June 28, 2020 – Heaven is under our feet, as well as over our heads (H.D. Thoreau)

Hier geht’s zur deutschen Version

IMG_9390

Hello together, 

this week there will be no long blog post.

This week will just be about taking a minute to sit back and enjoy what Mother Nature and her creatures hold for us to see.

And as I think we out here have it a bit easier to get to see it….this week in only about sharing this with you..

Baby Squirrel

IMG_9330

Spider net

Sunset at the lake

Here a freshly robbed snapping turtle egg hole….someone did have a nice scrambled egg breakfast….I know sad, but that’s nature

This slideshow requires JavaScript.

Dark clouds and sunset

This slideshow requires JavaScript.

IMG_1953

IMG_1967

IMG_1969

IMG_9237

This slideshow requires JavaScript.

IMG_1239

IMG_9996

And of course there’s no way I’d write a blog without at least one photo of her…it’s from last year and it was hilarious to see how scared Emmy was about the little snake 🙂

Emmy & Schlange

IMG_1979

IMG_1247

IMG_1976

IMG_1253

And for those of you who haven’t seen it on facebook yet….

When I drive to town I come past a spot where ducks cross. A couple of days ago I drive to get some groceries when the Queen song “Another one bites the dust” wires on radio… just at the moment when this happens…..make sure you’re sound is on and hopefully, you’ll have something to laugh about….btw….nobody was hurt 😉

IMG_1995

Well, we’re coming to the end and we hope that John Muir’s words resonate with you too now:

nature quotes every walk with one receives far more than seeks john muir wisdom

Stay safe during these crazy times and always take a minute to enjoy life….because no matter what happens….it’s too short to waste a minute

IMG_9352

All the best from us to you – your restless-roots 🙂 


Deutsche Version

28. Juni 2020 – Der Himmel ist unter unseren Fuessen, als auch ueber unseren Koepfen (H.D. Thoreau)

IMG_9390

Hallo Zusammen,

Diese Woche wird es keinen der ueblichen Blogs geben.

Diese Woche geht es einfach nur mal darum, sich einmal zurueckzulehnen und einen Augenblick zu geniessen, was Mutter Natur und ihre Lebewesen so fuer uns zu bieten haben.

Und da ich glaube, dass wir hier draussen es etwas einfacher haben, diese Dinge zu sehen, geht es dieses Mal nur darum, diese Eindrueck mit Euch zu teilen…

Baby Squirrel

IMG_9330

Spider net

Sunset at the lake

Hier ein Schnappschildkroetennest, was gerade zuvor ausgeraeumt worden war. Da hat sich jemand also ein schoenes Ruehereifruehstueck gegoennt….das nennt man Lauf der Natur

This slideshow requires JavaScript.

Dark clouds and sunset

This slideshow requires JavaScript.

IMG_1953

IMG_1967

IMG_1969

IMG_9237

This slideshow requires JavaScript.

IMG_1239

IMG_9996

Natuerlich gibt es keinen Blog ohne sie….ist vom letzten Jahr und es war so lustig, was fuer ein Angst sie vor der Schlage hatte….unser Emmchen 🙂

Emmy & Schlange

IMG_1979

IMG_1247

IMG_1976

IMG_1253

Wenn ich in die Stadt fahre, komme ich an einer Stelle vorbei, wo Enten immer ueber die Strasse muessen. Ich bin gerade auf dem Weg zum Einkaufen als das allseits bekannte Lied von “Queen – Another one bites the dust” (also, “noch einer beisst ins Gras”) gespielt wird und komme da gerade an dieser Stelle vorbei….also, seht zu dass der Lautsprecher an ist und habt hoffentlich genau so viel Spass wie ich …..und nein, es wurde niemand verletzt 😉

IMG_1995

Wir kommen nun zum Ende und hoffen, dass Euch die kleine Erholungspause gut getan hat und evt. diese Worte von John Muir auch fuer Euch zum tragen kommen:

nature quotes every walk with one receives far more than seeks john muir wisdom

Lasst Euch nicht unterkriegen und versucht Euch einfach mal hin und wieder eine Pause zu goennen und etwas Spass zu haben, denn….das Leben ist zu kurz, um auch nur eine Minute davon zu verschwenden 

IMG_9352

Alles Liebe und danke fuer’s Vorbeischauen – Eure restless-roots

May 17, 2020 – 5 Years, 4 Years or 3 Month…May our “Special” Month

Hier geht’s zur deutschen Version

20. Sunset at the Pit

Hello Together,

How’re you all holding up ?! Everybody’s dealing with the situation in their own way, but no matter what or how….it’s a challenging time, so we thought we’d take you on a little ride down memory lane and hope you have some fun 🙂

May 2015

As some of you might now, we lived in Nova Scotia from 2010-2015 before we decided it was time for a change, bought an old homestead in Sweden.

Restless-Roots Welcome to Sweden

Do you remember the winter 2014/2015 in Nova Scotia? It was a really hard one and lasted long into April. Our container was supposed to arrive first weekend of May….well, due to the weather the road closures for heavy vehicles was still in effect so thankfully a friend offered we could set the container down at his place…..only, that that was 10 km from us, so we’d have to shuttle everything down there! Do you know how much stuff fits in a 40 ft. container 😉

Well,  we didn’t let that get to us, even being quite challenged at that point with all of the preparations. We were well prepared, had everything packed, labeled and listed, had the container booked for the weekend so we’d have time to shuttle up and down and load….and then Friday late afternoon the container was finally delivered…..I was home finishing stuff when Frank called and asked what kind of a container I had  ordered…..because this one was a three side container…..what that means….it doesn’t have a roof !!!

As it wasn’t our first overseas move and I don’t know how often I had talked to the shipping company and had it written in front of me,  that of course I needed a container for oversea shipping and set up for customs! Working for 25 years in racing I’m used to being preforming best when I’m under pressure, but man, that really threw me off! Ever tried to get a hold of office people on a Friday evening ?! 😉

Long story short, the guy had to take back the container & we got a closed one on Sunday morning….as they didn’t have one ready…which gave us only 1 day for loading as it they picked it up on Monday morning again, because the ship it was booked on left on Wednesday.

Well, we left Canada on May 14 for Sweden….little did we know then, that we started this adventure only to be back in Nova Scotia the end of Aug. 2016…..but that’s a different story 😉

Restless-Roots Moving from Nova Scotia to Sweden

May 2017

Arriving and starting over new back here in Sep. 2016 ….well, it wasn’t easy….living in the camper over winter, rushing to get the land cleared, setting up the solar system, cutting the trees for the house, getting a sewer system and drilling for water, getting the foundation for the house set so we could start building as soon as possible in 2017 and worst of all Emmy getting really sick in Dec. 2016 after a tick bite, developing Lyme & a stroke, being partially paralyzed and almost dying….let’s just say those 4 month from arrival Aug – Dec where some of the toughest month we’ve ever been through. By the way that’s also the time I decided to start to write a blog, because so many people were asking what we were doing and it was a good way for me to vent 😉

This slideshow requires JavaScript.

Anyhow in May 2017 we finally got the first logs set and here’s a link to the blog post I’d written then and it’s full of videos about what we’d been doing….not very professional, but if you want to have a look, well, it gives you a good idea of what things looked like three years ago. I have to admit I totally forgot about them and while researching for this post finding them and thought  “what the heck are we doing there” 🙂

Hope you have some fun with our beginnings…..here some “appetizers”  😉

And finally May 2020 (that’s the 3 Month thing)

It is a bit more than three month now that our Emmy crossed over to the other side of the rainbow bridge. I’m sure some of you know what I mean when I say that loosing her showed me things I hadn’t seen or realized before.

cropped-img-1044.jpg

Living the way we do I’m used to social distancing and really okay with it….what I didn’t realize is that without her I don’t have a social life at all anymore. Of course I still talk to friends each now and then, but Emmy was the one who “connected” me to people emotionally.

What I mean is, she was a “people magnet” …as I took her everywhere with me, people would see her, approach me, ask to pet her and we got into a chat & sometimes even about very personal things that they’d otherwise never just have told a stranger. Or she would approach people because she picked up on their energy knowing something was wrong with them. Or, sometimes both would happen….here one story of so many which might make you understand, what I mean

It was about two years ago in winter when I drove to town. We had -25 Celsius and I didn’t want to leave Emmy in the truck at that temperature (why I didn’t leave her at home….my greatest fear heating only with wood was always that the house might catch on fire when I’m not there and therefore I’d never leave my dog alone in the house if I wasn’t around). As she’s a therapy dog she had the creds and I could take her in everywhere, so off we went to Walmart. The employees there loved her and as she was really quiet & well behaved no one ever complained.

Restless Roots Living off the Grid - Emmy the Therapy Dog

So, we were almost finished when two women approached us. The younger one asked if she could pet Emmy and told us that she had seizures and was told she should get herself a service dog and so on and so on.

I don’t know how to describe it, but Emm & I had that kind of bond where I didn’t have to see her to feel her energy level switch…it was just something that “happened” between us.

Anyhow, while the young woman was chatting, the older lady was just standing there listening and that’s when I felt that something was going on with Emmy and when I looked down I saw her staring at the older woman. That made me wonder, as it was the younger one who said she’d have the seizures and problems and was trying to pet Emmy. But Emmy was completely focused on the older woman and then sat down. That was always a sign for me that something was going on so I interrupted the chatty young woman and said to the older lady “Excuse me, are you okay? It’s just because my dog is showing me that something doesn’t seem to be okay with you?”

Both women froze, looked at each other and the older one started to cry while the younger one said “My mom was diagnosed with breast cancer yesterday and we just don’t know how to deal with it”.

In that moment the older lady dropped down on her knees in front of Emmy, wrapped her arms around her still crying and told my dog the whole story…..

There we were in the middle of the grocery aisle of Walmart….the daughter and me standing there crying (as my family has a history of cancer I can very much relate to this) in silence, the mother kneeling on the floor hugging my dog, who just sat there looking at her (she’s trained to hold eye contact, which makes it really personal), putting her head on the shoulder which always had a huge impact on people and while all of that time other shoppers walking passed us wondering what the heck was going on.

After a while the lady suddenly stopped crying, looked at Emmy and said “Thank you, you’ll never know how much you’ve helped me”.  Emmy looked right back at her as if she was evaluating the situation and I could feel the energy switch again. The lady stood up, told me what a wonderful experience that had been and before I knew what happened , Emmy stood up too, shook herself and looked at me as if “hey, what’s up, can we go know”…..and that’s what we did.

When we went to pay a couple of employees,  all teared  up, were waiting for us and thanking Emmy for what she’d done and telling that they’d never forget this moment…..well, neither will I.

And this is only one of so many other different things I’ve been able to witness over the more than ten years we’ve been together, which have made me see things differently, which I’ve learned from, which have made me appreciate what I have even more, which have taught me the power of what animals have to give and how different we take on what animals have to give us…..I could go on forever about this….but what I want to say with this is…..now that she’s gone…..I’m just a shopper like all the others and that special emotional  and social connection I had to people is gone …. And that just leaves a huge hole in my heart.

Emmy als ET
ET wants to phone home 😉

Coming to the End

I hope I didn’t bore you guys to much with this post and just want to send out there…..if you have an animal, never forget how much it gives to you, without you maybe realizing;-)

Stay strong and don’t let life take you down…..thanks for stopping by and all the best from us to you

ATHU6060

Your restless-roots 🙂


Deutsche Version

17. Mai, 2020 – 5 Jahre, 4 Jahre und 3 Monate … May…der etwas “Andere” Monat

Restless-Roots Sunrise

Hallo Zusammen,

Wie geht’s Euch….haltet Ihr noch durch?! Jeder geht ja auf seine ganz eigene Art und Weise mit der Situation um, aber, egal, wie man’s auch angeht….es ist eine Herausforderung! Also, dachten wir uns, dass wir Euch auf eine kleine Zeitreise mitnehmen und hoffen, dass Ihr etwa Spass habt 🙂 

May 2015

Wie manche von Euch wissen, haben wir von 2010-2015 in  Nova Scotia gelebt, bevor wir uns (mal wieder 😉 ) zu einem Neuanfang entschlossen hatten….diesmal mit einem alten Hof im Norden Schwedens.

