Apr. 26, 2020 – What Shopping & Monopoly have in Common these days

Hier geht’s zur deutschen VersionIMG_0701

Hello Together,

hope you and your families are still all safe and healthy ?! While some parts of the world seem to see a glimpse of light at the end of the tunnel, others are still struggling to get things organized.

No, this blog post isn’t about criticism (at least this time 😉 ), rather about hoping to get your mind off things for a moment with this story:

Restless-Roots, Living Off the Grid, Emmy, Bullmastiff, Nova Scotia

After not having been out for more than three weeks (I think some people call it “self- isolation”….we call it our daily life out here in the woods 😉 )  I thought it was time to stock up some groceries.

Of course we follow the news and thanks to the (maybe slow, but better than none) internet are quite well up to date ….well, okay….at least if you call those sources “reliable” 😉

So, I knew about wearing gloves, taking my own bags and keeping my distance and thought I was well prepared before heading out to challenge my grocery shopping tasks… little did I know I should have packed my survival gear and a compass 😉

Arriving at the Walmart, I grabbed my stuff, put on my gloves and heading in, noticing a lot of people with face masks, but thought okay, there are some without, so keeping my distance I should be good.

I don’t know if it’s the same with you, but I go shopping with a list in my head (okay, now it’s more often a written list, because I seem to forget what I need as soon as I enter 😉 ) and then just head to what I need, because I want to get out of there as quick as I can.

So, I entered, got handed a freshly disinfected cart and headed straight to the back of the store (I always shop from back to front, because all the frozen and cooled stuff is in the front), noticing out of the corner of my eye, that there were some gray tape arrows on the gray floor of the aisles to my left,  but then already had my mind on my list again and completely forgot about it.

As I’m running up and down and trying to remember what I needed (I really should have written it down 😉 ), I of course watch out that I’m far away from others, turn my face toward the products when I pass someone, which I of course only do when there’s at least 6 ft between us…..until…..I’m so focused on the shelf that I do notice a man passing me, but was completely baffled when he suddenly stops the required 6 ft. from me, turns around and says  (and not very friendly) “You do know that you’re walking in the wrong direction? What do you think the arrows are for? And then not even wearing a mask!! You are the people who don’t care and will get us killed”

I looked at him and could only see his really angry eyes above the mask he was of course wearing and his index finger waving at me and he was furious!  I was still trying to process what he said while looking around searching for arrows….while everybody else had stopped and was staring at me reproachfully.

Still staring on the ground I finally saw an arrow right at the other end of the aisle….where everybody else came from and yes, I admit I was guilty of entering that aisle from the wrong side. Not to excuse this, but where I had entered there was no arrow that would have shown me I was on the wrong path.

I admit I do have the tendency to start laughing at inappropriate times and looking at all of those people staring at me and that gentleman still bickering about me and that I was kind of the fifth horseman of the apocalypse ….. I started grinning.

Knowing that that was wrong I apologized for my misbehavior and me not knowing about the “arrow thing” and telling him that I lived in the middle of the woods and was kind of stupid.

Well, my apology really tipped him over, because he then yelled at me “You live in the middle of the woods…..Are you sh…..me!!! Nobody does that! You really must think I’m stupid”…..okay….I know it was wrong, but I already found the situation so abstract and funny……..I couldn’t help, but started laughing.

A lady on the other side of the aisle (I mean still everybody was standing around and waiting in line, 6 ft apart) then told him to cool off and that wearing a mask wasn’t mandatory.  He didn’t like that at all and started off with her.

Lady….thanks for taking the torch, because I (still trying to hold it together and stop laughing) got the chance to turn around and walk of in arrow direction, just wanting to finish and get out of there.

But then the real “fun” started…..I was then so focused on staring at the floor to not miss any arrows anymore that I got further and further away from the aisles I actually wanted to go to. Sometimes turning into an aisle already seeing what I wanted, until I noticed I had skipped another aisle again and the dreaded arrow stared at me from the other side.

I felt like in a bad game of Monopoly and finally gave up, went back to “start” and followed the arrows just throwing in the cart whatever I saw, only wanting to get out as quick as possible, knowing for sure I’d not go out for groceries in the next 4 weeks at least 😉

Finally at the truck I noticed that I’d forgotten at least five things I needed…..I looked back to the entrance considering if it was worth it to go back in…..but decided I didn’t have the energy for another round of Monopoly  and at least the milk I could also buy at the gas station 😉

Coming to the End

Hope you have a smile on your face …then … mission accomplished 🙂

Walden, Nova Scotia, Restless-Roots, Living Off the Grid, Emmy, Bullmastiff

Times are tough and we hope you all still find reasons to smile and appreciate the small things life still has to give….for example some sunsets….or memories to a loved one lost (although that might cause a tear)

IMG_0704IMG_0732Alberta - Lake LouiseIMG_0895IMG_0669At Malibu BeachIMG_0897

And here a little slide of something that just happened on Saturday afternoon….I watched two loons in front of our house, who were diving and looking for food. They’d just dove down when a young bald eagle appeared, hovered over the spot they’d disappeared, then started to fly a turn, the loons popped up again, noticed the danger and started taking off, followed by the eagle! One time he almost got one, but at the end of the lake they took a really sharp turn and I think that’s when he lost them…..hope the photos reveal at least a piece of the excitement I felt when watching this spectacle Mother Nature presented  !!

This slideshow requires JavaScript.

To all of you….take care, stay strong and our motto is still the same as it has always been (even if it’s not easy these days) “Enjoy life – It’s too short to waste a Minute”

Great Dunes, Restless-Roots, Trip 2011,

Thanks for stopping by – your restless-roots


 

Deutsche Version

26. Apr. 2020 – Was Einkaufen und Monopoly gemeinsam haben 😉

Bagpipe Lake, Walden, Nova Scotia, Restless-Roots, Living Off the Grid

Hallo Zusammen,

Wir hoffen, dass es Euch und Euren Familien noch gut geht und Ihr gesund seid ?! Scheint, als ob manche Teile der Welt inzwischen einen ganz kleinen Schimmer am Horizont sehen, waehrend Anderen noch Einiges bevorsteht.

Nein, dies wird kein kritischer Post (jedenfalls nicht dieses Mal 😉 ), sondern ist eine Geschichte, die Euch hoffentlich etwas zum Lachen bringt:

Restless-Roots, Living Off the Grid, Emmy, Bullmastiff, Nova Scotia

Nachdem ich nun seit mehr als drei Wochen nicht mehr rausgekommen bin (manche nennen das heutzutage ganz modern “Selbstisolation”….bei uns heisst das “Alltag im Wald” 😉 ), dachte ich mir, wird’s mal wieder Zeit ein paar Lebensmittel zu besorgen.

Natuerlich verfolgen auch wir hier im Wald die Nachrichten und sind durch’s Internet (wenn es auch Breitband ist…die Meldungen kommen an 😉 ) recht gut informiert…naja, insofern man diese Quellen als “zuverlaessig” ansehen will .

Ich wusste also, dass man Gummihandschuhe tragen, seine eigenen Taschen und mind. 1.80 m Abstand halten soll und dachte somit, dass ich gut auf die bevorstehende Herausforderung des Einkaufens vorbereitet waere……haette ich gewusst, was ich jetzt weiss, haette ich mein Survialkit und Kompass mitgenommen 😉

Am Walmart angekommen, hab ich mir also mein Zeugs geschnappt, Handschuhe an und ab die Post. Dabei habe ich festgestellt, dass die Mehrzahl der Leute nun auch noch Masken trug….aber, ein paar waren ohne und ich dachte mir also, okay, wenn ich den Abstand einhalte, sollte das ja in Ordnung sein.

Ich weiss nicht wie’s Euch geht, aber, beim Einkaufen hab ich meine Liste im Kopf (naja, ich sollte wirklich anfangen die Liste auch zu schreiben, denn irgendwie scheine ich zu vergessen was ich brauche, sobald ich den Laden betrete 😉 )  und gehe auf direktem Weg dorthin wo ich was will, einfach nur, weil ich das Alles so schnell wie moeglich hinter mich bringen will.

Ich also rein da, bekomme meinen frisch desinfizierten Einkaufswagen vom netten Angestellten (mit Handschuhen und Maske) in die Hand gedrueckt und ab geht’s direkt bis hinten durch….ich kaufe immer von hinten nach vorn ein, weil die Sachen in den Kuehlregalen vorn am Ausgang stehen und wer will schon das alles antaut, wenn man’s gleich einpackt.

Gesagt, getan und auf dem Weg nach hinten sehe ich noch aus dem Augenwinkel in den Quergaengen ein paar graue Tesapfeile auf grauem Boden aufgeklebt…..aber, mein Kopf war schon wieder bei meiner Einkaufsliste und seit ich die 55 ueberschritten hab, scheint das geistige Multitasking nicht mehr so gut zu funktionieren…..also, aus den Augen, aus dem Sinn.

Ich renne also durch die Gegend und versuche mich daran zu erinnern, was ich eigentlich alles haben wollte (ich sag ja, ich muss unbedingt anfangen alles aufzuschreiben 😉 ), dabei achte ich auf Abstand zu Anderen, mein Gesicht den Regalen zuzudrehen, wenn ich an jemanden vorbei muss (trotz Abstand)….naja, bis ich dann so voellig konzentriert vor einem Regal stehe und nur nebenbei mitbekomme, wie ein Mann sich an mir vorbeidrueckt und voellig baff bin, als der in 2 m Entfernung stehenbleibt, sich umdreht und mich anblafft “Weisst Du eigentlich, dass Du in die falsche Richtung laeufst? Was meinst Du warum die Pfeile auf dem Boden sind?! Und dann noch nicht einmal eine Maske tragen!! Leute wie Du sind es, die uns Umbringen werden”

Ich dachte erst, der macht Witze, aber, die Augen, die mich ueber der Maske anstarrten waren richtig boese und der ausgestreckte Zeigefinger der in meine Richtung wedelte, lies keine Zweifel offen, dass er mich meinte. Ich war noch immer auf einem geistigen Verdauungsspaziergang unterwegs  und suchte krampfhaft die Pfeile von denen er sprach und stelle fest, dass alle Bewegung in dem Gang zum Erliegen gekommen war (natuerlich jeder mit 2 m Abstand zum Anderen) und alle mich vorwurfsvoll anstarrten.

