Sep, 30, 2018 – Building, BOW & Bear Traps

Hier geht’s zur deutschen Version

IMG_0735

Hello Together,

We can’t believe that it’s been two weeks since the last post! Time seems to fly and we’ll try to keep this weeks’ recap as short as possible…..well, I’ll try 😉

Connector Building

Frank was really busy and this coming week we’ll get the concrete for the floor poured….but to get to this point this really was a major workout for us…..well actually more Frank 😉

We do have the backhoe but all the big gravel we have left is pushed up to the sides, so we loaded the bucket by hand….to be precise … 8 loads 😦

Frank hat even more “exercise”  as he could only drive the backhoe to the short side of the building to unload, but the arm of the backhoe doesn’t even reach half the way into the building….so poor Frank had to fill up the whole foundation by shoveling the gravel by hand !

He had borrowed a compactor so at least that part was easy and after a weekend of back bending “fun” we could proceed insulating the outside and getting concrete boards attached for better protection.

Then we started filling up around the posts and after weeks of great weather ran out of luck when it started to rain and filling up the other side became more of a mud contest 😉

Trappers Course

So Frank did take his vacation for the whole year and went on the day trappers day course 😉

He had hoped for a little bit more outdoor experience but came home with a lot of information, things he hadn’t known and wasn’t disappointed at all…..and now also has an official trapping license.

We have to admit it’s not really the way of hunting we’d prefer, but taking this course gave him a lot of additional knowledge and insight he’d never have gotten without. So definitely not a waste of time.

IMG_0640

BOW (Becoming an Outdoor Woman)

Last weekend I took my vacation and was at the BOW weekend which never disappoints! Of course taking four different courses over 2 days of 4 hours each only scratches the surface, but it’s enough to give you an idea what each one is about and if you might pursue it in future.  For me this time it was:

Tasty Fish  – I finally know how to gut a fish and fillet it. Here the gutting of a speckled trout and filleting a small mouth bass. And of course we tried different recipes and cooked them over the open fire….so yummy 🙂

This slideshow requires JavaScript.

Sport Fishing – I grew up on a lake but hadn’t done any fishing since then

IMG_5988

so this was a great opportunity to learn how to prepare tackle and bait and go fishing on a lake…..no luck for any of us, but I got the hang of it again and will try my luck in our lake

IMG_0693

Outdoors with Dogs – That was a great course …. not only did we learn the basics of the work of hunting dogs, but got to set trails with (dead) birds and do trailing with the dogs on life birds too.

This slideshow requires JavaScript.

For me a great opportunity to see and learn as it’s so different from the way you work and train therapy dogs 😉

IMG_0791

Weeds, Leaves and Seeds –This was what I wanted to do for so long….and wasn’t disappointed ! Always wanted to know what is what in the woods and in four hours you definitely don’t even scratch the surface. But I learned that all of the following berries are edible ……and we have them right here on our doorstep, which is awesome!

You can even take the leaves of the Lingonberry  (also known as partridge or cowberry) and make and awesome tasting tea from them. It almost tastes like a root beer/spearmint mix! Frank just loves it and it’s so cool to just go out and pick your own tea leaves 🙂

The other thing I learned ….We have 300 different varieties of mushrooms in Nova Scotia……..and only 13 are edible !! So, I’ll not pick anything from the ground….but……see these…..

I always found them so beautiful……….who knew they’re edible !!!!  We do have them everywhere so of course as soon as I came home I ran out to get some, showed them to Frank and said “this is your supper”. His face…….priceless 😉 They’re called “Chicken of the Woods” and not only have that name but the texture of the “meat” tastes a bit like chicken an lemon. Just fry them in a pan (don’t eat uncooked and try small piece first as some people can react sensitive!!) …so yummy! No steroids, artificial colors or hormones……and it’s for free 🙂

This slideshow requires JavaScript.

Animals of the Week

At a pond before we get to our place I spotted a flock of Canada geese and as Emmy got into the water, they got curious and swam up to her…….so funny to watch their “stare down” 🙂

This slideshow requires JavaScript.

Weather

It’s feeling more and more like autumn and with the dropping temperatures the morning fog just gives the most incredible impressions

IMG_0728IMG_0761IMG_0778IMG_0729IMG_0767IMG_0787

But you also have to love the sunsets

IMG_0633IMG_0624IMG_0634IMG_0772

Coming to the End

We still have so much to do before we’re going to be able to think about moving in and we are worried about making it, with all the jobs we have going on besides. But it also gives us this extra motivation to keep on pushing 😉

While I was at BOW I got a call that my aunt who would have become 90 in November had passed. I had grown up having her and my uncle around me most of the time. In case you’re interested in how come I was born in Canada, here’s the link to the post we did a while ago.

