Mar. 1, 2020 – No Matter what Happens…Life goes On!

Hier geht’s zur deutschen Version

IMG_0315

Hello Together,

It’s been three weeks since the last post and we hope that life’s been treating you well !!

We’re still off of our game, but as said “life goes on”.

House

Trying to keep busy and getting his mind off of missing his girl every moment, Frank finalized a project he was working on for a while….utilizing an old boiler someone had dumped, into a holding tank for solar heated water that then feeds into the in floor heating pipes!

We usually don’t use the in floor heat as it’s warm enough with the wood stove, but if ever necessary we could either “fire it up” with propane, or simply switch over to solar energy when the sun’s out!

Of course Frank’s already fiddling around on option three….later on connecting the holding tank to the wood stove…

IMG_0376

We tested it a couple of times and the heat goes up to 40 degrees Celsius within 50 minutes and the tank holds the temperature for at least 1 day. Due to the in water pipes sitting in the concrete it takes about 40 hours until the floor in the whole house heats up to 30 degrees, but it will stay warm then for quite a while.

Yep, living off the grid doesn’t mean you have to live in a tent 😉

IMG_0225

Natures Art by Restless-Roots

To get off to an early start this year I’ve been out a lot visiting stores and businesses and got a lot of positive feedback on the soaps and other things I make. Even got a couple of orders for the beginning of the tourist season and if everybody who said they’d want to sell our products will get back to me, then this could become a good year……but….I’d rather wait and see what really will happen ;-). But for now here a couple of our latest soap creations, our new soy wax melts and  our first solid shampoo bar, made of 100 % natural ingredients and a wonderful scent of orange, lemongrass and frankincense!

This slideshow requires JavaScript.

Emmy “Tails”

We miss her like crazy and would have never thought that our daily lives were so intertwined with hers, but are overwhelmed by the amount of people who get back to us, telling us how meeting her has made a difference in so different ways.  That’s why we’ll start to share some stories, not to show people how great she was, but asking you to have a look at your own pets and people around you…..maybe taking a bit of your time and bringing them together would bring a smile to a person’s face …..you wouldn’t believe what a wonderful feeling that is for everyone involved …..and our dogs love an extra treat, right 😉

Today I’d like to tell you about Emmy’s last “get together” with a truly amazing young man.

As I was always asked to bring Emmy with me no matter where, she also joined me when I went to deliver some items to the different stores. Everyone loved to greet her and so one day a young woman approached me and asked me if I would consider meeting up with her 25 year old brother who is autistic and has fear of dogs. He’d been through all kinds of therapies but nothing had helped.

I told her that I’m not a “people therapist” , but she said they were really desperate and as Emmy was so great, if there’d be nothing I think I could do for her brother.

So I told her the only thing I could offer, would be to explain and with Emmy show him how dogs “tick”. We mostly fear things we don’t understand and in my many years of working with dogs and owners (I’m a licensed dog behavioral therapist) I’ve learned that most problems occur of not honoring that (although a beloved family member) a dog is still an instinct based animal. If you learn to “read” a dogs body language, understand why they do some things only based on our behavior and know how to react….things can get so easy and enjoyable!

Well, long story short…..The young woman and her brother stopped by in October of last year and his first meeting with Emmy started by her sitting in my truck when they arrived and ended an hour later with him standing in our living room as far away from the patio door as possible, while Emmy stood outdoors on the other side not understanding, why the heck she wasn’t allowed in.

84476970_1485601298257163_3347325956623695872_n

I can’t start to imagine how hard it still must have been for him, not only having this fear of dogs, but also trying to work on this while dealing with autism!  I think what really made him relax is when I told him that I don’t want or expect him to become friends with Emmy! He wouldn’t have to touch or talk to her and I’ll never tell him that there’s no reason to be afraid of her………because if he’s afraid there’s always the danger of things going wrong. I just want him to learn how to deal with situations and adjust his behavior/body language and energy towards the dog.

Well, that was news………nobody had ever told him anything like that before!

84547025_480029246233101_2756746779234926592_n

From then on it was all about showing him how to deal with things dogs do and why they do it… i.e. why do dogs jump on us and what can we do about it? Work on his posture and energy level etc, etc…..

83929764_118683242877429_865231061678817280_n

Emmy and her experience with people and her level of energy were just perfect to accomplish all of those tasks, but it was really this wonderful young man who learned and worked so hard on himself and kept amazing not only me, but also his sister! During their last visit she told me that it even effected the way he dealt with situations in his daily life and how much he had changed as a person.