Ich hab dann endlich einen der vermalledeiten Pfeile auf dem Boden entdeckt…..gaaaanz auf der entgegengesetzten Seite am Ende des Gangs…wo all die Anderen Leute herkamen. Also, es gab fuer mein Vergehen keine Entschuldigung ausser der, dass auf der Seite wo ich reingekommen war, kein Pfeil war….. aber, Unwissenheit schuetzt vor Strafe nicht.

Ich muss gestehen, dass ich ungluecklicherweise dazu tendiere in den unangebrachtesten Momenten zu Grinsen und als ich so da stehe, mich noch immer alle Anstarren und der Mann weiter auf mir herumhackt, dass ich sowas wie der fuenfte Reiter der Apokalypse waere….naja, da merke ich schon, wie mir die Mundwinkel anfangen zu Zucken.

Noch hoffend, dass ich dem unvermeidlichen Vorbeugen kann, indem ich mich fuer mein Verhalten entschuldige und erklaerend hinzufuege, dass ich mitten im Wald lebe und davon einfach nix wirklich mitbekommen habe und einfach bloed waere…

Kurzum, das ging dann richtig nach hinten los, denn er starrte mich kurz an und bruellte dann los “Du lebst also mitten im Wald…Willst Du mich Verarschen! Niemand lebt heutzutage mitten im Wald! Du haeltst mich wohl fuer total bescheuert!”….okay, ich gebe zu, dass das vielleicht nicht gerade die richtige Reaktion war, aber, ich fand die Situation so abstrakt und surreal, das ich mich nicht mehr halten konnte und losgelacht habe.

Eine Dame am anderen Ende des Gangs (da muss man uebrigens vor den Leuten mal den Hut ziehen….die standen immernoch alle artig mit 2 m Abstand in Reih und Glied und haben Baukloetzer gestaunt) rief dann rueber und meinte, er solle sich doch mal abregen, denn die Maske zu tragen waere nicht Vorschrift. Das fand er gar nicht lustig und fing dann mit ihr an zu Zetern.

Ich war der Dame jedenfalls unglaublich dankbar, denn bei mir hatte sich inzwischen ein Lachanfall entwickelt und hab die Pause genutzt, um mich, natuerlich in Pfeilrichtung, vom Acker zu machen.

Einen Gang weiter hatte ich mich dann wieder halbwegs beruhigt, aber, nun fing der Spass erst richtig an, denn nun war ich so darauf fokussiert nach Pfeilen auf dem Boden zu suchen, dass ich immer weiter von den Dingen wegkam, die ich eigentlich kaufen wollte.  Gerade, als ich dann dachte, jetzt bin ich richtig, guck ich bis hinten in den Gang, starrt mich doch schon wieder so ein bloeder Pfeil an.

Nachdem ich mir schliesslich vorkam wie in einer schlechten Liveversion von Monopoly, gab ich auf, bin wieder zurueck auf Los (also den Eingang) und versuchte von dort den Pfeilen zu folgen. Jetzt war ich allerdings so Schlau und hab alles, was mir nur in den Weg kam und ich evt. gebrauchen koennte, einfach in den Wagen geschmissen (vlt. ist es also auch eine schlaue, neue Verkaufsstrategie), denn eines wusste ich…..ich geh erst in 4 Wochen wieder Einkaufen 😉

Als ich dann endlich die Einkaeufe in mein Auto eingeladen habe, fiel mir auf, dass ich die Sachen, die ich eigentlich unbedingt kaufen wollte, total vergessen hatte. Ich hab dann Richtung Eingang geguckt und ueberlegt, ob ich nochmal reingehe, aber festgestellt, dass ich keine Nerven fuer eine weitere Runde Monopoly hatte und wir auch ohne die Dinge auch ueberleben wuerden 😉

Wir kommen zum Ende

Na, habt Ihr jetzt wenigstens ein kleines Grinsen im Gesicht…..Gut so 🙂

Walden, Nova Scotia, Restless-Roots, Living Off the Grid, Emmy, Bullmastiff

Die Zeiten sind hart und wir hoffen, dass Ihr hin und wieder noch einen Grund zum Laecheln findet und auch noch die guten Dinge, die das Leben bereithaelt sehen koennt….zum Beispiel einen schoenen Sonnenuntergang….oder gute Erinnerungen an jemand Besonderen

IMG_0704IMG_0732Alberta - Lake LouiseIMG_0895IMG_0669At Malibu BeachIMG_0897

Und hier noch mal eben eine kleine Slideshow, von etwas, das am Samstag passiert ist…Ich hatte gerade zwei Eistaucher bei uns vorm Haus im See beobachtet, die nach Futter am Tauchen waren. Sie waren gerade abgetaucht, als ein noch junger (daher noch brauner) Weisskopfadler angeflogen kam, ueber der Stelle, wo die Beiden untergetaucht waren, einen Augenblick schwebte und dann einen Bogen flog. Er war gerade wieder im Anflug auf die Stelle, als die Eistaucher an die Oberflaeche kamen, sofort die Gefahr bemerkten und versuchten abzuheben. Die brauchen immer etwas Anlauf und in der Zeit war der Adler schon fast dran und ich hab den Atem angehalten, weil es wirklich so aussah, als ob er im Flug ueber der Wasseroberflaeche den Einen erwischen wuerde.  Die Eistaucher zogen aber durch und am Ende vom See nahmen sie eine scharfe Kurve nach links, verschwanden hinter den Baeumen und es sah nicht so aus, als ob der Adler noch rangekommen ist…..ich hoffe mal, dass die Fotofolge etwas von dem rueberbringt, was ich beim Fotografieren dieses einmaligen Naturschauspiels empfunden habe !!

This slideshow requires JavaScript.

Passt auf Euch auf, bleibt stark und gesund und unser Motto gilt noch immer, vlt. sogar mehr denn je “Geniesst das Leben….Es ist zu Kurz um auch nur eine Minute zu Verschwenden”

Great Dunes, Restless-Roots, Trip 2011,

Danke fuer’s Vorbeischauen – Eure restless-roots

Aug. 18, 2019 – Every Day a New Adventure

Hier geht’s zur deutschen Version

IMG_1146

Hello Together,

did you notice that although days are still hot and humid (at least around here), nights are already getting a bit more chilly ……. seems summer is slowly moving on !

House

The weather is great though to get things done……and we did…… our little “septic war zone” in front of the house which looked like that

IMG_0992

Finally looks like this now

IMG_1227

Still got to get it all straightened out a bit more and compacted, but what a difference it already makes! We can really finally drive around our big boulder and the place looks so huge now!  Well, now that that’s done we can go off to new “adventures” 😉

People

Sometimes the adventures aren’t about things you do, but about people you meet!

Happens that last Friday I had to drive to Halifax to run some errands and I hadn’t driven too far when I saw a guy on the side of the road in the middle of nowhere  wanting to hitch a ride.  So I stopped and went he opened the door he looked really surprised and while getting in said “Wow, I really would never have thought that a pretty young lady would stop to pick me up” Well, needless to say that those words already made it worth having stopped 😉

I just said “Why’s that ?! “ He answered  “Well, I could be a serial killer or something like that” So I asked “ Are You ?”  Answer: “Of course not!!!” So I just drove on and said” Well, neither am I, so don’t be afraid”….He just looked at me, the expression on his face….priceless….. and we both started laughing while Emmy was all over him, happy to meet a new person 🙂

He had to pick up his truck from a workshop and it wasn’t on my way, but I had time and drove him there while we had a really great chat and I think the day for both of us was off to a really nice start 🙂

When I came home in the evening I got a call from Frank who was at work, telling me he’d bring two customers home with him and they’d stay overnight.  Well, unusual, but there must be reason I thought. So, later he came and it turned out that this couple where on a trip through the US and Canada on their bike with a little trailer behind and had to stop at Shore Cycle as the fork was leaking. Frank did the repair and while talking they said they’d love to see our log home and as it was already so late Frank had offered they could stay at our place and set up their tent there.

That’s how we met this wonderful couple Andrea (originally from Venice/Italy) and his wife Bonita (don’t get all confused by the name, she’s from Washington DC 😉 ). I was blown away because these two (59 and 52 years old) are on a four month adventure on their bike (no, not a Harley with “sofa seats”) living in a tent!

We had the most wonderful evening sitting outside until late at night talking about the interesting lives they had before deciding to give up everything to see what else life may hold for them, what they are doing now and planning to do after their trip and…… how they met……on a tango dancing convention !!

Of course they didn’t have to set up tent…..they rather slept on our living room floor….well, at least it was warm and dry. Although I have to admit ….just seeing them lying there made me get a sore back 😉

Next morning I had to leave early, but we got up to take this picture and exchange contacts

IMG_1105

So Bonita and Andrea……wherever you might be now…….it was just wonderful to meet you, we wish you the trip of a lifetime and hope to see you again one day 🙂

IMG-0991

Crafts & Fairs

Well, the reason I had to leave early was because I had to deliver some of my crafts to a show “Medway Head Lighthouse Art & Craft Show”.   They display crafts and offer them for sale. Part of the proceeds are taken to support the local lighthouse. The show is open daily from 10 am – 5 pm and it from Aug. 17 -25th …….so if you’re looking for some new home decorations….there are tons of displays to choose from 🙂 Here a list of all the participating artists.

