Dec. 31, 2017 – What a Year it Was !!

Hier geht’s zur deutschen Version

IMG_3796

Hello Together,

only a couple more hours and then 2017 will only be a memory…………but what a year it was!

IMG_3956
Emmy falling asleep while chewing on her bone

Weather lately

In Nova Scotia they hadn’t called out the extreme weather warning but it was two days of cold and wind gusts up to 140 km /h which made working outside really hard (the faint sound in the background is Frank with the cordless screwdriver 😉 )

in the camper even our Christmas tree was “moving”

It was “only” – 18 outside but factoring in the wind it felt like – 30 and all together it showed in the morning with the windows and walls frozen inside the camper and a temperature of only 9.8 Celsius although the wood stove was giving all it had.

IMG_3865IMG_3875

Fun fact ……with these weather conditions and our fridge standing outside

IMG_3579

……….everything inside the fridge is frozen….everything in the freezer part on top thaws!  Any ideas why that happens ? BTW: Yes, even frozen eggs can still be used 😉 !

But yesterday we actually did get out to check on the thickness of the ice….and some of us even had some fun 😉

Needless to say the the chainsaw was completely frozen within minutes after that 😉

Contruction

Before the cold snap came we managed to put on the siding of the shed because we weren’t sure if the house wrap would stand another winter.

Shed 3

Although it was still so cold outside taking a day off wasn’t an option but with the window openings covered at least it wasn’t so windy in the house and Frank started to build a structure to be able to cut the logs to make a proper door opening

Interested in how the “chainsaw slide” works ?

We also built the temporary mud and utility room that’ll also keep out wind and weather when we want to enter the house in the future.

Reflections of 2017

We can’t believe how quick this year has passed and how much has happened.

We definitely haven’t accomplished the goals we had and have faced a lot of unexpected problems and expenses….how could that happen with all the research, quotations and preparations we had done….. well…….it’s called life and no matter how good  you think you’ve done your homework……reality is different and holds all kinds of surprises for you.

Thing is to not give up……….and believe me there were some times (and certainly still a lot of them to come) we were thinking “enough is enough”. Sometimes I’m so tired and frustrated, I just sit down, cry and feel sorry for myself…….but, nobody’s to blame but us……..so we just take a deep breath, get up and keep on going.

And when we look back at a few of the things we’ve done………well, there is a difference between “before and now”

Woodshed

Solar Panels

Storage Shed

Building Site

And Coming to the End

We’re learning something new each and every day……mainly about ourselves, but also about nature, technical things, friends (some we lost because of our lifestyle which they don’t understand and more important, the many we’ve gained because of it !) and that it’s really so little you need to be happy:-)

IMG_3910

We’re far from being done and the upcoming year will certainly be as challenging as the past one was…..but we’ll keep on going as good and hard as we can and enjoy the ride because, never forget:

Life’s too short to waste a minute !!

IMG_3897

We’ll be back with new stories, good and probably not so, and hope to see you here then 🙂

IMG_3784

All the best to you and your families and thanks so much for stopping by !

!! Happy New Year 🙂 !! 


Deutsche Version

31. Dez. 2017 – Was fuer ein Jahr !!

IMG_3796

Hallo Zusammen,

nur noch wenige Stunden und dann ist das Jahr 2017 nur noch eine Erinnerung…….aber, man war das ein Jahr !

IMG_3956
Emmy schlaeft ein beim Knochenkauen

Erstmal zum Wetter in den letzten Tagen

Nova Scotia hatte zwar nicht den “Extrem Kaeltewetterstand” ausgerufen, aber es war kalt und der eisige Wind mit Staerken von bis zu 140 Std/km, machte die Arbeit draussen nicht gerade einfacher (das Geraeusch im Hintergrund ist Frank mit dem Akkuschrauber 😉 )

der ganze Wohnwagen war am Schaukeln, wie man gut am Weihnachtsbaum sehen kann 🙂

Es waren zwar “nur” – 18 Grad  draussen , aber aufgrund des Windes lag die gefuehlte Temperatur um die -30 und das sah man dann auch am Morgen drinnen an den mit Raureif bedeckten Waenden und Fenstern. Der auf vollen Touren laufende Holzofen schaffte es da auch nicht, den Wohnwagen auf mehr als 9.8 Grad aufzuwaermen

IMG_3865IMG_3875

Was passiert bei solchem Wetter, wenn man seinen Kuehlschrank draussen zu stehen hat ?

IMG_3579

Im unteren Kuehlschrankbereich friert alles ein, waehrend im oberen Gefrierfach alles auftaut! Kann uns irgendjemand erklaeren, wie das geht ?!

Kleine Anmerkung……selbst tiefgefrorene Eier lassen sich noch gut verwerten 😉

Gestern war es zwar kalt, aber nicht so windig, also sind wir mal raus um zu testen, wie dick das Eis auf dem See ist…….und einer von uns hatte sogar richtig Spass 😉

Natuerlich war nach der Aktion die Kettensaege sofort funktionsunfaehig, weil gefroren 🙂 !

Baustelle

Am Tag vor dem Kaelteeinbruch haben wir noch geschafft, die Holzverkleidung am Schuppen anzubringen, denn wir waren uns ziemlich sicher, das die Folie nicht noch einen Winter ueberstehen wuerde.

Shed 3

Obwohl es danach dann richtig kalt wurde, machten wir weiter und da wir die Fensteroeffnungen im Haus ja abgedeckt hatten, waren wir wenigstens etwas windgeschuetzt, als Frank anfing eine Fuehrung zu bauen, damit wir die Tueroeffnung gerade ausschneiden konnten

Falls Euch interessiert, wie das “in Echt” aussieht…..hier das Video

Wir haben es auch geschafft den kleinen, provisorischen “Vorraum” aufzustellen, damit die Leitungen fuer den Winter geschuetzt sind und somit nun auch der Eingang zum Haus

Rueckblick auf 2017

Wir koennen einfach nicht glauben, wie schnell dieses Jahr vergangen und wie viel passiert ist!

Wir koennen aber definitiv sagen, dass wir nicht annaehernd das erreicht haben, was wir uns vorgenommen hatten und das es viele unerwartete Probleme und Ausgaben gab, die wir nicht einkalkuliert hatten. Wie das passieren konnte, obwohl wir im Vorfeld viel recherchiert, Kostenvoranschlaege eingeholt und vorbereitet hatten…..naja, das was einem so dazwischen kommt nennt sich “Realitaet” …….und egal, wie gut man glaubt, sich vorbereitet zu haben…..das Leben haelt manchmal halt Anderes fuer einen bereit  !

Wichtig ist es, nicht aufzugeben……..und glaubt mir, es gab Zeiten (und davon werden auch noch viele kommen!) wo wir uns dachten “Das reicht…genug Spass gehabt”! Manchmal bin ich so muede und frustriert, dass ich mich nur hinsetze, heule und ein wenig Selbstmitleid habe……aber, wir wollten es so und da hilft dann nur tief einatmen, aufstehen und weitermachen.

Und wenn wir so zurueckblicken auf ein paar der Dinge, die wir gemacht haben……naja, dann ist da schon ein Unterschied zu “Vorher und Jetzt”

Holzschuppen

Solarpanele

Lagerschuppen

Baustelle

Und  zu guter Letzt

Jeden Tag lernen wir etwas dazu……hauptsaechlich ueber uns selbst, aber auch ueber die Natur, Technik, Freunde (welche, die uns aufgegeben haben, weil sie mit dem was wir machen nicht klarkommen, aber mehr noch die, die wir genau deswegen neu dazugewonnen haben!)  und…….. das man im Leben wirklich sehr wenig braucht um Gluecklich zu sein!

IMG_3910

Wir sind noch weit davon entfernt fertig zu sein, das kommende Jahr wird bestimmt genau so eine Herausforderung wie das Alte, aber wir werden genau so hart weiterarbeiten wie bisher und auf dieser “Reise” trotzdem versuchen, so viel wie moeglich zu erleben und geniessen, denn :

 Das Leben ist einfach zu kurz, um auch nur eine Minute davon zu verschwenden!!

Life’s too short to waste a minute!!

IMG_3897

Bis naechstes Jahr dann, mit neuen (guten und bestimmt nicht so guten) Erlebnissen von uns hier aus’m Wald 😉IMG_3784

Euch und Euren Familien nur das Beste und vielen Dank, dass Ihr Euch die Zeit genommen habt, vorbeizuschauen!

Guten Rutsch ins neue Jahr 2018  🙂

 

Oct. 29. 2017 – Small steps & big help building the porch & setting posts

Hier geht’s zur deutschen Version

IMG_1992

I’m sure you know what it feels like when you have tons on your mind and start on one thing, only to switch to another and kind of get the feeling to finish anything……….well, welcome to our week 😉

One thing’s for sure…….it wasn’t to blame on the weather, because until Thursday this was the most unbelievably awesome weather you could have asked for……nonstop sun and temperatures around 24 degrees (Celius) and we’re talking the end of October !

IMG_1987

But back to work…….Frank did manage to complete the support beams on the front porch and usually you’d finish the porch by putting on all the boards……..but as you know….priority is to get the trusses up.

For which we have to get up the posts and the large log that’ll carry the rafters and roof of the porch first.

So, he just set up three rows and then started on measuring, cutting and setting up the log posts. Not the way we want to work but sometimes you have to go with the flow.

Meanwhile he was doing that…..I thought I’d be productive too, having the stain for the house here and thought I’d take a shot at staining one of the posts ….we did test the color before buying it on a piece of wood and thought it looked nice. Well, after applying two coats Frank and I looked at each other and then at the log that just looked like a huge piece of caramel candy !

Thankfully after drying and then doing another test log with a thinner version we now really like the result of what we like to call a kind of “warm desert sand tone”…yeah, after a while alone in the woods you seem to get a poetic vein 😉

IMG_2091

I knew there was rain in the forecast for Wednesday night…..so I thought staining a couple of logs on Tuesday morning would give them enough time to dry….well, seems I was wrong 😦

always a bugger when you’re on a tight timeline and have to do things twice. Just happy I didn’t stain more that day. But lesson learned……..I’ll wait to do the inside until the roof is up and for the outside we’ll have to see how the weather will be in the nearer future

So while trying to keep up with all those things we started and not being happy with ourselves…..a car rolls up the driveway and the buyer of the house we sold here in 2015 steps out with a friend ! We still have a great relationship and every time he’s in Nova Scotia he stops by.

As they are looking around and hearing what we’re up to……….they offered to help out for a day with whatever we’d need help with and both being real handymen by trade we gladly took their offer . So they can know proudly announce that this is the result of their work !

IMG_2169

They would have gotten even farther, but they gave us a hand setting up our first log support beam for the rafters…….and that was quite the thing ! There was a little hick up on the way and I actually have a video of it……..but that’ll have to wait until the next blog as I’ll have to edit that one 😉 But………in the end we got it up and we love how it looks

 

We can’t thank them enough for their help and ended that day with a nice BBQ and sitting around the fire 🙂 !

IMG_2176

Indian Summer

We had the big rain & storm event here on Thursday which blew down all the leaves and officially ended our beautiful  Indian Summer……….but I did get a couple of nice pics before that I’d like to share with you

This slideshow requires JavaScript.

Although I love winter…………I hope it’s going to be a while before I get to share these kind of snow pics with you 😉

IMG_2125

Animals of the week

Besides the little four legged bugger that lives on our couch and is always hungry …… (but we wouldn’t want to give up for any money in the world 😉 )

IMG_2103
And next week we’ll tell you which paw belongs where 😉

Our game cam got a really nice shot of a beautiful big grown bobcat

STC_0062

And this I really love too…….a coyote posing for the camera 😉

This slideshow requires JavaScript.

That was it for this week again and it might seem that we haven’t gotten far this week (at least that’s the way we feel) but have a look at these pics……..this is exactly one year ago……the building site had just been “created” and the septic tanks were in……..we hadn’t even cut the logs for the house yet

So, maybe it’s not that bad after all

IMG_2165

Thanks for stopping by and hope to see you again next week !

IMG_2168

Have a great day and don’t forget …..enjoy life, it’s too short to waste a minute 🙂 !!

 


Deutsche Version

29. Okt. 2017 – Kleine Schritte & grosse Hilfe beim Terrassenbau

IMG_1992

Sicherlich kennt Ihr das Gefuehl, wenn man tausend Dinge im Kopf hat, eine Sache anfaengt, um dann mittendrin zu etwas Anderem zu wechseln und das Gefuehl zu haben, dabei gar nichts zu erreichen….naja, dann wisst Ihr, wie’s uns diese Woche gegangen ist 😉

Dabei koennen wir es noch nicht einmal auf’s Wetter schieben, denn bis Donnerstag hatten wir das beste Wetter, das man sich nur vorstellen kann….Sonne pur und Temperaturen um die 24 Grad…..und das Ende Oktober !

