dann daraus die Waerme nutzen, um diese zu beheizen.

Aber, das ist noch Zukunftsmusik…jetzt haben wir erstmal den Schornstein eingebaut, hatten zum Glueck etwas Hilfe, um das 200 kg Stueck Metal zu bewegen, es auf unseren Podest gewuchtet (freuen uns immernoch wie die Schneekoenige, dass wir dafuer nur 20 Dollars Zement ausgegeben haben, anstatt 2300 fuer den Granitpodest 🙂 ), dann angefeuert und bisher funktioniert er so, wie angepriesen und Frank ist gluecklich …..Winter kann also (irgendwann mal ) kommen 😉

This slideshow requires JavaScript.

Verbindungsgebaeude

Es waere wirklich gut, wenn wir das halbwegs fertigbekommen koennten, bevor die ersten Flocken fallen…..aber, so wie’s aussieht sollte das eigentlich klappen. Staenderbauweise geht um so Vieles schneller und es macht Spass zuzusehen, wie flott die Waende hochgehen 🙂

This slideshow requires JavaScript.

Bevor wir allerdings das Dachgeruest aufsetzen koennen, muessen wir ein paar Baumstaemme finden und schleifen, da die dann als Stuetzpfeiler fuer den Ueberhang vom Vordach dienen werden und erstmal stehen muessen.

IMG_1092

Wetter

Wie schon gesagt,  hatten wir diese Woche viel Regen, aber nichts desto trotz, ist diese Jahreszeit immer unglaublich! Die Farben der Blaetter, der Dunst in der Morgenluft, wenn die Sonne aufgeht und dieses Licht beim Sonnenuntergang…..hier einfach mal ein paar Impressionen, von denen wir hoffen, dass sie Euch gefallen

This slideshow requires JavaScript.

Gerade die Sonnenuntergaenge muessen das gewisse “Etwas” haben, denn sogar unser Hund steht dann unten am Ufer und geniesst 🙂

This slideshow requires JavaScript.

Wir kommen zum Ende

Nun ist es schon wieder Mitte Oktober und wenn wir hoeren, dass es bereits im Westen Kanadas am Schneien ist, schaetzen wir uns hier sehr gluecklich mit unserer Wettersituation und werden auf jedenfall mit Volldampf am Ball bleiben, um es irgendwie bis zum Winter ins Haus zu schaffen! Allerdings, werden wir dabei nie vergessen und immer wahrnehmen, in welch einem wunderschoenen Umfeld wir leben duerfen!

IMG_1037

Habt ein schoenes und erholsames Wochenende und macht’s gut…..Eure restless-roots Truppe 🙂

Oct. 7, 2018 – There is Always something to be Thankful for

Hier geht’s zur deutschen Verison

IMG_0986

Happy Thanksgiving to you all !

Pursuing your dream or even following your daily routines sometimes can be challenging or even overwhelming, but we find that no matter what……..we all have a lot to be thankful for 🙂

Connector building

After Frank really had kicked up a gear over the weekend and gotten the insulation, mesh, vapor barrier and in floor heating pipes laid out and wanting it all nice in case he’d ever have to get another wire pulled through, pulled all of the wires through a pipe and gotten the approval by the building inspector on Monday

This slideshow requires JavaScript.

It started to rain cats’n dogs so we couldn’t get our concrete poured on Tuesday. As working outdoors wasn’t an option we started our new project…..a platform to put on our new wood stove. First we had planned to buy a nice granite slab ………until we got the estimate …..a 5 x 5 piece for 2000 dollars plus tax…..no way !! So, off to plan B…..

We are sitting on tons of rocks and boulders and when they put in our road they left smashed rocks on the sides…some really nice rocks…….so, why not take some concrete and rocks and make our own platform ?!

So I was off collecting rocks (totally forgot how heavy they are 😉 ), washing and sorting them while Frank built a frame and started mixing concrete…

This slideshow requires JavaScript.

Well, we really think that this was worth the effort and a unique place to set up our wood stove, just a little grout and it should be done

IMG_0966

We then got the trusses delivered and things got even better on Thursday as we got a call that the concrete would be poured on Friday……

Well, as everything’s prepared …..now it’s up to us to make this connector building happen 🙂

IMG_0921

House

We had forgotten that we hat put a board in front of the gap of one of the patio doors….no better way to show how much the logs already shrank! It was wedged in so hard already that it broke when Frank tried to pull it out

This slideshow requires JavaScript.

Weather

After having such a dry stretch the rain was much needed and also made for some nice motives

IMG_0869IMG_0886IMG_0897IMG_0887

Thankfully it wasn’t too windy and the leaves are still on the trees and changing into the true Indian Summer colors 🙂

IMG_0901IMG_0902

IMG_0900

Animal of the week

Well, Emmy usually stands strong, but even she sometimes needs “a friend to lean on” 😉

IMG_0842

Coming to the End

Hope you all have a peaceful Thanksgiving amongst family and friends and hope to see you back next week

IMG_0890

Take care and only the best …. Your restless-roots gang


Deutsche Version

7. Okt. 2018 – Es gibt Immer etwas, wofuer man Dankbar sein kann !

IMG_0986

Ein schoenes Erntedankfest wuenschen wir Euch Allen !!

Egal, ob man seine Traeume auslebt, oder sich den alltaeglichen Dingen des Lebens gegenuebergestellt sieht….das Leben stellt immer eine Herausforderung dar, die Einen oft ueberwaeltigen, oder “zu viel” sein kann…..trotz allem , gibt es immer etwas, wofuer wir dankbar sein koennen 🙂

Verbindungsgebaeude

Nachdem Frank einen Zahn zugelegt hat, hat er im Verbindungsgebaeude Isolierung,  Moniereisen, Dampfsperre und die Leitungen fuer die Fussbodenheizung gelegt und ordentlich wie er ist, falls er spaeter nochmal ein Kabel in den Raum ziehen muesste, die Kabel alle durch ein Leerrohr gefuehrt….die noetige Abnahme fuer diese Baustufe, gab’s dann auch ohne Probleme am Montag.