Restless-Roots Welcome to Sweden

Der Winter 2014/15 war hier in Nova Scotia richtig hart und dauerte lang bis in den April hinein. Unser Container war fuer das erste Maiwochenende gebucht, aber wegen des einsetzenden Tauwetters wurden die Strassen in unserer Gegend fuer Schwerlastverkehr gesperrt (der Strassenaufbau ist dann nicht fuer LKW’s tragfaehig), aber ein Bekannter stellte uns seine Auffahrt zur Verfuegung, weil LKW’s bis zu denen fahren durften….tja, nur, dass das locker 10 km von uns entfernt war und somit all unsere diversen (und dank Frank’s Werkzeugschraenken), tonnenschweren “Mitbringsel” hin und herfahren mussten.  Und glaubt mir….wir haben’s geschafft, den 40-Fuss Container bis unter’s Dach zu fuellen 😉

Aber, so weit war’s noch nicht und trotz aller Widrigkeiten und Herausforderungen, die ein solcher Umzug mit sich fuehrt, hatten wir nebenbei alles gepackt, beschriftet, die Umzugslisten fuer den Zoll fertig und besagten Container fuer das erste Maiwochenende gebucht.  Es kostet zwar mehr einen Container fuer’s Wochenende zu buchen, aber, man hat dann in aller Ruhe Zeit alles zu packen und so warteten wir guter Dinge auf den Freitagnachmittag.

Freitag kam, ich war zuhause noch Dinge vorbereiten und Frank war bei dem Bekannten und wartete auf den Container. Als das Telefon bei mir klingelte war ich noch guter Laune, was sich, als Frank sich meldete, beim ersten Satz in Luft aufloeste “Sag mal, was fuer’nen Container hast du denn bestellt….der Fahrer kam gerade an und das Ding hat nur drei Seiten?!?”……was auf gut deutsch bedeutet, dass sie einen Container ohne Dach angeliefert hatten!!

Ist ja nicht unser erstes Ueberseeumzugsrodeo und ich hab keine Ahnung, wie oft ich mit der Spedition gesprochen hatte, die schriftliche Bestaetigung lag vor mir….ja, ich hatte einen geschlossenen Ueberseecontainer mit Verplombing bestellt!!

Nach 25 Jahren im Rennsport bin ich’s mehr als gewohnt  am Besten unter Hochdruck zu arbeiten, aber, die Situation hat die Latte dann doch nochmal einen Zacken angehoben. Denn…..schon mal versucht an einem Freitagnachmittag nochmal einen Schreibtischtaeter im Buero zu erreichen?!

Ums kurz zu machen, Frank hatte den Fahrer zum Glueck festgehalten, der musste dann den Container wieder mitnehmen, waehrend die Spedition auf Hochtouren lief, um einen geeigneten Container zu finden. Haben sie dann auch, aber erst am naechsten Tag und konnten ihn erst am Sonntagfrueh anliefern. Das gab uns dann einen Tag zum Beladen, denn Montagfrueh stand der Fahrer schon wieder auf der Matte um ihn abzuholen, da das Schiff auf das er beladen werden sollte, am Mittwoch auslief.

Irgendwie hat’s dann auch geklappt und wir drei (Frank, Emmy & ich) haben dann am 14. Mai 2015 Nova Scotia Lebewohl gesagt……nur um Ende Aug. 2016 wieder auf der Matte zu stehen….aber, das ist eine andere Geschichte 😉

Restless-Roots Moving from Nova Scotia to Sweden

Mai 2017

Unser Neuanfang dann wieder hier ab Sep.2016 …..naja, sagen wir einfach mal, wir hatten es uns in unserem unendlichen Optimismus einfacher vorgestellt und wir haetten eigentlich wissen muessen, dass das Leben seine eigenen Plaene mit einem hat 😉 Das Leben in einem Wohnwagen im kanadischen Winter, die Eile, das Land von Baeumen zu befreien fuer den Bauplatz, die Baeume zu schlagen, die Solaranlage aufbauen (und erstmal lernen, wie’s ueberhaupt funktioniert), Brunnen bohren, Abwassergrube anlegen, das Fundament fuer’s Haus fertigbekommen, damit wir gleich im Fruehjahr des kommenden Jahres mit dem Setzen der Staemme anfangen koennten und am Schlimmsten von Allem, Emmy, die nach einem Zeckenbiss Anfang Dez. 2016 an Lyme erkrankte, einen Schlaganfall erlitt und dann an den Folgen und der Teillaehmung beinahe gestorben waere. All das und noch mehr passierte im Zeitraum von Sep. – Dez 2016 und wir sind uns einig, dass das wohl die haerteste Zeit war, die wir bisher durchgemacht haben.

This slideshow requires JavaScript.

Das ist auch die Zeit, wo wir aufgrund der vielen Nachfragen angefangen haben einen Blog  hier der erste Blog samt aller Fotos) zu schreiben, um das alles mal rauszulassen.

Naja, im Mai 2017 haben wir jedenfalls den ersten Stamm gelegt und somit den Grundstein ….naja, oder “Grundstamm” 😉 zu dem gelegt, wo wir nun drin leben und bin bei meiner Recherche auf diesen Blog von damals gestossen, den ich schon voellig vergessen hatte. Fuer diejenigen unter Euch die’s interessiert, es sind haufenweise Videos drin, von dem, was wir damals gemacht haben und vielleicht habt Ihr ja Spass beim Gucken. Wir mussten jedenfalls ziemlich ueber unsere Anfaenge grinsen  ….hier ein paar “Appetithaeppchen 😉

Und zu guter Letzt der Mai 2020 (also das “3 Monate” Ding)

Es sind nun etwas mehr als drei Monate seit unser Emmchen ueber die Regenbogenbruecke gegangen ist 😦  Und bestimmt gibt es Einige unter Euch, die verstehen was ich meine, wenn ich sage, dass, sie zu verlieren mir Dinge aufgezeigt hat, die mir vorher nicht so bewusst waren, bzw. Ich nicht  gesehen habe.

cropped-img-1044.jpg

So wie wir leben, gehoert der neumodische Begriff “social distancing” zum Alltag und das geht auch klar fuer uns…was mir nicht bewusst war, ist dass ich ohne sie kein soziales Umfeld mehr habe. Natuerlich spreche ich noch mit Freunden und Bekannten, aber, Emmy war es, die mich auf eine ganz besondere Weise auf emotionaler Ebene mit Menschen verbunden hat.

Was ich damit meine….sie war ein “Menschenmagnet”. Ich habe sie ja ueberall hin mitgenommen, Menschen sahen sie und sind sofort auf uns zugekommen, haben gefragt, ob sie sie streicheln koennten und waehrenddessen haben sie angefangen ueber Dinge zu reden, die sie normalerweise nie einem fremden Menschen anvertrauen wuerden. Oder, Emmy wuerde auf Leute zugehen, deren Energy irgendetwas signalisiert hat, was ihr “komisch” vorkam. Oder, Beides wuerde passieren….hier mal so eine Geschichte, die vlt etwas besser verdeutlicht, was ich meine…

Es war waehrend eines Winters, wo ich in die Stadt fuhr. Wir hatten – 25 Grad und ich wollte Emmy nicht im Auto lassen beim Einkaufen. Weshalb ich den Hund dann ueberhaupt mitnehme, fragen manche….da wir nur mit Holz heizen, ist eine meiner Sorgen,dass aus irgendeinem Grund ein Brand entstehen koennte und wenn ich den Hund allein im Haus lasse…naja, ich will mir das gar nicht weiter ausmalen…..daher kommt sie immer mit.  Da sie ein ausgebildeter Therapiehund ist, hat sie ja auch einen Ausweis und darf daher auch uerberall mit rein und so wie sie sich benommen hat, haben die Leute im Laden meist gar nicht mitbekommen, dass ich einen Hund bei hatte. Davon ganz abgesehen liebten alle Angestellten, egal wo, sie und bestanden darauf, dass sie mitgeht.

Restless Roots Living off the Grid - Emmy the Therapy Dog

Wir sind also in den Walmart rein und waren fast fertig , als uns zwei Frauen entgegen kamen. Die Juengere fragte, ob sie Emmchen streicheln duerfe und fing gleich an zu erzaehlen, dass sie unter Epilepsie leiden wuerde und auch einen Therpiehund brauchen und was das aber so alles fuer Probleme bereiten wuerde und so weiter.

Ich weiss nicht, wie ich’s beschreiben kann, aber Emm und ich hatten so eine Verbindung, wo ich sie nicht sehen musste, um zu fuehlen, wenn sich ihre Energie aenderte….es war einfach etwas, was zwischen uns “passierte”

Jedenfalls war die juengere Dame noch am Reden, waehrend die Aeltere einfach nur dastand und zuhoerte, als ich diesen “Energiewechsel” bei meinem Hund spuerte und als ich sie anguckte, sah ich, wie sie die aeltere Dame anstarrte. Das irritierte mich etwas, weil die Junge doch sagte, dass sie die Epilepsien haette und Emmy normalerweise sofort auf sowas reagierte. Im Gegenteil, die Junge wollte sie immer wieder anfassen, aber Emm wich aus und beobachtete die Aeltere ohne Unterlass und setzte sich dann hin.

Das machte sie immer, wenn in solchen Situationen irgendetwas nicht stimmt und ich unterbrach die Junge, die noch immer am Plaudern war und fragte die Aeltere, “ob mit Ihr alles in Ordnung waere, weil mein Hund mir anzeigen wuerde, das irgendetwas nicht stimmt”

Beide Frauen erstarrten, sahen einander  an und die Aeltere fing an zu weinen, waehrend die Juengere zu mir sagte “Bei meiner Mutter wurde gestern Brustkrebs diagnostiziert und wir haben keine Ahnung, wie wir mit dieser Situation umgehen koennen”.

Beide Frauen erstarrten, sahen einander  an und die Aeltere fing an zu weinen, waehrend die Juengere zu mir sagte “Bei meiner Mutter wurde gestern Brustkrebs diagnostiziert und wir haben keine Ahnung, wie wir mit dieser Situation umgehen koennen”.

Im naechsten Moment fiel die Mutter vor Emmy weinend auf die Knie, umarmte sie und fing an meinem Hund die ganze Geschichte zu erzaehlen.…

Da waren wir also, mitten im Gang beim Walmart…..die Tochter und ich leise am vor uns hinweinen (meine ganze Familie hat mit Krebs zu tun, also kann ich das gut nachvollziehen), die Mutter schluchtzend meinen Hund umarmend, die nur dasass und sie ansah (sie ist trainiert Augenkontakt zu halten, was die Menschen dann veranlasst, sich verstanden zu fuehlen) und danach dann immer den Kopf bei demjenigen auf die Schulter zu legen, was fuer die Menschen wie eine Umarmung ist…..und waehrend der ganzen Zeit liefen die anderen Menschen an uns vorbei, sich wundernd, was das wohl bedeuten moege.

Nach einer Weile hoerte die Dame ploetzlich auf zu weinen, guckte Emmy an und sagte “Danke. Du wirst nie wissen koennen, wie sehr du mir geholfen hast”. Emm sah ihr direkt in die Augen, als ob sie sicherstellen wollte, dass sie auch wirklich okay waere und in dem Augenblick spuerte ich wieder, wie sich ihre Energie “veraenderte”. Die Dame stand auf, dankte auch mir und sagte, was das fuer eine wundervolle Erfahrung gewesen waere und bevor ich reagieren konnte, stand mein Hund auf, schuettelte sich und guckte mich and als ob “ Eh, alles klar mit Dir, koennen wir endlich gehen” ….und das taten wir dann auch.

Als wir an die Kasse kamen, warteten dort schon ein paar Angestellte auf uns. Alle mit Traenen in den Augen und dankten Emmchen fuer das, was sie fuer die Dame getan hatte und das sie diesen Moment niemals vergessen wuerden……naja, und das werde ich auch nie ….

Und dies ist nur Eines der vielen Erlebnisse die ich mit ihr erlebt habe waehrend der mehr als 10 Jahre, die wir zusammen verbracht haben. Und diese haben auch dafuer gesorgt, dass ich angefangen habe ueber Vieles anders zu denken. Mich gelernt haben fuer das dankbar zu sein was ich habe. Mir gezeigt haben, was Tiere in Menschen ausloesen koennen, was ein anderer Mensch nicht schafft.  Das die Menschen oft das Potential was ihre Tiere haben und was es eigentlich fuer sie tut, gar nicht richtig sehen und anerkennen, weil es so selbstverstaendlich ist und sie einfach “da” sind…..ich koennte noch ewig so weitermachen, aber, was ich eigentlich sagen will ist…jetzt, wo sie nicht mehr da ist, ist mir bewusst geworden, dass ich nun auch einfach “ein Einkaeufer wie jeder Andere” bin und nie wieder diese besondere emotionale Verbindung zu anderen Menschen haben werde, einfach weil sie weg ist und das nur etwas ist, was ein Tier so selbstverstaendlich ausloest……und das hinterlaesst doch eine grosse Luecke in meinem Leben.