IMG_1987

Aber, zurueck zum Bau…..Frank hat die Unterkonstruktion fuer die vordere Terrasse fertigestellt und normalerweise haette er erstmal alle Bretter raufgeschraubt, um das Thema Terrasse dann abgeschlossen zu haben, aber, wie Ihr wisst, ist unsere oberste Prioritaet, das Dach raufzubekommen.

Und, wie im letzten Blog berichtet, muessen dafuer aus organisatorischen Gruenden erstmal die Pfosten und der obere Stuetzbalken fuer das Terrassendach aufgebaut sein.

Also, hat Frank erstmal nur drei Bretter befestigt und dann angefangen, die Baumstammpfosten zu vermessen, zuzuschneiden und aufzusetzen. Nicht, die Art und Weise, wie wir sonst arbeiten wuerden!

Waehrend Frank dabei war, habe ich mir mal die Beize genommen, die wir schon fuers Haus gekauft hatten  (vor Kauf hatten wir natuerlich die Farbe auf einem Stueck Holz getestet und dann fuer gut befunden) und habe mal einen der Pfosten gebeizt………….als ich fertig war, haben Frank und ich uns nur angeguckt, dann wieder auf den Stamm geschaut, der nur aussah wie ein riesiger Karamelbonbon 😦

Nach dem ersten Schreck, haben wir dann aber die Farbe etwas verduennt, einen zweiten Stamm gestrichen und richtig trocknen lassen und sind nun mit dem Ton zufrieden, den wir jetzt “warmen Wuestensand” getauft haben……jaja, so allein im Wald bekommt man mit der Zeit so eine poetische Ader 😉

IMG_2091

Ich war so im Rhythmus, dass ich mir dachte, dass ich gleich mal am Dienstag frueh ein paar Staemme beizte. Regen war erst fuer Mittwoch Nacht angesagt und ich dachte mir, dass das locker reicht zum Trocknen fuer eine Lage………..tja, wer keine Arbeit hat macht sich welche 😦

Lektion gelernt……….innen warte ich mit dem weiteren Beizen, bis das Dach drauf ist und aussen…….da warten wir mal ab, was der Wettergott so fuer die kommenden Wochen fuer uns parat haelt.

Waehrend wir so also zwischen all unseren angefangen Arbeiten hin und her huepfen…..rollt ein Auto die Einfahrt rauf und, zu unserer grossen Ueberraschung, steigt der Kaeufer unseres alten Hauses hier in Canada aus und hat noch einen Freund dabei. Wir haben noch immer super Kontakt miteinander und jedes Mal wenn er hier ist, schaut er vorbei, wie’s hier bei uns so vorangeht.

Als wir also so herumlaufen und denen berichten, was wir gerade so machen, haben sie sofort angeboten uns mal einen Tag auszuhelfen, bei was immer auch gerade ansteht und da die beiden von Hause aus gelernte und selbstaendige Handwerker sind, haben wir das Angebot gern angenommen.

So koennen die Beiden also jetzt voller Stolz behaupten, dass dies das Ergebnis ihrer Arbeit ist!

IMG_2169

Sie waeren auch fertig geworden, aber sie haben uns dann geholfen, den ersten Stamm zu setzen, der dann das Terrassendach stuetzen wird! Und, es war wirklich gut, dass die beiden da waren…….denn, es ist anfaenglich alles nicht so gelaufen, wie geplant! Ein Video davon gibt es auch……..aber, dass muss ich erst noch zusammenschneiden…und dann habt Ihr beim naechsten Blog etwas zu lachen 😉 Aber, es hat dann doch noch geklappt und wir sind wirklich gluecklich mit dem Ergebnis 🙂

Wir koenen Ihnen nicht genug fuer die Unterstuetzung danken und haben den Tag dann mit einem schoenen BBQ am Lagerfeuer ausklingen lassen :-)!

IMG_2176

Indian Summer

Am Donnerstag hatten wir dann hier einen ziemlichen Sturm mit viel Regen, der die Blaetter von den Baeumen gefegt hat und somit offiziell den farbenfrohen Indian Summer beendet hat……aber, ich hab noch ein paar schoene Fotos gemacht, von denen ich hoffe, das sie Euch auch gefallen.

This slideshow requires JavaScript.

Und obwohl wir ja den Winter lieben…….hoffen wir sehr, dass es noch eine Weile dauern wird, bis wir solche Fotos mit Euch teilen koennen 😉

IMG_2125

Tiere der Woche

Neben unserer kleinen, vierbeinigen “Nervensaege”, die hier bei uns auf der Couch lebt und staendig hungry ist (wir, aber fuer nichts auf der Welt hergeben wuerden 😉 )

IMG_2103
Die Aufloesung der Pfotenknoten erfolgt kommende Woche 😉

Hat unsere Aussenkamera  diesen wunderschoenen, ausgewachsenen Rotluchs “erwischt”

STC_0062

und das hier liebe ich besonders………ein Koyote der fuer die Kamera posiert 😉

This slideshow requires JavaScript.

Das war’s dann auch fuer diese Woche, von der es vlt. scheint, als ob wir nicht allzu viel geschafft haben (so kommt es uns jedenfalls vor), aber, wenn man dann diese Fotos sieht, die genau vor einem Jahr aufgenommen wurden…..der zukuenftige Bauplatz gerade fertig geworden und die Abwassertanks eingesetzt…..zu der Zeit war noch nicht ein Baum fuer das Haus gefaellt……

Naja, dann ist es vielleicht doch nicht ganz so schlecht 😉

IMG_2165

 

 Danke fuer’s vorbeischauen und bis hoffentlich naechste Woche dann wieder !

IMG_2168

Habt einen wunderschoenen Tag und nicht vergessen……….geniesst das Leben, denn es ist zu kurz auch nur eine Minute davon zu verschwenden 🙂

Oct. 08, 2017 – About Log Home Building, BOW (Becoming an Outdoors Woman), a Bear & a Bullmastiff

 

Hier geht’s zur deutschen Version

IMG_1437

This was quite the week as we are done with the log work on the house! Of course there’s still tons of work to do, but we can really see ourselves in that house and it gives us a huge boost to keep on pushing hard to get that roof on 🙂

IMG_1398

It was kind of bitter sweet to cut that last plate log which turned out great as we could use both halves on the house and didn’t have to cut up another log!

If you’re interested in seeing how Frank cuts it…..here’s a little video. My hand signals are just to keep him above the line.

For the past two weeks Frank and I are working on the house alone again and it was a great feeling for us to finish this work the way we started….just the two of us…..and setting logs at sunset is really nice

This slideshow requires JavaScript.

This video is a little bit longer……but it’ll be the last one you’ll get to see about setting logs. It’s about the final plate log and it’s a surreal feeling to know it’s done

Well, but it’s by far not over yet and right now we’re waiting for the trusses with they said will be delivered sometime next week and we already got the OSB boards here …..so weather permitting we hope we’re going to be done with the roof structure by the end of the month.

The windows and patio doors are ordered too and are said to be here within 3 – 4 weeks.

We’ve filled up around the house now and it already gives the surroundings a whole new look !

IMG_1409

The colors of the trees are starting to change and as much as we love this time of the year……it also tells us that we have to pick it up a notch if we want to get this done before winter comes.

This slideshow requires JavaScript.

Right now Frank’s pushing hard to get the beams for the porch set and also the 9 logs we’ll need as posts, cut, sanded, set and leveled, because that all has to be done before the roof gets on and the rafters for the porch can be set.

So no worries…….we’ll not going to run out of work yet 😉

BOW  (Becoming an Outdoors Woman)

The first time I had been there three years ago and what they offer there is right up my alley. They offer basic knowledge for all kinds of things and the program is only for women taught by volunteers who all have years of hands on experience. i. e. then I had courses like “reading animal tracks, skinning, trapping & snaring, GPS navigation”

I love the courses which help me get some more information about animals, survival, hunting and so on and they also offer things like : nature photography, basket making, canoeing, read the rivers, tasty fish, outdoor cooking, woodsy 101, fly fishing, hook making, and so much more ! But no matter which course…..it’s always about living with Mother Nature, ethics working on the animals and safety !!

1 .Rifle shooting

For me this year was about learning how to shoot a rifle. As I don’t have a license I had to attend a safety course first which too, was so interesting and I’m so glad I did it !

Something I didn’t know about Nova Scotia……they changed the law and you are actually allowed to carry a gun in your car right beside you and obvious for everyone as long as it’s unloaded and only at daytime ! Although you’re not allowed to leave the car , but still….only after dark it has to be secured and encased !

So, you’re not allowed to have beer or alcohol visible in your car………but you can have your gun right beside you in the car visible for everybody! Did you know that ?!

Reason they changed the law: It’s actually meant for people hunting and driving around on ATV’s or snowmobiles where you can’t put on a proper encasement for a gun. So that’s why you’re allowed to carry an unloaded gun in public, but only during daylight.

Well I learned a lot about safety and different kinds of rifles

and when we went to the shooting range afterwards and we started off on 22’s

This slideshow requires JavaScript.

Then went with a 30-30 Winchester lever action rifle…..and that thing really is something ! And I seem to be more comfortable with a heavier gun.

This slideshow requires JavaScript.

While having a break at the range I went over to a couple of older gentlemen who were members of that club and where shooting these old, beautifully finished late 1800’s front loaders

You may think what you want about guns…..but never forget the problem is only the person pulling the trigger !

2. Map & Compass navigation

Wow….that was interesting !!! I’ve seen and used a lot of maps in my life…….but never knew how much information they held !! Any learned how to use a baseplate compass to really read them and get directions……awesome !!

I always thought a compass would bring you where you want…….but did you know that you had to calculate the appropriate “declination” (depending on where you are) and add or subtract it from that to really get where you want ?! All because of the “true north” and the “magnetic north” !  Man, I had no clue and am so glad I took this course!

IMG_1189

3. Archery and Bow Hunting

I really thought that would come naturally for me……….well, it didn’t  and it’s no excuse that the bow wasn’t set up for me…..other’s hit the target right in the middle.

IMG_1191

And it doesn’t count that I’m right handed and left eye dominant  (learned that too at BOW that there is such a thing)………as shooting riffles went well too.

It was fun but I’d have to train a lot to be able to pass the test !

And it’s not about being really strong or big to handle a bow………this tiny person was one of our instructors and she hunts deer and bears with this compound bow.

BTW: You have to be able to pull 40 pounds (doesn’t sound much but it is !) and pass the test, to be able to hunt deer and bears !

The blades for those arrows are impressive and razor sharp

IMG_1193

I was amazed how light these bows are compared to the compound……..and they are beautiful

Again I did a lot better with the heavier compound bow, but still…..I’m not a natural. Didn’t matter though I had tons of fun and didn’t want to stop

4. Wilderness survival

Anybody who ever goes out in the woods or for a walk on hiking trails……..knowledge of that is a must !

And we’re not talking about becoming a survivor man/woman…….you can’t imagine how easy it is to get lost just walking on the trails in the parks around the city (a couple of ladies told us about that).

BTW: Did you know that if you go for a hike or a walk through the woods of Nova Scotia (I don’t know about the other provinces) you MUST have the following three items with you : a knife, matches and a compass !

You don’t even have to be lost, just meet a DNR officer….they are allowed to ask you to show these three items and you have to show them that you know how to read a compass !!  You will be fined, if caught without them and not being able to read the compass.

Our instructors were awesome and told us a lot about their experience and the importance of leaving information where you went and in case of getting lost the “Huge a tree” program (invented for children………perfect for grown ups 😉 ). About getting lost, panic (even happened to those having years of experience) and how to survive the first night.

After theory we were brought to the woods and had 30 min to build our own first night survival shelter. As it was for training we were only allowed to use whatever was already dead an on the ground. Here’s mine and with some more green branches and moss I was told that it would have helped me survive a night………still nothing I really would want to experience all on my own !

To bring this to an end……..I had an awesome time, learned a bunch of new important things and met great people……….so ladies………no matter the age, if you’re interested in things like that……..BOW’s the way to get started !!

Animals of the week

While I was on my BOW weekend Frank was here with Emmy and during their Saturday morning walk he say a funny looking print in the mud by the game cam and when he checked out the SIM card……….look who’s there

This slideshow requires JavaScript.