Why I mention this is, I talked to her only a couple of days earlier (she lived in Berlin for the past 40 years) sharing some old stories when she said “ You know, my body doesn’t really function anymore, I can hardly see, but my mind working

and I’m so glad I have all those great memories that make me happy no matter what!”

IMG_5982
My parents in the upper, my aunt & uncle in the lower bunks, on the ship on their way to Canada    (now all RIP)

So, we hope you all get out and do things that make you happy and give you some great memories….because life’s too short to waste a minute! Take care … your restless-roots 🙂


Deutsche Version

30. September 2018 – Bauen, BOW & Baerenfallen

IMG_0735

Hallo Zusammen,

Wir koennen gar nicht fassen, dass es schon wieder zwei Wochen her ist, seitdem wir uns das letzte Mal gemeldet haben! Die Zeit fliegt nur so dahin und wir werden versuchen, diesen Blog so kurz wie moeglich zu halten…….naja, die Betonung liegt auf “versuchen” 😉

Verbindungsgebaeude

Frank war richtig auf “Trab” und in der naechsten Woche kann dann schon der Beton fuer den Fussboden gegossen werden……aber, der Weg dahin war fuer uns ein maechtiges “Fitnessprogramm” …naja, mehr fuer Frank 😉

Wir haben zwar den Bagger, aber all die grossen Steine, die zuerst ins Fundamentbett mussten, waren bereits so weggeschoben, das wir die Baggerschaufel per Hand beladen mussten……naja, um genau zu sein, waren es 8 Ladungen 😦

Frank hat dann noch mehr “Fitnessprogramm” bekommen, weil er den Bagger zum Entladen nur bis an die Stirnseite fahren konnte und da der Baggerarm noch nicht einmal bis zur Mitte reicht, er dann das gesamte Fundamentbett per Hand zugeschauffelt hat !!

Er hatte sich eine Ruettelplatte besorgt, so war das Verfestigen kein Problem und nach dem ganzen “Spass”, konnten wir dann aussen noch Isolierung und Betonplatten zum Schutz, anbringen.

Als wir dann anfingen, um die gegossenen Pfeiler aufzufuellen, liess der Wettergott uns, nach nun aber schon wochenlangem Sonnenschein, im Stich und das ganze entwickelte sich letztendlich doch noch zur Schlammschlacht 😉

Trapper Kurs

Frank hat also durchgezogen und ist seinen “eintaegigen Jahresurlaub” angetreten und hat seinen Trapperkurs gemacht 😉

Er hatte zwar gehofft, dass noch mehr praktische Anwendung gezeigt worden waere, aber er hat trotzdem so viel Neues erfahren und gelernt, dass er definitiv nicht enttaeuscht war und nun auch noch im Besitz einer Trapperlizenz ist.

Wir muessen jedoch zugeben, dass diese Art zu Jagen nicht das ist, was wir bevorzugen wuerden, aber, er hat viel gelernt und Einblicke bekommen, die er sonst so nie erhalten haette.

IMG_0640

BOW (Becoming an Outdoor Woman)

Letztes Wochenende habe ich dann meinen “Jahresurlaub” genommen und wieder mal ein BOW Wochenende absolviert….und wieder mal nicht bereut  ! Natuerlich bekommt man an zwei Tagen mit vier Kursen von jeweils 4 Std. nur einen kleinen Einblick, aber das reicht, um zu sehen, ob man das evt. weiterverfolgen will und man lernt immer etwas dazu ! Bei mir waren es diesmal:

Tasty Fish –Endlich habe ich gelernt, wie man einen Fisch richtig ausnimmt und filetiert . Hier haben wir eine Forelle ausgenommen und einen Barsch filetiert….und dann kam der leckere Part….wir haben diese auch auf div. Arten zubereitet und auf dem offenen Feuer gegrillt 🙂

This slideshow requires JavaScript.

Sport Fishing –Ich bin zwar an einem See grossgeworden, habe aber seitdem nicht mehr geangelt.