This slideshow requires JavaScript.

Es kam eine ziemliche Schlechtwetterfront, die verhinderte, dass wir am Dienstag wie geplant Beton giessen konnten und fingen wir mit unserem naechsten Projekt im Haus an….eine Plattform zu bauen, wo unser neuer Holzofen dann stehen soll.

Erst hatten wir ja ueberlegt, eine schoene, einteilige Granitplatte zu bestellen…..bis wir dann den Kostenvoranschlag bekamen….fuer eine 1,5 x 1,5 m Platte haben sie 2300 Dollar aufgerufen !! Na, das war’s dann mit der Idee….also, ab zu Plan B….

Wir sitzen ja hier auf Felsgestein und als wir den Weg zu uns auf’s Grundstueck hatten machen lassen, sind reichlich Steine am Wegesrand angefallen…..richtig schoene Stein……..also, warum nicht selbst mit Beton und Steinen etwas Schoenes machen ?!

Gesagt, getan…..mein Job war also Felssteine suchen, sammeln (hatte voellig vergessen, wie schwer die sein koennen 😉 ), waschen und sortieren, waehrend Frank einen Rahmen gebaut hat und anfing den Beton anzuruehren….

This slideshow requires JavaScript.

Nun ja, war nicht die urspruengliche Idee und etwas mehr Aufwand, aber, wenn wir nun das Ergebnis sehen, finden wir dass es das wert war und wir nun einen wirklich schoenen und passenden Platz fuer unseren Holzofen haben….nur noch ein wenig die Fugen auffuellen und fertig

IMG_0966

Das Wetter wurde zum Glueck besser, wir bekamen unser Dachgeruest geliefert und am Donnerstag die gute Nachricht, dass am Freitag endlich der Beton gegossen werden koennte..

Nun liegt es also nur noch an uns, das Zwischengebaeude “zum Leben zu erwecken” 😉

IMG_0921

Haus 

Hier nur mal ein Beispiel, woran man sehr deutlich sehen kann, wie sehr die Baumstaemme bereits geschrumpft sind. Das Brett hatte Frank vor einen Spalt an einer Terrassentuer gestellt. Als der nun versucht hat wegzunehmen, musste er so fest ziehen, dass es zerbrach

This slideshow requires JavaScript.

Wetter

Nachdem es so lange, so trocken war, brauchten wir den Regen wirklich! Ausserdem sorgte er fuer eine Reihe neuer Motive 😉

IMG_0869IMG_0897IMG_0886IMG_0887

Zum Glueck war es nicht allzu windig, womit noch die Blaetter an den Baeumen sind und wir nun langsam aber sicher in den vollen Genuss des “Indian Summers” kommen 🙂

IMG_0901IMG_0902

IMG_0900

Tier der Woche

Naja, normalerweise steht unse Emmy ganz gut auf eigenen Fuessen, aber manchmal braucht man halt einen Freund, an den man sich anlehnen kann 😉

IMG_0842

Wir kommen zum Ende

Wir hoffen, dass Ihr alle ein schoenes, ruhiges Erntedankfest im Kreise Eurer Familie und Freunde verbracht habt und wuerden uns freuen, Euch dann naechste Woche hier wiederzusehen !

IMG_0890

Macht’s gut und bis bald……Eure restless-roots Bande  🙂

Sep, 30, 2018 – Building, BOW & Bear Traps

Hier geht’s zur deutschen Version

IMG_0735

Hello Together,

We can’t believe that it’s been two weeks since the last post! Time seems to fly and we’ll try to keep this weeks’ recap as short as possible…..well, I’ll try 😉

Connector Building

Frank was really busy and this coming week we’ll get the concrete for the floor poured….but to get to this point this really was a major workout for us…..well actually more Frank 😉

We do have the backhoe but all the big gravel we have left is pushed up to the sides, so we loaded the bucket by hand….to be precise … 8 loads 😦

Frank hat even more “exercise”  as he could only drive the backhoe to the short side of the building to unload, but the arm of the backhoe doesn’t even reach half the way into the building….so poor Frank had to fill up the whole foundation by shoveling the gravel by hand !

He had borrowed a compactor so at least that part was easy and after a weekend of back bending “fun” we could proceed insulating the outside and getting concrete boards attached for better protection.

Then we started filling up around the posts and after weeks of great weather ran out of luck when it started to rain and filling up the other side became more of a mud contest 😉

Trappers Course

So Frank did take his vacation for the whole year and went on the day trappers day course 😉

He had hoped for a little bit more outdoor experience but came home with a lot of information, things he hadn’t known and wasn’t disappointed at all…..and now also has an official trapping license.

We have to admit it’s not really the way of hunting we’d prefer, but taking this course gave him a lot of additional knowledge and insight he’d never have gotten without. So definitely not a waste of time.

IMG_0640

BOW (Becoming an Outdoor Woman)

Last weekend I took my vacation and was at the BOW weekend which never disappoints! Of course taking four different courses over 2 days of 4 hours each only scratches the surface, but it’s enough to give you an idea what each one is about and if you might pursue it in future.  For me this time it was:

Tasty Fish  – I finally know how to gut a fish and fillet it. Here the gutting of a speckled trout and filleting a small mouth bass. And of course we tried different recipes and cooked them over the open fire….so yummy 🙂

This slideshow requires JavaScript.