After comparing the picture and checking some measurements we figured out that our neighbor really is a fully grown black bear.

Again…….nothing to be worried about (and the instructors at BOW actually thought it was awesome when I showed the pic 😉 ) but aware how we keep our garbage and wander around the woods !

This animal you know well and on Oct 6th she turned 8 years old. Due to all the problems she had as a pup and being told she’d not get older than  4-6 years…….well she’s proving everybody wrong and we hope she’ll keep on doing that for a couple more years 🙂 Here just a little recap since the day we got her

This slideshow requires JavaScript.

Clouds and sunsets

Not much to say……hope you just enjoy as we do every day !

This slideshow requires JavaScript.

It’s been a long busy week and we’re happy to be where we are right now…….weather for the upcoming week is said to be a bit messy, but there’s so much else we have to do, so that’s fine with us.

We hope you had a good week and wish you and your loved ones a great Thanksgiving……don’t you think too…..there’s so much to be grateful  for :-)!

IMG_1287

Take care and hope to see you next week here again 🙂


 

Deutsche Version

08. Okt. 2017 – Neues vom Blockhausbau, BOW, einem Baeren und Bullmastiff

IMG_1437

Diese Woche war Besonders, weil wir mit der Arbeit an den Staemmen fuer’s Haus fertig sind! Natuerlich gibt’s noch mehr als genug zu tun, aber wir haben “Land in Sicht” und das gibt uns die Motivation noch ‘ne Schippe draufzulegen, um das Dach raufzubekommen 🙂

IMG_1398

Es war ein komisches Gefuehl, den letzten Auflagestamm zu zersaegen, was uebrigens so gut geklappt hat, dass wir beide Haelften fuer die kurzen Seiten vom Haus nutzen konnten und nicht extra noch einen Stamm nehmen mussten.

Hier ein Video, falls Ihr sehen wollt, wie Frank das mit dem Zersaegen des letzten Stammes gemacht hat. Meine Handsignale sind nur dazu da, ihn ueber der Linie zu halten.

Seit zwei Wochen arbeiten Frank und ich nun wieder allein am Haus und es ist ein schoenes Gefuehl, diesen Abschnitt genau so zu beenden, wie wir ihn begonnen haben…..einfach nur wir beide…..und bei Sonnenuntergang Staemme zu setzen, hat auch was 😉

This slideshow requires JavaScript.

Dieses Video ist etwas laenger…..aber, es ist das Letzte, das es zu dem Thema geben wird. Zu sehen ist, wie wir den letzten Stamm setzen…..und wir koennen es immer noch nicht glauben, dass das nun erledigt ist !!

Aber, es gibt noch viel zu tun und nun warten wir auf die Dachkonstruktion, die kommende Woche geliefert werden soll. Die USB Platten haben wir ja schon hier und wenn der Wettergott uns hold ist, hoffen, wir, das wir die Konstruktion bis zum Ende des Monats drauf haben.

Die Fenster und Tueren haben wir auch bestellt und sollten sie in 3 – 4 Wochen bekommen. Ums Haus herum ist nun auch alles aufgefuellt und es sieht gleich alles ganz anders aus !

IMG_1409

Man kann inzwischen fast zusehen, wie die Baeume sich verfaerben und so sehr wie wir diese Jahreszeit lieben……sie zeigt uns auch, dass wir noch ‘nen Zahn zulegen muessen, wenn wir noch ein winterfestes Dach ueber’m Kopf bekommen wollen.

This slideshow requires JavaScript.

Frank hat gestern dann auch angefangen die 9 Staemme auszusuchen, die als Pfosten fuer das Terrassendach dienen werden und noch geschliffen und auf Mass geschnitten werden muessen. Um die dann aufzustellen, muss auch die Bodenkonstruktion fuer die Terrasse fertiggestellt werden und erst dann kann das Dach rauf……..also, keine Sorge…..die Arbeit geht uns noch nicht aus 😉

BOW (Becoming an Outdoors Woman…eine “Naturfrau” werden)

Das erste Mal habe ich an diesen Seminaren vor drei Jahren teilgenommen, weil sie genau das anbieten, was ich schon immer gesucht habe. Es geht darum, Grundwissen in allem, was Natur und das “im Freien sein”, zu vermitteln und ist nur fuer Frauen, die von erfahrenen Freiwilligen, der jeweiligen Angebote, jahrelange Berufserfahrung haben.  Damals hatte ich z B Kurse bei denen es um Faehrtenlesen, Haeuten, Fallenstellen und GPS Navigation, ging.

Es geht darum mehr Information ueber Tiere, Ueberleben und Jagd zu bekommen, aber es wird extrem viel Wert auf die Vermittlung von Ethik im Umgang mit dem Tier und generelle Sicherheit gelegt ! Wem sowas ein wenig zu “Natur pur” ist, es werden auch Kurse wie Natur Fotografie, Koerbe flechten, Kanufahren, Fisch Zubereitung, Kochen im Freien, Fliegenfischen, Holzkunde und vieles, vieles mehr, angeboten.

Umgang mit dem Gewehr

Dieses Jahr war mein erster Kurs : Umgang mit einem Gewehr. Da ich keine Lizenz habe, musste ich morgens noch an einem Sicherheitslehrgang teilnehmen und es war super !

Ich war z. B. ziemlich baff zu erfahren, dass ich in Nova Scotia per Gesetz keinen Alkohol offensichtlich im Auto transportieren darf (muss verpackt sein), aber waehrend des Tages meine ungeladene Waffe neben mir auf dem Beifahrersitz zu liegen haben darf, solange ich im Fahrzeug bin !! Ab Einbruch der Nacht muss sie dagegen in einem gesicherten Koffer untergebracht sein.

Jaja, wenn der Amtschimmel wiehert, dann kann man manchmal nur den Kopf schuetteln. Aber man muss sagen, dass die Waffengesetze hier in Nova Scotia ziemlich strickt sind !

Natuerlich haben wir auch viel ueber Sicherheit und die verschiedenen Arten von Gewehren gelernt

Spaeter auf dem Schiessstand haben wir dann mit einem Gewehr fuer 22er Munition gestartet

This slideshow requires JavaScript.

Dann mit einer 30-30 Winchester Unterhebelrepetiergewehr  schiessen duerfen……und das Stueck ist schon etwas Besonderes und mir scheint ein Gewehr mit mehr Eigengewicht besser zu liegen.

This slideshow requires JavaScript.

Waehrend einer kurzen Pause bin ich noch zu ein paar aelteren Herren ruebergegangen, die gerade ein paar Runden mit ihren Antikvorderladern geschossen hatten und sie haben mir gestattet ein paar Fotos von diesen wunderschoen gearbeiteten, alten Gewehren vom Ende des 18. Jahrhunderts zu machen.

Jeder hat ja zu Gewehren so seine eigene Ansicht……….aber man sollte nie vergessen, dass nur derjenige, der den Hahn zieht, ein Problem darstellen kann !

Karten und Kompassnavigation

Na, das war mal interessant !! Ich habe schon mein ganzen Leben lang Karten genutzt………wusste aber nicht, wie viele Informationen sie fuer einen bereit halten, wenn man sie wirklich lesen kann ! Und dieses Wissen dann mit einem Linealkompass noch umsetzen zu koennen……..einfach eine super Sache !

Ich war dazu noch immer der Ansicht, wenn man einen Kompass hat, dann zeigt der einem die Richtung….aber wusstet Ihr das man die “Deklination”, also den Winkel zwischen der magnetischen und der geographischen Nordrichtung, berücksichtigen muss ? Na, ich hab jedenfalls erstmal meine drei Fragezeichen ueber der Stirn gehabt!

IMG_1187

Der Kurs hat die jedenfalls ausgeloescht und nachher im Wald haben wir uns alle gut zurechtgefunden….und ich hab mir zuhause angekommen, gleich mal so einen Kompass zugelegt 😉

Bogenschiessen und Jagd mit Pfeil und Bogen

Aus irgendeinem Grund dachte ich, dass mir Bogenschiessen im Blut liegen wuerde…..naja, ich habe festgestellt, dass dem nicht so ist 😉

IMG_1191

Und das lag nicht daran, dass die Boegen nicht auf uns ausgerichtet waren, denn ein paar Teilnehmer haben sofort ins “Schwarze” getroffen und davon war auch Eine, die, wie ich, Rechtshaender ist, aber eine linksseitige Augendominanz hat (ja, auch das habe ich gelernt, dass es sowas wie “Augendominanz” gibt !) Aber……..nichts desto trotz, macht es einen Heidenspass 🙂 !!

Unsere Instruktoren waren beide passionierte Jaeger mit Pfeil und Bogen und wie man sieht, muss man nicht aus Muskeln bestehen, um auf Reh- und Baerenjagd zu gehen.

IMG_1192

Sie hat mit diesem Verbundbogen schon in diesem Jahr einen Baeren erlegt und wenn man die Pfeilspitzen dazu sieht, kann man auch verstehen, dass das moeglich ist.

Beim Zielschiessen war ich dann total ueberrascht, wie leicht die Standard Boegen sind……und so schoen

Aber, wie bei den Gewehren, lagen mir die etwas schwereren Verbundboegen besser…..auch wenn ich hier noch viel Ueben muesste, um die Jagdlizenz bestehen zu koennen, wenn ich das wollte.

Basis Ueberlebenstraining

Jeder, der nur mal gern im Wald spazieren geht, oder Wanderungen macht, sollte ein solches Training belegen !

Und wir reden hier nicht davon der naechste “Survivor Man/Woman” zu werden……..jeder kann sich im Wald verlaufen und dann ist ein solches Grundwissen Gold wert !

Ich weiss nicht, wie es in Europa ist, aber hier in Nova Scotia ist man sogar gesetzlich verpflichtet ein Messer, Feuerzeug/Streichholz und einen Kompass mit sich zu fuehren, wenn man in den Wald oder auf Wanderwege geht ! Wenn man auf einen Gesetzeshueter oder Parkwaechter trifft, kann der sich alles vorlegen lassen und sogar verlangen, dass man beweisst, dass man mit dem Kompass umgehen kann !

Unsere Instruktoren hatten jahrelange Erfahrung und waren sogar dafuer verantwortlich, Karten fuer Wasserwege zu erstellen……..und beide sind schon, trotz aller Sicherheitsvorkehrungen und Kenntnissen verloren gegangen……..und….in Panik geraten!

Wir haben also gelernt, wie man am Besten vorbeugt und Sicherheitsrichtlinien und –vorkehrungen “eingeimpft” bekommen, um wenigstens eine Nacht allein ueberstehen zu koennen.

Nach der Theorie sind wir dann in den Wald gegangen, einzeln “ausgesetzt” worden und sollten innerhalb von 30 min. eine Notunterkunft aus dem bauen, was wir im Wald finden konnten, allerdings ohne Aeste abzubrechen oder neuen Waldschaden anzurichten.

Hier ist mein Werk und nach Begutachtung wurde es fuer “ueberlebenstauglich” befunden, wenn ich es dann haette mit gruenen Aesten, Moos , etc. fertigstellen koennen…………war eine Beruhigung, aber ich moechte es nicht in der Realitaet ausprobieren muessen !

So, das war’s dann ueber dieses Wochenende von mir….und ich weiss nicht, ob es sowas auch in Europa gibt, aber, das kann man bestimmt im Internet herausfinden und neben dem, das man tonnenweise dazulernt, macht es einfach super Spass 🙂 !!

Tiere der Woche

Waehrend ich bei meinem BOW Wochenende war, hat mir Frank dann, nachdem er Samstagmorgen mit dem Hund draussen war und seltsame Spuren gesehen hat, diese Fotos von unserem “Nachbarn” geschickt, der sich als ziemlich fotogen erweisst

This slideshow requires JavaScript.

Wir haben dann Fotos und Abmessungen verglichen und es handelt sich wirklich um einen ausgewachsenen Schwarzbaeren.

Wirklich nichts, worueber man sich Sorgen machen muesste, solange wir die Vorsichtsmassnahmen, was unseren Muell und das Laufen im Wald anbelangt, beruecksichtigen.

Meine Instruktoren bei BOW, denen ich das gezeigt hatte, waren im Gegenteil total hin und weg, wie schoen wir es doch haben, wenn man so mitten in der Natur lebt !

Und dieses Tier hier wurde am 06. Okt.  Acht Jahre alt……….wenn man bedenkt, dass die Aerzte uns nach den Gesundheitsproblemen, die sie als Welpe hatte, mitteilten, dass sie wohl nicht aelter als 4 – 6 Jahre werden wuerde, haelt sie sich ganz schoen wacker  🙂 Und zur Feier des Tages eine kleine Zusammenfassung von dem Tag an, wo wir sie bekommen haben…

This slideshow requires JavaScript.