As the next crafts fair will be in Bridgewater on Sep. 7th (on the Big Ex grounds) we’re hustling and bustling to get some more things prepared…..some more seasonal

Some more for the upcoming season…..remember the beaver sticks

IMG_0907

Well, this one of the things that we make of them……beaver stick and seashell Christmas trees

IMG_1188

Frank on the other side had a fair of his own yesterday……..yes, it was the time of the year for the New Ross Fair and besides all of the great activities they offer, Frank was there for one of the chainsaw competitions……it’s the one you get a chain which you have to sharpen yourself, decide if you want to use a Husqvarna, Stihl or Makita chainsaw. There’s only one of each, so everyone has to assemble and use the same saw and then you get timed on how quick you can do two cuts on the wooden block.

Frank went with the Stihl and after giving it all he had and having lots of fun, finished 4th in his class

This slideshow requires JavaScript.

And as there was still a vacant crosscut saw, Frank hooked up with another participant to compete in that competition too. Well, needless to say you need a lot of coordination with your partner and experience doesn’t hurt either 😉 So, the two did have fun….but somebody has to finish last 😉

This slideshow requires JavaScript.

Nature & Garten

We’re not where we’d like to be regarding “gardening”, but we did “throw” a couple of things in pots and on the ground …..and look  what’s happening

but Mother Nature had some things to offer too 😉

FLEH5074

IMG_0347IMG_0352IMG_0356IMG_1125IMG_1144IMG_1136IMG_1145IMG_1141IMG_1191IMG_6803

Coming to the End

As you can see………never a dull moment around here 😉 Hope you’re having a wonderful time too, getting to meet nice people and enjoy life!

IMG_6796

Thanks for taking your time to join us here and all the best from us to you – your restless-roots 🙂


Deutsche Version

18. Aug. 2019 – Jeden Tag ‘was Neues 🙂

IMG_1146

Hallo Zusammen,

It es Euch auch schon aufgefallen, dass, obwohl die Tage noch ziemlich heiss sind (jedenfalls hier), die Naechte schon ein wenig kuehler sind……sieht aus, als ob der Sommer sich langsam zurueckzieht !

Haus

Das Wetter ist alledings super, um noch zu tun, was getan werden muss…..und so hat sich das “Abwasserkriegsgebiet” bei uns vor dem Haus, was noch so aussah

IMG_0992

Nun zum Besseren veraendert

IMG_1227

Muss noch immer begradigt und verdichtet werden, aber, was fuer ein Unterschied! Endlich koennen wir um unseren Felsen herumfahren und der Platz sieht nun riesig aus! Naja, nun dass das fast erledigt ist, koennen wir uns dann auch wieder neuen “Abenteuern” zu wenden, die noch vor dem Winter erledigt werden muessen 😉

Menschen

Manchmal geht es aber bei den Abenteuern die man so erlebt, weniger darum, was man tut, als ehr um die Menschen, die man trifft!

Letzten Freitag musste ich nach Halifax um ein paar Dinge zu erledigen und war noch gar nicht weit gefahren, als ich, mitten im nirgendwo, einen Mann am Strassenrand stehen sah mit Daumen raus. Also, hab ich angehalten und als er die Tuer oeffnete, guckte er mich ganz gross and und meinte beim Einsteigen “Wow, ich haette niemals gedacht, dass eine junge, huebsche Damen anhalten wuerde, um mich mitzunehmen!”  Naja, ich muss ja wohl nicht erwaehnen, dass diese Worte allein schon das Anhalten wert waren  😉

Ich sagte aber “Warum denn nicht?”  Da meinte er “Naja, ich koennte ja auch ein Serienmoerder oder sowas sein” Ich nur fragte “Und, bist Du’s?” Antwort: “Natuerlich nicht!” Ihr haettet sein Gesicht sehen sollen, als ich zu ihm sagte : “Ich bin auch keiner, musst also keine Angst haben!” Er war erstmal sprachlos und dann haben wir uns kaum vor Lachen halten koennen, waehrend Emmy ganz hin und weg von dem neuen Wegbegleiter war 🙂

Er war zu Fuss auf dem Weg in den naechsten Ort um sein Auto aus der Werkstatt zu holen. Es lag zwar nicht direkt auf meinem Weg, aber, ich hatte ein wenig Zeit und habe ihn hingefahren. Wir haben uns supernett unterhalten und ich glaube, dass der Tag so fuer uns beide richtig gut angefangen hatte 🙂

Als ich abends endlich nach Hause kam, rief Frank, der noch auf der Arbeit war, an und teilte mir mit, dass er zwei Kunden mitbringen wuerde, die auch ueber Nacht bleiben wuerden. Naja, etwas ungewoehnlich dachte ich mir, aber, er wird schon seinen Grund haben. Als er dann spaeter kam, stellte es sich heraus, dass es ein Paerchen war, die mit dem Motorrad und einem kleinen Haenger, auf einer viermonatigen Tour durch die USA und Canada waren. Beim Motorrad war die Gabel undicht und so sind sie bei Shore Cycle gelandet und Frank machte die Reparatur. Waehrenddessen unterhielten sie sich und die beiden meinten, dass sie gern mal unser Blockhaus sehen wuerden und weil es schon so spaet war, hatte Frank ihnen angeboten, dass sie dann auch gleich bei uns bleiben und ihr Zelt dort aufschlagen koennten.

So haben wir dann also dieses tolle Ehepaar Bonita (lasst Euch vom Namen nicht taeuschen, sie ist Amerikanerin aus Washington DC)  und Andrea (Italiener aus Venedig) kennenlernen duerfen ! Ich war total hin und weg, denn im Alter von 59 und 52 noch auf eine solche Reise zu gehen und dazu noch auf einem “Reiskocher” (nicht etwa einer Harley mit “Sofasitzen”) und dann noch in einem kleinen Zelt auf dem Boden zu schlafen und das vier Monate lang …..also Hut ab, keine Ahnung, ob wir das noch bringen wuerden!

Wir hatten dann jedenfalls einen supertollen Abend, haben draussen am See im Mondschein gesessen und haben von deren tollen Jobs, die sich hatten, bevor sie sich entschlossen, alles aufzugeben und zu sehen, was das Leben noch so bereithaelt , gesprochen, was sie so auf ihrer Reise noch vorhaben und was sie noch fuer tolle Abenteuer danach planen und natuerlich auch, wie sie sich kennengelernt haben…..naemlich auf einem Event fuer Tangotaenzer……das sind die Beiden naemlich noch Semiprofessionell 🙂 !

Natuerlich mussten sie nicht ihr Zelt aufschlagen, aber, auf dem Boden wurde trotzdem geschlafen, nur halt im trockenen, warmen Wohnzimmer ……wobei ich immer noch zugeben muss, dass ich Rueckenschmerzen nur bei dem Anblick bekommen habe 😉

Am naechsten Morgen musste ich frueh los, aber, wir haben noch ein paar Fotos gemacht und werden natuerlich in Kontakt bleiben !

IMG_1105

Also, Bonita und Andrea…..wo immer ihr nun auch gerade sein moegt…….es war wundervoll Euch zu treffen und wir wuenschen Euch eine tolle, erlebnisreiche Reise  und hoffen, Euch eines Tages wiederzusehen 🙂

IMG-0991

Handwerk & Veranstaltungen

Der Grund weshalb ich den Tag dann so frueh weg musste, war, weil ich ein paar unserer Arbeiten zu einer Ausstellung bringen musste, der Medway Head Lighthouse Art & Craft Show”. Sie stellen dort alle moeglichen Arbeiten aus und bieten sie zum Verkauf an. Ein Teil der Einnahmen geht dann an die Veranstalter zur Erhaltung des oertlichen Leuchtturms.  Die Ausstellung findet eine Woche statt und ich bin mal gespannt, ob auch irgendeines unserer Stuecke ein neues Zuhause finden wird 🙂

Der naechste Markt ist dann am 7. Sept. in Bridgewater (gleich um die Ecke bei uns….also, keine 40 km entfernt 😉 ) und da heisst es noch ranklotzen, um einige Dinge vorzubereiten…..manche entsprechend der Jahreszeit

Und manche schon fuer Weihnachten……erinnert Ihr Euch noch an die Bieberstoecke die wir sammeln

IMG_0907

Das hier ist dann etwas, was wir aus denen und ein paar Muscheln machen…..

IMG_1188

Frank auf der anderen Seite war gestern auf einer Veranstaltung der ganz anderen Art….ja, es ist mal wieder soweit und die jaehrliche Kirmis (ein anderes Wort faellt mir einfach nicht ein) in New Ross findet dort wieder an diesem Wochenende statt. Reitveranstaltungen, Oxen- und Kaeltblueter Gewichtziehen und natuerlich……Kettensaegenwettkaempfe …….Willkommen in unserer Welt 😉

Es gibt verschiedene Arten von Kettensaegenwettkaempfen, aber, Frank nahm diesmal nur an der “Fast Cut Competition” teil. Da bekommt jeder Teilnehmer eine eigene Kette die er schaerfen muss, dann waehlt man, ob man auf der Marke Husqvarna oder Stihl teilnehmen will und dann bekommt jeder Teilnehmer dieselbe Kettensaege und muss dann mit der von ihm (nein, eine “ihr” ist nicht dabei 😉 ) geschaerften Kette einen Holzklotz mit zwei Schnitten durchschneiden……..die Schnellsten  der jeweiligen Marken muessen dann gegeneinander antreten und Frank…….ganz klar hatte er viel Spass, aber mehr als den 4. Platz hat es nicht gereicht

This slideshow requires JavaScript.

und weil es noch eine freie Saege gab, haben Frank und ein anderer Teilnehmer sich zusammengetan und noch an dem “crosscut” Wettkampf teilgenommen…..da dazu viel Koordination mit dem Partner und Uebung gehoert, war ausser dem olympischen Gedanken zu folgen (Dabei sein ist alles) und Spass zu haben, nichts, ausser dem letzten Platz zu holen 😉

This slideshow requires JavaScript.