Emmy als ET
ET wants to phone home 😉

Wir kommen zum Ende

Ich hoffe mal, das ich Euch mit diesem Blog nicht zu sehr gelangweilt habe und werde mal besser zum Ende kommen  😉

Seid nett zueinander und zu Euren Tieren, lasst Euch vom Leben und dieser Zeit nicht unterkriegen und vielen Dank fuer’s Vorbeischauen !

ATHU6060

Nur das Beste von uns an Euch – Eure restless-roots 🙂

Oct. 13, 2019 – Fall Colors?….Time is Flying!

Hier geht’s zur deutschen Version

906119FD-AD19-4D76-A78B-9C5F602BD2B6

Hello Together,

hope you’re all doing well and I can’t believe that it’s been 4 weeks now since our last post…..and in the meantime summer has definitely turned into fall around here!

IMG_1890

House & More

We were expecting Franks sister and niece for a visit from Germany and as he hasn’t seen his parents over there in more than 3 years, decided to fly back with them and is staying for two weeks. That did put some pressure on us as you never know how quickly the weather may change by the time he’ll return, so he stepped it up a notch and finished the deck and the roof of the connector building and all the other stuff that had to be done in time. Even stained one outside wall that has the most weather exposure.

This slideshow requires JavaScript.

Family & Friends

Franks sister and niece got a slight glimps of our way of life and really adjusted well having to sleep on a mattress on the floor, not getting a shower every day, living off instant coffee and “toasting” their bread in the pan….but they found the view was worth it  🙂

Also my old friend and ex-fuel sponsor and his wife did a stop-over for a couple of days while being on a trip and spent his 60th birthday here…..and just as he had requested, it was a really nice and quiet one with  a bonfire at the lake, some homemade ribs and chatting about “the good old times” and about what’s to come……and oh man did we come up with some fun ideas 😉

We all together went on some nice trips around the area, shopping and they even all went on a whale watching trip where they saw 5 different whales and followed them for hours.

IMG_1781

Emmy

Well, despite me getting seasick just thinking about going whale watching (did it once and think I’m the only person who every got to threw up ON a whale ….yeah, afterwards it always sound funny 😉 )  I had an appointment with my girl at the vet’s office.

What had happened…..Emmy had a lump on her ear which suddenly started to grow. A vet in the area took a sample and it was a Mastcelltumor. The surgery quote they gave me was very reasonable, but they wouldn’t allow me to stay with her until she got sedated…..a “no go” for me. She trusts and relies on me and I do not just drop off my dog and leave her with people she doesn’t know in a already stressful surrounding.

Well, next vet (one we used to got to but is almost a two hour drive) had a look, same diagnosis same surgery and was fine with me staying, but instead of 300 $ the quote was 1700 $ !!! Plus the suggestion to maybe get a chemo and radiation therapy afterwards (approx.. 6000 $)

I mean, let’s be realistic……I love my dog, but she’s 10 years old…..already at the top end of the lifespan of a Bullmastiff. I owe my dog a lot…..especially a good quality of life! (I come from a “cancer family” background and know what I’m talking about)

Then I went back to the first clinic we’d ever been to when we arrived in Nova Scotia in 2010……the vet was really nice, understood what I wanted and the dog needed, we got a quote for 500 $ and an appointment a week later.

IMG_1809

A piece of the ear had to be amputated and of course nobody knows if it might have spread already, but Emmy’s doing great right now and every else…… just doesn’t matter. We’re having a good time and enjoying life.

IMG-7032

Animals & Autumn

Everyone’s asking me if I’m not afraid being out here all alone……. Well, the answer is a definite “No”  🙂

Although a couple of days ago I looked out on the lake and saw something swimming through really fast and a lot larger than a beaver. I got to take some pics that I put on facebook creating quite the hype of what it could be …..and after some research I agree with most people that it was a “fisher”. After reading that they can be quite vicious and even attack and eat porcupine …..I’m glad that the animal that almost gave me a heart attack yesterday evening was not that fisher!

IMG_1427 - CopyIMG_1429 - Copy

It was 11 pm and I opened the door on the back of the house to take Emmy out for a last walk. I had my headlamp on and she was beside me when I heard a noise behind a small bush beside the house. I walked around from one side, Emmy from the other…..only to have one of our beavers right between us! I never even thought it would walk so far off the water and around the house up to the door….but there it was….as irritated as the dog and I !

I’ve seen them up close before, but now standing beside it I was speechless how big they are !! Emmy was hardly visible behind it !  As I didn’t want it to feel trapped, I walked backwards and it immediately started walking passed me …..of course followed by a very curious dog ! She even pushed it with her nose a couple of times and I hurried to block her as I’ve heard how aggressive beavers can get when they feel threatened…..and hey…..a Bullmastiff poking you in the side does counts as that I think  😉

I rushed into the house to get the camera, but only got a couple of shots as he’d already ran around the house and headed into the water

IMG_1900IMG_1901IMG_1902

Otherwise Mother Nature is just spoiling us with the most incredible colors and sunsets 🙂

E1FBB8DC-4C14-4A28-A009-9B310A74ABEBIMG_1721IMG_1828IMG_1412IMG_1879IMG_1876IMG_1714IMG-7082 (1)

Coming to the End

Although I have quite the tight schedule to prepare all kinds of soaps and other things for the upcoming Christmas fairs

I really enjoy this time of the year so much 🙂

Hope you get to take some time to do so too and wish all of my Canadian friends a happy thanksgiving and to all others take care and enjoy life ….. it’s too short to waste a minute.

1D452D57-B0D6-43F4-849F-773B307ED025 (1)

All the best from us to you – your restless-roots


 

Deutsche Version

13. Oktober 2019 – Herbstfarben??….Die Zeit Fliegt nur so Dahin 😉 !

906119FD-AD19-4D76-A78B-9C5F602BD2B6

Hallo Zusammen,

Hoffentlich geht’s Euch Allen gut und ich kann gar nicht glauben, dass schon wieder 4 Wochen seit dem letzten Blog vergangen sind…..und in der Zwischenzeit ist hier tatsaechlich auch aus Sommer Herbst geworden

IMG_1890

Haus & Mehr

Wir hatten Franks Schwester und Nichte aus Deutschland fuer zwei Wochen hier gehabt und da er seine Eltern nun auch schon seit mehr als drei Jahren nicht mehr gesehen hat, ist er mit ihnen dann nach Deutschland zurueckgeflogen und besucht nun endlich wieder mal die alten Heimatgruende 😉 Das hat allerdings schon einige Vorbereitungen mit sich gebracht, da man ja nie weiss, wie schnell das Wetter sich jetzt aendert, bis er zurueckkommt. Also, hiess es Aermel hochkrempeln und die Terrasse und das Dach vom Zwischengebaeude fertigmachen und dann reichte die Zeit sogar noch um eine Wandaussenseite zu beizen.

This slideshow requires JavaScript.

Familie & Freunde

Die Beiden bekamen dann auch gleich einen kleinen Eindruck vom “einfachen Leben”, denn die Matrazen lagen auf dem Boden, ohne Dusche war nur Katzenwaesche angesagt und ohne Toaster oder Kaffeemaschine gab’s halt nur den Loeslichen und das morgentliche Toast wird in der Pfanne getoastet  🙂

Mein alter Spritsponsor aus der Rennerei und seine Frau waren dann auch noch auf der Durchreise fuer ein paar Tage hier und haben seinen 60. Geburtstag hier gefeiert…..und wie von ihm gewuenscht, haben wir den ganz in aller Ruhe am Lagerfeuer,  mit selbstgemachten Rippchen,  verbracht und ueber die “guten, alten Zeiten” geredet und was noch so alles kommen mag…..und man, oh man, haben wir da “Kopfkino” gehabt und Plaene geschmiedet 😉

Natuerlich gab’s noch die ueblichen Touren und Trips in die Umgebung und sie sind sogar alle zum Wale beobachten rausgefahren und sind 5 verschiedenen Walen fuer Stunden gefolgt.

IMG_1781

Emmy

Na, ganz abgesehen davon, dass ich nur beim Gedanken ans Walebeobachten Seekrank werden (hab’s ein Mal gemacht und bin bestimmt einer der wenigen Menschen, die es geschafft haben, sich AUF einen Wal zu uebergeben……jaja, im Nachhinein ist’s immer lustig 😉 ), hatten der Hund und ich einen OP Termin beim Tierarzt.

Emmy hatte schon laenger eine Schwellung am Ohr, die aber als nicht bedenklich vom Tierarzt abgesegnet wurde. Das Ding fing aber ploetzlich an sehr schnell zu wuchern. Ein Tierarzt hier in der Naehe, entnahm eine Probe und es stellte sich heraus, dass es ein Mastzelltumor war.

Der Tierarzt haette es auch fuer einen sehr angemessenen Preis entfernt, aber nicht erlaubt, dass ich bei meinem Hund bleibe, bis sie die Narkosespritze bekommt. Der Hund waere mit allen anderen Hunden und Katzen in einem Bereich abzugeben, wo alle dann in Kaefigen warten, bis sie dran sind….ein absolutes “no go” fuer mich. Sie vertraut mir und verlaesst sich auf mich…..da geb ich sie nicht einfach ab, bei Menschen und in einer Umgebung die sie nicht kennt und wo aufgrund der Umstaende ein extrem stressvolles Umfeld herrscht.

Also, ab zum Tierarzt wo wir frueher waren……zwar zwei Stunden Fahrzeit entfernt, aber, die war okay damit, dass ich beim Hund bis zur Narkose bleibe. Tja, die guckte sich den Hund dann an und gab mir einen Kostenvoranschlag von min. 1700 $ (beim anderen Doktor sollte dieselbe OP 300 kosten!!) und dann kam natuerlich noch der Hinweis, dass wir ja danach noch eine Chemo und Strahlungstherapie machen sollten…..nur um sicherzugehen !! Ach ja….Kostenpunkt ca. 6000 $

Jetzt aber mal ganz ehrlich….ich liebe meinen Hund, aber, sie ist 10 Jahre alt…….schon die Obergrenze fuer einen Bullmastiff.  Ich weiss auch, was mein Hund mir bisher gegeben hat und was ich ihr schuldig bin……naemlich “Lebensqualitaet” (ich komme aus einer krebsbelasteten Familie und weiss wovon ich rede)!

Also, ab zu einem Tierarzt bei dem wir mal waren, als wir 2010 hier angekommen waren….sehr nett, verstand sofort, was ich wollte und was der Hund braucht, Kostenvoranschlag von 500$ und einen Termin eine Woche spaeter.

IMG_1809

Ein Stueck vom Ohr musste amputiert werden und natuerlich weiss man nicht, ob’s evt. gestreut hat, aber, Emmy geht’s super und alles Andere….es kommt wie’s kommt und wir haben bis dahin eine gute Zeit und geniessen das Leben.

IMG-7032

Tiere & Herbst

Jeder fragt mich, ob ich mich hier draussen allein nicht fuerchte….nun, die Antwort ist ein definitives “Nein” 🙂

Obwohl ich vor ein paar Tagen morgens raussah und irgendetwas schwam sehr schnell durch den See und war eine ganze Ecke grosser als ein Bieber. Ich hab es noch geschafft ein paar Fotos zu machen und hab sie dann auf facebook gepostet und war platt ueber die viele Resonanz! Nach etwas mehr Fotorecherche stimme ich dann auch den meisten Leuten zu die sagten, dass es ein seltener Zeitgenosse ist, der nur in Nordamerika zu finden ist und “Fisher” genannt wird. Zu deutsch “Fischermarder” oder “Pekan” und ist ein nicht zu unterschaetzendes Raubtier, der als einer der ganz wenigen Tiere sogar Stachelschweine auf dem Speiseplan hat ….so war ich also ziemlich froh, dass das, was mir gestern bald einen Herzinfarkt verpasst hat, jedenfalls kein “Fisher” war..