Wolken und Sonnenuntergaenge

Dazu kann man nicht viel sagen……wir hoffen, dass Ihr sie genau so geniesst, wie wir jeden Tag !

This slideshow requires JavaScript.

Es war eine ereignisreiche Woche und wir sind wirklich froh, wie alles geklappt hat. Laut Wetterbericht wird die kommende Woche wohl ziemlich durchwachsen, aber, wir haben so viele verschiedene Dinge zu tun, dass keine Langeweile aufkommen wird 😉

Ich habe gerade erst gesehen, dass ja vergangenes Wochenende Erntedankfest in Deutschland war! Bei uns ist es dieses Wochenende und wir haben so viel, fuer das wir dankbar sind !

Auch dafuer, dass Ihr Euch jede Woche die Zeit nehmt, hier bei uns vorbeizuschauen und wir wuenschen Euch einen hoffentlich sonnigen Sonntag und eine gesunde, erfolgreiche Woche !

IMG_1287

Lasst’s Euch gut gehen und carpe diem 🙂

Sep. 24, 2017 – Two more logs and our log home is set….more to do, but we’re happy!

Hier geht’s zur deutschen Version

IMG_0915

We had hoped to get all the logs up by this week, but as the weather forecast called for some nasty weather at the beginning of the week Frank of course wanted to cover the house again with his tarps….but with me being in Halifax all day Monday and the house already being so high….it took him more than three hours to get them up and secured with enough boards! Looking at him and the height……….I don’t have a clue how he got those huge things up there !

IMG_0835

Setting these logs correctly is crucial if we don’t want to run into trouble with the trusses later. But first of all you have to set them on top so that they can be scribed…..well, on Friday it was only the two of us here.

Setting those “biggies” with one person directing the log and the other operating the crane isn’t easy….but with the walls so high I can’t see a thing what he’s doing……..so this my way to get a glimpse of what’s going on and working the crane and also making a video of it (well that’s why it’s so short),but it gives you an idea ……I know ..it’s not exactly “by the books” 😉

We don’t have a lot of suitable logs left and picking the right ones isn’t easy.  This one for example was quite “thin” at the end and instead of cutting out the notch as usual, we decided to leave a little “bridge” to make it stronger. Without it you can see how thin it would have been otherwise.

IMG_0875

As these logs will also have to cut flat on top and have to be as level as possible for the roof trusses to fit on perfectly………you want to do everything you can to make them as good as possible. So that little bridge gives a lot of additional support and of course the log already on to has to be cut out counter wise too so that both fit together.

BTW…..the black you can see on the in- and outside of the logs isn’t mold it’s called “blue stain” and happens naturally in cut trees. It is not a health risk and doesn’t effect the performance or strength of the logs.  To prevent it on the outside (at least that’s our experience) and also infestation by wood bugs we paint the logs twice with a boracol mixture after cutting out and after setting them and as soon as all the logs are up, the house will get two more layers of that before we put on a good (and crazy expensive) UV and water protection stain.

We are kind of in awe that that part of the building process is done soon and no question, there is still tons to do………but log work is almost finished !

IMG_0899

And what a coincidence that just this week “Mother Earth News” published our next article which is about cutting and setting the first log not even five month ago on May 1st.

21. First one down

We have the feeling we’re doing this forever, but if we think about everything we had to deal with since then, it’s not really that long ago and here’s the link to that blog post if you’re interested in a little recap.

What else was going on…..

We already have an appointment for a plumber to come in next week and set some pipes so this weekend will be all about where we now want to have all the sinks, tub, shower, dishwasher and so on……even writing it right now seems surreal.

Then we can finally start to fill up the ground, compact it and get in some concrete trucks….speaking of….we had the best moment ever, when the manager of the quarry sent us an email, telling us we could use the quarry road for the trucks to come in! What a relief to know that right now!

We don’t have a date for the trusses but there’s so much we can and have to do before they come, that that doesn’t really matter at the moment.

We finally set up our little plastic garage. Not the ideal thing but we really needed something for the winter where we can put our ATV’s, log splitter and the other stuff that was outside all the time since we arrived……and it also gives Frank a little dry and protected space when he wants to work on something.  Looks a little different now from a couple of weeks ago when that spot was just a big hole where Emmy took a bath.

And we got us something else………….our own washing machine !! It’s hooked up in the shed for now but makes us already feel so much more civilized…..and clean 😉

IMG_0782

Lakeviews..

The evening walk with the dog is my favorite as every day the sunsets over the lake are so different, but every time so beautiful…..and you can see fall is on it’s way

This slideshow requires JavaScript.

Nature’s Art

I was playing around with some more signs and candles and this is what came out of that

This slideshow requires JavaScript.

Animals of the week…

Not an animal yet……and too late to bury it again………but Frank found a turtle egg the other day on the ground

The game cam is still up and our deer are passing up and down the driveway as usual

But we were quite trilled when we saw this night shot. Not really good as it was raining hard but if you have a closer look……….it’s a coyote! We heard them quite a lot at night lately but didn’t think they’d use our “animal highway” too

This slideshow requires JavaScript.

Well, and this one here you already know……also from the canine family but somehow ended up with us… Emmy……who’s really laid back .. 😉

This slideshow requires JavaScript.

Well, and that’s it for this week and we wanted to thank you for stopping by and hope you had some fun! And if you have and questions or suggestions….we’d love to hear from you !

To you all a wonderful weekend, take care and enjoy life ……… because it’s too short to waste a minute 🙂

IMG_0905


 

Deutsche Version

24. Sep. 2017 – Noch zwei Staemme und dann liegen sie alle….noch viel Arbeit vor uns, aber wir sind gluecklich!

IMG_0915

Wir hatten ja gehofft, alle Staemme diese Woche gesetzt zu bekommen, aber, Anfang der Woche zog dann eine Schlechtwetterfront rein. Natuerlich wollte Frank wieder alle Staemme abdecken, da ich aber am Montag Termine in Halifax hatte, musste der arme Kerl die riesigen, schweren Planen alleine setzen und sichern………drei Stunden spaeter war er damit fertig! Wenn ich ihn so da neben dem Haus stehen sehe, habe ich keine Ahnung, wie er das geschafft hat !

IMG_0835

Jetzt sind also nur noch die oberen Staemme zu setzen und das muss so korrekt wie moeglich sein, damit wir spaeter keine Schwierigkeiten mit dem Dachaufbau bekommen. Erstmal muessen sie ja rauf um angezeichnet zu werden, bevor sie ausgeschnitten werden koennen und am Freitag waren wir nur zu zweit hier.

Mit nur einer Person, die den Stamm beim Heben und Setzen dirigiert und mir im Kran, ist das schon nicht einfach, aber nun, da die Waende so hoch sind, kann ich nicht sehen, wo Frank steht, oder welche Zeichen er mir gibt, wenn ich sitze…..also, ist das hier meine Methode um einen Schimmer zu bekommen, was los ist, waehrend ich den Kran bediene ……nicht genau nach Vorschrift, aber Not macht erfinderisch 😉  (nebenbei zu versuchen ein Video davon zu schiessen, war nicht so der Bringer, daher ist es auch etwas kurz)

Wir haben nicht mehr viele passende Staemme zur Auswahl und den Richtigen zu finden, ist oft nicht einfach. Dieser hier war z B am Ende ziemlich duenn, also hat Frank, anstatt die Ausbuchtung wie sonst immer voellig auszuschneiden, dieses Mal eine kleine “Bruecke” stehen lassen, um das Ende zu verstaerken. Ohne dem kann man sehen, wie duenn das untere Stueck sonst waere.

IMG_0875

Da diese Staemme oben dann ueber die gesamte Laenge gerade durchgeschnitten werden muessen, damit das Dachgestell dann spaeter genau raufpasst, muss nun alles ganz genau gemessen werden und stabil sein………….dieses kleine Zwischenstueck erfuellt diesen Zweck und damit es passt, musste natuerlich auch der obere Stamm, wo dieser raufgelegt wird, einen Ausschnitt fuer die “Bruecke” bekommen.

Uebrigens ist das “Schwarze”, das man innen und teilweise aussen am Stamm sehen kann, kein Schimmel! Es wird “blue stain” genannt und wird durch einen natuerlichen Vorgang in geschnittenen Baeumen ausgeloest.  Es stellt kein Gesundheitsrisiko dar und beinflusst die Holzqualitaet in keiner Weise. Um es an der Aussenseite zu vermeiden (das ist jedenfalls die Erfahrung, die wir gemacht haben), streichen wir nach jedem Ausschneiden und Aufsetzen eines Stammes, diesen mit einer sog. “Boracol” Loesung ein, die vorallem als Mittel gegen Holzwuermer und Insekten wirkt. Damit wird das Haus nach Fertigstellung dann noch zweimal eingestrichen, bevor wir es dann mit einer guten Holzschutzloesung gegen UV Strahlen und Wasser streichen werden.

Es erscheint uns fast unwirklich, dass dieser Teil der Arbeit bald erledigt ist und natuerlich gibt’s noch reichlich zu tun…….aber, das Zuschneiden und Setzen der Staemme ist bald vorbei !

IMG_0899

Welch ein Zufall, dass die online Zeitung “Mother Earth News” diese Woche den naechsten Artikel von uns veroeffentlicht hat, in dem wir vom Zuschneiden und setzen unseres ersten Stammes vor noch nicht einmal fuenf Monaten, berichten.

21. First one down

Wir haben das Gefuehl, als ob wir das nun schon ewig machen, aber wenn man bedenkt, was alles bisher so zu erledigen war, ist es eigentlich noch gar nicht so lange her…..und falls Ihr nochmals bei uns hier Rueckschau halten wollt….hier geht’s zu dem Blog

Was sonst noch so los war ….

Wir haben bereits einen Termin fuer den Rohrleger kommende Woche, damit die ganzen Rohre endlich mal verlegt werden koennen und somit wird der Rest des Wochenendes damit vergehen, dass wir uns nun mal wirklich Gedanken machen muessen, wo Spuele, Handwaschbecken, Dusche, Wanne, Geschirrspueler  🙂 ….alles hin soll……………nur der Gedanke daran, dass es schon soweit ist, ist irgendwie surreal.

Dann koennen wir auch endlich den Boden auffuellen, verdichten und dann die Zementlaster kommen lassen………und weil wir gerade davon reden……..wir hatten letzte Woche vom Manager der Kiesgrube eine Mail bekommen und die heissersehnte  Nachricht erhalten, dass wir die Liefer LKW’s ueber deren Gelaende reinkommen lassen duerfen! Die Tonne Steine, die uns da vom Herzen gefallen ist, haetten wir gleich zum Auffuellen nehmen koennen  😉 !

Wir haben noch keinen Termin fuer die Lieferung der Dachkonstruktion, aber da wir eh noch so viel vorher erledigen muessen, ist das auch noch nicht ganz so wichtig.

Wir haben nun auch eine kleine Plastikgarage aufgestellt. Nicht die ideale Loesung, aber wir brauchten endlich mal einen Platz, wo wir fuer den Winter die ATV’s und alles was sonst so immer draussen herumgestanden hat…….und es gibt Frank auch mal ein trockenes, windgeschuetztes Plaetzchen, wo er mal arbeiten kann.  Sieht doch inzwischen ein wenig anders aus, als noch vor ein paar Wochen, als das Loch nur als Badeplatz fuer den Hund gedient hat 😉

Und wir haben uns noch etwas anderes besorgt….unsere eigene Waschmaschine ! Sie ist vorerst im Schuppen aufgestellt, aber gibt uns schon so viel mehr das Gefuehl zivilisiert zu sein…..und sauber 😉

IMG_0782

Seeblicke…

Am liebsten mag ich die Abendrunden mit dem Hund, da jeden Tag die Sonnenuntergaenge hinter dem Haus und dem See komplett anders, aber wunderschoen sind……..und ein paar Fotos, die zeigen, dass Herbstanfang ist

This slideshow requires JavaScript.

Nature’s Art…

Ich habe in der vergangenen Woche mit Schildern und Kerzen “herumgespielt” und das kam dabei raus

This slideshow requires JavaScript.