Sport Fishing – I grew up on a lake but hadn’t done any fishing since then

IMG_5988

so this was a great opportunity to learn how to prepare tackle and bait and go fishing on a lake…..no luck for any of us, but I got the hang of it again and will try my luck in our lake

IMG_0693

Outdoors with Dogs – That was a great course …. not only did we learn the basics of the work of hunting dogs, but got to set trails with (dead) birds and do trailing with the dogs on life birds too.

This slideshow requires JavaScript.

For me a great opportunity to see and learn as it’s so different from the way you work and train therapy dogs 😉

IMG_0791

Weeds, Leaves and Seeds –This was what I wanted to do for so long….and wasn’t disappointed ! Always wanted to know what is what in the woods and in four hours you definitely don’t even scratch the surface. But I learned that all of the following berries are edible ……and we have them right here on our doorstep, which is awesome!

You can even take the leaves of the Lingonberry  (also known as partridge or cowberry) and make and awesome tasting tea from them. It almost tastes like a root beer/spearmint mix! Frank just loves it and it’s so cool to just go out and pick your own tea leaves 🙂

The other thing I learned ….We have 300 different varieties of mushrooms in Nova Scotia……..and only 13 are edible !! So, I’ll not pick anything from the ground….but……see these…..

I always found them so beautiful……….who knew they’re edible !!!!  We do have them everywhere so of course as soon as I came home I ran out to get some, showed them to Frank and said “this is your supper”. His face…….priceless 😉 They’re called “Chicken of the Woods” and not only have that name but the texture of the “meat” tastes a bit like chicken an lemon. Just fry them in a pan (don’t eat uncooked and try small piece first as some people can react sensitive!!) …so yummy! No steroids, artificial colors or hormones……and it’s for free 🙂

This slideshow requires JavaScript.

Animals of the Week

At a pond before we get to our place I spotted a flock of Canada geese and as Emmy got into the water, they got curious and swam up to her…….so funny to watch their “stare down” 🙂

This slideshow requires JavaScript.

Weather

It’s feeling more and more like autumn and with the dropping temperatures the morning fog just gives the most incredible impressions

IMG_0728IMG_0761IMG_0778IMG_0729IMG_0767IMG_0787

But you also have to love the sunsets

IMG_0633IMG_0624IMG_0634IMG_0772

Coming to the End

We still have so much to do before we’re going to be able to think about moving in and we are worried about making it, with all the jobs we have going on besides. But it also gives us this extra motivation to keep on pushing 😉

While I was at BOW I got a call that my aunt who would have become 90 in November had passed. I had grown up having her and my uncle around me most of the time. In case you’re interested in how come I was born in Canada, here’s the link to the post we did a while ago.

Why I mention this is, I talked to her only a couple of days earlier (she lived in Berlin for the past 40 years) sharing some old stories when she said “ You know, my body doesn’t really function anymore, I can hardly see, but my mind working

and I’m so glad I have all those great memories that make me happy no matter what!”

IMG_5982
My parents in the upper, my aunt & uncle in the lower bunks, on the ship on their way to Canada    (now all RIP)

So, we hope you all get out and do things that make you happy and give you some great memories….because life’s too short to waste a minute! Take care … your restless-roots 🙂


Deutsche Version

30. September 2018 – Bauen, BOW & Baerenfallen

IMG_0735

Hallo Zusammen,

Wir koennen gar nicht fassen, dass es schon wieder zwei Wochen her ist, seitdem wir uns das letzte Mal gemeldet haben! Die Zeit fliegt nur so dahin und wir werden versuchen, diesen Blog so kurz wie moeglich zu halten…….naja, die Betonung liegt auf “versuchen” 😉

Verbindungsgebaeude

Frank war richtig auf “Trab” und in der naechsten Woche kann dann schon der Beton fuer den Fussboden gegossen werden……aber, der Weg dahin war fuer uns ein maechtiges “Fitnessprogramm” …naja, mehr fuer Frank 😉

Wir haben zwar den Bagger, aber all die grossen Steine, die zuerst ins Fundamentbett mussten, waren bereits so weggeschoben, das wir die Baggerschaufel per Hand beladen mussten……naja, um genau zu sein, waren es 8 Ladungen 😦

Frank hat dann noch mehr “Fitnessprogramm” bekommen, weil er den Bagger zum Entladen nur bis an die Stirnseite fahren konnte und da der Baggerarm noch nicht einmal bis zur Mitte reicht, er dann das gesamte Fundamentbett per Hand zugeschauffelt hat !!

Er hatte sich eine Ruettelplatte besorgt, so war das Verfestigen kein Problem und nach dem ganzen “Spass”, konnten wir dann aussen noch Isolierung und Betonplatten zum Schutz, anbringen.

Als wir dann anfingen, um die gegossenen Pfeiler aufzufuellen, liess der Wettergott uns, nach nun aber schon wochenlangem Sonnenschein, im Stich und das ganze entwickelte sich letztendlich doch noch zur Schlammschlacht 😉

Trapper Kurs

Frank hat also durchgezogen und ist seinen “eintaegigen Jahresurlaub” angetreten und hat seinen Trapperkurs gemacht 😉

Er hatte zwar gehofft, dass noch mehr praktische Anwendung gezeigt worden waere, aber er hat trotzdem so viel Neues erfahren und gelernt, dass er definitiv nicht enttaeuscht war und nun auch noch im Besitz einer Trapperlizenz ist.

Wir muessen jedoch zugeben, dass diese Art zu Jagen nicht das ist, was wir bevorzugen wuerden, aber, er hat viel gelernt und Einblicke bekommen, die er sonst so nie erhalten haette.