85068887_603125393858952_1351103450401734656_n

Of course he still has a long way to go as most dogs aren’t like Emmy…….but he learned the basics and he’s definitely ready for the next step.

85157408_204840687365343_8513082242501705728_n

I’m so proud of him and how far he’s made it in such short time and can’t thank my baby girl enough for giving me the opportunity of being part of that amazing experience, which should become the last job she’d accomplish in December of last year.

84801417_551023415496483_6795768195153133568_n
(All photos courtesy of S. & E. Sollows)

Coming to the End

I started taking photos of our wonderful surroundings  again, but it was so weird to have a look at them the first time and noticing that something was missing…..usually I always had Emmy in them somewhere…

IMG_0105IMG_0115IMG_0156IMG_0120IMG_0161IMG_0130IMG_0198IMG_0100IMG_0206IMG_0234IMG_0210IMG_0216IMG_0255IMG_0214IMG_0223IMG_0307IMG_0308IMG_0294IMG_0353IMG_0310IMG_0354IMG_0365

She might not be with us here in the house, but she’ll never leave our hearts

IMG_0384

Don’t forget to look around and appreciate what and whom you have around you….we’re usually luckier that we realize 🙂 !

IMG_0104

This photo was actually taken the evening Emmy left us….seeing this ray of light was a very special and spiritual moment.

Thanks for stopping by, take care and all the best from us to you – your restless-roots 🙂


Deutsche Version

01. Mar. 2020 – Egal, was auch Passiert…..Das Leben geht Weiter!

IMG_0315

Hallo Zusammen,

Es sind nun schon wieder drei Wochen vergangen seit dem letzten Blog und wir hoffen, dass es Euch in der Zwischenzeit gut ergangen ist!

Wir sind noch immer ein wenig von der “Rolle”, aber, wie gesagt “Das Leben geht weiter”.

Haus

Frank vermisst sein Maedchen natuerlich noch immer und da kam die Ablenkung gerade recht, ein Projekt fertigzustellen, an dem er schon eine Weile “herumgewerkelt” hatte.

Es ging darum, einen alten Wasserboiler, den er am Strassenrand gefunden hatte, in einen Vorratstank umzuwandeln, in dem das Wasser fuer unsere Fussbodenheizung aufgeheizt wird und zwar wahlweise ueber unsere Solaranlage, oder Propan!

An der naechsten Option wird auch schon geartueftelt….als dritte Option soll die Anlage irgendwann an den Holzofen angeschlossen werden

IMG_0376

Das Austuefteln, Verlegen und Anschliessen der Leitungen und der Elektrik hat etwas gedauert, aber, wenn die Sonne scheint, dann funktioniert das ganze mit Umlegen eines Schalters und die Temperatur im Tank geht innerhalb von ca. 50 Minuten bis auf 40 Grad Celsius hoch und haelt im Tank dann fuer ca. einen Tag. Wenn wir die Pumpe zur Fussbodenheizung einschalten, dauert es ca. 40 Std. bis der Zement in dem die Rohre verlegt sind, im ganzen Haus auf ca. 30 Grad erwaermt ist, aber, der bleibt dann auch eine Ewigkeit warm, selbst wenn wir alles wieder ausschalten.

Ja, das Offgrid Leben bedeutet nicht, dass man im Zelt wohnen muss 😉

IMG_0225

Natures Art by Restless-Roots

Um dieses Jahr rechtzeitig am Start zu sein, war ich viel unterwegs und habe die Seifen, Kerzen und anderen Produkte bei den verschiedensten Geschaeften  vorgestellt und viel positives Feedback bekommen. Ein paar Geschaefte haben sogar schon ein paar kleinere Bestellungen aufgegeben und wenn wirklich Alle, die sagten, dass sie bestellen wollen, dies auch machen wuerden, sollte dies ein gutes Jahr werden……aber, erstmal abwarten und sehen, was wirklich passiert 😉 Hier ein paar der neuesten Seifen und Duftwachssachen und….unsere erste Haarseife (also festes Schampoo) aus Naturstoffen und einem tollen Duft von Orange, Zitronengras und Weihrauch!

This slideshow requires JavaScript.

Emmys Erlebnisse

Sie fehlt uns noch immer wie verrueckt und wir haetten nie erwartet, dass unser Alltag so von ihr beeinflusst wurde. Wir sind aber auch voellig ueberwaeltigt von der Anzahl von Menschen, die auf uns zugekommen sind und uns sagten, was fuer einen Einfluss es auf, ganz unterschiedliche Weise, ihr Leben gehabt haette, sie zu treffen.