Tiere der Woche…

Noch kein wirkliches Tier und leider schon ein wenig zu spaet, um es wieder einzubuddeln…aber vor ein paar Tagen hat Frank dieses Schildkroetenei auf dem Boden gefunden

Unsere Tierkamera ist noch aufgestellt und belegt, dass die Rehe immernoch unsere Zufahrt als Weg benutzen

Aber, wirklich erfreut waren wir, als wir diese Nachtaufnahme gesehen haben. Leider keine dolle Qualitaet, weil es ziemlich am Regnen war, man kann aber es erkennen…..Koyoten!  Wir haben sie Abends oft gehoert, aber nicht gedacht, dass sie inzwischen auch auf unserer Zufahrt unterwegs sind.

This slideshow requires JavaScript.

Naja, und die hier gehoert auch zu der Familie der Caniden, ist aber ehr eine von der “Schlaeferrasse” ;-)…….Unser Emmchen

This slideshow requires JavaScript.

Nun, das war’s dann erstmal wieder fuer diese Woche und wir wollten Euch danken, dass Ihr vorbeigeschaut habt und hoffen, Ihr hattet etwas Spass beim Lesen. Nicht vergessen….Fragen, oder Vorschlaege……..gern hoeren wir von Euch !

Wir wuenschen Allen ein wunderschoenes Wochenende, passt gut auf Euch auf und geniesst das Leben…..denn es ist zu kurz, auch nur eine Minute davon zu verschwenden 🙂

IMG_0905

Sep. 17, 2017 – Our log home is growing, same as our hopes to finish…..but the clock is ticking!

Hier geht’s zur deutschen Version

IMG_0542
Sunrise over the building site

The weather has been amazing the past couple of days but we can’t ignore the signs…..autumn is on it’s way

It’s been really hot and the humidity was crazy at times, but we got on the header on the lakeside of the building, including all the precise cuts for the windows and patio door ……now there’s no heading back…..those will be the sizes we’ll have to fit in there

This slideshow requires JavaScript.

We did start sweating a bit when we took the cut out 42 ft long log over to set it on the wall, because with all the cut outs the log is weakened at a lot of spots and the possibility of it braking while lifting it over was given. We had put in a support in the middle window cut out…….but you never know

We got up the header on the opposite side….

The log on the rear side of the house towards the “garden” is all set’n done too

We wanted to set up the front log for notching and scribing too but our crane Erna decided a while ago that going backwards isn’t an option anymore ……we generally agree ;-)….but for her having the boom fastened in one position…..well, we have to move her forwards and back.

As she resisted to a point where we though her head gasket would explode and we could hardly breath while she was burning oil like crazy……Frank shut down the engine and went to plan B

which looks like this in action

Well, as “no” isn’t an alternative, we now have the front log on too, just waiting to be scribed

IMG_0720

So right at this moment, this is what the house looks like………and as soon as the front log is ready it’s only one more row with plate logs where the roof trusses will be set then

IMG_0737IMG_0723IMG_0717

The side effects of hurricanes…..

Talking about roof trusses………. we got an estimate last Friday with a delivery time of two weeks and after having to sort out some things we called to order on Tuesday morning to hear that due to the hurricanes Harvey and Irma the demand on building supplies was so high that our delivery time is now up to four weeks and the prices on the OSB boards raised by 5 – 8 Dollars per board….no end in sight !

Frank called around a bit and was able to find a hardware store with enough boards in stock who was also willing to sell them to us at the old price !

But don’t get me wrong……….we’d rather wait a year longer and pay triple the price than being effected by those hurricanes and right now we’re watching the forecast to see what “Jose’s” up to this week !

Nature’s Art

Every minute I can spare I’m trying to be creative and make a couple of things for the upcoming crafts fair and besides my little decorative glasses which will be filled with the yummy “Christmas crackle toffee” I make

IMG_0781

I tried this here which I really like with its natural look and the carved and burned writing

This slideshow requires JavaScript.

Sunrise and sunset

This week we had a beautiful sunrise one morning, even with rainbows on the other side of the lake at the same time

This slideshow requires JavaScript.

and the sunset on the same day was equally breathtaking

This slideshow requires JavaScript.

Mushrooms

Although we’re seeing less and less……..there still are some really cool one’s around

Animals of the week

We did get a couple of questions whether we found out what that “three toed animal” was, we had posted in last weeks blog…..well, my friend and hunter/artist Darlene immediately had the answer…..it was a deer ….but one that had really managed to step exactly with its hind legs into its front prints….and if you see a new set of prints beside the other ones…..it makes sense! Thanks Dar 🙂

I’m sad to say that this is one of the last shots I got from our little hummingbirds :-(……so even if I wouldn’t see the signs of fall in the trees and the chill at night…….with them having left south, it’s official

IMG_6313

It seems our dog is getting more an more fans……so for those of you who like to see more of her…..here’s

Emmy

IMG_0628

A little bath before sunset

And a little video I cut together from this mornings walk

She’s just lucky she’s so cute 😉

Coming to the end …..

Well, that’s it for this week and it’s all going to be depending on the weather, what kind of progress we’ll make, but for now I can tell you Frank is ripping up soil to fill up the house in front so that we can start on building the porch posts and setting them while waiting for the trusses……so not a dull moment in sight 😉

Have a wonderful weekend, thanks for stopping by and joining us on our journey!

IMG_0533


Deutsche Version

17. Sept. 2017 – Nicht nur unser Blockhaus ist am wachsen……unsere Hoffnung auf Fertigstellung auch, aber die Uhr tickt !

IMG_0542
Sonnenaufgang ueber der Baustelle

Das Wetter war toll die letzten Tage, aber wir koennen die Zeichen nicht ignorieren….der Herbst ist im Anmarsch.

Es war wirklich heiss und die Luftfeuchtigkeit war teilweise der Wahnsinn, aber wir haben den Sturzbalken auf der Seeseite gesetzt. Hier sind dann auch alle Fenster- und Terrassenausschnitte bereits auf die richtige Groesse eingeschnitten worden.

This slideshow requires JavaScript.

Wir haben schon einen kleinen Schweissausbruch bekommen, als wir den  13 m langen Stamm mit dem Kran angehoben und ruebergebracht haben, denn aufgrund der Ausschnitte,  ist er natuerlich an einigen Stellen ziemlich “geschwaecht” und die Moeglichkeit, dass er bricht, war jederzeit moeglich, auch wenn wir den mittleren Fensterausschnitt verstaerkt hatten……aber, man kann nie wissen.

Den Sturzbalken auf den gegenueberliegenden Seite haben wir auch raufbekommen

Der Stamm auf der Rueckseite Richtung “Garten” ist auch gesetzt

Den vorderen Balken wollten wir auch aufsetzen, aber dafuer muessen wir ja den Kran bewegen, weil der Kranarm sich ja nicht einfahren laesst………naja, Erna (unser Kran) hat vor einer Weile beschlossen, dass “zurueck” keine Alternative mehr ist und so ganz generell stimmen wir Ihr ja zu 😉

Frank hat noch versucht sie zu “ueberzeugen”, bis zu dem Punkt, wo wir dachten die Kopfdichtung platzt und wir konnten vor lauter verbranntem Oel kaum noch etwas sehen…….also, Motor aus und Wechsel zu Plan B…….

wie das dann in Aktion aussieht…..

Naja, “ geht nicht, gibt’s nicht” und so liegt nun auch der vordere Stamm oben und wartet darauf angezeichnet zu werden.

IMG_0720

So sieht also das Haus im Augenblick aus…..und sobald der vordere Stamm dann fertig ausgeschnitten und gesetzt ist, muss noch eine Reihe rauf, die dann aber schon die Abschlussstaemme sind, wo dann das Dachgeruest aufgesetzt wird.

IMG_0717IMG_0737IMG_0723

Die “Nebenwirkungen” von Hurrikans….

Apropos “Dachgeruest”…..letzte Woche Freitag haben wir einen Kostenvoranschlag fuer die Dachbalken bekommen mit einer Lieferzeit von zwei Wochen. Da noch ein paar Dinge zu klaeren waren, riefen wir am Dienstag frueh an, um sie zu bestellen und waren dann ziemlich baff, das aufgrund der Hurrikans Harvey und Irma, die Nachfrage so angestiegen ist, dass die Lieferzeit inzwischen fast vier Wochen ist und die Kosten fuer die USB Platten um 5 – 8 Dollar das Stueck gestiegen waeren und ein Ende waere nicht abzusehen, wie man uns mitteilte !

Frank hat also herumtelefoniert und zum Glueck noch einen Baustoffhandel gefunden, die einen Vorrat hatten und uns die Platten zum alten Preis verkauft haben.

Aber, versteht uns nicht falsch……….lieber wuerden wir noch ein Jahr auf das Dach warten, als das Schicksal dieser armen Menschen teilen zu muessen……….wir beobachten allerdings gerade sehr interessiert die aktuellen Wetterberichte, um ueber den Weg von Hurrikan “Jose” auf dem Laufenden zu bleiben, der Mitte der Woche auf Land treffen soll. Wir sind gespannt !

Nature’s Art

Jede freie Minute versuche ich noch irgendwie etwas Kreatives fuer den bald kommenden Weihnachtsmarkt hinzubekommen und neben den kleinen Dekoglaesern, die vorher dann noch mit meinen superleckeren “Christmas crackle Toffees” gefuellt werden

IMG_0781

Habe ich mich noch an das hier gemacht, was ich persoenlich sehr wegen des Naturlooks und der geschnitzten und dann gebrannten Schrift richtig gern mag

This slideshow requires JavaScript.

Sonnenauf- und  -untergang

Diese Woche hatten wir an einem Tag einen einfach unglaublich schoenen Sonnenaufgang, bei dem zur selben Zeit auf der anderen Seite des Sees ein Regenbogen entstand

This slideshow requires JavaScript.

Und am Abend dessselben Tages, war der Sonnenuntergang auch atemberaubend

This slideshow requires JavaScript.

 

Pilze

Obwohl es weniger werden, gibt es noch ein paar wirklich tolle Exemplare

Tiere der Woche

Wir haben wegen des “dreizehigen Tieres” im letzten Blog doch einige Fragen bekommen, ob wir denn nun wuessten, was es waere…..und meine Jagd/Kuenstlerin Freundin Darlene wusste sofort Antwort…es ist ein Reh, das es aber geschafft hat, mit dem Hinterhuf knapp versetzt in den Abdruck des Vorderen zu kommen……………und wenn man die beiden Abdruecke vergleicht, dann macht das auch Sinn!

Ich bin traurig, den dies eines der letzten Fotos ist, das ich von unseren Kolibris schiessen konnte……und selbst, wenn man die Zeichen der sich verfaerbenden Baeume und der kuehleren Naechte, verwehren wollte……..sie sind weg gen Sueden und der Winter ist im Anmarsch.

IMG_6313

Da sich die Fangemeinde unseres Hundes  😉 scheinbar mehr und aufbaut, hier nun fuer Euch eine kleine Extrarubrik ueber

Emmy

IMG_0628

ein kleines Bad bei Sonnenuntergang

und ein kleines Video, dass ich nach unserem Morgenspaziergang zusammengeschnitten habe

Man, hat die Glueck, dass die so suess ist 😉

Das war’s dann…..

erstmal fuer diese Woche und es haengt natuerlich ganz vom Wetter ab, welche Fortschritte in der kommenden Woche gemacht werden koennen, aber gerade jetzt, ist Frank draussen dabei Erde ranzuschaffen, um den Graben vorm Haus aufzufuellen, damit wir dann bereits die Terrassenpfosten setzen koennen, waehrend wir auf die Dachbalken warten………Langeweile droht uns also nicht 😉

 

Wir wuenschen Euch ein schoenes Wochenende, Danke fuer’s Vorbeischauen und das Ihr uns bei unserem kleinen Abenteuer begleitet 🙂

IMG_0533

 

Sep. 3, 2017 – Log home building progress… will it be enough to get the roof on and feeling blue about it happening !

Hier geht’s zur deutschen Version

IMG_0293

I can see you thinking “What ?!?! She having cabin fever?!”

The progress we’re making is really great and we can see things coming together more and more every day!

IMG_0333

So, why feeling blue……it’s hard to explain and I suppose even harder to understand for you after following this blog and hearing me “whine” about maybe not getting ready in time and having to spend another winter in the camper.

Let me get this straight …..of course we’d be thrilled if we should really get our home ready to put on a roof and spend the winter there!

But you know it’s been more than two years now that we’ve been constantly living on and in building sites, not only here but also all of the time in Sweden. Always in the middle of a construction zone amidst tools, sawdust and dirt, not one room really ready to live in warm and comfortably, no TV and sometimes no phone or internet service……..but still we were able to create our little “islands”.