IMG_5988

Das war also nun eine prima Gelegenheit zu lernen, wie man eine Angel fertigmacht und welche Koeder man wofuer benutzt……wir alle hatten zwar den Tag kein Glueck, aber, ich werde hier bei uns am See auf jedenfall bald mein Glueck versuchen

IMG_0693

Outdoors with Dogs –Das war auch ein toller Kurs! Wir haben nicht nur die Grundzuege der Arbeit von Jagdhunden gelernt, sondern auch mit (toten) Voegeln Spuren gelegt und Sucharbeit mit lebenden Voegeln gemacht.

This slideshow requires JavaScript.

Fuer mich war das eine super Moeglichkeit viel zu Sehen und Lernen, da dies eine voellig andere Art der Ausbildung und Arbeit im Gegensatz zu Therapiehunden ist 😉

IMG_0791

Weeds, Leaves and Seeds –Das habe ich schon so lange machen wollen…und wurde nicht enttaeuscht! Man lebt hier mitten im Wald und hat keine Ahnung, was das wirklich ist, was man dort sieht . Klar, konnten wir in 4 Std. noch nicht einmal ansatzweise die vielen Pflanzen durchgehen, die es so im Wald gibt, aber, ich war voellig platt, wie viele der Beeren, die wir hier haben alle Essbar sind!

Man kann sogar die Blaetter der Lingonbeere (hier bei uns wilde Preiselbeere) nehmen und sehr leckeren Tee daraus brauen! Der Geschmack ist ein wenig “minzig” und Frank ist hellauf begeistert und es ist wirklich toll, einfach vor die Haustuer gehen zu koennen und den eigenen Tee zu ernten 😉

Was ich noch gelernt habe….es gibt hier in Nova Scotia rund 300 verschiedene Pilzarten…..aber nur 13 davon sind essbar !! Naja, also werd ich mir die Pilzernte vom Boden ersparen, aber….guckt mal hier…

Ich fand die schon immer so schoen …..aber, wer haette gedacht, dass die essbar sind ?! Wir haben sie hier ueberall an den Baeumen, also bin ich, als ich wieder zuhause ankam, sofort in den Wald um welche zu holen, habe sie Frank gezeigt und gesagt “Ach, uebrigens, dass ist dein Abendbrot”….der Ausdruck auf seinem Gesicht….unbezahlbar 😉 Sie werden hier “Chicken of the Woods” genannt und selbst auf deutschen Seiten findet man fuer den “Schwefelporling” inzwischen reichlich Rezepte. Die Textur des “Fleisches” ist dem vom Huehnchen sehr aehnlich und auch geschmacklich kommt man erstmal nicht darauf, dass es sich um einen Pilz handelt. Wir schneiden sie klein, etwas Zwiebel, Salz und Pfeffer und dann wird alles gut durchgebraten (bitte nicht Roh essen und erstmal nur ein kleines Stueck, da manche Menschen allergisch reagieren koennen !!) …..sowas von lecker !! Und….. keine Antibiotika, Geschmackverstaerker, o. a……und kostet nix 🙂 !!

This slideshow requires JavaScript.

Tiere der Woche

An einem kleinen See auf dem Weg zu uns hoch, habe ich eine Schar Canada Gaense gesehen und angehalten. Emmy musste natuerlich gleich runter ins Wasser zum Gucken und man sollte es nicht glauben, aber die Gaense waren so neugierig, dass sie angeschwommen kamen……war so lustig anzusehen wie Emmy und die Gaense im Wasser sind und sich nur angestarrt haben 🙂

This slideshow requires JavaScript.

Wetter

Es wird immer herbstlicher und da die Temperaturen fallen, ergeben sich durch den Morgennebel nun ganz neue und wunderschoene Impressionen

IMG_0728IMG_0729IMG_0761IMG_0767IMG_0778IMG_0787

Aber, die Sonnenuntergaenge haben es auch noch immer “in sich” 😉

IMG_0633IMG_0624IMG_0634IMG_0772

Wir kommen zum Ende

Es gibt noch immer so viel zu tun, bevor wir auch nur daran denken koennen im Haus einzuziehen und mit all den Nebenjobs machen wir uns schon ein wenig Gedanken, wie wir das schaffen sollen. Aber, auf der anderen Seite ist das der Antrieb den wir brauchen, um nicht nachzulassen 😉

Waehrend ich auf dem BOW Wochenende war, habe ich die Nachricht erhalten, dass meine Tante, die im November stolze 90 geworden waere, verstorben ist. Als Kind habe ich viel Zeit mit ihr und meinem Onkel hier in Canada verbracht. Falls es Euch interessieren sollte, wie es kommt, dass ich in Canada geboren wurde….hier ein Link zu einem aelteren Post mit vielen alten Fotos.