IMG_0640

BOW (Becoming an Outdoor Woman)

Letztes Wochenende habe ich dann meinen “Jahresurlaub” genommen und wieder mal ein BOW Wochenende absolviert….und wieder mal nicht bereut  ! Natuerlich bekommt man an zwei Tagen mit vier Kursen von jeweils 4 Std. nur einen kleinen Einblick, aber das reicht, um zu sehen, ob man das evt. weiterverfolgen will und man lernt immer etwas dazu ! Bei mir waren es diesmal:

Tasty Fish –Endlich habe ich gelernt, wie man einen Fisch richtig ausnimmt und filetiert . Hier haben wir eine Forelle ausgenommen und einen Barsch filetiert….und dann kam der leckere Part….wir haben diese auch auf div. Arten zubereitet und auf dem offenen Feuer gegrillt 🙂

This slideshow requires JavaScript.

Sport Fishing –Ich bin zwar an einem See grossgeworden, habe aber seitdem nicht mehr geangelt.

IMG_5988

Das war also nun eine prima Gelegenheit zu lernen, wie man eine Angel fertigmacht und welche Koeder man wofuer benutzt……wir alle hatten zwar den Tag kein Glueck, aber, ich werde hier bei uns am See auf jedenfall bald mein Glueck versuchen

IMG_0693

Outdoors with Dogs –Das war auch ein toller Kurs! Wir haben nicht nur die Grundzuege der Arbeit von Jagdhunden gelernt, sondern auch mit (toten) Voegeln Spuren gelegt und Sucharbeit mit lebenden Voegeln gemacht.

This slideshow requires JavaScript.

Fuer mich war das eine super Moeglichkeit viel zu Sehen und Lernen, da dies eine voellig andere Art der Ausbildung und Arbeit im Gegensatz zu Therapiehunden ist 😉

IMG_0791

Weeds, Leaves and Seeds –Das habe ich schon so lange machen wollen…und wurde nicht enttaeuscht! Man lebt hier mitten im Wald und hat keine Ahnung, was das wirklich ist, was man dort sieht . Klar, konnten wir in 4 Std. noch nicht einmal ansatzweise die vielen Pflanzen durchgehen, die es so im Wald gibt, aber, ich war voellig platt, wie viele der Beeren, die wir hier haben alle Essbar sind!

Man kann sogar die Blaetter der Lingonbeere (hier bei uns wilde Preiselbeere) nehmen und sehr leckeren Tee daraus brauen! Der Geschmack ist ein wenig “minzig” und Frank ist hellauf begeistert und es ist wirklich toll, einfach vor die Haustuer gehen zu koennen und den eigenen Tee zu ernten 😉

Was ich noch gelernt habe….es gibt hier in Nova Scotia rund 300 verschiedene Pilzarten…..aber nur 13 davon sind essbar !! Naja, also werd ich mir die Pilzernte vom Boden ersparen, aber….guckt mal hier…

Ich fand die schon immer so schoen …..aber, wer haette gedacht, dass die essbar sind ?! Wir haben sie hier ueberall an den Baeumen, also bin ich, als ich wieder zuhause ankam, sofort in den Wald um welche zu holen, habe sie Frank gezeigt und gesagt “Ach, uebrigens, dass ist dein Abendbrot”….der Ausdruck auf seinem Gesicht….unbezahlbar 😉 Sie werden hier “Chicken of the Woods” genannt und selbst auf deutschen Seiten findet man fuer den “Schwefelporling” inzwischen reichlich Rezepte. Die Textur des “Fleisches” ist dem vom Huehnchen sehr aehnlich und auch geschmacklich kommt man erstmal nicht darauf, dass es sich um einen Pilz handelt. Wir schneiden sie klein, etwas Zwiebel, Salz und Pfeffer und dann wird alles gut durchgebraten (bitte nicht Roh essen und erstmal nur ein kleines Stueck, da manche Menschen allergisch reagieren koennen !!) …..sowas von lecker !! Und….. keine Antibiotika, Geschmackverstaerker, o. a……und kostet nix 🙂 !!

This slideshow requires JavaScript.

Tiere der Woche

An einem kleinen See auf dem Weg zu uns hoch, habe ich eine Schar Canada Gaense gesehen und angehalten. Emmy musste natuerlich gleich runter ins Wasser zum Gucken und man sollte es nicht glauben, aber die Gaense waren so neugierig, dass sie angeschwommen kamen……war so lustig anzusehen wie Emmy und die Gaense im Wasser sind und sich nur angestarrt haben 🙂

This slideshow requires JavaScript.

Wetter

Es wird immer herbstlicher und da die Temperaturen fallen, ergeben sich durch den Morgennebel nun ganz neue und wunderschoene Impressionen

IMG_0728IMG_0729IMG_0761IMG_0767IMG_0778IMG_0787

Aber, die Sonnenuntergaenge haben es auch noch immer “in sich” 😉

IMG_0633IMG_0624IMG_0634IMG_0772

Wir kommen zum Ende

Es gibt noch immer so viel zu tun, bevor wir auch nur daran denken koennen im Haus einzuziehen und mit all den Nebenjobs machen wir uns schon ein wenig Gedanken, wie wir das schaffen sollen. Aber, auf der anderen Seite ist das der Antrieb den wir brauchen, um nicht nachzulassen 😉

Waehrend ich auf dem BOW Wochenende war, habe ich die Nachricht erhalten, dass meine Tante, die im November stolze 90 geworden waere, verstorben ist. Als Kind habe ich viel Zeit mit ihr und meinem Onkel hier in Canada verbracht. Falls es Euch interessieren sollte, wie es kommt, dass ich in Canada geboren wurde….hier ein Link zu einem aelteren Post mit vielen alten Fotos.