IMG_1427 - CopyIMG_1429 - Copy

Es war gegen 23 Uhr als ich mit Emmy zum letzten Mal rausgehen wollte und die Tuer hinten am Zwischengebaeude auf der Rueckseite des Hauses oeffnete. Ich hatte meine Stirnlampe and und sie war neben mir als ich ein Geraeusch hinter einem kleinen Busch neben dem Haus hoerte. Ich bin also von einer Seite an den Busch ran und der Hund lief zur anderen ……nur um dann im Schein der Stirnlampe einen unserer Bieber vorzufinden ! Ich haette nie gedacht, dass die aus dem See und dann ums Haus herumlaufen,nur um am Busch zu knabbern……….aber, da stand er nun, guckte von Einem zum Anderen und war genauso “sprachlos” wie wir!

Ich hab sie ja schon oefters von Nahem gesehen, aber noch nie direkt neben einem gestanden und war wirklich platt, wie gross sie sind!! Von Emmy, die hinter ihm stand, war nur Kopf und oberer Rueckbereich zu sehen! Da ich nicht wollte, dass er in Panik geraet, bin ich dann rueckwaerts gelaufen und er kam sofort hinterher und wollte an mir vorbei….allerdings gefolgt von einem sehr neugierigen Hund! Sie hat ihn sogar ein paar Mal mit der Nase angestupst und ich hab mich erstmal beeilt, sie zu blockieren, denn ich hab gehoert, das Bieber sehr aggressiv werden koennen, wenn sie sich bedraengt fuehlen…..und machen wir uns nix vor…..ein Bullmastiff, der dir staendig den Kopf in die Seite piekt….geht als sowas durch 😉

Ich bin dann ins Haus gerannt um die Kamera zu holen, hab aber nur noch ein paar Fotos machen koennen, da er schon ums Haus herumgerannt und auf dem Weg ins Wasser war.

IMG_1900IMG_1901IMG_1902

Ansonsten koennen wir uns aber auch nicht beschweren…..Mutter Natur meint es wirklich gut mit den Farben und Sonnenuntergaengen 🙂

E1FBB8DC-4C14-4A28-A009-9B310A74ABEBIMG_1721IMG_1412IMG-7082 (1)IMG_1714IMG_1876IMG_1828IMG_1879

Wir kommen zum Ende

Obwohl ich einen ziemlich engen Zeitplan habe all die Seifen und anderen Dinge vorzubereiten, die ich fuer all die nun anstehenden Weihnachtsmaerkte brauche, ist dies wirklich eine Jahreszeit, die ich in vollen Zuegen geniesse 🙂

Hoffe, Ihr koennt Euch auch mal die Zeit nehmen, etwas durchatmen und einfach mal “alle Fuenfe  gerade sein lassen” , denn das Leben ist zu kurz, um auch nur eine Minute zu verschwenden!

1D452D57-B0D6-43F4-849F-773B307ED025 (1)

Alles Liebe von uns an Euch – Eure Restless-Roots 🙂

Sep. 08, 2019 – Waiting for Hurricane “Dorian”

Hier geht’s zur deutschen Version

IMG_0384

Hello Together !

Hope you’re all doing well and spending your weekend somewhere nice and safe !  It’s Saturday and we’re sitting in the middle of the developing hurricane “Dorian” that’s supposed to hit us later on. As there’s not much to do outside 😉 , I thought I get you updated to what was going on in the past couple of weeks.

House

The posts and header beam of our connector building are up….but don’t ask how the two of us got it up there as the backhoe could only stand on an angle and while Frank was operating it I was up on a ladder trying to pull the 30 ft. beam straight and positioning it so Frank could set it down on the three posts at the same time and trying to prevent the log from smacking the kitchen window, only inches away.

This slideshow requires JavaScript.

But we got it done and Frank got all the boards measured, cut and set up so we only have to place the OSB boards and then can get the shingles on, so all will be good for the upcoming winter….well, at least regarding that roof 😉

He also started to sand down the logs on one side to be able to put on the stain as soon as the storm is over and everything dried.

IMG_1442

When wanting to get some of the boards that were stored under the solar panels, Frank bumped his head on one of the panels and was completely stunned getting to sharp stings on each side of the head. Looking up he saw that there were wasp nests on and in every corner of our 30 panels !! It took him almost an hour to get rid of them….while developing to big bumps on the right and left side of his head and not exactly lighting his mood 😉

Animals of the Weeks

While trying to get the header log up Frank saw a movement on the ground and when I went to look, it was a baby green snake 🙂

IMG_1393IMG_1396

One evening we heard a really weird sound in front of the house down by the water and thought I might be our beavers……when I went to look what it was I couldn’t believe it………two snapping turtles doing a “mating dance”! They were so into each other the didn’t even realize I was standing not even 5 ft away! They were going on for more than half an hour and I only stopped filming because it got dark…..but if you’d like to see one of the many videos, I uploading one on youtube

and another one on facebook

We also had a tiny hummingbird who smashing into our window and fell to the ground on our deck….but no worries, after a couple of minutes he recovered and flew off 🙂

IMG_1314

The bears are still around and obviously on a healthy berry diet 😉

IMG_1453

Sunsets and More

Of course the great weather we had until now made for some nice motives, which we hope you’ll enjoy too 🙂

IMG_1329 (2)IMG_1325IMG_1271IMG_1306IMG_1318IMG_1283IMG_1329IMG_1332IMG_1406IMG_1456IMG_1358IMG_1333IMG_1454IMG_1370

Coming to the End

Well, looking out of the window it seems “Dorian” will “knock on our doors” soon and I just hope everybody else out there is safe and sound!  We’re prepared…..wind side facing patio doors covered with OSB boards, trucks both fueled up, packed with blankets, chainsaws, ropes, water, first aid and some food…..emergency “to go” bags with some clothes, important personal documents and cash (no power, no credit cards or atm’s ) …. If we don’t need any of that…..even better 😉

IMG_1542IMG_1549IMG_1550

To all of you others ….. have a wonderful weekend and enjoy the moment !

IMG_1352

All the best from us to you – your restless-roots 🙂


Deutsche Version

08. Sep. 2019 – Warten auf Hurrikan “Dorian”

IMG_0384

Hallo Zusammen!

Wir hoffen, dass es Euch Allen gut geht und Ihr Euer Wochenende irgendwo verbringt, wo es schoen und sicher ist! Heute, wo ich das hier schreibe, ist es Samstag und wir sitzen im Haus und warten auf den sich nun aufbauenden Hurrikan “Dorian”, der spaeter hier eintreffen soll. Da draussen nicht wirklich Arbeitswetter ist 😉 , dachten wir uns, dass wir Euch mal ein kleines Update schicken, was hier so in den letzten Wochen los war.

Haus

Die Pfosten und der Traegerbalken von unserem Zwischengebaeude stehen nun……aber, fragt nicht, wie wir das Ding da raufbekommen haben, da der Bagger nur ueber Eck stehen konnte und Frank versucht hat, ihn aus dieser Position so gut wie moeglich zu bedienen, waehrend ich am anderen Ende auf einer Leiter stand und versucht habe den 10 m langen Stamm gerade zu ziehen und so zu halten, dass Frank ihn auf die drei Pfosten ablegen konnte und noch davor bewahren musste, in die Kuechenscheibe zu krachen, die nur Zentimeter entfernt war.

This slideshow requires JavaScript.

Aber, wir haben’s letzendlich hinbekommen und Frank hat schon alle Bretter ausgemessen, zugeschnitten und angebaut, so dass wir nur noch die USB Platten raufsetzen muessen. Dann noch die Dachschindeln rauf und wir sind fuer den kommenden Winter geruestet…..naja, jedenfalls, was das Dach angeht  😉

Frank hat auch schon angefangen, die Baumstaemme auf einer Seite abzuschleifen, um die paar dunkeln Stellen loszuwerden und sobald der Sturm vorueber ist und die Staemme abgetrocknet sind, koennen wir dann anfangen die Seite zu beizen.

IMG_1442

Als er uebrigens ein paar der Bretter holen wollte, die wir unter den Solarpanelen gelagert hatten, holen wollte, hat er sich den Kopf an einem der Panele gestossen und fast augenblicklich rechts und links am Kopf zwei fiese Stiche verspuert. Als er hochsah, konnte er es nicht glauben………in fast jeder Ecke der 30 Panele sassen Wespennester! Er hat fast eine Stunde gebraucht, um sie alle loszuwerden und die dabei zu richtigen Hoernern wachsenden Stiche haben seine Stimmung nicht gerade verbessert 😉

Tiere der Woche

Waehrend wir versucht haben, den Traegerstamm bei Vordach vom Zwischengebaeude zu setzen, sah Frank eine Bewegung auf dem Boden…..als ich nachsah, war es eine kleine sog. “Gruen” Schlange  🙂

IMG_1393IMG_1396

Einen Abend hoerten wir ein seltsames Geraeusch vorm Haus unten am Wasser und dachten, dass es vlt. unsere Bieber waeren….aber, als ich runterging um nachzusehen, konnte ich es kaum glauben…..zwei Schnappschildkroeten waren gerade bei einem  “Balzritual”! Die waren so mit einander beschaeftigt, dass sie gar nicht mitbekommen haben, dass ich kaum 1.5 m entfernt stand. Das ging so fuer mehr al s eine ½ Stunde und ich habe nur aufgehoert zu filmen, weil es dunkel wurde……falls Ihr einen der vielen Videos sehen moechtet…..einer ist bei Youtube zu finden

Und ein anderer auf Facebook

Wir hatten auch einen kleinen Kolibri, der leider gegen unsere Glasscheibe flog und erstmal auf dem Boden sitzenblieb…..aber, keine Sorge, nach ein paar Minuten war er wieder fit und flog davon 🙂

IMG_1314

Unsere Baeren sind auch noch in der Gegend und wie man sehen kann, sind sie wirklich Vegetarier und auf einer gesunden “Beerendiaet” 🙂

IMG_1453

Sonnenuntergaenge und Mehr

Natuerlich sorgte das tolle Wetter bisher fuer einige schoene Motive, von denen wir hoffen, dass sie Euch auch gefallen 🙂

IMG_1329 (2)IMG_1325IMG_1283IMG_1306IMG_1271IMG_1329IMG_0388IMG_1318IMG_1406IMG_1454IMG_1333IMG_1332IMG_1456IMG_1358IMG_1370

Wir kommen zum Ende

Naja, wenn wir aus dem Fenster gucken, dann scheint es, dass “Dorian” nun wirklich bald an unserer “Tuer klopfen” wird und wir hoffen, dass Ihr Alle irgendwo in Sicherheit seid ! Wir sind so gut wie moeglich vorbereitet…..die dem Wind zugewandten Seiten der Fenster und Terrassentueren sind mit USB Platten vernagelt, beide Autos aufgetankt, Decken, Kettensaegen, Seile, Wasser, Erste Hilfe Kiste und etwas Essen drin und unsere “to go” Taschen mit ein paar Klamotten zum Wechseln, persoenlichen Dokumenten und Bargeld (kein Strom, also keine Kreditkartenzahlung oder Geldabhebung moeglich)……und wenn wir nichts davon brauchen werden………um so besser 🙂 !!

IMG_1542IMG_1549IMG_1550

Euch Allen wuenschen wir aber, egal wo Ihr auch seid, ein schoenes Wochenende und geniesst die Zeit !

IMG_1352

Nur das Beste von uns an Euch – Eure restless-roots 🙂

 

Aug. 4. 2019 – Our Kind of “Groundhog Day”

Hier geht’s zur deutschen Version

IMG_1011

Hello together !

Do you know the feeling…… you have a full schedule, but have everything well organized and think nothing can go wrong….and that’s when exactly that happens……things really go south! So, you know the feeling….great, then this will be a really short blog 😉

House

As you know Frank had started on building the porch for the connector building. Without that we wouldn’t be able to finish the roof, but to be able to set that up later we still needed posts. So after picking the right logs he started cutting and sanding them…..kind of déjà vu to when we built the house 😉

 

This slideshow requires JavaScript.