Weshalb ich das aber ueberhaupt erwaehne, ist, dass ich ein paar Tage vor ihrem Tod mit ihr telefoniert hatte (sie lebte ja schon wieder 40 Jahre in Berlin) und wir uns ueber alte Zeiten unterhielten, als sie zu mir sagte “ Weisst du, mein Koerper mag nicht mehr und sehen kann ich ja auch fast gar nichts mehr, aber mein Kopf, der funktioniert noch und ich bin so froh, dass ich all die schoenen Erinnerungen habe, egal, was noch kommt”

IMG_5982
Meine Eltern oben, meine Tante & Onkel unten. Damals auf dem Schiff auf dem Weg in ihr neues Abenteuer nach Canada! (Leider nun alle verstorben)

Wir hoffen, dass Ihr Euch auch die Zeit nehmt, Dinge zu tun, die Euch gluecklich machen und mit Erinnerungen erfuellen…..denn das Leben ist zu kurz, um auch nur eine Minute zu verschwenden!

Macht’s gut und bis bald … Eure restless-roots Truppe 🙂

 

Oct. 08, 2017 – About Log Home Building, BOW (Becoming an Outdoors Woman), a Bear & a Bullmastiff

 

Hier geht’s zur deutschen Version

IMG_1437

This was quite the week as we are done with the log work on the house! Of course there’s still tons of work to do, but we can really see ourselves in that house and it gives us a huge boost to keep on pushing hard to get that roof on 🙂

IMG_1398

It was kind of bitter sweet to cut that last plate log which turned out great as we could use both halves on the house and didn’t have to cut up another log!

If you’re interested in seeing how Frank cuts it…..here’s a little video. My hand signals are just to keep him above the line.

For the past two weeks Frank and I are working on the house alone again and it was a great feeling for us to finish this work the way we started….just the two of us…..and setting logs at sunset is really nice

This slideshow requires JavaScript.

This video is a little bit longer……but it’ll be the last one you’ll get to see about setting logs. It’s about the final plate log and it’s a surreal feeling to know it’s done

Well, but it’s by far not over yet and right now we’re waiting for the trusses with they said will be delivered sometime next week and we already got the OSB boards here …..so weather permitting we hope we’re going to be done with the roof structure by the end of the month.

The windows and patio doors are ordered too and are said to be here within 3 – 4 weeks.

We’ve filled up around the house now and it already gives the surroundings a whole new look !

IMG_1409

The colors of the trees are starting to change and as much as we love this time of the year……it also tells us that we have to pick it up a notch if we want to get this done before winter comes.

This slideshow requires JavaScript.

Right now Frank’s pushing hard to get the beams for the porch set and also the 9 logs we’ll need as posts, cut, sanded, set and leveled, because that all has to be done before the roof gets on and the rafters for the porch can be set.

So no worries…….we’ll not going to run out of work yet 😉

BOW  (Becoming an Outdoors Woman)

The first time I had been there three years ago and what they offer there is right up my alley. They offer basic knowledge for all kinds of things and the program is only for women taught by volunteers who all have years of hands on experience. i. e. then I had courses like “reading animal tracks, skinning, trapping & snaring, GPS navigation”

I love the courses which help me get some more information about animals, survival, hunting and so on and they also offer things like : nature photography, basket making, canoeing, read the rivers, tasty fish, outdoor cooking, woodsy 101, fly fishing, hook making, and so much more ! But no matter which course…..it’s always about living with Mother Nature, ethics working on the animals and safety !!

1 .Rifle shooting

For me this year was about learning how to shoot a rifle. As I don’t have a license I had to attend a safety course first which too, was so interesting and I’m so glad I did it !

Something I didn’t know about Nova Scotia……they changed the law and you are actually allowed to carry a gun in your car right beside you and obvious for everyone as long as it’s unloaded and only at daytime ! Although you’re not allowed to leave the car , but still….only after dark it has to be secured and encased !

So, you’re not allowed to have beer or alcohol visible in your car………but you can have your gun right beside you in the car visible for everybody! Did you know that ?!

Reason they changed the law: It’s actually meant for people hunting and driving around on ATV’s or snowmobiles where you can’t put on a proper encasement for a gun. So that’s why you’re allowed to carry an unloaded gun in public, but only during daylight.