Natur & Garten

Wir sind zwar nicht an dem Punkt wo wir gern waeren, was den Anbau von Gemuese angeht, aber, wir haben ein paar Dinge in ein paar Toepfe und auf die Erde “geworfen”  (ist bei unserem Felsboden nicht ganz so einfach 😉 und seht mal hier, was so passiert

Na, und wie immer hatte Mutter Natur natuerlich auch etwas fuer uns parat 😉

FLEH5074IMG_0347IMG_0352IMG_0356IMG_1125IMG_0374IMG_1144IMG_1136IMG_1145IMG_1141IMG_1191IMG_6803

Wir kommen zum Ende

Wie Ihr sehen koennt…..langweilig wird’s uns nie 😉 Wir hoffen, dass es Euch auch Allen gut geht, Ihr eine gute Zeit habt, nette Menschen trefft und das Leben geniesst!

IMG_6796

Vielen Dank, dass Ihr Euch die Zeit genommen habt, uns mal wieder zu begleiten und alles Liebe und nur das Beste von uns an Euch – Eure restless-roots

Sep, 30, 2018 – Building, BOW & Bear Traps

Hier geht’s zur deutschen Version

IMG_0735

Hello Together,

We can’t believe that it’s been two weeks since the last post! Time seems to fly and we’ll try to keep this weeks’ recap as short as possible…..well, I’ll try 😉

Connector Building

Frank was really busy and this coming week we’ll get the concrete for the floor poured….but to get to this point this really was a major workout for us…..well actually more Frank 😉

We do have the backhoe but all the big gravel we have left is pushed up to the sides, so we loaded the bucket by hand….to be precise … 8 loads 😦

Frank hat even more “exercise”  as he could only drive the backhoe to the short side of the building to unload, but the arm of the backhoe doesn’t even reach half the way into the building….so poor Frank had to fill up the whole foundation by shoveling the gravel by hand !

He had borrowed a compactor so at least that part was easy and after a weekend of back bending “fun” we could proceed insulating the outside and getting concrete boards attached for better protection.

Then we started filling up around the posts and after weeks of great weather ran out of luck when it started to rain and filling up the other side became more of a mud contest 😉

Trappers Course

So Frank did take his vacation for the whole year and went on the day trappers day course 😉

He had hoped for a little bit more outdoor experience but came home with a lot of information, things he hadn’t known and wasn’t disappointed at all…..and now also has an official trapping license.

We have to admit it’s not really the way of hunting we’d prefer, but taking this course gave him a lot of additional knowledge and insight he’d never have gotten without. So definitely not a waste of time.

IMG_0640

BOW (Becoming an Outdoor Woman)

Last weekend I took my vacation and was at the BOW weekend which never disappoints! Of course taking four different courses over 2 days of 4 hours each only scratches the surface, but it’s enough to give you an idea what each one is about and if you might pursue it in future.  For me this time it was:

Tasty Fish  – I finally know how to gut a fish and fillet it. Here the gutting of a speckled trout and filleting a small mouth bass. And of course we tried different recipes and cooked them over the open fire….so yummy 🙂

This slideshow requires JavaScript.

Sport Fishing – I grew up on a lake but hadn’t done any fishing since then

IMG_5988

so this was a great opportunity to learn how to prepare tackle and bait and go fishing on a lake…..no luck for any of us, but I got the hang of it again and will try my luck in our lake

IMG_0693

Outdoors with Dogs – That was a great course …. not only did we learn the basics of the work of hunting dogs, but got to set trails with (dead) birds and do trailing with the dogs on life birds too.

This slideshow requires JavaScript.

For me a great opportunity to see and learn as it’s so different from the way you work and train therapy dogs 😉

IMG_0791

Weeds, Leaves and Seeds –This was what I wanted to do for so long….and wasn’t disappointed ! Always wanted to know what is what in the woods and in four hours you definitely don’t even scratch the surface. But I learned that all of the following berries are edible ……and we have them right here on our doorstep, which is awesome!

You can even take the leaves of the Lingonberry  (also known as partridge or cowberry) and make and awesome tasting tea from them. It almost tastes like a root beer/spearmint mix! Frank just loves it and it’s so cool to just go out and pick your own tea leaves 🙂

The other thing I learned ….We have 300 different varieties of mushrooms in Nova Scotia……..and only 13 are edible !! So, I’ll not pick anything from the ground….but……see these…..

I always found them so beautiful……….who knew they’re edible !!!!  We do have them everywhere so of course as soon as I came home I ran out to get some, showed them to Frank and said “this is your supper”. His face…….priceless 😉 They’re called “Chicken of the Woods” and not only have that name but the texture of the “meat” tastes a bit like chicken an lemon. Just fry them in a pan (don’t eat uncooked and try small piece first as some people can react sensitive!!) …so yummy! No steroids, artificial colors or hormones……and it’s for free 🙂

This slideshow requires JavaScript.

Animals of the Week

At a pond before we get to our place I spotted a flock of Canada geese and as Emmy got into the water, they got curious and swam up to her…….so funny to watch their “stare down” 🙂

This slideshow requires JavaScript.

Weather

It’s feeling more and more like autumn and with the dropping temperatures the morning fog just gives the most incredible impressions

IMG_0728IMG_0761IMG_0778IMG_0729IMG_0767IMG_0787

But you also have to love the sunsets

IMG_0633IMG_0624IMG_0634IMG_0772

Coming to the End

We still have so much to do before we’re going to be able to think about moving in and we are worried about making it, with all the jobs we have going on besides. But it also gives us this extra motivation to keep on pushing 😉

While I was at BOW I got a call that my aunt who would have become 90 in November had passed. I had grown up having her and my uncle around me most of the time. In case you’re interested in how come I was born in Canada, here’s the link to the post we did a while ago.

Why I mention this is, I talked to her only a couple of days earlier (she lived in Berlin for the past 40 years) sharing some old stories when she said “ You know, my body doesn’t really function anymore, I can hardly see, but my mind working

and I’m so glad I have all those great memories that make me happy no matter what!”

IMG_5982
My parents in the upper, my aunt & uncle in the lower bunks, on the ship on their way to Canada    (now all RIP)

So, we hope you all get out and do things that make you happy and give you some great memories….because life’s too short to waste a minute! Take care … your restless-roots 🙂


Deutsche Version

30. September 2018 – Bauen, BOW & Baerenfallen

IMG_0735

Hallo Zusammen,

Wir koennen gar nicht fassen, dass es schon wieder zwei Wochen her ist, seitdem wir uns das letzte Mal gemeldet haben! Die Zeit fliegt nur so dahin und wir werden versuchen, diesen Blog so kurz wie moeglich zu halten…….naja, die Betonung liegt auf “versuchen” 😉

Verbindungsgebaeude

Frank war richtig auf “Trab” und in der naechsten Woche kann dann schon der Beton fuer den Fussboden gegossen werden……aber, der Weg dahin war fuer uns ein maechtiges “Fitnessprogramm” …naja, mehr fuer Frank 😉

Wir haben zwar den Bagger, aber all die grossen Steine, die zuerst ins Fundamentbett mussten, waren bereits so weggeschoben, das wir die Baggerschaufel per Hand beladen mussten……naja, um genau zu sein, waren es 8 Ladungen 😦

Frank hat dann noch mehr “Fitnessprogramm” bekommen, weil er den Bagger zum Entladen nur bis an die Stirnseite fahren konnte und da der Baggerarm noch nicht einmal bis zur Mitte reicht, er dann das gesamte Fundamentbett per Hand zugeschauffelt hat !!

Er hatte sich eine Ruettelplatte besorgt, so war das Verfestigen kein Problem und nach dem ganzen “Spass”, konnten wir dann aussen noch Isolierung und Betonplatten zum Schutz, anbringen.

Als wir dann anfingen, um die gegossenen Pfeiler aufzufuellen, liess der Wettergott uns, nach nun aber schon wochenlangem Sonnenschein, im Stich und das ganze entwickelte sich letztendlich doch noch zur Schlammschlacht 😉

Trapper Kurs

Frank hat also durchgezogen und ist seinen “eintaegigen Jahresurlaub” angetreten und hat seinen Trapperkurs gemacht 😉

Er hatte zwar gehofft, dass noch mehr praktische Anwendung gezeigt worden waere, aber er hat trotzdem so viel Neues erfahren und gelernt, dass er definitiv nicht enttaeuscht war und nun auch noch im Besitz einer Trapperlizenz ist.

Wir muessen jedoch zugeben, dass diese Art zu Jagen nicht das ist, was wir bevorzugen wuerden, aber, er hat viel gelernt und Einblicke bekommen, die er sonst so nie erhalten haette.

IMG_0640

BOW (Becoming an Outdoor Woman)

Letztes Wochenende habe ich dann meinen “Jahresurlaub” genommen und wieder mal ein BOW Wochenende absolviert….und wieder mal nicht bereut  ! Natuerlich bekommt man an zwei Tagen mit vier Kursen von jeweils 4 Std. nur einen kleinen Einblick, aber das reicht, um zu sehen, ob man das evt. weiterverfolgen will und man lernt immer etwas dazu ! Bei mir waren es diesmal:

Tasty Fish –Endlich habe ich gelernt, wie man einen Fisch richtig ausnimmt und filetiert . Hier haben wir eine Forelle ausgenommen und einen Barsch filetiert….und dann kam der leckere Part….wir haben diese auch auf div. Arten zubereitet und auf dem offenen Feuer gegrillt 🙂

This slideshow requires JavaScript.