In Sweden and here in the camper when we moved in, it was the bed…..were we’d cuddle up in the evening under our blankets because it was always cold and sit there with our laptop and watch the series “24” as those were the only dvd’s we had. In Sweden we even had to share one set of earphones, as the old laptop didn’t have a mic and only one outlet, the dog would be up there between us, a little wood stove the only source of heat all winter long………..and it was hard but we had everything we needed !

I know we always say “oh, we can still do that just for memories sake”…….but in my experience, as soon as we’re in our daily routine, we never really take the time to do it………and if you do have all the daily luxury around you ……..it’s also just not the same.

So, as much as I can’t wait to get the house set’n done……….…… I know I’ll miss the time sitting in the cold, being cuddled up and sharing earplugs to watch 20th rerun of some old dvd 😉

House progress

The house is coming along nicely! Still a lot of work but if the weather keeps up we think getting up the walls by the end of the month should be possible.

This slideshow requires JavaScript.

Although now that the walls are getting higher it gets harder and harder to set them up safely.  I can see what and where Frank is when we set a log in front but the walls are too high for me to see whats going on at the back wall and corner.

Because if I accidentally hit someone with a log……he’s not going to stand up anymore!

But right now we’re rather struggling to get quotes for the trusses, windows and doors…….we’re waiting for month now to get those but the companies just seem to be too busy.  But we’re pushing and we’re not going to be able to compare too much, but rather go with whatever company finally will give us prices. Maybe or project is just too small to be of interest 😉

The quarry is still in full work mode but we’ve been promised that they’d reconnect the road and grant us access for the supply trucks to get up here, which would be a huge relief as otherwise, we’d really have to get inventive to get up 50 ft. roof trusses over our little path through the woods.

So, we still have a lot of unknown factors that make unsure if all will work out, but if problems pop up we’ll deal with them then………right now……we’re good 🙂

What you miss when you live somewhere else

Who ever lived in a different country will probably agree……..as nice as it is, you do sometimes miss some things from “home”……or as our friend Ines said a while ago “It’s actually kind of sad that the most things I miss about Germany usually are about food” 🙂

So, we all here are really glad about the little German specialty aisles most supermarkets have right now who provide a lot of things the standard German immigrant might crave for…….and of course the “care packages” from home are always like having Christmas and your birthday at the same day  😉

IMG_0370

And not to forget…………the “care package” things are always treated like gems and thoroughly enjoyed…..like the “Lakritz Schnecken”……only one a day 😉

Nature’s Art

Every free minute I’ve been working on ideas for the Christmas crafts fair and trying new things….

IMG_0347

Christmas tree made of beaver dam sticks…..so actually teamwork 😉  (I think I’ll still put on some decoration….what do you think ?)

IMG_0345

Wood block with a nailed, woolen Christmas tree

Fire starters in an egg carton, with bees wax, pine shavings, orange peel and cones ……just break off one if you need it……..and they’re scented with honey, almond and pine…….soooo nice 🙂

And finally a blood orange and coffee bean scented candle with the matching fruits and beans

And I’m already onto other projects 😉

Colors of the woods

Walking the dog I always “stumble” over some really interesting and beautiful plants and mushrooms and thought I’d share a couple of them with you……….don’t ask me what they are……..I just like the looks and colors…..but maybe you know ?

This slideshow requires JavaScript.

Animals of the week

Do you remember the little Ospreys I showed you in this blog……well we’ve been up to that building center again yesterday and look who really grew up since then

This slideshow requires JavaScript.

And if you think Hummingbirds are so nice’n cute

IMG_0313

……well but they can be really feisty!

Of course we also had up our game cam and I think mama deer now knows that she’s “on camera”….it’s just too funny…..and Bambi…..wow did he already grow !

This slideshow requires JavaScript.

And last but not least the game cam caught this unknown and dangerous looking thing

STC_0115

Which we found on our couch a little bit later, looking like this……scary 😉

IMG_0373

Hope you had some fun with our weekly recap and don’t forget……questions, suggestions or critique…..we always love to hear from you!

Thanks for stopping by and have a wonderful weekend 🙂

IMG_0044


 

Deutsche Version

03. Sept. 2017 – Blockhausbaufortschritt….wird es reichen, um ein Dach ueber den Kopf zu bekommen und wenn ja, warum dann melancholisch sein ?

IMG_0293

Ich kann schon die Fragezeichen ueber den Koepfen sehen…..”Was ist los?! Dreht sie jetzt total durch?”

Keine Frage, der Fortschritt den wir machen, ist super und man kann mehr und mehr sehen, wie es mal sein wird.

IMG_0333

Also, warum melancholisch sein……ist schwierig zu erklaeren und bestimmt noch schwieriger zu verstehen, vorallem nachdem man mein “Gejammer” ueber evt. nicht fertig zu werden und noch einen Winter im Wohnwagen verbringen zu muessen, bisher verfolgt hat.

Klar, waere es super baldmoeglichst ein Dach ueber dem Kopf zu haben, aber, nachdem wir nun mehr als zwei Jahre hier und Schweden, permant auf Baustellen, zwischen Werkzeugen, Dreck und Saegemehl verbracht haben, ohne Fernsehen und meist ohne Telefon oder Internet…………haben wir uns trotzdem immer unsere kleinen “Inseln” erschaffen.

In Schweden und als wir hier im Camper eingezogen sind, war es das Bett….wir wuerden uns Abends dorthin unter unsere Decken verkriechen und bis zu den Ohren hochziehen, weil es immer kalt war, der Hund mittenmag , dort wuerden wir dann unser Abendbrot essen mit dem Laptop auf den Knien und die Serie “24” immer wieder gucken, weil es die einzigen DVD’s waren, die wir hatten. In Schweden hatten wir sogar nur ein altes Laptop ohne Mikro und nur einem Kopfhoereranschluss, also haben wir uns jeder nur einen Hoererstecker ins Ohr getan und immer die Seiten gewechselt, wenn das Ohr anfing wehzutun. Der kleine Holzofen war die einzige Waermequelle in den langen, kalten Winternaechten und es war nicht einfach…………aber es war eigentlich alles, was wir brauchten

Ja, ich weiss schon “dann bleib doch weiter in Deinem Camper”…… dass das nichts “fuer immer “ ist, ist mir schon klar, aber ich bin froh, das ich wieder gelernt habe, das Alles zu schaetzen und auch wieder zu wissen, wie es ist, wenn “Wenig” auf einmal “Mehr” ist und wie schoen es sein kann, in der Kaelte in Decken eingekuschelt zu sitzen, sich ein paar Kopfhoerer zu teilen und die 20igste Wiederholung einer Serie anzusehen 🙂

Baufortschritte

Am Haus sind also die Fortschritte sichtbar und wenn das Wetter mitmacht, dann sollten wir eigentlich bis Ende des Monats soweit sein, dass die Waende stehen.

This slideshow requires JavaScript.

Wobei es immer schwieriger wird, je hoeher die Waende werden, diese zu setzen. Bald wird Frank so nicht mehr rankommen und wenn ich jetzt im Kran sitze, kann ich nicht mehr sehen, was er an der hinteren Wand macht, weil vorn nun alles zu hoch ist.

Da werden wir also super vorsichtig sein muessen, denn wenn ich mit dem Stamm jemanden treffe, waechst da kein Gras mehr.

Aber, z Z ist es ehr so, das wir Probleme haben, Kostenvoranschlaege fuer die Dachkonstruktion, Fenster und Tueren zu bekommen…………nach denen wir uebrigens schon vor Monaten bei verschiedenen Firmen angefragt haben !  Wir fragen staendig nach, aber so wie’s aussieht wird es wohl darauf hinauslaufen, dass wir die erste Firma nehmen werden, die endlich mal bereit ist zu antworten …….und da sagen die hier, dass die Wirtschaft einen Aufschwung braucht……..naja, vlt. ist unser Auftrag zu klein 😉

In der Kiesgrube wird noch immer gearbeitet, aber die haben uns versprochen, dass sie den Zugangsweg in unsere Richtung wiederherstellen wollen, damit die Lieferfahrzeuge zu uns hochkommen koennen. Das waere natuerlich super, denn sonst muessten wir uns wirklich etwas einfallen lassen, wie wir z B unsere  16 m langen Dachkonstruktionen ueber den engen Weg durch den Wald zu uns hochbekommen.

Naja, wir werden sehen, was passiert und nach unserem ueblichen Motto handeln…….”Wenn’s soweit ist, faellt uns auch ‘ne Loesung ein “ 😉

Was einem so fehlt, wenn man in einem anderen Land lebt

Wer sich mal eine Weile an einem anderen Ort als wo man aufgewachsen ist, aufgehalten hat, wird wahrscheinlich zustimmen, dass es schoen ist, mal hin und wieder Dinge von “Zuhause” zu bekommen, oder wie unsere Freundin Ines so richtig meinte : “ Irgendwie ist es doch traurig, das die meisten Dinge, die mir an Deutschland fehlen, mit Essen zu tun haben” 🙂

So sind wir also ziemlich froh, dass es inzwischen in den Supermaerkten eine kleine, aber nette Auswahl an Dingen gibt, die man sich so hin und wieder mal goennt, auch wenn die Preise teilweise saftig sind…..die Deutschlaender aus’m Glas fuer fast 10 Dollars haben wir uns bisher verkniffen 😉  Und natuerlich sind “Care Pakete” aus Deutschland wie Geburtstag und Weihnachten auf einen Tag !

IMG_0370

Ein Teil kommt vom Supermarkt, aber die Lakritz Schnecken gibt’s hier z B. nicht und werden von Frank gehuetet wie sein Augapfel. Es gibt pro Tag nur Eine, damit’s laenger haelt….und wenn mal Mon Cherie kommen, na, dann ist’s fuer ihn als ob die Sonne aufgeht 😉

Nature’s Art

Ein paar Kleinigkeiten habe ich mal Zwischendurch schon mal wieder fuer den kommenden Weihnachtsmarkt machen koennen…

IMG_0347

Weihnachtbaum aus Stoecken, die ich aus dem Bieberdamm geholt habe und wo die Enden alle schoen von ihm bearbeitet wurden……also sozusagen Teamwork ;-)…..aber ich glaube, ich werde ihn noch dekorieren….oder was meint Ihr ?

IMG_0345

Ein Holzblock aus Resten von unseren Staemmen mit einem Nagel/Wolle Weihnachtsbaum

Feueranzuender aus Zapfen, Orangenpelle, Holzreste von unseren Staemmen und Bienenwachs mit Honig/Mandel/Kiefernduft in Eierkarton…..bei Bedarf einfach einen abbrechen und schon kann’s losgehen

Und schliesslich noch eine Kerze mit Blutorange und Kaffeebohneneinlage und entsprechendem Duft

Natuerlich sind mir dabei noch tausend andere Ideen gekommen, davon naechstes Mal mehr 😉

Farben des Waldes

Wenn ich mit dem Hund durch den Wald laufe, “stolpere” ich oft ueber wirklich schoene und Farbenfrohe Pflanzen und Pilze, die ich einfach mal zeigen wollte, aber fragt mich nicht, worum es sich da handelt…..wenn jemand eine Ahnung hat, immer raus damit !!

This slideshow requires JavaScript.

Tiere der Woche

Vielleicht koennt Ihr Euch an den Blog erinnern, wo wir Euch ein Osprey Nest auf dem Hochspannungspfahl gezeigt hatten……..wir waren gestern wieder bei dem Baumarkt und guckt mal, wer richtig gross geworden ist 🙂

This slideshow requires JavaScript.

Jeder der glaubt, Kolibris waeren nette, kleine Voegel……..mag sein, aber nicht wenn’s um Fressen geht!

Natuerlich hat unsere Wildkamera wieder ein paar Aufnahmen gemacht………aber Mama Reh scheint nun zu wissen, wo sie haengt…..ist zu lustig ……und Baby Reh…..wow, ist das gewachsen!

This slideshow requires JavaScript.

Und zu guter Letzt hat die Kamera noch dieses gefaehrlich aussehende Tier eingefangen

STC_0115

Was wir spaeter dann auf unserer Couch wiedergefunden haben………..gruselig, oder ?! 😉

IMG_0373

Hoffe, Ihr hattet ein wenig Spass mit dem Wochenrueckblick und nicht vergessen……ob Fragen, Vorschlaege, oder Kritik……….wir freuen uns immer, von Euch zu hoeren !