Well I learned a lot about safety and different kinds of rifles

and when we went to the shooting range afterwards and we started off on 22’s

This slideshow requires JavaScript.

Then went with a 30-30 Winchester lever action rifle…..and that thing really is something ! And I seem to be more comfortable with a heavier gun.

This slideshow requires JavaScript.

While having a break at the range I went over to a couple of older gentlemen who were members of that club and where shooting these old, beautifully finished late 1800’s front loaders

You may think what you want about guns…..but never forget the problem is only the person pulling the trigger !

2. Map & Compass navigation

Wow….that was interesting !!! I’ve seen and used a lot of maps in my life…….but never knew how much information they held !! Any learned how to use a baseplate compass to really read them and get directions……awesome !!

I always thought a compass would bring you where you want…….but did you know that you had to calculate the appropriate “declination” (depending on where you are) and add or subtract it from that to really get where you want ?! All because of the “true north” and the “magnetic north” !  Man, I had no clue and am so glad I took this course!

IMG_1189

3. Archery and Bow Hunting

I really thought that would come naturally for me……….well, it didn’t  and it’s no excuse that the bow wasn’t set up for me…..other’s hit the target right in the middle.

IMG_1191

And it doesn’t count that I’m right handed and left eye dominant  (learned that too at BOW that there is such a thing)………as shooting riffles went well too.

It was fun but I’d have to train a lot to be able to pass the test !

And it’s not about being really strong or big to handle a bow………this tiny person was one of our instructors and she hunts deer and bears with this compound bow.

BTW: You have to be able to pull 40 pounds (doesn’t sound much but it is !) and pass the test, to be able to hunt deer and bears !

The blades for those arrows are impressive and razor sharp

IMG_1193

I was amazed how light these bows are compared to the compound……..and they are beautiful

Again I did a lot better with the heavier compound bow, but still…..I’m not a natural. Didn’t matter though I had tons of fun and didn’t want to stop

4. Wilderness survival

Anybody who ever goes out in the woods or for a walk on hiking trails……..knowledge of that is a must !

And we’re not talking about becoming a survivor man/woman…….you can’t imagine how easy it is to get lost just walking on the trails in the parks around the city (a couple of ladies told us about that).

BTW: Did you know that if you go for a hike or a walk through the woods of Nova Scotia (I don’t know about the other provinces) you MUST have the following three items with you : a knife, matches and a compass !

You don’t even have to be lost, just meet a DNR officer….they are allowed to ask you to show these three items and you have to show them that you know how to read a compass !!  You will be fined, if caught without them and not being able to read the compass.

Our instructors were awesome and told us a lot about their experience and the importance of leaving information where you went and in case of getting lost the “Huge a tree” program (invented for children………perfect for grown ups 😉 ). About getting lost, panic (even happened to those having years of experience) and how to survive the first night.

After theory we were brought to the woods and had 30 min to build our own first night survival shelter. As it was for training we were only allowed to use whatever was already dead an on the ground. Here’s mine and with some more green branches and moss I was told that it would have helped me survive a night………still nothing I really would want to experience all on my own !

To bring this to an end……..I had an awesome time, learned a bunch of new important things and met great people……….so ladies………no matter the age, if you’re interested in things like that……..BOW’s the way to get started !!

Animals of the week

While I was on my BOW weekend Frank was here with Emmy and during their Saturday morning walk he say a funny looking print in the mud by the game cam and when he checked out the SIM card……….look who’s there

This slideshow requires JavaScript.

After comparing the picture and checking some measurements we figured out that our neighbor really is a fully grown black bear.

Again…….nothing to be worried about (and the instructors at BOW actually thought it was awesome when I showed the pic 😉 ) but aware how we keep our garbage and wander around the woods !

This animal you know well and on Oct 6th she turned 8 years old. Due to all the problems she had as a pup and being told she’d not get older than  4-6 years…….well she’s proving everybody wrong and we hope she’ll keep on doing that for a couple more years 🙂 Here just a little recap since the day we got her

This slideshow requires JavaScript.

Clouds and sunsets

Not much to say……hope you just enjoy as we do every day !

This slideshow requires JavaScript.

It’s been a long busy week and we’re happy to be where we are right now…….weather for the upcoming week is said to be a bit messy, but there’s so much else we have to do, so that’s fine with us.