Weshalb ich das aber ueberhaupt erwaehne, ist, dass ich ein paar Tage vor ihrem Tod mit ihr telefoniert hatte (sie lebte ja schon wieder 40 Jahre in Berlin) und wir uns ueber alte Zeiten unterhielten, als sie zu mir sagte “ Weisst du, mein Koerper mag nicht mehr und sehen kann ich ja auch fast gar nichts mehr, aber mein Kopf, der funktioniert noch und ich bin so froh, dass ich all die schoenen Erinnerungen habe, egal, was noch kommt”

IMG_5982
Meine Eltern oben, meine Tante & Onkel unten. Damals auf dem Schiff auf dem Weg in ihr neues Abenteuer nach Canada! (Leider nun alle verstorben)

Wir hoffen, dass Ihr Euch auch die Zeit nehmt, Dinge zu tun, die Euch gluecklich machen und mit Erinnerungen erfuellen…..denn das Leben ist zu kurz, um auch nur eine Minute zu verschwenden!

Macht’s gut und bis bald … Eure restless-roots Truppe 🙂

 

Sep. 17. 2018 – Getting there, Step by Step

Hier geht’s zur deutschen Version

IMG_0450

Hello together,

We hope you all are doing fine and are glad you took your time to stop by again 🙂

We’ve been really busy for the past two weeks and have managed to get a couple of things going….

Connector Building

It did take a while but Frank worked his magic and our backhoe is back to doing what it does best 😉

IMG_0228

In order to be able to dig out the ground for the foundation we had to remove the little temporary building we had set up in front of the door. When we had emptied it, it occurred to us that we didn’t have to take it apart board by board, but rather keep the walls and the floor and save it to set it up later and make a little workshop out of it. So, that’s what we did. The floor was a bit trickier as we had all the pipes and wires going underneath and through it, so while we dug out the mulch insulation in order to get the lifting straps attached, we also tried to get most of them out of the way. Everything went well and as soon as we have some spare time (haha 😉 ) we’ll set it up again, get some old door and window in we have laying in the yard and that will then be a quick build 🙂

This slideshow requires JavaScript.

Next thing was to get the ground dug out 4 ft. which turned out not as bad as we thought, but we did dig up a lot of rocks. No problem, we do need them anyhow as we have to fill up the slope in front of the deck another 2 ft. wide in order not having to install a railing! We don’t have a clue how we’ll get to the end as the 4 ft. won’t hold the backhoe……….but we’ll deal with that, when we start that project later 😉

This slideshow requires JavaScript.

After getting all of that done Frank started to build the frame for the footing and later got some help so we could get it filled with concrete the same day.

This slideshow requires JavaScript.

Our “supervisor” was always there to keep an eye on things…..and when all was well…..would just take a nap in the middle of all of the frenzy 🙂

Then we set the walls for the foundation strip and got those filled and insulated. The building inspector came and we got our okay to proceed.

This slideshow requires JavaScript.

So now we can start to work on filling the inside and outside with gravel, compacting and getting things done to finish up with concrete……but, that’ll take a bit as first we have to start hauling the gravel from the gravel pit….so we’ll see when we get that done 😉

Erna

While digging the hole for the connector building our little crane Erna was constantly in the way and so we sat down to finally make a decision what we should do with her. If we had a place where we could put her and let her sit until Frank would have the time to properly rebuild her, then we would have, but we don’t and so we sadly decided to get her picked up by a guy who owns a salvage yard and had the equipment to load her up. It was really hard as without her we could have never built this house and although our more than 50 year old lady often gave us a hard time with all of her quirks, she always got the job done huffing and puffing until she helped us set the last log and get up the rafters before the engine simply died 😦

Needless to say that there was some budging needed to get her onto the (not so flat) flat bed! As her crane arm was stuck in one position they had to cut off some pieces and when the chains couldn’t pull her up further, they just took the gripper on the truck and gave her a huge nudge….all with Frank in the crane trying to steer the wheels strait up….what a sight 😉

This slideshow requires JavaScript.

She and I had become the “old lady dream team” and I just loved to operate her, so I really got emotional when I had to say goodbye. I asked the salvage yard owner if I could get her axle caps, as they are really nice and he dropped them off the other day. I’ll incorporate them into a log inside the house and I think that will look really nice 🙂

Here a little recap from the day she arrived to the day we said good bye …..and…. thank you Erna !!

This slideshow requires JavaScript.

House

While Frank was busy with the digging the foundation me and my little helper started to fill up the sheet rock walls

And while I was up high on the ladder……..she rather took a nappy time 😉

IMG_0521IMG_0365

Still don’t have enough wood for the winter………but I’m working on it 😉

Animals of the week

When we wanted to take the covers off Erna we saw that hornets had just started building a nest and after removing it noticed that it already held larvae!

This slideshow requires JavaScript.

Our Game cam finally picked up a couple of animals again…..even a little bunny at night

And our deer are crossing again….

Coming to the End

We still have so much to do and winter is approaching soon, but we decided that we also need to take a day (or in my case two) off and just do something else, after working almost nonstop. So, Frank will attend a trappers course today and I’ll be off for a BOW (Becoming an Outdoors Woman) instruction course the next weekend. Of course our goal is to get as much as possible done on the connector building and a couple of other things too, so right now I’m not sure when we’ll post the next blog. But we’ll get back to you as soon as possible and then hopefully with tons of news and interesting things to tell you !

IMG_0451

Until then…thanks so much for stopping by, take care and enjoy life !