Sport Fishing –Ich bin zwar an einem See grossgeworden, habe aber seitdem nicht mehr geangelt.

IMG_5988

Das war also nun eine prima Gelegenheit zu lernen, wie man eine Angel fertigmacht und welche Koeder man wofuer benutzt……wir alle hatten zwar den Tag kein Glueck, aber, ich werde hier bei uns am See auf jedenfall bald mein Glueck versuchen

IMG_0693

Outdoors with Dogs –Das war auch ein toller Kurs! Wir haben nicht nur die Grundzuege der Arbeit von Jagdhunden gelernt, sondern auch mit (toten) Voegeln Spuren gelegt und Sucharbeit mit lebenden Voegeln gemacht.

This slideshow requires JavaScript.

Fuer mich war das eine super Moeglichkeit viel zu Sehen und Lernen, da dies eine voellig andere Art der Ausbildung und Arbeit im Gegensatz zu Therapiehunden ist 😉

IMG_0791

Weeds, Leaves and Seeds –Das habe ich schon so lange machen wollen…und wurde nicht enttaeuscht! Man lebt hier mitten im Wald und hat keine Ahnung, was das wirklich ist, was man dort sieht . Klar, konnten wir in 4 Std. noch nicht einmal ansatzweise die vielen Pflanzen durchgehen, die es so im Wald gibt, aber, ich war voellig platt, wie viele der Beeren, die wir hier haben alle Essbar sind!

Man kann sogar die Blaetter der Lingonbeere (hier bei uns wilde Preiselbeere) nehmen und sehr leckeren Tee daraus brauen! Der Geschmack ist ein wenig “minzig” und Frank ist hellauf begeistert und es ist wirklich toll, einfach vor die Haustuer gehen zu koennen und den eigenen Tee zu ernten 😉

Was ich noch gelernt habe….es gibt hier in Nova Scotia rund 300 verschiedene Pilzarten…..aber nur 13 davon sind essbar !! Naja, also werd ich mir die Pilzernte vom Boden ersparen, aber….guckt mal hier…

Ich fand die schon immer so schoen …..aber, wer haette gedacht, dass die essbar sind ?! Wir haben sie hier ueberall an den Baeumen, also bin ich, als ich wieder zuhause ankam, sofort in den Wald um welche zu holen, habe sie Frank gezeigt und gesagt “Ach, uebrigens, dass ist dein Abendbrot”….der Ausdruck auf seinem Gesicht….unbezahlbar 😉 Sie werden hier “Chicken of the Woods” genannt und selbst auf deutschen Seiten findet man fuer den “Schwefelporling” inzwischen reichlich Rezepte. Die Textur des “Fleisches” ist dem vom Huehnchen sehr aehnlich und auch geschmacklich kommt man erstmal nicht darauf, dass es sich um einen Pilz handelt. Wir schneiden sie klein, etwas Zwiebel, Salz und Pfeffer und dann wird alles gut durchgebraten (bitte nicht Roh essen und erstmal nur ein kleines Stueck, da manche Menschen allergisch reagieren koennen !!) …..sowas von lecker !! Und….. keine Antibiotika, Geschmackverstaerker, o. a……und kostet nix 🙂 !!

This slideshow requires JavaScript.

Tiere der Woche

An einem kleinen See auf dem Weg zu uns hoch, habe ich eine Schar Canada Gaense gesehen und angehalten. Emmy musste natuerlich gleich runter ins Wasser zum Gucken und man sollte es nicht glauben, aber die Gaense waren so neugierig, dass sie angeschwommen kamen……war so lustig anzusehen wie Emmy und die Gaense im Wasser sind und sich nur angestarrt haben 🙂

This slideshow requires JavaScript.

Wetter

Es wird immer herbstlicher und da die Temperaturen fallen, ergeben sich durch den Morgennebel nun ganz neue und wunderschoene Impressionen

IMG_0728IMG_0729IMG_0761IMG_0767IMG_0778IMG_0787

Aber, die Sonnenuntergaenge haben es auch noch immer “in sich” 😉

IMG_0633IMG_0624IMG_0634IMG_0772

Wir kommen zum Ende

Es gibt noch immer so viel zu tun, bevor wir auch nur daran denken koennen im Haus einzuziehen und mit all den Nebenjobs machen wir uns schon ein wenig Gedanken, wie wir das schaffen sollen. Aber, auf der anderen Seite ist das der Antrieb den wir brauchen, um nicht nachzulassen 😉

Waehrend ich auf dem BOW Wochenende war, habe ich die Nachricht erhalten, dass meine Tante, die im November stolze 90 geworden waere, verstorben ist. Als Kind habe ich viel Zeit mit ihr und meinem Onkel hier in Canada verbracht. Falls es Euch interessieren sollte, wie es kommt, dass ich in Canada geboren wurde….hier ein Link zu einem aelteren Post mit vielen alten Fotos.

Weshalb ich das aber ueberhaupt erwaehne, ist, dass ich ein paar Tage vor ihrem Tod mit ihr telefoniert hatte (sie lebte ja schon wieder 40 Jahre in Berlin) und wir uns ueber alte Zeiten unterhielten, als sie zu mir sagte “ Weisst du, mein Koerper mag nicht mehr und sehen kann ich ja auch fast gar nichts mehr, aber mein Kopf, der funktioniert noch und ich bin so froh, dass ich all die schoenen Erinnerungen habe, egal, was noch kommt”

IMG_5982
Meine Eltern oben, meine Tante & Onkel unten. Damals auf dem Schiff auf dem Weg in ihr neues Abenteuer nach Canada! (Leider nun alle verstorben)

Wir hoffen, dass Ihr Euch auch die Zeit nehmt, Dinge zu tun, die Euch gluecklich machen und mit Erinnerungen erfuellen…..denn das Leben ist zu kurz, um auch nur eine Minute zu verschwenden!

Macht’s gut und bis bald … Eure restless-roots Truppe 🙂

 

Feb. 04, 2018 – A little Progress & A Little Timeout

Hier geht’s zur deutschen Version

IMG_5195

Hello together,

Hope you’re all doing well and your week was as uneventful as ours …..which is a really good thing in our case 😉

Electrical & Wiring

We did start to get the “hang” of getting in the holes for the switches and outlets

This slideshow requires JavaScript.

Here a short video in case you’re interested

Figured out “plan B” for getting in the proper holes for the wires

And here too…… a video 😉

Then Frank built himself a cable reel holder ….

and after some pushing, pulling and drilling the first corner is all wired up for power, TV and internet and we can now go on and start to install the patio door 🙂

This slideshow requires JavaScript.

Usually Nova Scotia Power would have to come out after installation and certification by an electrician  to approve the setup, but after we’ll not be hooked up to their grid, we didn’t see any sense in that. So we gave them a call and after some head scratching and debating they said they too wouldn’t see what they had to do with our system and would abandon that legal requirement in our case. Needless to say we won’t complain about that 😉

BTW…..we’ve got some questions why we never “clean up” all the sawdust in the house……well, the concrete floor tends to get wet when the humidity is high and when it freezes over night it gets really slick. The sawdust prevents this from happening and also is a nice barrier against the cold so…..not pretty but a lot safer 😉

IMG_5272

Things to see in Nova Scotia

We were heading up to town to pick up some building supplies and although it was cold and windy that day we decided to make a little detour to “Cresent Beach” down by the ocean.

This slideshow requires JavaScript.

The kilometer long sand beach was completely deserted and Emmy had some fun

IMG_5192

of course Frank had to join in…..but Emmy calls it a day 😉

Here’s proof how hard the core and the branches of trees are while the rest has just degraded by the salt water

IMG_5187IMG_5188

and I always find some shells, driftwood, sea grass or roadside berries to collect for my decoration projects 😉

IMG_5306

On the way back we passed by a little lighthouse and this time we stopped by to have a look at it and turns out it also used to be a fort  “Fort Point”……a very small one and we’re not sure the fence or the two canons would have really kept any invaders 😉

While researching on the internet it says that the fort was founded in 1632 while housing the first capital of New France! Now there’s a little museum and the lighthouse belongs to the many to see when you travel the  down the 339 km long Lighthouse Route along the beautiful South Shore of Nova Scotia.

Well…..in case you don’t have any travel plans this year…..maybe something to consider 😉

Weather

Weather wise it was more like April with all the changes within hours, but that does provide wonderful creations beside the roads

On the lake and by the house

This slideshow requires JavaScript.

On the night of the 31st we were waiting for the Super Blue Moon Eclipse…..and this is what we got

IMG_5297

Well……….was nice to see it but we rather stick with the sunsets 😉

This slideshow requires JavaScript.

Animals of the week

Nothing……absolutely nothing to see or hear this week……..so our big “drooler” will have to fill the void 😉

This slideshow requires JavaScript.

Coming to the end

Finishing the outlets and wiring will take a while but will be a big step on our road to being able to move in one day!

We hope you’ll have a great and successful week ahead of you and hope to see you back here next week!

Take care and …..

Homean.me
Quelle: Homean.me

All the best from us to you 🙂



 

Deutsche Version

4. Feb. 2018 – Kleine Fortschritte & Eine Kleine Auszeit 😉

IMG_5195

Hallo Zusammen,

Wir hoffen, dass es Euch gut geht und Eure Woche genauso ereignislos verlaufen ist, wie unsere…..was in unserem Fall zumindest etwas Gutes ist 😉

Elektrik & Leitungen

Wir haben nun langsam aber sicher den “Dreh raus”, wie wir am besten die Loecher fuer die Schalter und Steckdosen in die Staemme bekommen

This slideshow requires JavaScript.