Vielen Dank fuer’s vorbeischauen und wir wuenschen Euch noch ein wundervolles Wochenende 🙂

IMG_0044

 

Aug. 13, 2017 – Log Home Building reality and Lunenburg Tall Ships

Hier geht’s zur deutschen Version

IMG_3460

Today it’s raining but the past week the weather was great which did let us get some more work done on our log home but also got me to make a quick stop in Lunenburg

This slideshow requires JavaScript.

when I ran some errands to have a look at the tall ships that are in the harbour for the Tall Ships Regatta  and are also part of the Lunenburg Folk Harbour Festival.

IMG_3550

I’m always taken back in time imagining people building these pieces of art with the most simple tools and sailing them over the oceans for months and years into an unknown future, driven by their will to discover the unknown……amazing !!

This slideshow requires JavaScript.

Well, we’re facing kind of the unknown ourselves with our log home project, although the more time passes the clearer it gets that the goal we set, moving in before Christmas, just can’t be accomplished as hoped..

We’re trying to get some help………but it’s not that easy to find people who know their way around log home building and our really tight budget keeps us rethinking twice before spending more than we can afford……and going over budget and borrowing money…..no way…..we only spend what we have.

So after some personal “what if, we have to, can we, we must”……we took a deep breath and are switching to Plan B……..we’re going to do what we can to go on but from September on are starting to winterize the camper.

IMG_6968

We’ll just go with the flow, keep on working hard and see how far we get. You can still put on a roof in the winter and you never know when winter will be coming 😉

Actually just stepping back mentally from “the house HAS to be ready by Christmas”, already took off at lot of homemade pressure and we’ll do what we always do……give it our best and just take it day by day 🙂

NO…..this is not the new invisible safety chainsaw pant 😉

IMG_3525

 

But Frank did start cutting out windows and doors

the look of the house is starting to shape up

IMG_3502IMG_3506

and we really can say that the “Log Master” is a great, precise tool for all different kinds of work……can’t wait to get my hands on it to make some log flower pots !

Crafting

I was busy sanding a lot of wood pieces for some projects I have in mind, finished a little hanger made of branches I picked from the old beaver dam

IMG_3614

and started “icing” different kinds of cones for other projects flying through my head 😉

Animals of the week….but this time a little bit different…

On my walk with Emmy I ran into this little fellow………I know not the usual kind of animal photo I show you……..but dying is part of nature too !

This slideshow requires JavaScript.

I had been on that path a couple weeks earlier and hadn’t noticed it and am amazed how quickly it has become a skeleton, as it has just seemed to have died there and to my astonishment hasn’t been touched by other animals

I collected, cleaned and disinfected the remains and can’t get over all of the preserved details like the tiny teeth and vertebrae! But I admit this kind of thing isn’t everybody’s piece of cake 😉

This slideshow requires JavaScript.

But I do need some help………what is this ?? First I thought a squirrel but looking at images on the internet of their skeletons the skull here is open….so I’m really not sure! Any ideas ?

And then very “still alive” bobcat was captured on our game camera again the other night and the print to prove it

BobcatIMG_3404

I also found these prints in the mud………..but don’t have a clue what kind of different animals they belong to……Raccoon? Skunk? Porcupine?

If you have an idea please let me know !!!!

To wrap up the animal world here at our place…….Ms. Deer stopped by for a visit which we are used to now

But look who’s following…..you can just see the head on the right side

mama deer 3And here Bambi on it’s way back later

mama deers baby

You just got to love it 🙂 So happy we have that camera otherwise we’d never get to see what’s going on, not even 200 m away on the driveway !

Well that’s it for today.

Thanks for stopping by and taking your time to join us on our journey !

We really appreciate that more than we can say !!

Have a wonderful weekend 

IMG_3508


 

Deutsche Version

13. August 2017 – Blockhausbau Realitaet und die historische Segelschiffparade in Lunenburg

IMG_3460

Heute regnet es, aber die vergangene Woche war wieder tolles Wetter und somit sind wir wieder ein wenig mit dem Blockhaus vorangekommen, aber, ich habe die Gunst des Wettergottes auch genutzt, um nach dem Einkaufen einen kurzen Stopp in Lunenburg

This slideshow requires JavaScript.

einzulegen, wo gerade wegen der historischen Segelschiffregatta und des Lunenburg Folk Harbour Festivals

IMG_3550

viele dieser alten Schoenheiten im Hafen liegen.

Wenn ich diese Schiffe sehe, muss ich immer an die Menschen denken, die diese Kunstwerke mit einfachsten Mitteln erbaut haben und dann fuer Monate oder gar Jahre ueber die Ozeane gesegelt sind auf einer Reise ins Ungewisse, aber getrieben von einem unbaendigen Willen das Unbekannte zu entdecken !

This slideshow requires JavaScript.

Nun ja, irgendwie sind wir ja auch auf einer Art ungewissen Reise mit unserem Blockhaus Projekt, denn je mehr Zeit vergeht, desto klarer wird uns, dass das gesetzte Ziel, vor  Weihnachten einzuziehen, nicht realisierbar ist.

Wir haben auch versucht uns Unterstuetzung zu besorgen, aber es ist nicht einfach, Leute zu finden, die sich mit der Art Stammbearbeitung, wie wir sie machen, auskennen und unser mehr als knappes Budget laesst uns auch  zweimal nachdenken, ehe wir Geld fuer etwas ausgeben, was wir uns eigentlich nicht leisten koennen……und Geld borgen………niemals…..es wird nur ausgegeben, was da ist.

Also, haben wir dann nach einigen “was wenn…koennen wir nicht doch…. wir muessen aber” Ueberlegungen, einfach mal tief eingeatmet und wechseln nun zu Plan B (oder sind wir nicht schon weiter im Alphabet 😉 ) ……..wir tun was wir koennen, aber ab September fangen wir nebenbei an den Wohnwagen winterfest zu machen.

IMG_6968

Natuerlich werden wir auch weiterhin so hart wie moeglich am Haus arbeiten und sehen dann einfach, wie weit wir bis zum Winter kommen…..ein Dach kann schliesslich auch im Winter gesetzt werden.

Ehrlich gesagt, hat allein der Schritt zurueck von dem Gedanken “Das Haus MUSS bis Weihnachten fertig werden”, eine Menge “hausgemachten” Stress von uns genommen…..wir werden, wie immer, Alles geben, aber einfach von einem Tag zum Anderen sehen, wie’s laeuft und das Beste draus machen!

Und Frank hat ja schon damit angefangen, Fenster und Tueren auszuschneiden

und NEIN, dies sind nicht die neuen unsichtbaren “Kettensaegensicherheitshosen” 😉

IMG_3525

Man kann jedenfalls schon langsam erkennen, dass es mal ein Haus werden soll

IMG_3502IMG_3506Das Ausschneiden der Nut fuer die Fuehrung ist mit unserem “Log Master” wirklich schnell und praezise und ich kann gar nicht abwarten, das gute Stueck zum Aushoelen von Staemmen fuer Blumenkaesten zu “entwenden” 😉

Nature’s Art/Holzarbeiten

Ich war die Woche noch ziemlich viel damit beschaeftigt Holz zu bearbeiten fuer ein paar Projekte, die mir so im Kopf herumschweben und habe nebenbei diesen kleinen Haenger aus Holzstuecken gemacht, die ich aus dem verlassenen Bieberbau gesammelt hatte

IMG_3614

Und dann muss natuerlich auch langsam aber sicher angefangen werden Deko vorzubereiten, dass davon dann genug da ist, wenn’s an “Eingemachte” geht 😉

Tiere der Woche……ein wenig anders

Auf einem Spaziergang mit Emmy, bin ich auf diesen kleinen Kerl gestossen….ich weiss, nicht jedermann’s Sache, aber Sterben ist ja auch Teil der Natur.

This slideshow requires JavaScript.

Ich bin da ein paar Wochen zuvor langgelaufen, aber da war er noch nicht da und ich bin erstaunt, wie schnell es ging, dass nur noch das Knochengeruest da ist und noch mehr, dass es nicht weiter von anderen Tieren angenagt wurde

Ich habe jedenfalls die Knochenreste aufgesammelt, gereinigt und desinfiziert und bin immer noch hin und weg, dass all die kleinen Zaehnchen und sogar Wirbelchen noch so vorhanden sind !

This slideshow requires JavaScript.

Allerdings bin ich mir ehrlich gesagt nicht ganz sicher, was es ist ?! Ich dachte erst ein Eichhoernchen, aber beim Vergleich der Knochenbilder im Internet, haben die eine geschlossene Schaedeldecke bis zur Nase…..ich bin nun also etwas irritiert und wenn irgendjemand eine Ahnung hat, was das nun wirklich ist……lasst es mich bitte wissen !!

Unsere kleine Wildueberwachungskamera hat dagegen wieder einmal einen noch sehr lebendigen Luchs eingefangen

Bobcat
00dc

und am naechsten Morgen fand ich noch den entsprechenden Pfotenabdruck

IMG_3404

Ich hab dabei dann auch noch diese hier im Matsch gefunden……..aber habe keine Ahnung, zu wem sie gehoeren……Waschbaer? Stinktier? Stachelschwein?

Also, auch hier…..wer’s weiss, bitte melden !

Und um zum Ende zu kommen, was unsere kleine Tierwelt hier angeht….Frau Reh ist mal wieder auf Stippvisite vorbeigekommen, was wir ja nun inzwischen schon gewohnt sind

Aber, seht mal, wer da ganz rechts am Bildrand folgt

mama deer 3

Und nun Bambi in Lebensgroesse etwas spaeter auf dem Weg zurueck

mama deers baby

Einfach nur schoen . Wir sind so froh, dass wir die Kamera haben, denn sonst wuerden wir ueberhaupt nicht mitbekommen, was keine 200 m weiter die Einfahrt runter, so los ist !

Nun, das war’s dann mal wieder fuer heute und vielen Dank, dass Ihr Euch die Zeit nehmt, immer vorbeizuschauen !

Wir wissen das wirklich zu schaetzen ……..macht’s gut und habt ein wunderschoenes Wochenende!

IMG_3508

May. 13, 2017 – water problems / water fun

Hier geht’s zur deutschen Version

IMG_0308

A couple of days ago we had visitors ….. two beavers passed by and when Frank clapped his hands one actually turned around and came right up to us and circled around a bit…..we don’t know if we have new neighbors………as after they’d checked us out they disappeared and we haven’t seen them again……maybe it was our looks….or our smells

This slideshow requires JavaScript.

Since the last post we had a lot of rain which threw us back on working on the logs but gave us the chance to tackle some other things which we had on our list.

Last year we had already noticed that there seemed to be an issue with our septic system and field. It’s created that the water from the tanks has to be pumped up to the field.

Test fields had been dug at several spots and all was checked and approved by an engineer. But it really was a dry summer last year so even with all the test holes and checking the quality of the sand something went wrong.

It’s only the two of us but the tanks are always full and we can hear the water running back down the pipes from the field to the tanks……also, when the pump goes on minutes later you can see nice little “waterfalls” coming out of the septic field running down the raised field onto our driveway…………not the way we assumed it should be.

So we got in the guys who put the system in ………..who said “wow, never seen anything like that before, you better call the engineer”.

So we got in the engineer…..who said “wow, never seen anything like that before, I  better call the boss”.

So we called the boss …..who came out with the other engineer  and said “wow, never seen anything like that before…..”

Well………long story short…….the field doesn’t work right (yeah, really !?), the water can’t seep as planned (obviously) ……. so we need a new septic field (yeah right…..).

The engineers wanted to get together with the constructor and they wanted to figure something out……….depending on what they’ll put the numbers are differing between

500 – 8000 Dollars……….it’s been a week now and we haven’t heard back from anybody…..so we’ll just keep up our happy faces and give them a call next week …..and see who they think’ll pay for that !

Otherwise things are fine and we did get some chores done.

Frank set up the structures inside the shed for my workshop and also for the utility room where the solar hardware and batteries are. The latter will be specially insulated for protection of the batteries in the winter and also have a exhaust vent system to make sure potential battery gases can get out. The hardware does have a control system for that and will automatically set off the vent system in case fumes should be detected.

Then of course the usual “small things” come up and have to  be dealt with………changing to summer tires……and while doing that of course seeing that the brake systems have taken a toll over winter with all the salt and dirt and have to be cleaned………..takes time you don’t have but has to be done.

IMG_0266

Emmy made a new friend……..a duck lives on a rock down at the lake and every morning first thing she does in go down and check on him……..they’re not best buddies yet but he lets her get up to about 10 ft then just get in the water and circles up and down in front of her………or maybe we’ll have a nice duck stew soom 😉

This slideshow requires JavaScript.