Das hat uns noch mehr vor Augen gefuehrt, was Tiere fuer uns Menschen tun koennen und vlt. koennt Ihr ja auch ein wenig Zeit eruebrigen, um mit Eurem Tier (muss ja nicht immer ein Hund sein), eine Person in Eurem Umfeld zu besuchen und ein Laecheln auf’s Gesicht zu zaubern?! Ihr werdet nicht glauben, was fuer ein schoenes Gefuehl das fuer alle Beteilligten ist…..und unsere Hunde nehmen doch gern ein extra Leckerchen an, oder  😉 !

Um Euch ein paar Menschen vorzustellen, die dies gern bestaetigen werden, wird hier nun immer eine kleine “Emmy Erlebnisse” story erscheinen und ich danke diesen Menschen, dass sie mir erlauben, ihre Geschichten zu erzaehlen!

Egal, wo ich hingekommen bin, alle Geschaefte haben immer gesagt, dass ich Emmchen mit reinbringen sollte, wenn ich etwas ausgeliefert habe. So war es dann auch, dass mich eine junge Frau, die in einem der Geschaefte arbeitet, fragte, ob ich mit Emmy auch Therapiesitzungen fuer Menschen machen wuerde? In ihrem Fall ging es darum, dass sie einen 25jaehrigen Bruder mit Autismus und einer Todesangst vor Hunden hat. Er hat von Kind an alle moeglichen Therapien ausprobiert, aber, nichts hat geholfen, sondern ehr verschlimmert.  Der letzte Therapeut hatte doch allen Ernstes empfohlen , er solle im Tierheim durch den Gang laufen, wo die Hunde in den Kaefigen untergebracht und an den Gittern hoch und runterspringen….danach sollte dann alles gut sein!

Ich habe ihr dann gesagt, dass ich kein “Menschen Therapeut” bin und mir nicht anmassen moechte, mich zu den empfohlenen Therapien und deren Zweckmaessigkeit, zu aeussern. Aber, sie meinte, Emmy sei so ein toller Hund und ob ich nicht doch irgendeine Idee haette, denn die Familie wuesste nicht mehr weiter. Der Bruder hatte eine Woche zuvor zwei Hunde auf der Strasse gesehen und sei wie von Sinnen in den fliessenden Verkehr gerannt und dann ins naechste Geschaeft, wo er sich zwischen Kleiderstaendern versteckt hatte.

Ich habe ihr dann gesagt, dass ich es wenn, dann von der “anderen Seite” angehen wuerde und versuchen ihm zu erklaeren, wie Hunde “Ticken”, denn Dinge die wir fuerchten sind meist Dinge, die wir uns nicht erklaeren, oder mit umgehen koennen. Was ich im Laufe der Jahre bei meiner Arbeit mit Hunden und Haltern (ich bin ja zertifizierter “Problemhundetherapeut”…..was fuer ein bloedes Wort!!) festgestellt habe, ist, dass die Hunde (aus bester Absicht) wie Menschen behandelt werden und dabei voellig vergessen wird, das der Hund (obwohl anpassungsfaehig wie kaum ein anderes Lebewesen) immer noch ein instinktgetriebenes Tier ist!  Wenn man also lernt den Hund zu “lesen”, die Koerpersprache und Energie zu verstehen und warum sie sich verhalten, wie sie’s tun, basierend auf unserem Verhalten und unserer Energie….dann ergeben sich die meisten Probleme von ganz allein!

Ums kurz zu machen….die junge Dame und ihr Bruder (und ich moechte hervorheben, dass es sein ausdruecklicher Wunsch war, diesen Versuch zu starten!!) kamen Ende Oktober  das  erste Mal zu uns nach Hause…..und das “Zusammentreffen” von ihm und Emmy lief darauf hinaus, dass sie zuerst in meinem Auto sitzen musste und nach einer Stunde er angsterfuellt in unserem Wohnzimmer an der Wand stand und zwar so weit wie moeglich weg von der Terrassentuer, hinter der Emmy dann stand und so gar nicht verstand, warum sie nicht rein durfte.

84476970_1485601298257163_3347325956623695872_n

Ich kann mir nicht im Entferntesten vorstellen, wie er sich gefuehlt haben muss, nicht nur mit der offensichtlichen Todesangst vor Hunden, aber, dies auch noch alles als Autist aufzunehmen und versuchen zu verarbeiten !