We hope you had a good week and wish you and your loved ones a great Thanksgiving……don’t you think too…..there’s so much to be grateful  for :-)!

IMG_1287

Take care and hope to see you next week here again 🙂


 

Deutsche Version

08. Okt. 2017 – Neues vom Blockhausbau, BOW, einem Baeren und Bullmastiff

IMG_1437

Diese Woche war Besonders, weil wir mit der Arbeit an den Staemmen fuer’s Haus fertig sind! Natuerlich gibt’s noch mehr als genug zu tun, aber wir haben “Land in Sicht” und das gibt uns die Motivation noch ‘ne Schippe draufzulegen, um das Dach raufzubekommen 🙂

IMG_1398

Es war ein komisches Gefuehl, den letzten Auflagestamm zu zersaegen, was uebrigens so gut geklappt hat, dass wir beide Haelften fuer die kurzen Seiten vom Haus nutzen konnten und nicht extra noch einen Stamm nehmen mussten.

Hier ein Video, falls Ihr sehen wollt, wie Frank das mit dem Zersaegen des letzten Stammes gemacht hat. Meine Handsignale sind nur dazu da, ihn ueber der Linie zu halten.

Seit zwei Wochen arbeiten Frank und ich nun wieder allein am Haus und es ist ein schoenes Gefuehl, diesen Abschnitt genau so zu beenden, wie wir ihn begonnen haben…..einfach nur wir beide…..und bei Sonnenuntergang Staemme zu setzen, hat auch was 😉

This slideshow requires JavaScript.

Dieses Video ist etwas laenger…..aber, es ist das Letzte, das es zu dem Thema geben wird. Zu sehen ist, wie wir den letzten Stamm setzen…..und wir koennen es immer noch nicht glauben, dass das nun erledigt ist !!

Aber, es gibt noch viel zu tun und nun warten wir auf die Dachkonstruktion, die kommende Woche geliefert werden soll. Die USB Platten haben wir ja schon hier und wenn der Wettergott uns hold ist, hoffen, wir, das wir die Konstruktion bis zum Ende des Monats drauf haben.

Die Fenster und Tueren haben wir auch bestellt und sollten sie in 3 – 4 Wochen bekommen. Ums Haus herum ist nun auch alles aufgefuellt und es sieht gleich alles ganz anders aus !

IMG_1409

Man kann inzwischen fast zusehen, wie die Baeume sich verfaerben und so sehr wie wir diese Jahreszeit lieben……sie zeigt uns auch, dass wir noch ‘nen Zahn zulegen muessen, wenn wir noch ein winterfestes Dach ueber’m Kopf bekommen wollen.

This slideshow requires JavaScript.

Frank hat gestern dann auch angefangen die 9 Staemme auszusuchen, die als Pfosten fuer das Terrassendach dienen werden und noch geschliffen und auf Mass geschnitten werden muessen. Um die dann aufzustellen, muss auch die Bodenkonstruktion fuer die Terrasse fertiggestellt werden und erst dann kann das Dach rauf……..also, keine Sorge…..die Arbeit geht uns noch nicht aus 😉

BOW (Becoming an Outdoors Woman…eine “Naturfrau” werden)

Das erste Mal habe ich an diesen Seminaren vor drei Jahren teilgenommen, weil sie genau das anbieten, was ich schon immer gesucht habe. Es geht darum, Grundwissen in allem, was Natur und das “im Freien sein”, zu vermitteln und ist nur fuer Frauen, die von erfahrenen Freiwilligen, der jeweiligen Angebote, jahrelange Berufserfahrung haben.  Damals hatte ich z B Kurse bei denen es um Faehrtenlesen, Haeuten, Fallenstellen und GPS Navigation, ging.

Es geht darum mehr Information ueber Tiere, Ueberleben und Jagd zu bekommen, aber es wird extrem viel Wert auf die Vermittlung von Ethik im Umgang mit dem Tier und generelle Sicherheit gelegt ! Wem sowas ein wenig zu “Natur pur” ist, es werden auch Kurse wie Natur Fotografie, Koerbe flechten, Kanufahren, Fisch Zubereitung, Kochen im Freien, Fliegenfischen, Holzkunde und vieles, vieles mehr, angeboten.

Umgang mit dem Gewehr

Dieses Jahr war mein erster Kurs : Umgang mit einem Gewehr. Da ich keine Lizenz habe, musste ich morgens noch an einem Sicherheitslehrgang teilnehmen und es war super !