Wen’s interessiert, hier ein Video dazu

“Plan B” wo die Loecher in die Staemme zu bohren, um dann die Kabel so einfach wie moeglich zu verlegen, haben wir nun auch gefunden

Und wer’s “live” sehen moechte…

Dann hat sich Frank erstmal ‘nen “semi-automatischen” Kabelabroller gebaut 😉

Und nach etwas, schieben, druecken und schrauben, ist nun die erste Ecke mit Kabeln fuer Strom, Sat TV und Internet ausgestattet……jetzt koennen wir uns auch dranmachen, die letzte Terrassentuer einzubauen 🙂

This slideshow requires JavaScript.

Normalerweise wuerde der Stromanbieter (hier in Nova Scotia gibt es nur einen der somit auch die Monopolstellung hat) nach Kabelverlegung, die natuerlich von einem Elektriker durchgefuehrt und dann vom Bauinspektor geprueft und genehmigt werden muss, noch rauskommen, um sich auch nochmals von der Richtigkeit der Installation zu ueberzeugen und die endgueltige Genehmigung zur Freischaltung ans Stromnetz geben.  Da wir ja nicht ans Netz angeschlossen werden koennen und unser Elektriker sich nicht sicher war, wie die Vorgehensweise in diesem Fall dann waere, haben wir uns also mit dem Anbieter in Verbindung gesetzt und nach einigem hin und her von deren Seite, haben sie nun beschlossen, da sie ja nichts mit unserer Anlage zu tun haben werden, wir auf diese Pruefung verzichten koennen……..Ueberfluessig zu erwaehnen, dass wir da gar nicht traurig drueber sind 😉

Wir hatten uebrigens ein paar Anfragen, warum wir in unserem  Haus nicht mal das ganze Saegemehl auffegen wuerden………..da wir einen Betonfussboden haben, wird der sehr schnell nass, wenn die Luftfeuchtigkeit hoch ist und wenn die Temperatur sinkt, haben wir eine einzige Eisflaeche dort drin……das Saegemehl nimmt das alles auf und somit vermeiden wir die Rutschgefahr auf natuerlichem Wege.

IMG_5272

Sehenswuerdigkeiten in Nova Scotia

Als wir einen Tag in die Stadt fahren mussten um Baubedarf zu besorgen, beschlossen wir,  obwohl es ziemlich kalt und windig war, einen kleinen Umweg zum Ozean zu fahren, um dort einen kleinen Spaziergang auf dem kilometerlangen Sandstrand von Cresent Beach zu machen, den wir an dem Tag ganz fuer uns allein hatten.

This slideshow requires JavaScript.

Emmy hatte ihren Spass

IMG_5192

Aber……wenn sie genug hat, dann kann Herrchen machen was er will 😉

Hier dann auch mal der Beweis, wie hart der Kern und die daraus wachesenden Aeste eines Baumstamms sind, obwohl sie nun schon jahrelang dem Salzwasser ausgesetzt sind

IMG_5187IMG_5188

Natuerlich kann ich an keinem Strand vorbeigehen, ohne nicht alles einzusammeln, was man nicht evt. fuer irgendwelche Deko-Projekte gebrauchen koennte 😉

IMG_5306

Auf dem Weg zurueck, fuehren wir an einem kleinen Leuchtturm vorbei, der auf einer kleinen Landzuge liegt und als Aussichtspunkt gekennzeichnet ist. Wir sind also mal rangefahren, um zu sehen, worum es sich handelt.

Es ist ein kleines “Fort” das sich Fort Point nennt und als wir den “Schutzzaun” gesehen haben, mussten wir schon grinsen und haben uns gefragt, ob der wohl wirklich irgendwelche Eindringlinge abgehalten hat.

Das kleine Museum, welches sich dort in einem Nebengebaeude befindet, ist zwar noch bis Juni geschlossen, aber wie wir erfahren haben, wurde das Fort in 1632 gegruendet und diente als erste “Hauptstadt” fuer das damalige “Neu Frankreich”! Der dazugehoerige Leuchtturm ist nun ein Aussichtspunkt auf der sog. Lighthouse Route , die an unzaehligen Leuchttuermen des suedlichen Teils von Nova Scotia ueber eine Strecke von 339 km direct an der Kueste entlangfuehrt.

Also…….falls Ihr Eure Urlaubsplanung noch nicht abgeschlossen haben solltet…. 😉

Wetter

Die vergangene Woche war ehr wie Aprilwetter mit extremen Schwankungen innerhalb von Stunden…..die sorgen dann aber fuer diese “Kreationen” direkt neben der Strasse

Und auch sonst “zu Wasser und zu Land” 😉

This slideshow requires JavaScript.

Am 31. Hatten wir dann draussen auf “Superblauenblutmond” (oder wie immer man ihn auch nennen mag) gewartet, aber alles, was wir zu sehen bekommen hatten war dies

IMG_5297

War ja okay……….aber der Sonnenuntergang, der diesem vorherging, war doch her mein “Ding” 😉

This slideshow requires JavaScript.

Tiere der Woche

Nichts, aber auch rein gar nichts gab es diese Woche zu sehen…….so muss unsere”kleine Sabberbuechse” wieder mal als “Lueckenfueller”  herhalten 😉

This slideshow requires JavaScript.

Wir kommen zum Ende

Bis wir mit dem Verkabeln des Hauses fertig sind, wird wohl eine Weile vergehen, aber dann sind wir auf jedenfall schon einmal einen grossen Schritt weiter auf dem Weg irgendwann in unser Blockhaus einziehen zu koennen!

Wir hoffen, dass Euch eine schoene, erfolgreiche Woche bevorsteht und wuerden uns freuen, Euch hier naechste Woche wiederzusehen!

Macht’s gut und…….

Homean.me
Quelle: Homean.me

Du solltest nie etwas in Deinem Leben bereuen!

Wenn es etwas Gutes ist….dann ist es wundervoll!

Wenn es etwas Schlechtes ist…..

sieh es als eine Erfahrung an !

Nur das Beste von uns an Euch 🙂

Dec. 03, 2017 – Making ourselves a pre-Christmas present

Hier geht’s zur deutschen Version

IMG_3070

Hello together 🙂

hope you’re all doing well and had a great start into the last month of the year !

I want to apologize in advance, as this blog post will definitely be shorter than you’re used to!

Reason…..I think this was the most work intense week we’ve ever had!

After publishing last weeks’ blog Frank decided to change his work pattern on the roof, which usually meant:

Get up, measure, go down, cut the OSB board, bring it up, set it (and hope it fits), fasten it and start over with the next one. So he was constantly climbing up and down which cost so much time (but does make nice “gluteus maximus” 😉 )

….so, up to plan B:

Getting up measuring everything, writing it down for one complete line of OSB boards, then came down, cut everything  and I brought up all of the boards with the crane.

Weather this week was nice on a couple of days, but really cold, wet’n windy on others.

Well what can I say……when we started “rolling”, we didn’t stop, talked only what was necessary and just pulled through, no matter whether rain or shine, from dusk till dawn…..we just wanted to finally get something finished. Most of the time I even forgot to take pictures 😦

And although we’re both more tired than we’ve ever been before, welcome to one finished side of our roof 🙂

IMG_3008

Just have to finish getting the boards on the rafters of the porch

The other side of the roof should be finished by tomorrow, then close up the gable ends and we think we’re done with that within the next couple of days.

We’re so optimistic that we even asked for delivery of our windows and roof insulation on Tuesday ……so the next job is already waiting 😉

IMG_2959

Christmas Crafts Fair

That’s the other reason this week was bustling with work………in a couple of night shifts I finished my wreaths, candle holder, candles, christmas crackle toffees and what else I had prepared for the fair yesterday.

This slideshow requires JavaScript.

For better presentation I even dug out the old early 1900s’ “spark” (Swedish for the sleds, you can stand on and push yourself forward with your foot)  we had brought with us from Sweden .

IMG_3089

I just love to do those fairs and hope to be able to go to more of them next year!

And if you manage to be almost sold after a day at the fair…….then it was definitely worth it 😉

Clouds and Sunsets

Really not much of a blog today………….but I did manage to get a couple of clouds and sunsets on those really cold days which just blew my mind…….hope you like them too !

This slideshow requires JavaScript.

Animals of the week

Well I did see some activity ……..but must admit…… I forgot to set up the game cam 😦

So I only have this one of Emmy and Frank a couple of days ago when they fell asleep on the couch after a long day in the cold 🙂

IMG_2736

Coming to the end

As you see this week was jam packed and I just couldn’t keep up with my writing but I promise next week you’ll get the usual detailed blog you’re used to 😉

Until then we wish you and your loved ones a wonderful  1. Advent and a peaceful pre-Christmas time !

And thanks to you all for all your support and kind words, which really motivate us to keep on going 🙂

IMG_2983

 


Deutsche Version

03. Dez. 2017 – Wir machen uns ein Geschenk zum          1. Advent

IMG_3070

Hallo Zusammen 🙂

Wir hoffen, dass es Euch allen gut geht und Ihr einen guten Start in den letzten Monat des Jahres hattet!

Ich will mich schon mal im Voraus dafuer entschuldigen, dass dieser Blog definitiv kuerzer sein wird, als gewohnt!

Der Grund…… Ich glaube, dies war die arbeitsintensivste Woche, die wir jemals hatten!