But before getting that finished we got the opportunity to borrow a trailer, so we decided to start digging the drainage ditches as long as we had it to get rid of the dirt and haul gravel.  Said and done and we really made good progress and Frank was happily digging when then I heard him yell “no!!” and when I ran out I saw the sewer line hanging in the teeth of the backhoe bucket 😦

IMG_0972IMG_0971

It’s been more than two years when we put in the sewer lines and pipes and he had simply forgotten that he had decided to put them in on the other side of a big boulder that was in the ground 😦

Well, doesn’t make sense to dwell over something like that for too long so while Frank was trying to evaluate the damage I was already on the phone organizing parts.

Thankfully the pipes hadn’t been pulled out of the septic field itself, but that’s all…….we had to dig up the whole 60 ft from the house up to the field, because we didn’t know where the line had separated and what was actually damaged. As we didn’t want to cause even more damage, we just got out the “big stuff” with the backhoe and then switch to shovel and pick 😦 Digging down to the lines made us feel like digging for gold……although….what came out of those lines definitely wasn’t “golden” 😉

Well, after tearing out the old and putting in the new, we wanted to see if everything worked again…and, how could it not be…..our sewer pump didn’t work anymore……..so Frank had the honors to grab a ladder and crawl down to get it out, clean it and down he went again……I’m certainly not a fan of the “aftershave” he was wearing then 😉

 

This slideshow requires JavaScript.

But, all is good now and after that setback we can finally start to fill up everything this weekend and finally go on with putting in our new drainage system 🙂

IMG_1003

Beavers and Crafts

There is a little bridge we have to pass over when we want to get to our place and last week we noticed that a beaver had started to build a dam right at the narrow spot before the bridge. As having a dam there would really cause a lot of damage I got into the stream to take the dam apart that already started to hold a lot of water and was amazed by what I saw!  I never imagined these small animals being able to “engineer” such a sturdy structure! They even had managed to drag stones that weighed at least 2 kg up and put them on top and the amounts of mud and plants they had pressed in the cracks to seal it…..not only left me speechless, but sweating while I was pulling and dragging all the stuff out and throwing it aside.  I took me almost one hour to get rid of it!

 

This slideshow requires JavaScript.

But then it looked like before and I was really happy….and of course I couldn’t have done it without Emmys help 😉

IMG_0922IMG_0982

Well, I shouldn’t have been so sure of myself…….next morning when I drove by I felt like in an episode of “Groundhog Day”….

IMG_0961

and since then…..him and me are keeping each other busy…..he builds up at night and I tear down in the morning…..this is going on for almost two weeks now……..and it’s going to be interesting which one of us will give up first 😉

IMG_0979

But, I admit….I do gain a lot of material that I can use for my crafts from the beavers! Either from the dam I take down, or by collecting right in front of our “door” ….. these are all chewed off sticks they leave in the lake

 

These will come to good use later when I make my “beaver stick Christmas trees”…..but for now the latest decorations are this piece of red pine wood slab that had cracked, something for fall season and an order from a gift shop that already wanted something “Christmassy” 😉

 

This slideshow requires JavaScript.

 

Photos of the Week

We don’t know the beavers down at the bridge……but “our” beavers literally come up and feed right in front of the porch !
IMG_0861IMG_0864IMG_0866

You just have to love “Bambi” 😉

STC_0346

While digging the ditches we dug out a nest of snapping turtle eggs…..which we did relocate and now hope that we might have baby turtles soon

IMG_0875

And these summer photos speak for themselves we’d say 🙂

IMG_0923IMG_0332IMG_0931IMG_0952IMG_0834IMG_0937IMG_1012IMG_0930

Coming to the End

So, that’s what was going here…….hope your weeks were a big less “down to earth” 😉  ?! But no matter what you were doing or have planned ….go with the words of Mark Twain

“You should never regret anything in life. If it’s good, it’s wonderful. If it’s bad, it’s and experience!”

IMG_0822

Have a wonderful weekend and all the best from us to you  ……..                    your restless-roots 🙂


Deutsche Version

04. Aug., 2019 – Und Taeglich Gruesst das Murmeltier 😉

IMG_1011

Hallo Zusammen 🙂 

Kennt Ihr das Gefuehl…..man hat einen vollen Terminkalender, aber hat alles gut geplant und denkt sich, das nichts schiefgehen kann…..und, dann passiert genau das…..alles geht schief ! Ja, Ihr kennt also das Gefuehl, naja, dann wird das hier ein wirklich kurzer Blog 😉

Haus

Wie Ihr ja vlt. noch wisst, hatte Frank angefangen, die Terrasse fuer’s Zwischengebaeude zu bauen. Muss sein, denn ohne koennen wir den Ueberhang von dem Vordach nicht anfangen, aber, dafuer brauchen wir ja erstmal Pfosten, die das Dach dann stuetzen. Also, nachdem er die passenden Baumstaemme rausgesucht hatte, war es dann wie ein Déjà vu zu der Zeit, wo wir das Haus gebaut haben……Staemme schneiden, abschleifen und anpassen 😉

 

This slideshow requires JavaScript.

Aber, bevor er das fertigmachen konnte, bekam er das Angebot, sich einen grossen Kipphaenger auszuborgen, also haben wir uns entschlossen, dann erstmal die Drainagegraeben auszuheben und gleich alles richtig abzufahren und aufzufuellen.

Gesagt, getan und alles lief wie am Schnuerchen und Frank war gerade dabei weiter oben einen Graben parallel zum Haus auszuheben,  als ich ihn schreien hoerte “Nein, nein, nein!”. Als ich angerannt kam, sah ich, wie er unglaeubig auf die Abwasserrohre starrte, die wie eine Krake zwischen den Zaehnen der Baggerschauffel herunterhingen 😦

IMG_0972IMG_0971

Er hatte voellig vergessen, dass er sich vor zwei Jahren, als wir die Leitungen verlegt hattten, kurzfristig entschlossen hatte, diese auf der anderen Seite eines Felsens zu verlegen, der in der Erde war 😦

Naja, da es keinen Sinn macht, sich ueber Dinge aufzuregen, die nicht mehr zu aendern sind, war er dann kurze Zeit spaeter schon dabei, herauszufinden, wie gross der Schaden war und ich hing schon am Telefon und hab versucht Teile zu organisieren 😉

Gluecklicherweise hatte er nicht die Rohre aus dem eigentlichen Abwasserfeld rausgezogen, aber das war’s dann auch…wir mussten die ganzen 20 m von den Tanks am Haus bis hoch zum Abwasserfeld aufgraben, weil wir ja nicht genau wussten, wo die Leitungen und Rohre beschaedigt waren. Da wir auch nicht noch mehr Schaden mit dem Bagger anrichten wollten, haben wir nur so tief gegraben, wie wir konnten und der Rest war dann gute alte Handarbeit mit Picke und Schauffel . Wir haben uns wie in den alten Zeiten gefuehlt, als nach Gold gegraben wurde (ja, Nova Scotia hatte auch mal grosse Goldvorkommen!) ….nur, dass das was wir zutage gefoerdert haben, definitiv nicht der “Geruch des Goldes” war 😉

Naja, als endlich alle Leitungen ausgebessert, ersetzt und wieder verbunden waren, wollte wir sehen, ob auch alles dicht war, bevor wir es wieder zuschuetten und haben die Abwasserpumpe angestellt…und, nee, das konnte jetzt wohl nicht wahr sein…..die Pumpe gab keinen Ton mehr von sich L Frank hatte also dann die “Ehre” sich eine Leiter und Gummistiefel zu schnappen und ab in den Abwassertank zu steigen, die Pumpe abzunehmen, wieder rauf, gereinigt und wieder ab runter, zu krabbeln…..Ich muss gestehen, dass ich kein Fan von dem “Aftershave” bin, dass er dann drauf hatte 😉

 

This slideshow requires JavaScript.

Aber, nun ist alles gut und wir koennen jetzt wieder anfangen alles vorsichtig aufzufuellen und uns dann wirklich wieder an das Ausheben unserer Drainagegraeben zu machen…….das ist jedenfalls der Plan fuer dieses Wochenende 😉

IMG_1003

Von Biebern und Bastelarbeiten

Es gibt eine kleine Bruecke ueber die wir fahren muessen, um zu unserem Grundstueck zu kommen und letzte Woche hatten wir gesehen, dass ein Bieber an der Verengung vor der Bruecke angefangen hatte, einen Damm zu bauen und das Wasser staute sich schon erheblich.  Wenn wir das so lassen wuerden, wuerde das zu erheblichen Problemen und Ueberschwemmungen fuehren, also, bin ich runter in den Bach und habe angefangen, das Bauwerk wieder zu zerlegen. Allerdings war ich erstmal sprachlos ueber das, was ich da zu sehen bekam! Nie im Leben haette ich gedacht, dass diese, doch verhaeltnismaessig kleinen Tiere, solch stabile Konstruktionen erbauen koennen! Zwischen all den Zweigen und Aesten waren tatsaechlich auch Steine mit einem Gewicht von mind. 2 kg verbaut und zwar nicht unten im Wasser, sondern obendrauf!! Und die Mengen an Schlamm und Pflanzen, die in die Ritzen gestopft wurden, um das Ganze wasserdicht zu machen, waren unglaublich !  Ich war nicht nur sprachlos, sondern war auch noch, obwohl bis zum Oberschenkel im Wasser, nach fast einer Stunde des Zerrens und Raushebens, voellig durchgeschwitzt und fertig.

 

This slideshow requires JavaScript.

Aber, es sah aus wie es sein sollte und ich war zufrieden mit dem Ergebnis…..naja, ich haette es natuerlich ohne “Hilfe” von Emmy niemals hinbekommen 😉

IMG_0922IMG_0982

Naja, ich haette mich mal nicht so frueh freuen sollen……denn, als ich am naechsten Morgen vorbeigefahren bin, dachte ich, mich trifft der Schlag……denn es sah genauso aus wie am Tag zuvor !!

IMG_0961

Seitdem halten er und ich uns gegenseitig auf Trab ……er baut nachts auf, ich reisse morgens alles wieder ein …….komme mir vor wie im Film “Und taeglich gruesst das Murmeltier” ! Das geht nun schon seit zwei Wochen so und mal sehen, wer von uns beiden zuerst aufgibt 😉

IMG_0979

Aber, ich gebe zu, ich profitiere (neben der kostenlosen Unterwassergymnastikstunden 😉 ) davon, weil ich naemlich viele, schoene Bieberstoecke sammeln kann, nicht nur dort, sondern auch die abgekauten, direkt bei uns aus dem See.

 

Diese kann ich supergut fuer meine “Bieberstock Weihnachtsbaeume” verwenden…. Zur Zeit halten aber noch unsere Bauabschnitte fuer die Bastelarbeiten her, wie das Stueck Holz, dass gerissen war und die perfekte Vorlage fuer einen Blitz lieferte, oder die herbstlichen Kuerbismotive und die kleinen Schneemaenner, die aus kleinen Holzscheiben gemacht werden und von einem Geschenkeshop aus Lunenburg bestellt worden sind, die jetzt schon ganz auf Weihnachten ausgerichtet sind 🙂

 

This slideshow requires JavaScript.

Fotos der Woche

Wir kennen zwar die Bieber an der Bruecke nicht, aber, “unsere” Bieber kommen inzwischen wirklich bis hoch an die Terrasse um dort an den Baeumchen zu knabbern!

 

This slideshow requires JavaScript.

Und wer liebt “Bambi” nicht 🙂

STC_0346

Waehrend wir uebrigens am Ausgraben waren, sind wir auf ein Schnappschildkroeteneiernest (ist das wirklich ein Wort ?!?) gestossen und haben diese erstmal wieder schnell woanders eingebuddelt. Wir hoffen mal, dass wir schnell genug waren und sind mal gespannt, ob wir bald Babyschildkroeten rumzurennen haben !

IMG_0875

Zu all den kommenden Fotos muss man gar nichts weiter sagen….eines ist klar….es ist Sommer 🙂

IMG_0923IMG_0332IMG_0834IMG_0931IMG_0952IMG_0937IMG_1012IMG_0930

Wir kommen zum Ende

So, das war’s dann auch mit dem, was hier so los war und wir hoffen, dass Eure letzten Wochen nicht ganz so “erdgebunden” waren 😉 ! Aber, egal, was Ihr getan habt, oder noch plant….haltet Euch and die Worte von Mark Twain:

“Du solltest niemals etwas im Leben bereuen. Wenn es etwas Gutes ist, dann ist das wundervoll. Wenn es etwas Schlechtes ist, dann betrachte es als eine Erfahrung!”