84547025_480029246233101_2756746779234926592_n

Wie ich spaeter erfahren habe, war seine Motivation trotzdem weiterzumachen die, das ich ihm und seiner Schwester ausdruecklich sagte, dass mein Ziel NICHT sei, dass er Emmy anfassen, angucken, oder gar Freunde mit ihr werden solle! Das ich seine Angst  respektiere und sehr ernst nehme! Ich wuerde ihm auch niemals sagen, dass er keine Angst haben muss sie anzufassen, weil nichts passieren wuerde…..denn, das waere gelogen! Man weiss nie, wie ein Tier auf unsichere Energie reagiert und man muss auf solche Situationen immer ein Auge haben und nicht einfach denken “ach, da passiert schon nix”.  Ich sagte ihm, dass ich ihm erklaeren und mit Emmy’s Hilfe zeigen kann, warum sie manche Dinge macht und wie er am besten darauf reagieren solle und das hat nichts mit “den Hund anfassen muessen” zu tun.  Die Gesichter der Beiden werde ich nie vergessen, denn bisher hatte ihnen niemand solch ein Vorgehen vorgeschlagen.

Von da an ging es dann nur darum, ihm solche Dinge zu erklaeren, warum Hunde Einen z B Anspringen und wie man darauf reagiert, bzw. wie man es mit dem eigenen Verhalten vermeiden kann, dass der Hund ueberhaupt erstmal in die Situtation gebracht wird etwas zu tun, was man nicht moechte!

83929764_118683242877429_865231061678817280_n

Emmy und Ihre Erfahrung im Umgang mit den verschiedensten Menschen und ihrer Energie stellten natuerlich die besten Vorraussetzungen dar um diese Dinge anzugehen und eine Vertrauensbasis aufzubauen. Aber, das haette alles nichts gebracht, wenn dieser aussergewoehnliche, junge Mann nicht so hart an sich selbst und dem “Veraendern Wollen” seiner Angst, gearbeitet haette!

85068887_603125393858952_1351103450401734656_n

Seine Schwester und ich waren sprachlos ueber diese Wandlung und bei ihrem letzten Besuch erzaehlte sie mir, dass sich diese Veraenderung sogar in seinem alltaeglichen Leben bemerkbar waere, wo er mit einer ganz anderen Haltung und Selbstsicherheit, seinen Mitmenschen gegenuebertreten wuerde und sie und die ganze Familie es kaum glauben koennten und so gluecklich darueber waeren.

Natuerlich hat er noch einen weiten Weg vor sich, denn die meisten Hunde sind nicht wie Emmy, aber, er hat die Grundlagen verstanden und ist bereit fuer den naechsten Schritt.

85157408_204840687365343_8513082242501705728_n

Ich bin so stolz auf ihn und was er in der realtiv kurzen Zeit, trotz (oder vlt. doch gerade wegen?!) der zusaetzlichen Herausforderung als Autist erreicht hat und kann ihm und meinem Hundemaedchen nicht genug dafuer danken, dass sie mich haben Teil sein lassen an diesem unglaublichen Erlebnis, welches auch dann im Dezember der letzte Job war, denn Emmy ausfuehren konnte.

84801417_551023415496483_6795768195153133568_n
Fotos mit Genehmigung von S. & E. Sollows

Wir kommen zum Ende

Ich habe wieder angefangen Fotos von Dingen zu machen, die mich ansprechen, aber, als ich sie mir dann zum ersten Mal angesehen habe, fiel mir auf, das etwas fehlte, was ab nun immer fehlen wird…Emmchen war sonst immer irgendwo darauf zu finden…

IMG_0105IMG_0115IMG_0156IMG_0120IMG_0161IMG_0130IMG_0198IMG_0206IMG_0234IMG_0210IMG_0214IMG_0294IMG_0216IMG_0307IMG_0223IMG_0255IMG_0353IMG_0310IMG_0308IMG_0354IMG_0365

Sie mag zwar nun nicht mehr mit uns im Haus sein…..aber, unsere Herzen wird sie niemals verlassen.

IMG_0384

Vergesst nicht Euch umzusehen und dankbar fuer diejenigen zu sein, die noch um Euch sind und geniesst die gemeinsame Zeit!

IMG_0104

Dieses Foto wurde uebrigens an dem Abend aufgenommen, als sie von uns gegangen war…..der letzte Sonnenstrahl der gen Himmel geht, war somit ein ganz besonderer Anblick und hat uns sehr beruehrt.

Vielen Dank, dass Ihr vorbeigeschaut habt, passt gut auf Euch auf und nur das Beste von uns an Euch – Eure restless-roots 🙂