Nach dem Blog letzte Woche, hat Frank sich entschlossen, unsere Arbeitseffizienz beim Dachaufbau  zu steigern. Ueblicherweise ging es so vonstatten:

Rauf auf’s Dach, ausmessen, wo und wie die USB Platte hinmusste, runter vom Dach, zuschneiden, mit Platte wieder rauf auf’s Dach (hoffen, dass es passt), befestigen und alles wieder von vorn. Also ein staendiges Hoch und Runter, was doch unheimlich viel Zeit kostet (auch wenn es einen schoenen “Gluteus Maximus” macht 😉 )

….also, Plan B:

Hoch, eine Reihe von einer Seite des Dachs zur anderen, messen, notieren, runter, alles zuschneiden und ich bringe dann alle Platten mit dem Kran auf einmal hoch und wir befestigen hinter einander weg die ganze Reihe.

Das Wetter diese Woche war nett an ein paar Tagen, aber richtig kalt, nass und windig an den Restlichen.

Aber, was soll ich sagen……wir haben angefangen, keine Pausen gemacht, nur gesprochen was noetig war (naja, das war also wie immer 😉 ) und am “Kabel gezogen” egal, ob Regen oder Sonne, von morgens bis abends…..wir wollten einfach nur endlich mal mit diesem Dach vorankommen.  Die meiste Zeit hab ich sogar vergessen Fotos zu machen 😦

Und obwohl wir beide muede sind, wie selten zuvor…….Willkommen zu einer fertigen Seite von unserem Dach 🙂

IMG_3008

Muessen nur noch die Platten auf die Latten von der Terasse setzen

Die andere Seite vom Dach sollten wir bis morgen fertig bekommen, dann noch die Giebelseiten dichtmachen, aber das sollte innerhalb der naechsten paar Tage auch erledigt sein.

Wir sind sogar so optimistisch, das wir es schaffen, das wir die Lieferung unserer Fenster und der Dachisolierung fuer Dienstag angeordnet haben……..der naechste Job wartet also schon 😉

IMG_2959

Weihnachtsmarkt

Das ist der andere Grund, das es diese Woche an Arbeit nicht gemangelt hat……in ein paar Nachtschichten habe ich meine Kraenze, Kerzenhalter, Kerzen, Weihnachtstoffees und was sonst noch alles fuer den Weihnachtsmarkt gestern, fertiggemacht.

This slideshow requires JavaScript.

Um die Praesentation noch etwas netter zu gestalten, habe ich sogar aus unserem Umzugsgut, das noch im Schuppen gelagert ist, den alten,  Anfang 19. Jahrhundert “Spark” (Schwedisch fuer eine Art Tretroller, aber als Schlitten) herausgekramt.

IMG_3089

Ich liebe diese Weihnachtsmaerkte und hoffe, dass ich im kommenden Jahr ein paar mehr davon besuchen kann!

Und wenn man nach so einem Tag auf dem Weihnachtsmarkt fast ausverkauft ist…….dann hat sich der Aufwand gelohnt 😉

Wolken und Sonnenuntergaenge

Der Blog heute mag nicht so besonders sein ;-)………aber, ein paar der Wolken und Sonnenuntergaenge, als es so kalt war, waren sehr Besonders…..hoffe, sie gefallen Euch auch !

This slideshow requires JavaScript.

Tiere der Woche

Naja, wir haben etwas Aktivitaet gesehen…..aber, ich muss leider zugeben….ich hatte vergessen, die Aussenkamera anzustellen 😦

Also, ist das einzige Foto, was ein Tier enthaelt dies ……Emmy und Frank vor ein paar Tagen auf der Couch, wo sie beide nach einem langen Tag in der Kaelte eingeschlafen waren 🙂

IMG_2736

Und das war’s auch wieder

Wie Ihr also sehen koennt, war diese Woche richtig was los, aber ich verspreche, dass es kommende Woche wieder einen Blog gibt, wie Ihr ihn gewohnt seid 😉

Bis dahin wuenschen wir Euch und Euren Lieben einen schoenen 1. Advent und eine hoffentlich ruhige Vorweihnachtszeit !

…….und vielen Dank, dass Ihr uns mit Euren Wuenschen, Ratschlaegen und Ermutigungen zur Seite steht und immer wieder motiviert 🙂

IMG_2983

Oct. 22, 2017 – All about our Foundation, Fun and Food (not the way you’d expect)

Hier geht’s zur deutschen Version

IMG_1948

Can’t believe another weeks over………didn’t accomplish all we wanted but did make a huge step forward on the main “three things to do”  list ………..which is now the “two things to do” list as getting in the foundation for the floor is    🙂

But first we had to move Erna (our crane) which we did a day before as she does have her quirks and you never know what’ll happen if you try…….but she must have gotten the urgency of the situation, only had a couple of hick ups on the way and even decided to drive backwards on her own a couple of times…..all teamwork down here 😉

Then the lower logs had to be covered to be protected when the concrete was poured.

And the huge roof trusses had to be moved which, after we got the hang of it, wasn’t a problem either

My worries that the heavy cement trucks might have a problem getting up the steep quarry road diminished when I saw them rolling in at the break of dawn.

Much to our surprise and great pleasure the contractor showed up with a bunch of guys who know the job and for the first time since we’ve started this project we were sidelined and just watched

But they got the job done quickly and as soon as the concrete started drying , two of them stayed and kept on “polishing” and cleaning the surface and by afternoon all was set’n done !

Know we just have to wait for it to dry out and then we have a floor !

IMG_1932

Porch

During the week Frank had also set up the beams for the front side of the house and sanded down all the “post” logs.

And to take some measurements set up some boards but it lets you get an idea what it will look like

Things to do in Nova Scotia

Last weekend Frank got a little sad thinking about the Pumpkin Regatta taking place without him…..besides really not having time for that, he had asked around before and this year our friends who provided the pumpkins before weren’t growing any this year.

But he’s hoping for next year and then he’ll be out there trying to win that thing again like 2013. We did post a blog about that a while ago, but here are also some pics if you’d like to have a look

Clouds and more

Of course I got to catch some nice clouds and sunsets with my little camera

This slideshow requires JavaScript.

But my absolute favorite this week is the early morning pic I got when I drove into Mahone Bay and the sun was just rising about the cove

IMG_1777IMG_1779

Isn’t that beautiful ?!

Animals of the week

As you can see……….this isn’t an animal 😉 I found this when I took the ATV down to get our mail and wondered about that really red color the pile had. Curious as I am I took a little branch and started to dissect the pile of poop (I know….not what you usually do 😉 ) as I couldn’t figure out want the big pieces in it were.

Turns out somebody in the area had a really nice shrimp dinner with fava beans……..the red tone came from the shrimps and I also found all of the tails and the beans.

So think about this: there must not even be food around…..if the animal scents human, it thinks there will also be food and follow that scent……….and that might be the moment you’re on a hike and run into bear, coyote or whatever , who don’t think the human IS food, but he definitely must  have something to eat on him. You don’t really want that……….so please………take your leftovers home with you or discard them properly 😉

Now to something really nice we saw up in a tree not far from the camper……what a shame I don’t have a “real” camera…..but I’m sure you’ll notice what it is 🙂

Awesome, don’t you think too ?!

And if a Bullmastiff thinks she can fly…..that usually ends with her taking a bath 😉

Well, that’s it for this week from us here……….and although we’re expecting some rain for the upcoming week, we do hope to make some progress on the porch and the hopefully get started on the roof.

But, you’ll see that then next week, if you decide to join us again!

IMG_1739

Thanks for stopping by and have a wonderful weekend

 


Deutsche Version

22. Okt. 2017 – Alles ueber unser Fundament, Pfosten und Futter……in anderer Form als gewohnt 

IMG_1948

Wir koennen nicht glauben, dass schon wieder eine Woche vorbei ist…….haben nicht alles erreicht, was wir uns wollten, konnten aber von unserer “Drei Dinge muessen noch erledigt werden” Liste, den Punkt “Fussbodenfundament” endlich  abhaken  🙂

Dazu musste aber erstmal die Erna (unser Kran) dazu gebracht werden, sich zu bewegen und sie muss die Dringlichkeit der Situation erkannt haben, weil sie, bis auf ein wenig “Starthilfe”, willig war, sich diesmal von allein auch rueckwaerts zu bewegen……..echte Teamarbeit hier bei uns 😉

Dann erstmal die Staemme abkleben zum Schutz vor evt. hochspritzendem Zement

Die riesigen Dachkonstruktionsteile mussten auch aus dem Weg und nachdem wir herausgefunden hatten, wie’s am besten geht, war das auch Ratzfatz erledigt

Meine Bedenken, dass die Zement LKW’s Probleme bekommen wuerden, die steile Zufahrt ueber die Kiesgrube hochzukommen, schwanden, als sie waehrend des Sonnenaufgangs die Einfahrt hochrollten.

Wir standen schon zum Zupacken parat, als, zu unserer grossen Ueberraschung und noch groesseren Freude, der Verantwortliche fuer das Fundamentgiessen, mit einer ganzen Truppe von Leuten eintraf, die genau wussten was zu tun war und so standen wir beide zum ersten Mal seit Beginn dieses Projekts am Rande des Geschehens und schauten zu

Die haben dann auch durchgezogen, bald war der Beton angetrocknet und zwei der Mitarbeiter blieben da und polierten die Oberflaeche super glatt…..kurz nach Mittag war alles erledigt.

Nun muessen wir nur drauf warten, dass alles schoen durchtrocknet und dann haben wir einen Fussboden !

IMG_1932

Terrasse

Innerhalb der Woche hat Frank noch die Bodenbalken fuer die vordere Terrasse fertig verlegt und alle Staemme, die als Pfosten dienen werden, geschliffen

Um dann alles zu vermessen, hat er ein paar Bretter aufgestellt…….aber, es gibt einem schon einmal eine Idee, wie’s werden wird.