IMG_0822

Wir wuenschen Euch ein schoenes Wochenende und nur das Beste von uns an Euch – Eure restless-roots 🙂

Sep. 17. 2018 – Getting there, Step by Step

Hier geht’s zur deutschen Version

IMG_0450

Hello together,

We hope you all are doing fine and are glad you took your time to stop by again 🙂

We’ve been really busy for the past two weeks and have managed to get a couple of things going….

Connector Building

It did take a while but Frank worked his magic and our backhoe is back to doing what it does best 😉

IMG_0228

In order to be able to dig out the ground for the foundation we had to remove the little temporary building we had set up in front of the door. When we had emptied it, it occurred to us that we didn’t have to take it apart board by board, but rather keep the walls and the floor and save it to set it up later and make a little workshop out of it. So, that’s what we did. The floor was a bit trickier as we had all the pipes and wires going underneath and through it, so while we dug out the mulch insulation in order to get the lifting straps attached, we also tried to get most of them out of the way. Everything went well and as soon as we have some spare time (haha 😉 ) we’ll set it up again, get some old door and window in we have laying in the yard and that will then be a quick build 🙂

This slideshow requires JavaScript.

Next thing was to get the ground dug out 4 ft. which turned out not as bad as we thought, but we did dig up a lot of rocks. No problem, we do need them anyhow as we have to fill up the slope in front of the deck another 2 ft. wide in order not having to install a railing! We don’t have a clue how we’ll get to the end as the 4 ft. won’t hold the backhoe……….but we’ll deal with that, when we start that project later 😉

This slideshow requires JavaScript.

After getting all of that done Frank started to build the frame for the footing and later got some help so we could get it filled with concrete the same day.

This slideshow requires JavaScript.

Our “supervisor” was always there to keep an eye on things…..and when all was well…..would just take a nap in the middle of all of the frenzy 🙂

Then we set the walls for the foundation strip and got those filled and insulated. The building inspector came and we got our okay to proceed.

This slideshow requires JavaScript.

So now we can start to work on filling the inside and outside with gravel, compacting and getting things done to finish up with concrete……but, that’ll take a bit as first we have to start hauling the gravel from the gravel pit….so we’ll see when we get that done 😉

Erna

While digging the hole for the connector building our little crane Erna was constantly in the way and so we sat down to finally make a decision what we should do with her. If we had a place where we could put her and let her sit until Frank would have the time to properly rebuild her, then we would have, but we don’t and so we sadly decided to get her picked up by a guy who owns a salvage yard and had the equipment to load her up. It was really hard as without her we could have never built this house and although our more than 50 year old lady often gave us a hard time with all of her quirks, she always got the job done huffing and puffing until she helped us set the last log and get up the rafters before the engine simply died 😦

Needless to say that there was some budging needed to get her onto the (not so flat) flat bed! As her crane arm was stuck in one position they had to cut off some pieces and when the chains couldn’t pull her up further, they just took the gripper on the truck and gave her a huge nudge….all with Frank in the crane trying to steer the wheels strait up….what a sight 😉

This slideshow requires JavaScript.

She and I had become the “old lady dream team” and I just loved to operate her, so I really got emotional when I had to say goodbye. I asked the salvage yard owner if I could get her axle caps, as they are really nice and he dropped them off the other day. I’ll incorporate them into a log inside the house and I think that will look really nice 🙂

Here a little recap from the day she arrived to the day we said good bye …..and…. thank you Erna !!

This slideshow requires JavaScript.

House

While Frank was busy with the digging the foundation me and my little helper started to fill up the sheet rock walls

And while I was up high on the ladder……..she rather took a nappy time 😉

IMG_0521IMG_0365

Still don’t have enough wood for the winter………but I’m working on it 😉

Animals of the week

When we wanted to take the covers off Erna we saw that hornets had just started building a nest and after removing it noticed that it already held larvae!

This slideshow requires JavaScript.

Our Game cam finally picked up a couple of animals again…..even a little bunny at night

And our deer are crossing again….

Coming to the End

We still have so much to do and winter is approaching soon, but we decided that we also need to take a day (or in my case two) off and just do something else, after working almost nonstop. So, Frank will attend a trappers course today and I’ll be off for a BOW (Becoming an Outdoors Woman) instruction course the next weekend. Of course our goal is to get as much as possible done on the connector building and a couple of other things too, so right now I’m not sure when we’ll post the next blog. But we’ll get back to you as soon as possible and then hopefully with tons of news and interesting things to tell you !

IMG_0451

Until then…thanks so much for stopping by, take care and enjoy life !


Deutsche Version

17. Sep. 2018 – Es geht voran !! 🙂

IMG_0450

Hallo Zusammen !

Wir hoffen, dass es Euch Allen gut geht und freuen uns, dass Ihr Euch die Zeit genommen habt vorbeizuschauen 🙂

Wir waren fleissig die beiden letzten Wochen und haben es geschafft, ein paar Dinge zu erledigen….

Verbindungsgebaeude

Es hat zwar etwas gedauert, aber Frank hat ja zum Glueck ein “Haendchen” dafuer (und ausreichend Geduld) und unser Bagger macht nun wieder das, wozu er da ist 😉

IMG_0228

Dann konnten wir loslegen, wobei wir, um das Fundament fuer’s Zwischengebaeude setzen zu koennen, erstmal das kleine, provisorische Zwischengebaeude entfernen mussten. Als wir also alles dort herausgeraeumt hatten, dachten wir uns, warum es komplett zerlegen….stattdessen koennten wir doch die Waende, Wand fuer Wand abtragen, beiseite setzen und spaeter wieder als kleine Werkstatt aufbauen. Gesagt, getan! Der Fussboden war etwas schwieriger, weil dort die ganzen Flexrohre und Leitungen drin und drunter verlegt bzw. fuer die weitere Verlegung, bereits deponiert waren und alles mit Mulch isoliert war. So haben wir also ein paar Bretter abmontiert, den Mulch, der im Weg war rausgebuddelt und dann Gurte befestigt, um das ganze Teil vorsichtig anheben zu koennen. Das klappte auch prima und sobald wir etwas Zeit haben (hahaha, wann immer das auch sein mag) werden wir alles wieder zusammensetzen, ein altes Fenster und eine Tuer rein, die wir hier noch herumzuliegen haben und dann haben wir ganz schnell eine schoene, kleine Werkstatt mit Wasserblick zu stehen 🙂

This slideshow requires JavaScript.

Als der Vorbau weg war, haben wir dann grob das Stueck abgemessen, wo das Zwischengebaeude hin soll und angefangen, die vorgeschriebenen 1,20 m tief zu graben, was besser ging, als wir bei dem Felsboden dachten, wobei wir schon viele, grosse Steine rausgeholt haben . Die sind auch nicht umsonst, sondern brauchen wir dringend, um vor der Terrasse am Haus einen 1.20 breiten Weg aufzufuellen. Das ist Bauvorschrift, wenn man auf der Terrasse kein Gelaender hat, ebenso, wie die Terrasse nicht hoeher als 40 cm vom Boden aus sein darf, ansonsten muss ein Gelaender ran………und das wollen wir auf gar keinen Fall!. Wie wir dann die ganzen Steine ueber die gesamte Laenge aufgefuellt bekommen werden, wissen wir noch nicht, denn der Bagger ist definitiv breiter als 1.20m……aber, da machen wir uns dann Gedanken, wenn’s soweit ist 😉

This slideshow requires JavaScript.

Als dann alles ausgehoben war, hat Frank angefangen, die Verschalung fuer den unteren Fundamentstreifen zu setzen und da hat auch ein Bekannter ausgeholfen, damit noch am selben Tag der Beton dafuer gegossen werden konnte.

This slideshow requires JavaScript.

Unser “Aufseher” ist jedenfalls immer vor Ort und , wenn alles seinen Gang geht……dann macht sie auch schon einmal mitten im groessten Hin und Her ein Mittagschlaefchen

Am naechsten Tag wurde dann die Verschalung fuer die Waende gestellt, an Tag drei alles gegossen, am naechsten Tag die Verschlaung wieder ab und Isolierung ums Ganze gesetzt.

This slideshow requires JavaScript.

Der Bauinspektor kam dann um diesen Bauschritt abzunehmen, war zufrieden und nun koennen wir anfangen, noch eine Zement- und Gummi/Teerisolierung zu setzen (ist keine Bauvorschrift, ist aber ein sehr guter zusaetzlicher Schutz gegen Feuchtigkeit und Insekten) und dann alles mit drei verschiedenen Staerken von Kies aufzufuellen, den wir aus der Kiesgrube in der Naehe abholen duerfen. Dauert zwar laenger, aber ist wesentlich preiswerter, als es liefern zu lassen. Dann noch mit der Ruettelplatte verfestigen, Dampfsperre, Isolierung und Rohre fuer die Fussbodenheizung rauf und dann kann der Fussboden gegossen werden………..aber, dass wird noch etwas dauern, bis wir soweit sind  😉

Erna

Als wir den Grund fuer das Zwischengebaeude aushoben, mussten wir feststellen, dass unser kleiner Kran Erna staendig im Weg war und wir haben uns also hingesetzt und die Entscheidung, die wir so lange vor uns hergeschoben haben, endgueltig getroffen…… Wir haben einfach z. Z. keinen Ort, wo sie stehen kann und wann Frank mal wirklich Zeit haette, sie zu reparieren und ordentlich zum Laufen zu bringen. Unser Bekannter hat einen Freund mit einem Schrotthandel und einem entsprechenden Fahrzeug, der so ein Baufahrzeug auch abholen kann und so haben wir uns dann schweren Herzens entschlossen, sie abzugeben. Es ist uns wirklich nicht leicht gefallen, denn ohne unsere mehr als 50 Jahre alte Erna, haetten wir dieses Haus niemals bauen koennen und obwohl sie uns staendig mit ihren “Zicken” auf Trab und Frank am Fluchen gehalten hat, hat sie uns noch den letzten Baumstamm und das Dachgeruest hochgehoben, bevor der Motor seinen Geist aufgab.

Sie hat dann auch die “Mitarbeit” verweigert, als es darum ging, sie auf den Anhaenger zu wuchten und ein Teil des Kranarms, der sich ja vorher schon nie hat einfahren lassen, musste erstmal mit dem Schneidbrenner abgetrennt werden.  Als die Ketten, die unser “dickes Maedchen” hochziehen sollten, nicht gereicht haben, hat der Schrottplatzbesitzer kurzer Hand den Kranarm seines Abschleppers genommen , sie am Gegengewicht ihres Kranarms gepackt und mit einem riesigem Ruck auf den Haenger gezogen……..das alles waehrend Frank in Erna sass und versucht hat die Raeder gerade rauf zu lenken…..was ein Anblick sag ich Euch 😉

This slideshow requires JavaScript.

Ich war ziemlich sentimental, denn sie und ich waren ja unser “alte Damen Dream Team”  😉 Als Kranfuehrer kannte ich jede ihrer “Macken” und hab sie, vlt. gerade deshalb, so gern gefuehrt. Ich wollte unbedingt etwas von ihr behalten und habe den Schrotthaendler gefragt, ob er mir die Achsabdeckungen geben wuerde, die, wenn aufgearbeitet, bestimmt ziemlich cool aussehen. An einer besonderen Stelle im Haus, werde ich dann einen Stamm ausarbeiten, wo ich eine der Abdeckungen einsetzen kann….sieht bestimmt gut aus und ein Teil von Erna wird immer bei uns sein 🙂

Wen’s interessiert, hier eine kleine Zusammenfassung von dem Tag, wo sie bei uns ankam und was sie so alles geleistet hat, bis zum letzten Tag.   Danke Erna !!

This slideshow requires JavaScript.

Haus

Als Frank draussen am Fundamentgraben war, haben meine kleine Helferin und ich angefangen die Rigipswaende zu verspachteln

Und waehrend ich dann oben auf der Leiter herumhuepfte….goennte sie sich lieber ein Nickerchen 😉

IMG_0521IMG_0365

Haben auch noch immer nicht genug Feuerholz fuer den Winter….aber, ich arbeite daran 🙂

Tiere der Woche

Als wir die Abdeckung von Erna runternahmen, entdeckten wir Hornissen, die gerade dabei waren, sich ein Nest zu bauen….und als wir es entfernten, entdeckten wir, dass sogar schon Larven darin waren!