Ich war z. B. ziemlich baff zu erfahren, dass ich in Nova Scotia per Gesetz keinen Alkohol offensichtlich im Auto transportieren darf (muss verpackt sein), aber waehrend des Tages meine ungeladene Waffe neben mir auf dem Beifahrersitz zu liegen haben darf, solange ich im Fahrzeug bin !! Ab Einbruch der Nacht muss sie dagegen in einem gesicherten Koffer untergebracht sein.

Jaja, wenn der Amtschimmel wiehert, dann kann man manchmal nur den Kopf schuetteln. Aber man muss sagen, dass die Waffengesetze hier in Nova Scotia ziemlich strickt sind !

Natuerlich haben wir auch viel ueber Sicherheit und die verschiedenen Arten von Gewehren gelernt

Spaeter auf dem Schiessstand haben wir dann mit einem Gewehr fuer 22er Munition gestartet

This slideshow requires JavaScript.

Dann mit einer 30-30 Winchester Unterhebelrepetiergewehr  schiessen duerfen……und das Stueck ist schon etwas Besonderes und mir scheint ein Gewehr mit mehr Eigengewicht besser zu liegen.

This slideshow requires JavaScript.

Waehrend einer kurzen Pause bin ich noch zu ein paar aelteren Herren ruebergegangen, die gerade ein paar Runden mit ihren Antikvorderladern geschossen hatten und sie haben mir gestattet ein paar Fotos von diesen wunderschoen gearbeiteten, alten Gewehren vom Ende des 18. Jahrhunderts zu machen.

Jeder hat ja zu Gewehren so seine eigene Ansicht……….aber man sollte nie vergessen, dass nur derjenige, der den Hahn zieht, ein Problem darstellen kann !

Karten und Kompassnavigation

Na, das war mal interessant !! Ich habe schon mein ganzen Leben lang Karten genutzt………wusste aber nicht, wie viele Informationen sie fuer einen bereit halten, wenn man sie wirklich lesen kann ! Und dieses Wissen dann mit einem Linealkompass noch umsetzen zu koennen……..einfach eine super Sache !

Ich war dazu noch immer der Ansicht, wenn man einen Kompass hat, dann zeigt der einem die Richtung….aber wusstet Ihr das man die “Deklination”, also den Winkel zwischen der magnetischen und der geographischen Nordrichtung, berücksichtigen muss ? Na, ich hab jedenfalls erstmal meine drei Fragezeichen ueber der Stirn gehabt!

IMG_1187

Der Kurs hat die jedenfalls ausgeloescht und nachher im Wald haben wir uns alle gut zurechtgefunden….und ich hab mir zuhause angekommen, gleich mal so einen Kompass zugelegt 😉

Bogenschiessen und Jagd mit Pfeil und Bogen

Aus irgendeinem Grund dachte ich, dass mir Bogenschiessen im Blut liegen wuerde…..naja, ich habe festgestellt, dass dem nicht so ist 😉

IMG_1191

Und das lag nicht daran, dass die Boegen nicht auf uns ausgerichtet waren, denn ein paar Teilnehmer haben sofort ins “Schwarze” getroffen und davon war auch Eine, die, wie ich, Rechtshaender ist, aber eine linksseitige Augendominanz hat (ja, auch das habe ich gelernt, dass es sowas wie “Augendominanz” gibt !) Aber……..nichts desto trotz, macht es einen Heidenspass 🙂 !!

Unsere Instruktoren waren beide passionierte Jaeger mit Pfeil und Bogen und wie man sieht, muss man nicht aus Muskeln bestehen, um auf Reh- und Baerenjagd zu gehen.

IMG_1192

Sie hat mit diesem Verbundbogen schon in diesem Jahr einen Baeren erlegt und wenn man die Pfeilspitzen dazu sieht, kann man auch verstehen, dass das moeglich ist.

Beim Zielschiessen war ich dann total ueberrascht, wie leicht die Standard Boegen sind……und so schoen

Aber, wie bei den Gewehren, lagen mir die etwas schwereren Verbundboegen besser…..auch wenn ich hier noch viel Ueben muesste, um die Jagdlizenz bestehen zu koennen, wenn ich das wollte.

Basis Ueberlebenstraining

Jeder, der nur mal gern im Wald spazieren geht, oder Wanderungen macht, sollte ein solches Training belegen !