I’ve taken her for a walk the other day to have a look at our property on the other side of the lake and to have a closer look at the old beaver dam but there’s a little brook and it’s kind of swampy so I can’t get over or while trying to jump probably fall into the water……..yet…….note to myself……build bridge 🙂

This slideshow requires JavaScript.

Yesterday Frank was down at Shore Cycle for work so it was my turn to get the second coat of insect and mold protection on the first row of logs before the second row can get on top…….and in case you’re interested here’s how it’s done:

then of course we have this……I think Frank’s going to be “Christo” in his next life 😉

and finally……… wow….do I look like a real redneck, or what ?!

Well Franks just sanding down the next log so we can start the second row and showing some balancing qualities:

This slideshow requires JavaScript.

But……….it was just lunch time and we decided that we’d need a little break and blow of some steam…………so we took the 4 wheelers to go check out a “pond” that had developed after the rain and take a quick spin through the woods

yeah Frank sure……I’m sure you wish so :

………no way……way to much fun waiting for me 🙂

and back:

then a little spin through the woods and another “bath”

Well……..enough fun for the day……back to work and finally get on that log……but first get some dry clothes 🙂

IMG_5497

Have a great weekend !!

Oh, and before I forget ……..I don’t know when it happened……but the slideshow of the redwoods and sequoia’s must have got lost in translation at some point….so in case you hadn’t seen it and are interested here’s the link to the post.


Deutsche Version

13. May, 2017 – Wasser Probleme / Wasser Spaessle

IMG_0308

Vor ein paar Tagen hatten wir Besuch….Zwei Bieber schwammen vorbei und als Frank in die Haende klatschte, hat einer sich doch tatsaechlich umgedreht und kam genau auf uns zugeschwommen….wir wissen noch nicht, ob wir nun neue Nachbarn haben, denn seitdem sie uns abgecheckt hatten, haben wir sie nicht mehr gesehen…….ob es wohl unser Aussehen, oder gar unser “Duft” ist 🙂

This slideshow requires JavaScript.

Seit dem letzten Post hat es viel geregnet, was uns vom Staemme bearbeiten etwas abgehalten hat, aber es gibt ja auch noch sonst genug zu tun, was wir abarbeiten muessen.

Letztes Jahr hatten wir z. B. schon festgestellt, dass es wohl ein kleines Problem mit unserem Abwassersystem gibt, das ja so aufgebaut ist, dass das Abwasser von den Tanks nach oben in ein Abwasserfeld gepumpt wird.

Es wurden damals sog. Testfelder an verschiedenen Stellen gegraben, die ein Ingenieur angeordnet hatte, um festzustellen, wo die beste Stelle fuer die Abwasserfelder waere und wo der Sand die beste Sickerqualitaet haette……….tja, nur hatten wir einen super trockenen Sommer….aber er fand einen Platz, erstellte ein Zeichnung und genehmigte nach getaner Arbeit, das Sickerfeld.

Nun sind es ja nur Frank und ich, die letztes Jahr auch nur ein paar Wochen das “Oertchen” benutzt hatten, aber die Abwassertanks waren immer voll und alle paar Std. ging die Pumpe an, die das Wasser hoch ins Feld pumpt……….nur, um dann, wenn sie ausging, wir hoeren konnten, wie Wasser wieder zurueck in die Tanks lief und was sich oben im Feld haette verteilen sollen, lief in dicken Rinsalen den Hang runter und spuelte dabei den ganzen losen Sand weg und all das Wasser und der Sand verteilten sich dann auf unserer Zufahrt………bestimmt nicht das, was eigentlich haette passieren sollen.

Also, riefen wir die Jungs an, die alles installiert hatten, die dann rauskamen und sagten “Wow, sowas haben wir noch nie gesehen…..ruft mal besser den Ingenieur an…”

Also, riefen wir den Ingenieur an, der sagte “Wow, sowas habe ich noch nie gesehen……..ruft mal besser meinen Boss an…”

Also, riefen wir den Boss an, der dann mit dem Ingenieur raus kam und sagte:  “Wow, sowas hab ich ja noch nie gesehen….”

Naja, ums kurz zu machen….er stellte fest, dass das Abwasserfeld nicht richtig funktioniert (ach, was !) und das Wasser nicht ablaeuft, wie geplant (tatsaechlich ?!) …..Ergo : wir brauchen ein neues Abwasserfeld (schon klar !!)

Fazit: Ingenieure und Installateure wollen sich zusammen setzen und ueber eine Loesung nachdenken…..es gibt ein paar Vorschlaege von jeder Seite ….Preisspanne 500 – 8000 Dollars…..

Ist nun eine Woche her und wir haben von niemandem etwas gehoert (warum wohl ?!) …..wir sind aber noch guter Dinge und fuer kommende Woche steht auf meiner “to do Liste” ……Abwasserfutzis anrufen ………und dann noch klaeren, wer dafuer die Kosten traegt 🙂

Sonst ist aber alles in Butter und wir haben noch einiges erledigen koennen.

Frank hat bei dem Regen im Schuppen weiter Gestelle aufgebaut, damit ich dann bald meine kleine Werkstatt bekommen kann und auch einen Raum abgeteilt, wo alles, was fuer die Solaranlage noetig ist, stehen wird. Vorallem ist der Raum dann gut isoliert, um die Batterien vor Frost zu schuetzen und auch ein Be- und Entlueftungssystem kommt rein, denn es gibt auch einen Tester, der anschlaegt, wenn sich evt. Gase bilden und dann automatisch einen Luefter startet, der die Gase abzieht und frische Luft einbringt.

Dann natuerlich noch die kleinen Dinge, die so anfallen, wie Sommerreifen aufziehen……dabei checkt man natuerlich auch gleich mal die Bremsen, nur um festzustellen, dass die durch das Salz und den Dreck teilweise voellig angegammelt sind und das auch gleich noch miterledigt werden muss….aber, wat mutt, dat mutt.

IMG_0266

Emmy hat einen neuen Freund gefunden……..eine Ente hat sich haeuslich auf einem unserer Felsen am Wasser vor einiger Zeit niedergelassen und das Erste, was sie nun morgens tut, ist gucken, ob er noch da ist. Sie sind noch nicht die besten Freunde, aber bevor er sich ins Wasser zurueckzieht, laesst er sie inzwischen auf ca. 3 m rankommen……..wer weiss…..vlt. gibts ja bald Entenbraten 😉

This slideshow requires JavaScript.

Ich war letztens mit ihr spazieren und wollte mal auf der anderen Seite vom See unser Grundstueck und den alten Bieberdamm erkunden, die wir von hier aus sehen koennen, aber es gibt da einen kleinen Bach, der ziemlich tief ist und sehr morastig an den Seiten und da werd ich mal lieber ‘ne kleine Bruecke bauen, als den Versuch zu starten rueberzuspringen…….und mit meinem Glueck mit’m Hintern im Wasser zu landen 😉

This slideshow requires JavaScript.

Gestern war Frank ja bei Shore Cycle am arbeiten, also war’s an mir die Baumstaemme mit der zweiten Lage der Schutzloesung einzupinseln, bevor die zweite Stammreihe aufgesetzt werden kann. Diese Loesung ist gegen Insekten und Schimmel. Wenn das Haus fertig ist, werden die Staemme dann spaeter gebeizt/geoelt……wenn es Euch interessiert, wie das angeruehert wird:

Bevor es aufgetragen werden kann, muss ich erstmal das “Christo” (Christo eigentlich genannte Frank 🙂 ) Werk entfernen:

Und nun aber wirklich, ran an die Arbeit………….und, man oh man, optisch entwickle ich mich ja wirklich langsam aber sicher zum total verschrobenen Hinterwaeldler 😉

Frank ist gerade dabei den naechsten Stamm fuer die zweite Reihe zu schleifen und wie ich sehe, zeigt er dabei doch, dass sein Gleichgewichtssinn funktioniert, waehrend er da herumbalanciert und schleift !!

This slideshow requires JavaScript.

Wir hatten gerade ‘ne kleine Mittagspause gemacht und festgestellt, dass wir mal’n bisschen “Dampf ablassen muessen”………..nach dem Regen hatte sich weiter unten Richtung Hauptweg eine schoene “Pfuetze” gebildet und da wollten wir schon die ganze Zeit mal sehen, wie tief die wirklich ist :

Na klar Frank…..genau so ist es……….traeum weiter :

Hab nur die Differentialsperre nicht gleich reinbekommen :-)…….aber dann:

und gleich nochmal zurueck:

dann noch’ne Runde durch’n Wald mit anschliessendem “Fussbad”

So, genug Spaessle gehabt…….erstmal was Trockenes anziehen und ab an die Staemme:-)

IMG_5497

Macht’s gut und allen ein schoenes Wochenende !

Ach ja…..ich weiss nicht was oder wann es passiert ist, aber mir wurde mitgeteilt, dass es zu dem Post mit den Sequoia und Redwood Baeumen keine Slideshow mehr zu sehen ist……ups….keine Ahnung, wo die abgeblieben ist, aber falls Ihr die noch sehen wollt, hier nochmal der entsprechende Link.

May. 6, 2017 – logs,transport & calculation

Hier geht’s zur deutschen Version

Well it’s been a couple of days since the last post and I’m glad to tell you that we’ve got three sill logs down and the forth is on top and ready to be taken down again for rough notching ! And it’s a great feeling !!

There have been some questions why we set the logs, then take them down, set them again and then take them down a second time before finally being finished.

Here’s a brief description of what has to be done as soon as two opposite sill logs are set with the two other sill logs and all other logs following:

A specific (diameters have to match so that it’ll really fit in the end) log is taken by crane from the log pile

 

Then sand it down, take the crane and set on top of the logs where it will be in future.

Then Frank take measurements where the log ends will overlap and pencils a rough sketch on the log where the rough notch will be.

Then we take off the log again with the crane and bring it to the workstation where Frank cuts out the rough notches.

Then we bring it back with the crane where is was and set it on top of the logs and now with the rough notches it sits deep enough on the other logs that Frank can do the scribing along the inner and outer side of the log. That takes a while as the scriber has two air bubbles that always have to be in sync.

Then we take off the log again with the crane and bring it back to the workstation where Franks now cuts out everything lined by the scriber very precisely, same with the notches and also sets up new saddle notches for the next log that comes on top.

The cut out notch over the complete length of the log including the notches is then lined on both sides with a special gasket to make sure that there will be no chance for draft or water creeping through small cracks or spaces in case there should be some.

Then the log is taken back to the place it belongs…………..and hopefully fits like a glove……….if not……off it goes again back to the workstation .

IMG_0213

 

So usually you can say from the round log until it sits properly in it’s place takes about 16 – 18 hours per log.

And of course there are always a couple of hick ups on the way…….either from the technical side :

Our crane for example……the boom goes up and down…..but extending it and driving it back….not possible….everything is rotten tight. So it’s fixed in one position and to get to the side closest to the crane…….we have to drive the crane back .

To get to the opposite side……we have to alternately go up or down with the boom and extend or wind up the cable to create different angles to be able to reach the side furthest away.

You see……not that easy if you have to deal with old machines and takes longer……but it is what it is and we’re really happy we have the crane.

Oh and if I want to lift the boom (I’m the crane operator) I have to lean forward press the handle with one hand, hold the lever with the other (otherwise it would bend) therefore have my head on my knee and with the foot I have to slightly hold the gas pedal only in one position as otherwise it’ll die…….and besides that watch the boom and Frank who only gives me hand signals……..so it’s a good stretching exercise too 😉

Or then, there is what happens each now and then………..you just make a mistake:

First sill log………..we started lowering is on the rebars and it fit like a charm…………we almost wanted to celebrate……..but then…….the last hole Frank hat drilled……….was almost 3 inches off !!!

He had simply gotten some measurements wrong running up and down from the building site to the workstation ……so we had to take the log down again and drill a new hole for the rebar stick.

Frank was frustrated but hey……..that happens and it’s no big deal…….and with wood it’s really easy to correct something like that.

And in the end……

…what a great feeling …… the first log of our new home !!!

Then you start to sweat when the log is really thick at the end but not so much in the middle and that’s what you have as your second sill log and have to transport it down to the building site……but it’s so thin in the middle that when you’d lift it…..it would break….so you have to attach a support.

Still you can see how the end hangs down and the straps are close to bursting……..

I really wanted to shoot the video until the end……but holding the rope and steering the log with one hand and filming with the other, stumbling backwards over all the gravel….just got too dangerous….but you’ll get the idea:

Some people want to know why we don’t cut the logs right at the building