Deutsche Version

17. Sep. 2018 – Es geht voran !! 🙂

IMG_0450

Hallo Zusammen !

Wir hoffen, dass es Euch Allen gut geht und freuen uns, dass Ihr Euch die Zeit genommen habt vorbeizuschauen 🙂

Wir waren fleissig die beiden letzten Wochen und haben es geschafft, ein paar Dinge zu erledigen….

Verbindungsgebaeude

Es hat zwar etwas gedauert, aber Frank hat ja zum Glueck ein “Haendchen” dafuer (und ausreichend Geduld) und unser Bagger macht nun wieder das, wozu er da ist 😉

IMG_0228

Dann konnten wir loslegen, wobei wir, um das Fundament fuer’s Zwischengebaeude setzen zu koennen, erstmal das kleine, provisorische Zwischengebaeude entfernen mussten. Als wir also alles dort herausgeraeumt hatten, dachten wir uns, warum es komplett zerlegen….stattdessen koennten wir doch die Waende, Wand fuer Wand abtragen, beiseite setzen und spaeter wieder als kleine Werkstatt aufbauen. Gesagt, getan! Der Fussboden war etwas schwieriger, weil dort die ganzen Flexrohre und Leitungen drin und drunter verlegt bzw. fuer die weitere Verlegung, bereits deponiert waren und alles mit Mulch isoliert war. So haben wir also ein paar Bretter abmontiert, den Mulch, der im Weg war rausgebuddelt und dann Gurte befestigt, um das ganze Teil vorsichtig anheben zu koennen. Das klappte auch prima und sobald wir etwas Zeit haben (hahaha, wann immer das auch sein mag) werden wir alles wieder zusammensetzen, ein altes Fenster und eine Tuer rein, die wir hier noch herumzuliegen haben und dann haben wir ganz schnell eine schoene, kleine Werkstatt mit Wasserblick zu stehen 🙂

This slideshow requires JavaScript.

Als der Vorbau weg war, haben wir dann grob das Stueck abgemessen, wo das Zwischengebaeude hin soll und angefangen, die vorgeschriebenen 1,20 m tief zu graben, was besser ging, als wir bei dem Felsboden dachten, wobei wir schon viele, grosse Steine rausgeholt haben . Die sind auch nicht umsonst, sondern brauchen wir dringend, um vor der Terrasse am Haus einen 1.20 breiten Weg aufzufuellen. Das ist Bauvorschrift, wenn man auf der Terrasse kein Gelaender hat, ebenso, wie die Terrasse nicht hoeher als 40 cm vom Boden aus sein darf, ansonsten muss ein Gelaender ran………und das wollen wir auf gar keinen Fall!. Wie wir dann die ganzen Steine ueber die gesamte Laenge aufgefuellt bekommen werden, wissen wir noch nicht, denn der Bagger ist definitiv breiter als 1.20m……aber, da machen wir uns dann Gedanken, wenn’s soweit ist 😉

This slideshow requires JavaScript.

Als dann alles ausgehoben war, hat Frank angefangen, die Verschalung fuer den unteren Fundamentstreifen zu setzen und da hat auch ein Bekannter ausgeholfen, damit noch am selben Tag der Beton dafuer gegossen werden konnte.

This slideshow requires JavaScript.

Unser “Aufseher” ist jedenfalls immer vor Ort und , wenn alles seinen Gang geht……dann macht sie auch schon einmal mitten im groessten Hin und Her ein Mittagschlaefchen

Am naechsten Tag wurde dann die Verschalung fuer die Waende gestellt, an Tag drei alles gegossen, am naechsten Tag die Verschlaung wieder ab und Isolierung ums Ganze gesetzt.

This slideshow requires JavaScript.

Der Bauinspektor kam dann um diesen Bauschritt abzunehmen, war zufrieden und nun koennen wir anfangen, noch eine Zement- und Gummi/Teerisolierung zu setzen (ist keine Bauvorschrift, ist aber ein sehr guter zusaetzlicher Schutz gegen Feuchtigkeit und Insekten) und dann alles mit drei verschiedenen Staerken von Kies aufzufuellen, den wir aus der Kiesgrube in der Naehe abholen duerfen. Dauert zwar laenger, aber ist wesentlich preiswerter, als es liefern zu lassen. Dann noch mit der Ruettelplatte verfestigen, Dampfsperre, Isolierung und Rohre fuer die Fussbodenheizung rauf und dann kann der Fussboden gegossen werden………..aber, dass wird noch etwas dauern, bis wir soweit sind  😉

Erna

Als wir den Grund fuer das Zwischengebaeude aushoben, mussten wir feststellen, dass unser kleiner Kran Erna staendig im Weg war und wir haben uns also hingesetzt und die Entscheidung, die wir so lange vor uns hergeschoben haben, endgueltig getroffen…… Wir haben einfach z. Z. keinen Ort, wo sie stehen kann und wann Frank mal wirklich Zeit haette, sie zu reparieren und ordentlich zum Laufen zu bringen. Unser Bekannter hat einen Freund mit einem Schrotthandel und einem entsprechenden Fahrzeug, der so ein Baufahrzeug auch abholen kann und so haben wir uns dann schweren Herzens entschlossen, sie abzugeben. Es ist uns wirklich nicht leicht gefallen, denn ohne unsere mehr als 50 Jahre alte Erna, haetten wir dieses Haus niemals bauen koennen und obwohl sie uns staendig mit ihren “Zicken” auf Trab und Frank am Fluchen gehalten hat, hat sie uns noch den letzten Baumstamm und das Dachgeruest hochgehoben, bevor der Motor seinen Geist aufgab.