Und wir reden hier nicht davon der naechste “Survivor Man/Woman” zu werden……..jeder kann sich im Wald verlaufen und dann ist ein solches Grundwissen Gold wert !

Ich weiss nicht, wie es in Europa ist, aber hier in Nova Scotia ist man sogar gesetzlich verpflichtet ein Messer, Feuerzeug/Streichholz und einen Kompass mit sich zu fuehren, wenn man in den Wald oder auf Wanderwege geht ! Wenn man auf einen Gesetzeshueter oder Parkwaechter trifft, kann der sich alles vorlegen lassen und sogar verlangen, dass man beweisst, dass man mit dem Kompass umgehen kann !

Unsere Instruktoren hatten jahrelange Erfahrung und waren sogar dafuer verantwortlich, Karten fuer Wasserwege zu erstellen……..und beide sind schon, trotz aller Sicherheitsvorkehrungen und Kenntnissen verloren gegangen……..und….in Panik geraten!

Wir haben also gelernt, wie man am Besten vorbeugt und Sicherheitsrichtlinien und –vorkehrungen “eingeimpft” bekommen, um wenigstens eine Nacht allein ueberstehen zu koennen.

Nach der Theorie sind wir dann in den Wald gegangen, einzeln “ausgesetzt” worden und sollten innerhalb von 30 min. eine Notunterkunft aus dem bauen, was wir im Wald finden konnten, allerdings ohne Aeste abzubrechen oder neuen Waldschaden anzurichten.

Hier ist mein Werk und nach Begutachtung wurde es fuer “ueberlebenstauglich” befunden, wenn ich es dann haette mit gruenen Aesten, Moos , etc. fertigstellen koennen…………war eine Beruhigung, aber ich moechte es nicht in der Realitaet ausprobieren muessen !

So, das war’s dann ueber dieses Wochenende von mir….und ich weiss nicht, ob es sowas auch in Europa gibt, aber, das kann man bestimmt im Internet herausfinden und neben dem, das man tonnenweise dazulernt, macht es einfach super Spass 🙂 !!

Tiere der Woche

Waehrend ich bei meinem BOW Wochenende war, hat mir Frank dann, nachdem er Samstagmorgen mit dem Hund draussen war und seltsame Spuren gesehen hat, diese Fotos von unserem “Nachbarn” geschickt, der sich als ziemlich fotogen erweisst

This slideshow requires JavaScript.

Wir haben dann Fotos und Abmessungen verglichen und es handelt sich wirklich um einen ausgewachsenen Schwarzbaeren.

Wirklich nichts, worueber man sich Sorgen machen muesste, solange wir die Vorsichtsmassnahmen, was unseren Muell und das Laufen im Wald anbelangt, beruecksichtigen.

Meine Instruktoren bei BOW, denen ich das gezeigt hatte, waren im Gegenteil total hin und weg, wie schoen wir es doch haben, wenn man so mitten in der Natur lebt !

Und dieses Tier hier wurde am 06. Okt.  Acht Jahre alt……….wenn man bedenkt, dass die Aerzte uns nach den Gesundheitsproblemen, die sie als Welpe hatte, mitteilten, dass sie wohl nicht aelter als 4 – 6 Jahre werden wuerde, haelt sie sich ganz schoen wacker  🙂 Und zur Feier des Tages eine kleine Zusammenfassung von dem Tag an, wo wir sie bekommen haben…

This slideshow requires JavaScript.

Wolken und Sonnenuntergaenge

Dazu kann man nicht viel sagen……wir hoffen, dass Ihr sie genau so geniesst, wie wir jeden Tag !

This slideshow requires JavaScript.

Es war eine ereignisreiche Woche und wir sind wirklich froh, wie alles geklappt hat. Laut Wetterbericht wird die kommende Woche wohl ziemlich durchwachsen, aber, wir haben so viele verschiedene Dinge zu tun, dass keine Langeweile aufkommen wird 😉

Ich habe gerade erst gesehen, dass ja vergangenes Wochenende Erntedankfest in Deutschland war! Bei uns ist es dieses Wochenende und wir haben so viel, fuer das wir dankbar sind !

Auch dafuer, dass Ihr Euch jede Woche die Zeit nehmt, hier bei uns vorbeizuschauen und wir wuenschen Euch einen hoffentlich sonnigen Sonntag und eine gesunde, erfolgreiche Woche !

IMG_1287

Lasst’s Euch gut gehen und carpe diem 🙂