Unsere Tierkamera hat nun auch wieder ein paar Aufnahmen gemacht……ein Hase, der nachts “entdeckt” wurde

Und die Rehe, die zu jeder Tageszeit kreuzen

This slideshow requires JavaScript.

Wir Kommen Zum Ende

Es gibt noch so viel vor dem Winter zu tun, aber wir haben uns entschieden, dass wir uns mal einen Tag freinehmen werden (naja, in meinem Fall zwei) und mal etwas Anderes machen, nachdem wir die vergangenen Jahre fast nonstop durcharbeiten…….so wird Frank heute einen Trapperkurs besuchen und ich bin am Wochenende darauf bei einem BOW (Becoming an Outdoor Woman) Lehrgangswochenende.

Natuerlich sind unsere Prioritaeten das Fundament vom Zwischengebaeude und noch ein paar andere Dinge fertigzubekommen…..aber, all das Zusammen laesst mir nicht wirklich Zeit einen Blogpost fuer das kommende Wochenende zu schreiben. Das werde ich dann aber mit reichlich Neuigkeiten und Fotos fuer Euch in der Woche danach wieder ausgleichen !

IMG_0451

Bis dahin dann also vielen Dank fuer’s Vorbeischauen, macht’s gut …..und geniesst das Leben 🙂 !!

Aug. 26. 2018 – Big Plans, No Results

Hier geht’s zur deutschen Version

IMG_0022

Hello Together,

Hope you’re doing well and managed to accomplish more than we did…..and that after we had so big plans for this week 😦

House

We had decided to put on some metal flashing around the house, so Frank started to remove all the ice shield overhang and painted the boards we had attached last week to be able to then just bend the metal around and not have to worry about painting afterwards.

Things went well and we just had to wait for the delivery of our roof shingles and the flashing. Every day we called and every day were told that they’d deliver next day. On Wednesday we were finally told that there was a back order and they’d probably deliver next week….what?! You must be kidding 😦

Nothing we could do about it, so Frank finished the inside and all of the sheet rock walls are now set’n done. By building his own “sheet rock wall holders”, he didn’t even need any help 😉

We really hope that they’ll deliver on Monday as we now have planned to start putting on the shingles on Tuesday. The weather’s supposed to be great this week, not too hot, not too cold, so that would work great………but, we’ll wait’n see ! Still does look better though now, than exactly one year ago 😉

IMG_0204

Natures Art

As I was kind of frustrated, I decided to get moving and as Christmas is approaching faster than we all like, got out two applications for the Christmas Crafts Fairs in Lunenburg and New Ross.

IMG_0134

Now the pressure is on to get enough things finished to fill the tables for those three fair days and I started to wrap my head around what I want to sell this year. Because of the torn rotator cuff in my right shoulder I’m not going to be able to do too much “real” woodwork, but did start cutting and sanding down wood for signs and candle holders……of course as usual it’s all left over wood from our building project.

This slideshow requires JavaScript.

Also still have these little wooden strawberry baskets that I found at the roadside during cleanup week and to pick up my mood and bring some color to my tables this year….cleaned and disinfected them and then gave a couple of them a bit of color 😉

I also got Frank to start to cut wood slices for my decorations (glasses, wreaths, etc) and actually this is only half of what I’ll need in the end………but it’s a start 🙂

IMG_0068

For decorating wreaths and baskets I also started picking branches and gave them a little spray to, which will really brighten up everything quite a bit !

The baskets will first be filled with wood shavings which Frank makes with the chainsaw and then candles, soaps or……the latest idea…..pine cone fire starters! Not only do they look really pretty, but are very practical, smell great as they’re scented  (Vanilla, Cinnamon & Apple Pie) and do really burn well and work great 🙂 !

 

IMG_0108IMG_0009IMG_0012IMG_0105

Things in the Woods

After a short rainstorm mushrooms are just popping out of the ground, which isn’t unusual, but have you ever seen these ?? Anybody know if they’re edible ?

Clouds in the Sky

Yep…..we didn’t have that in a while so here this weeks favorites….although only mine…Frank finds them completely bland! What do you think?

IMG_0086IMG_0087

A couple of people might have seen this photo already on our Instagram or Facebook pages

IMG_5013

I took it yesterday morning and was absolutely trilled by the beautiful look of the rising sun and the colors…..until I later heard on the radio that Environment Canada had given out a statement that the colors and air quality were a result of the terrible fires out in British Columbia and the pollution that now has arrived 4400 km (linear distance) away on our side of the country. That really took the “beautiful” out of the picture. So horrible what is happening out there 😦

Animals of the Week

I know they look huge on the photo, but the leaf was actually only one inch large, which gives you an idea how small these little larvae really where!

IMG_0055

When I heard the knocking on the other side of the lake I knew I must be a big one…..and it was a huge pileated woodpecker 🙂 !

At the place where we get our water filled up (we still have to buy drinking water) they have a wall with tons of really nice and funny photos of animals…..so I photographed the photos (that might also explain the poor quality, sorry !)  and hope you’ll have a good laugh too 🙂

This slideshow requires JavaScript.

Coming to the End

Our week definitely didn’t go as planned, but we still got some things done and hope we’ll be able to pick up things next week………we’ll keep you posted!

Hope you’ll have a wonderful weekend and a smile on your face 🙂

IMG_0093

Take care and all the best from us to you 🙂


Deutsche Version

26. Aug. 2018 – Grosse Plaene – K(l)eine Ergebnisse

IMG_0022

Hallo Zusammen,

Wir hoffen, Euch geht’s gut und das bei Euch diese Woche alles etwas glatter ging als bei uns, nachdem wir ja eigentlich viel vor hatten 😦

Haus

Wir hatten uns ja entschieden, eine Metallblende auf die Abschlussleisten, die unter den Regenrinnen sind, zu montieren. Frank hatte also schon angefangen, die ueberhangende Dachpappe zu entfernen und die Bretter, die wir letzte Woche darunter befestigt hatte, zu streichen. Ist einfacher so, als das erst zu machen, wenn das Metall schon drauf ist.

Alles hat prima geklappt und wir haben nur noch auf die Lieferung der Dachschindeln und der Metallblende gewartet und gewartet….und, jeden Tag angerufen und wurden damit vertroestet, dass am naechsten Tag geliefert werden wuerde. Mittwoch wurde uns dann mitgeteilt, dass irgendwas im Rueckstand waere und man wahrscheinlich naechste Woche liefert wuerde……Wie Bitte ?! Das kann doch wohl nur’n Witz sein 😦

Naja, nichts, was wir auf die Schnelle dagegen tun koennten, also hat Frank innen die Rigipswaende fertiggestellt….ganz allein, nur mit Hilfe seiner “Rigipsplattenhalter” 😉

Wir hoffen sehr, dass dann wirklich alles am Montag geliefert wird, denn wegen der augenblicklich guten Wettervorhersage fuer kommende Woche, waere es super, wenn wir am Dienstag anfangen koennten…..aber, warten wir’s mal ab! Sieht jedenfalls schon so, oder so besser aus, als genau heute vor einem Jahr 😉

IMG_0204

Natures  Art

Da ich wegen der ganzen Angelegeneheit doch etwas frustriert war, habe ich mich, um auf andere Gedanken zu kommen, mal eben schnell fuer zwei Weihnachtsmaerkte in Lunenburg und New Ross angemeldet 😉

IMG_0134

Nun muss ich dann auch aus den Puschen kommen, wenn ich genug auf die Tische bringen will, um drei Tage zu ueberstehen, also, in die Haende gespuckt und ueberlegt, was ich dieses Jahr eigentlich anbieten will. Aufgrund des Risses in der Rotatorenmanschette meiner Schulter, fallen “richtige” Holzarbeiten flach, aber ein paar Stuecke fuer Schilder und Kerzenhaelter, hab ich schonmal zurechtgeschnitten und geschliffen………natuerlich, wie immer, alles Ueberbleibsel vom Bauen, die eigentlich schon auf unserem “Holzmuellhaufen” liegen 😉

This slideshow requires JavaScript.

Dann habe ich ja noch die vielen, kleinen Erdbeer Holzkoerbchen, die ich doch bei der Sperrmuellsammlung am Strassenrand gefunden hatte…..und um mal ein bisschen mehr “gute Laune” ins ganze zu bringen, hab ich die gereinigt, desinfiziert und dann so richtig schoen farbig gesprueht. Hier mal ein paar davon…

Dann hab ich Frank noch ein paar Aeste mit verschiedenen Durchmessern gegeben und er hat mir schon einmal Scheiben geschnitten, die ich fuer die Dekorationen  von Glaesern, Aesten, und vorallem den Kranzschmuck brauche….sieht nach viel aus, ist aber noch nicht einmal die Haelfte dessen, was ich brauche.

IMG_0068

Als ich da so schoen am Farbe spruehen war, hab ich auch gleich mal ein paar Zweige aus dem Wald geholt und gleich mitgesprueht, die werden eine schoene Dekoergaenzung geben.

IMG_0083

Die Koerbchen werden dann mit Spaehnen gefuellt, die mir Frank mit der Kettensaege “abschaelt” und dann kommen Kerzen, Seifen, oder, meine neueste Kreation……Pinienzapfenfeueranzuender, rein. Die Anzuender sind nicht nur huebsch anzusehen, sondern riechen supertoll  (Vanille, Zimt & Bratapfel) und funktionieren auch wirklich prima zum Feuermachen!

IMG_0108IMG_0009IMG_0012IMG_0105

Dinge im Wald

Nach einem kurzen Regensturm kommen nur ploetzlich die Pilze aus dem Boden geschossen, was ja nicht ungewoehnlich ist, aber hat irgendjemand schon mal solche gesehen ?? Und weiss jemand, ob die essbar sind??

Wolken am Himmel

Ja, die gab’s schon eine Weile nicht mehr…hier also die beiden Favoriten der Woche …..allerdings nur meine….Frank findet sie total nichtssagend! Was meint Ihr ?

IMG_0086IMG_0087

Ein paar von Euch, die uns auf Instragram oder Facebook besuchen, kennen dieses Foto schon

IMG_5013

Ich habe es am Samstag frueh aufgenommen und war ganz hin und weg von den tollen Farben und dem Aussehen der Sonne …..naja, bis ich dann spaeter im Radio eine Bekantmachung der kanadischen Umweltbehoerde gehoert habe, dass diese besondere Optik durch die Luftverschmutzung der ungeheuerlich, heftigen Waldbraende im 4400 km (Luftlinie) entfernten British Columbia, nun auch zu uns heruebergetrieben wurde! Die Ausmaße, der Feuer sind unbeschreiblich und wir sehen das Foto nun mit ganz anderen Augen an 😦

Tiere der Woche

Ich weiss, auf diesem Foto sehen sie riesig aus, aber das Blatt war keine 3 cm lang und da koennt Ihr Euch vorstellen, wie kleine diese Larven eigentlich waren !

IMG_0055

Als ich ein lautes Klopfen auf der anderen Seite vom See gehoert habe, wuesste ich, dass es ein “Grosser” sein musste….und es war ein riesiger Helmspecht !

Wir holen ja unser Trinkwasser noch immer an einer Fuellstelle in der Stadt und dort haben sie eine Wand, wo sie sehr schoene und lustige Tierbilder aufhaengen….also hab ich mal Fotos von den Fotos gemacht (das erklaert dann auch die Qualitaet, Sorry!) und hoffe, dass sie Euch auch zum Lachen bringen 🙂

This slideshow requires JavaScript.

Wir kommen zum Ende

Unsere Woche ist ganz bestimmt nicht verlaufen wie geplant, aber so ist das machmal und wir hoffen, dass wir naechste Woche wieder “im Plan” sind……wir halten Euch auf dem Laufenden 😉

Habt ein schoenes Wochenende und ein Laecheln im Gesicht !

IMG_0093

Macht’s gut und seid alle ganz lieb von uns gegruesst 🙂

July 1, 2018 – Happy Canada Day !

Hier geht’s zur deutschen Version

IMG_6249
Last year’s Canada Day photo of Macdonald bridge, Halifax

Happy Canada Day to you all !!

Hope you’ll have a wonderful weekend celebrating and don’t let the heat get the best of you ! Man, it is hot and humid here  !!

Porch Progress

After finishing the corner part, Frank did manage to set up all the porch beams and calculate and measure  the best way to set the other corner, as that’s at a different angle.