Sie hat dann auch die “Mitarbeit” verweigert, als es darum ging, sie auf den Anhaenger zu wuchten und ein Teil des Kranarms, der sich ja vorher schon nie hat einfahren lassen, musste erstmal mit dem Schneidbrenner abgetrennt werden.  Als die Ketten, die unser “dickes Maedchen” hochziehen sollten, nicht gereicht haben, hat der Schrottplatzbesitzer kurzer Hand den Kranarm seines Abschleppers genommen , sie am Gegengewicht ihres Kranarms gepackt und mit einem riesigem Ruck auf den Haenger gezogen……..das alles waehrend Frank in Erna sass und versucht hat die Raeder gerade rauf zu lenken…..was ein Anblick sag ich Euch 😉

This slideshow requires JavaScript.

Ich war ziemlich sentimental, denn sie und ich waren ja unser “alte Damen Dream Team”  😉 Als Kranfuehrer kannte ich jede ihrer “Macken” und hab sie, vlt. gerade deshalb, so gern gefuehrt. Ich wollte unbedingt etwas von ihr behalten und habe den Schrotthaendler gefragt, ob er mir die Achsabdeckungen geben wuerde, die, wenn aufgearbeitet, bestimmt ziemlich cool aussehen. An einer besonderen Stelle im Haus, werde ich dann einen Stamm ausarbeiten, wo ich eine der Abdeckungen einsetzen kann….sieht bestimmt gut aus und ein Teil von Erna wird immer bei uns sein 🙂

Wen’s interessiert, hier eine kleine Zusammenfassung von dem Tag, wo sie bei uns ankam und was sie so alles geleistet hat, bis zum letzten Tag.   Danke Erna !!

This slideshow requires JavaScript.

Haus

Als Frank draussen am Fundamentgraben war, haben meine kleine Helferin und ich angefangen die Rigipswaende zu verspachteln

Und waehrend ich dann oben auf der Leiter herumhuepfte….goennte sie sich lieber ein Nickerchen 😉

IMG_0521IMG_0365

Haben auch noch immer nicht genug Feuerholz fuer den Winter….aber, ich arbeite daran 🙂

Tiere der Woche

Als wir die Abdeckung von Erna runternahmen, entdeckten wir Hornissen, die gerade dabei waren, sich ein Nest zu bauen….und als wir es entfernten, entdeckten wir, dass sogar schon Larven darin waren!

Unsere Tierkamera hat nun auch wieder ein paar Aufnahmen gemacht……ein Hase, der nachts “entdeckt” wurde

Und die Rehe, die zu jeder Tageszeit kreuzen

This slideshow requires JavaScript.

Wir Kommen Zum Ende

Es gibt noch so viel vor dem Winter zu tun, aber wir haben uns entschieden, dass wir uns mal einen Tag freinehmen werden (naja, in meinem Fall zwei) und mal etwas Anderes machen, nachdem wir die vergangenen Jahre fast nonstop durcharbeiten…….so wird Frank heute einen Trapperkurs besuchen und ich bin am Wochenende darauf bei einem BOW (Becoming an Outdoor Woman) Lehrgangswochenende.

Natuerlich sind unsere Prioritaeten das Fundament vom Zwischengebaeude und noch ein paar andere Dinge fertigzubekommen…..aber, all das Zusammen laesst mir nicht wirklich Zeit einen Blogpost fuer das kommende Wochenende zu schreiben. Das werde ich dann aber mit reichlich Neuigkeiten und Fotos fuer Euch in der Woche danach wieder ausgleichen !

IMG_0451

Bis dahin dann also vielen Dank fuer’s Vorbeischauen, macht’s gut …..und geniesst das Leben 🙂 !!

Aug. 19, 2018 – Two Years since We arrived!

Hier geht’s zur deutschen Version

IMG_0007

Welcome to You All !

Thanks for stopping by and we hope you’re all doing well !!

We did make some progress this week, but today we’re also walking down on memory lane a bit as it’s two years now that we left our beautiful, old farm in Sweden and arrived back in Nova Scotia only 1 ½ years after we had left.

051

Only that back then we then had owned a really nice little log home (which btw is for sale by the current owner, in case anyone should be interested!)

11 Zugang vom See zum Haus

and started this new adventure with nothing but a piece of land on a lake in the middle of nowhere 🙂

IMG_4938

We can’t believe that it’s actually only two years that we started off living in our camper out on the road as we could only access the property by ATV. With that we fetched the water from the lake that we needed in the camper, without a possibility to empty the black water tanks….these were our much used “bathroom tools” 😉 and the evening “showers” were taken in the lake.

IMG_4947

IMG_5006
The nice road you see there doesn’t lead to our property….to us you go left into the woods 😉

IMG_4929IMG_5052

All of our belongings are still in boxes in the shed and we still only wear the cloths that we brought with us in these suitcases at that time

IMG_1238

But we can start to see light at the end of our building struggles and this weeks accomplishment was to finally get our “okay” on the electrical system

IMG_9216
And two years later…..this is what things look like now

House

A day before the inspection we realized that we had forgotten to put in an outlet beside one of the patio doors. So, we had to take out the door and Frank made some quick cuts with the chainsaw, pulled some wires and mission accomplished

Frank also manage to finish one wall and it looks so different with it now standing ! We really like the little window over the bathroom door, with will later give a lot of additional light in there.

The inspector was very thorough , even took off the fuse panel to check all the connections, but was happy with what he saw and made us happy giving us the desired papers:-)

After that we started on our next project, adding boards under the edge of the fascia boards, as we’ve decided we’ll put metal on the boards and put the rain gutters on that then.

This slideshow requires JavaScript.