This slideshow requires JavaScript.

Everything worked out nicely and now we’re up to setting the OSB boards and then the porch should be completed !

IMG_8962

Gardenwork

Well, that might be a bit exaggerated 😉  It’s just that when we started here the end of August 2016, I was so convinced that we’d get the dirt in front of the house leveled really quickly so I’d be able to spread grass seeds and get a nice lawn started the same year, that I when and got myself a couple of bags of seeds…..which are……1 ½ years later still laying in the front storage compartment of our camper…..I know….you can stop laughing now …. but come on … it does say you see results in 7 days….so, it could have worked 😉

Anyhow….in the meantime I’m so sick and tired of constantly stumbling over rocks and seeing nothing but dirt’n gravel and with the problems she has with her paws, Emmy’s having a hard time walking on that too. So, Frank came home one day with a couple of rows of sod…..and now Emmy has her “little patch of heaven” right in front of the house………and I get some motivation of knowing what I could look like one day 🙂

And Frank does enjoy it too 😉

IMG_8860

Other Things

Maybe you remember that we’d been contacted by the DIY network as they were looking for new casts for their show “Building off the Grid”, but one of their conditions was that we had to finish our home within five month, as that’s the time they have for filming each episode.  Well, we knew we’d never make it in that time and had to say “no” .

IMG_6334
One year ago

Last week they contacted us again, saying they got the okay to do a new season and were still interested in our project and would like to at least film the rest of our project getting set up……..well, I told them the house was up and we were working inside and sent them the slideshow I had in this blog.

Yesterday I heard back from them……they couldn’t believe it was done already, were really sad that they missed that opportunity after seeing how beautiful this turned out (their words, not mine 😉 ) and told us to definitely get back to them , if we should ever plan another project……..hey….anyone need a house??….no, no, just kidding 😉

” Sky Art”

That’s the best way to call it, as I’m really out of words ! Yes, even that can happen 😉 Late Wednesday evening I sat in the camper and just go a glimpse of some pink in the sky behind us on the other end of our property. I thought it might be worth the jog down there and the sky was like a painting with these beautiful pastel colors….or what do you think ?

IMG_8863IMG_8866IMG_8867IMG_8871IMG_8868

Animals of the week

As it was so hot this week Emmy decided to cool her feet in the lake

And when she came out she stopped, her nose going in all directions and finally heading to a bush beside the water. I know she’s up to something when I see that so I stopped her and checked out that bush…..and….Miss Emmys nose never fails…..look what she found……They’re so tiny…. Not even the size of tip of my thumb !

Then we came down our driveway when we found another snapper on the side of the road digging a hole……

And of course our hummingbird still entertain us constantly with their acrobatic movements

Although the dragonflies with their delicate wings are also something we love to watch

IMG_8792

Coming to the End

We hope you enjoyed this weeks’ recap and thanks for taking your time to join us on our journey…. This means a lot to us 🙂

IMG_8875

Have a wonderful time , take care and see you soon…..your restless-roots 🙂


Deutsche Version

01. Juli 2018 – Einen frohen “Canada Day” 

IMG_6249
Letztes Jahr “Canada Day” im Nebel unter der Macdonald Bruecke, Halifax

Ob Nah, ob Fern….wir wuenschen Euch Allen einen schoenen

Canada Day” 

Hoffentlich geht es Euch allen gut und Ihr geniesst das Wochenende bei schoenem Wetter…..bei uns ist dieses Wochenende “richtig” Sommer angesagt……so “gut”, das eine Wetterwarnung wegen der Hitze und extremen Luftfeuchtigkeit rausgegeben wurde!

Terrassenfortschritt

Nachdem die Ecke fertiggestellt wurde, hat Frank dann alle Traeger angepasst und gesetzt und dann, nach ein wenig hin- und her den besten Winkel fuer die andere Ecke berechnet, denn die ist anders angesetzt.

This slideshow requires JavaScript.

Aber, alles hat gut geklappt und nun koennen wir die OSB Platten aufsetzen und dann ist das Terrassendach endlich fertiggestellt!

IMG_8962

Gartenarbeit

Naja, das mag ein wenig uebertrieben sein 😉 Es ist nur, als wir hier Ende August 2016 mit diesem Projekt gestartet hatten, war ich wirklich ueberzeugt davon, dass wir  ratzfatz vor dem Haus den Boden begradigen koennten, so dass ich “mal eben” Rasen saehen und noch in dem Jahr eine schoene Rasenflaeche haben koennte….daher bin ich auch los und hatte zwei Saecke mit Rasensamen gekauft, die nun, 1 ½ Jahre spaeter, noch immer unberuehert im vorderen Staufach vom Wohnwagen liegen….Ich weiss……Ihr koennt aufhoeren zu lachen…..aber, mal ehrlich….auf der Packung steht, sichtbare Resultate in 7 Tagen……das haette also klappen koennen 😉

Egal…..inzwischen bin ich’s wirklich leid, staendig ueber Geroell zu stolpern und nichts ausser Sand und Steinen zu sehen und Emmy, die ja immer etwas Probleme mit den Pfoten hat, ist auch alles andere als begeistert. Also kam Frank einen Tag angefahren mit ein paar Reihen Fertigrasen…..und nun hat das Emmchen ihr kleines “Fleckchen Paradies” direkt vorm Haus….und fuer mich ist es wieder eine kleine Motivation zu wissen, wie’s eines Tages mal aussehen kann 🙂

Naja, und offensichtlich geniesst Frank es auch 😉

IMG_8860

Andere Dinge

Vielleicht erinnert Ihr Euch daran, dass wir mal vom Fernsehsender “DIY Networks” kontaktiert worden sind, als sie nach neuen Darstellern fuer die Serie “Building Off The Grid” gesucht hatten. Eine der Bedinungen zur Teilnahme war allerdings, dass das Haus innerhalb von fuenf Monaten fertiggestellt sein muesste. Da wir wussten, dass wir das niemals schaffen wuerden, hatten wir abgesagt.

IMG_6334
Vor einem Jahr

Letzte Woche kamen sie dann wieder auf uns zureck, da sie die Genehmigung zur Fortsetzung der Serie erhalten hatten und wieder nach interessanten Objekten suchten und sie sich an uns erinnert haetten….naja, wir teilten denen mit, dass wir inzwischen die Innenwaende stellen wuerden und hatten noch die Slideshow aus diesem Blog beigefuegt.

Gestern erhielten wir dann die Nachricht, dass sie nicht glauben konnten, dass wir schon fertig und sie im Nachhinein traurig sein, diese Gelegenheit verpasst zu haben, nachdem sie nun gesehen haetten, wie schoen das Haus geworden ist (deren Worte, nicht meine 😉 ). Sie sagten auch, dass, sollten wir nochmal ein Projekt starten, wir sie definitive kontaktieren sollten, damit sie diesmal dabei waeren…..hey….irgendjemand da, dem wir ein Haus bauen sollen …..nee, is nur Spass 😉

“Himmlische” Kunst

Das ist das Einzige, was zu dem passt, da mir sonst die Worte fehlen! Ja, auch das kommt vor 😉  Am Mittwochabend sass ich im Wohnwagen und sah aus dem Augenwinkel nur so etwas Rosanes, das von der anderen Seite unseres Grundstuecks kam. Ich entschloss mich also, da mal runterzuflitzen, um zu sehen, was das war, da es hinter einem Huegel lag und da fand ich den Himmel so vor und es hat mich nur noch an wunderschoene Gemaelde aus Pastelfarben erinnert….oder was denkt Ihr ?

IMG_8863IMG_8866IMG_8867IMG_8871IMG_8868

Tiere der Woche

Diese Woche war es ziemlich warm, also entschloss sich Emmy, die Fuesse im See zu kuehlen

Als sie rauskam , hielt sie ploetzlich an, Nase in alle Richtungen am Arbeiten und dann zielstrebig auf einen Busch zu. Ich weiss dann schon immer, dass sie etwas gefunden hat, habe sie gestoppt und vorsichtig im Busch gesucht, was da sein koennte….und guckt mal, was sie entdeckt hat !!! Die sind sowas von winzig …. Noch nicht einmal die Groesse von meinem Daumennagel !

Als wir unsere Einfahrt herunterfuhren, hat sie dann noch eine Schnappschildkroete entdeckt, die auch wieder gerade dabei war, ein Loch zum Eierlegen zu graben

Na, und dann unterhalten uns natuerlich immernoch unsere Kolibris mit Ihren Kapriolen

Und auch die Libellen mit Ihren filigranen Fluegeln sind wunderschoen anzusehen

IMG_8792

Wir kommen zum Ende

Hoffentlich hat Euch der Rueckblick dieser Woche gefallen und vielen Dank, dass Ihr Euch jedesmal die Zeit nehmt, vorbeizuschaun….das bedeutet uns sehr viel !

IMG_8875

Habt eine gute Zeit, passt gut auf Euch auf und bis bald wieder….Eure restless-roots 🙂

 

June 24, 2018 – Corner Challenge

Hier geht’s zur deutschen Version

IMG_8551

This weeks “Welcome” comes with a sunrise we had the other day !

Seems the rays of light just spill through the clouds….what an awesome way to start the day 🙂 !

Porch Progress

After finishing the corners last week Frank started on setting the two huge corners beams. But before doing that he had to match the ends of all of the logs as we want some smooth transitions from one to the other.

I don’t have a clue how he got the first one up there all alone by himself ! Not only are they  heavy but also the wind was blowing really hard and I’m glad I didn’t see him balancing up the ladder under those conditions. He says the most time consuming thing was to measure the angle and get it perfectly aligned to the already existing porch roof.

Right now he’s measuring, cutting and attaching the corner boards and we hope that by next week we’ll be done with setting all of the boards for the remaining porch side. Usually nothing that takes long but with all of the other job going on and working alone on things he’s never done before

…..does take a bit longer than assumed. But…..we’ll get it done 😉

IMG_8700

Memories

Last week we had to pick up some supplies in Halifax and decided to stop by at the IKEA to have a look, as we haven’t been there since they opened a couple of month ago. Although we only lived in Sweden for 1 ½ years we still grew fond of a couple of things and those memories came back when we strolled through their store…….and  of course had to take home a couple of the tasty memories 😉

IMG_8647

Sunsets

There’s not much to say to the following photos, although I think this is Emmy’s way of letting us know she has enough of the cloud and sunset stuff 😉

IMG_8581

But I thought I’d share them with you, as I’ve never experienced colors like these in a sunset…from orange/pink to blueish/purple

IMG_8744IMG_8745IMG_8746IMG_8749IMG_8750IMG_8751IMG_8763IMG_8768IMG_8766

Animals of the week

Well, this week was Franks “animal week”.

Frank was on his way to a job went he came around a corner and a mother deer with her baby stood right in the middle of the road! He hit the brakes and came to a stand still, when mother deer looked at him and jumped away, while tiny little bambi did what they’re taught to do in a danger situation……drop down and not move…..only it was still in the middle of the road !

Frank waited a while but it was still frozen on the ground, so he got out of the car and when over….he said it was perfectly still and didn’t even blink when he stood beside it. Usually he would have left for it to move itself, but found it too dangerous leaving it right in the corner of the road, where other drivers would never see it in time. He didn’t want to touch it, so he tried to give it a little push with the foot. But it took a while before it just jumped up and ran into the ditch, where it immediately dropped down again. He just got in the truck when another driver came around the corner and would never have made it in time to stop and shortly after that mother deer peaked threw the trees and bambi jumped and was gone 🙂

IMG_0519IMG_0522

A couple of days ago Frank got out of the camper in the morning, turned around the corner and from the corner of his eye thought that there was a big stone moving…….well, turns out our snapping turtles are back!

IMG_8584

We don’t have a clue how this more than 1 ft beauty got up the steep and rocky hill behind our camper, but there she was digging holes for her eggs………..well, at least she had already dug a ton of holes everywhere and up to 20 cm deep, only to leave them and go dig the next.

When she decided she’d crawl under the camper I decided it was time to bring her to another place for the sake of Emmy…….I don’t want her to get in the way of an angry snapper !!  So I got a nice high and heavy duty box which she immediately attacked when I got closer. I finally got her in and drove to a nice lake further off where I released her and she looked for cover, got under a tree in the water and submerged until you could only see her tail

This slideshow requires JavaScript.