When two corner boards hit some people would just fasten them like that …….well Frank doesn’t like it easy…..he had to cut in another tongue to fit into the groove….although I admit I does look nice and fit well 😉

Animals of the week

I was just watching this frog

IMG_0038

When I saw something from the corner of my eye…..it was this little snake passing by right in front of my feet 🙂

IMG_0042

Our hummingbird feeders are serving other creatures food too……

IMG_9417

And although the hummingbirds aren’t happy……….well, there’s room for everyone 😉

Emmys paws started acting up again a bit, so put on her little boots….well, she didn’t really care as she just puttered around in the water as usual

IMG_0045

….but if she looks at you like this and shows you how much she enjoyed the cool down in the water….you can’t be mad 😉

Coming to the End

There were a couple of other things going on this week, but we’re not going to keep you from your well deserved  weekend anymore and tell you about that next time 🙂

IMG_0058

And from us to you……you really don’t need much to be happy !!

Have a wonderful weekend 😉


Deutsche Version

19. Aug. 2018 – Zwei Jahre, Seitdem Wir Hier Angekommen Sind !

IMG_0007

Ein herzliches Willkomen Euch Allen !

Wir freuen uns, dass Ihr vorbeischaut und hoffen, dass es Euch gut geht !!

Diese Woche sind wir am Haus auch etwas weitergekommen, waren aber gedanklich auch ein wenig in der Vergangenheit, denn es ist nun genau zwei Jahre her, seit wir unseren schoenen, alten Hof in Schweden verlassen haben und zurueck nach Nova Scotia gezogen sind, nachdem wir dort ja gerade mal 1 ½ Jahre gelebt hatten.

051

Im Gegensatz zu der Zeit, wo wir hier noch in einem kleinen, netten Blockhaus gelebt hatten (welches uebrigens vom derzeitigen Besitzer gerade zum Verkauf angeboten wird, falls jemand interessiert sein sollte!)

11 Zugang vom See zum Haus

fing das Abenteuer nun aber nur mit einem Stueck Land am See mitten im Nirgendwo an 😉

IMG_4938

Wir koennen gar nicht glauben, dass seither nur zwei Jahre vergangen sind, wo wir erst in unserem Wohnwagen unten an der Strasse gelebt hatten (und in dem wir ja heute noch leben), weil der Zugang auf’s Grundstueck anfangs nur mit dem ATV moeglich war. Damit haben wir dann auch immer Wasser aus dem See geholt und da wir die Abwassertanks ja nirgends entleeren konnten, erinnern wir uns noch gut an unseren morgentlichen Spaziergang mit den wichtigsten “Utensilien” und dann natuerlich noch noch abendlichen “Duschen” im See 😉 !

IMG_4947

IMG_5006
Der Weg, der zu sehen ist, fuehrt uebrigens nicht auf unser Grundstueck…zu uns geht’s links in den Wald rein 😉

IMG_4929IMG_5052

Und man mag es kaum glauben, aber all unsere Sachen befinden sich ja noch heute in Kisten und Kartons, die im Schuppen stehen und die Klamotten, die wir tragen, sind genau noch die, die wir damals in diesen Koffern vor zwei Jahren mitgebracht hatten

IMG_1238

Aber, wir koennen inzwischen ein kleines Licht am Ende des “Bautunnels” sehen und diese Woche haben wir, mit der endgueltigen Elektroabnahme,  dazu einen weiteren Punkt von der Liste haken koennen

IMG_9216
Zwei Jahre spaeter, ist nun das der Stand der Dinge

Haus

Am Tag vor der Strominspektion fiel uns aber auf, das wir vergessen hatten, eine Steckdose neben der Terrassentuer im Haus einzusetzen 😦 Also, Tuer raus, Kettensaege angeworfen, ein paar Schitte gemacht, dann noch ein paar Loecher gebohrt, Kabel gezogen…..erledigt.

Frank hat auch noch eine Wand fertiggestellt und man oh man,  sieht das drinnen nun anders aus! Wir sind froh, dass wir ueber der Tuer zu Bad noch die Luke fuer ein Fenster eingesetzt haben, denn das wird noch schoen zusaetzliches, natuerliches Licht ins Bad bringen und im Winter kann die Waerme gut zirkulieren.

IMG_9435

Der Inspektor war dann ein ganz gruendlicher, der sogar die Verkleidung vom Sicherungskasten abgenommen hat, um zu pruefen, ob die Kabel auch wirklich alle gut und sicher angeschlossen worden sind, war dann aber mit allem zufrieden und machte und dann richtig froh, als wir die begehrten Papiere endlich in der Hand hielten 🙂

Danach fing dann auch gleich unser naechstes Projekt an….draussen Bretter an den Abschlussleisten  anzubringen, da wir uns entschlossen haben, diese mit Metall zu verkleiden und dort dann die Regenrinnen anzusetzen.

This slideshow requires JavaScript.

Es gibt dann auch immer den Weg “einfach und funktioniert”, oder den “Frank Weg”….soll heissen….wenn zwei Nut und Feder Bretter ueber Eck aufeinanderstossen, koennte man sie ja einfach so befestigen, oder man saegt ins andere Brett noch zusaetzlich eine Feder rein, dass die dann auch wirklich in die Nut des anderen Bretts reinpasst………naja, hat nicht wirklich viel laenger gedauert und ich muss gestehen, dass es natuerlich wirklich besser aussieht 😉

Tiere der Woche

Ich war gerade dabei, diesen Frosch zu beobachten

IMG_0038

Als ich aus dem Augenwinkel sah, wie diese kleine Schlange direkt vor meinen Fuessen an mir vorbei huschte 🙂

IMG_0042

Unsere Kolibrifutterstelle dient inzwischen auch ander