Dinge, die man in Nova Scotia tun kann

Das letzte Woche die Kuerbis Regatta ohne Frank stattfand, hat ihn schon ein wenig traurig gestimmt, aber neben dem Problem, dass er dafuer gar keine Zeit gehabt haette, war es auch so, dass unsere Freunde, die ihm sonst den Kuerbis zur Verfuegung gestellt hatten, in diesem Jahr gar keine gezogen hatten.

Aber, er hofft, im kommenden Jahr vlt. wieder die Moeglichkeit zu bekommen, seinen Titel von 2013 zu verteidigen 😉 Falls Ihr ein wenig mehr dazu sehen moechtet, wir hatten vor einer Weile dazu auch mal einen Blog geschrieben

Wolken und mehr

Natuerlich habe ich auch wieder mit meiner kleinen Kamera ein paar schoene Wolken , Sonnenuntergaenge und mehr erwischt

This slideshow requires JavaScript.

Aber mein absolutes Lieblingsfoto fuer diese Woche, ist das hier, das ich aufgenommen habe, als ich ganz frueh morgens nach Mahone Bay reingefahren bin und die Sonne dort gerade ueber der Bucht aufging

IMG_1777IMG_1779

Tiere der Woche

Wie Ihr sehen koennt, handelt es sich nicht gerade um ein Tier 😉 Ich habe es gesehen, als ich mit dem ATV zum Briefkasten runtergefahren bin und es fiel mir wegen des auffaelligen roten Tons auf. Natuerlich musste ich es dann gleich mit einem Stoeckchen sezieren (ja, ich weiss, tut man normalerweise nicht 😉 ) , denn ich konnte mir weder die Farbe, noch die Stuecke erklaeren, die ich sah.

Tja, irgendjemand in der Gegend muss lecker Krabben mit Bohnen zum Mittag gehabt haben…..das Rot kam also aus den Farbpigmenten der Krabben und das andere waren die grossen Bohnen.

Leute, tut uns Allen doch bitte einen Gefallen………..bitte lasst Essensreste nicht im Wald liegen, selbst, wenn kein Haus in der Naehe ist…..die Reste haben einen menschlichen Duft an sich, die Tiere gewoehnen sich daran und assoziieren dann Menschenduft automatisch mit Fressen.

Ergo: Es muss noch nicht einmal Essen in der Naehe sein……….man ist im Wald spazieren und steht auf einmal einem Baeren, Fuchs, Wildschwein o. a. entgegen, die Futter suchen, einfach, weil sie “Mensch” gerochen haben und der Geruch steht dafuer, dass irgendwo etwas Essbares sein muss….und das braucht man doch nicht wirklich 😉

Und hier noch etwas, das gar nicht weit vom Camper auf einer Baumspitze sass……wie schade, dass ich keine “richtige” Kamera habe …….aber, Ihr erkennt bestimmt, was das sein soll

Naja, und wenn ein Bullmastiff denkt, sie kann “fliegen”, dann endet das meist im Wasser

So, das war’s dann erstmal wieder fuer diese Woche von uns hier……und obwohl es kommende Woche etwas regnen soll, hoffen wir, dass wir an der Terrasse ein paar Fortschritte vorweisen koennen und hoffentlich auch mit dem Dach begonnen haben werden!

Aber, das seht Ihr dann ja alles kommende Woche, falls Ihr wieder vorbeischauen moechtet 🙂

IMG_1739

Vielen Dank fuer Eure Zeit und Euch Allen ein wunderschoenes Wochenende!

Oct. 08, 2017 – About Log Home Building, BOW (Becoming an Outdoors Woman), a Bear & a Bullmastiff

 

Hier geht’s zur deutschen Version

IMG_1437

This was quite the week as we are done with the log work on the house! Of course there’s still tons of work to do, but we can really see ourselves in that house and it gives us a huge boost to keep on pushing hard to get that roof on 🙂

IMG_1398

It was kind of bitter sweet to cut that last plate log which turned out great as we could use both halves on the house and didn’t have to cut up another log!

If you’re interested in seeing how Frank cuts it…..here’s a little video. My hand signals are just to keep him above the line.

For the past two weeks Frank and I are working on the house alone again and it was a great feeling for us to finish this work the way we started….just the two of us…..and setting logs at sunset is really nice

This slideshow requires JavaScript.

This video is a little bit longer……but it’ll be the last one you’ll get to see about setting logs. It’s about the final plate log and it’s a surreal feeling to know it’s done

Well, but it’s by far not over yet and right now we’re waiting for the trusses with they said will be delivered sometime next week and we already got the OSB boards here …..so weather permitting we hope we’re going to be done with the roof structure by the end of the month.

The windows and patio doors are ordered too and are said to be here within 3 – 4 weeks.

We’ve filled up around the house now and it already gives the surroundings a whole new look !

IMG_1409

The colors of the trees are starting to change and as much as we love this time of the year……it also tells us that we have to pick it up a notch if we want to get this done before winter comes.

This slideshow requires JavaScript.

Right now Frank’s pushing hard to get the beams for the porch set and also the 9 logs we’ll need as posts, cut, sanded, set and leveled, because that all has to be done before the roof gets on and the rafters for the porch can be set.

So no worries…….we’ll not going to run out of work yet 😉

BOW  (Becoming an Outdoors Woman)

The first time I had been there three years ago and what they offer there is right up my alley. They offer basic knowledge for all kinds of things and the program is only for women taught by volunteers who all have years of hands on experience. i. e. then I had courses like “reading animal tracks, skinning, trapping & snaring, GPS navigation”

I love the courses which help me get some more information about animals, survival, hunting and so on and they also offer things like : nature photography, basket making, canoeing, read the rivers, tasty fish, outdoor cooking, woodsy 101, fly fishing, hook making, and so much more ! But no matter which course…..it’s always about living with Mother Nature, ethics working on the animals and safety !!

1 .Rifle shooting

For me this year was about learning how to shoot a rifle. As I don’t have a license I had to attend a safety course first which too, was so interesting and I’m so glad I did it !

Something I didn’t know about Nova Scotia……they changed the law and you are actually allowed to carry a gun in your car right beside you and obvious for everyone as long as it’s unloaded and only at daytime ! Although you’re not allowed to leave the car , but still….only after dark it has to be secured and encased !

So, you’re not allowed to have beer or alcohol visible in your car………but you can have your gun right beside you in the car visible for everybody! Did you know that ?!

Reason they changed the law: It’s actually meant for people hunting and driving around on ATV’s or snowmobiles where you can’t put on a proper encasement for a gun. So that’s why you’re allowed to carry an unloaded gun in public, but only during daylight.

Well I learned a lot about safety and different kinds of rifles

and when we went to the shooting range afterwards and we started off on 22’s

This slideshow requires JavaScript.

Then went with a 30-30 Winchester lever action rifle…..and that thing really is something ! And I seem to be more comfortable with a heavier gun.

This slideshow requires JavaScript.

While having a break at the range I went over to a couple of older gentlemen who were members of that club and where shooting these old, beautifully finished late 1800’s front loaders

You may think what you want about guns…..but never forget the problem is only the person pulling the trigger !

2. Map & Compass navigation

Wow….that was interesting !!! I’ve seen and used a lot of maps in my life…….but never knew how much information they held !! Any learned how to use a baseplate compass to really read them and get directions……awesome !!

I always thought a compass would bring you where you want…….but did you know that you had to calculate the appropriate “declination” (depending on where you are) and add or subtract it from that to really get where you want ?! All because of the “true north” and the “magnetic north” !  Man, I had no clue and am so glad I took this course!

IMG_1189

3. Archery and Bow Hunting

I really thought that would come naturally for me……….well, it didn’t  and it’s no excuse that the bow wasn’t set up for me…..other’s hit the target right in the middle.

IMG_1191

And it doesn’t count that I’m right handed and left eye dominant  (learned that too at BOW that there is such a thing)………as shooting riffles went well too.

It was fun but I’d have to train a lot to be able to pass the test !

And it’s not about being really strong or big to handle a bow………this tiny person was one of our instructors and she hunts deer and bears with this compound bow.

BTW: You have to be able to pull 40 pounds (doesn’t sound much but it is !) and pass the test, to be able to hunt deer and bears !

The blades for those arrows are impressive and razor sharp

IMG_1193

I was amazed how light these bows are compared to the compound……..and they are beautiful

Again I did a lot better with the heavier compound bow, but still…..I’m not a natural. Didn’t matter though I had tons of fun and didn’t want to stop

4. Wilderness survival

Anybody who ever goes out in the woods or for a walk on hiking trails……..knowledge of that is a must !

And we’re not talking about becoming a survivor man/woman…….you can’t imagine how easy it is to get lost just walking on the trails in the parks around the city (a couple of ladies told us about that).

BTW: Did you know that if you go for a hike or a walk through the woods of Nova Scotia (I don’t know about the other provinces) you MUST have the following three items with you : a knife, matches and a compass !

You don’t even have to be lost, just meet a DNR officer….they are allowed to ask you to show these three items and you have to show them that you know how to read a compass !!  You will be fined, if caught without them and not being able to read the compass.

Our instructors were awesome and told us a lot about their experience and the importance of leaving information where you went and in case of getting lost the “Huge a tree” program (invented for children………perfect for grown ups 😉 ). About getting lost, panic (even happened to those having years of experience) and how to survive the first night.

After theory we were brought to the woods and had 30 min to build our own first night survival shelter. As it was for training we were only allowed to use whatever was already dead an on the ground. Here’s mine and with some more green branches and moss I was told that it would have helped me survive a night………still nothing I really would want to experience all on my own !

To bring this to an end……..I had an awesome time, learned a bunch of new important things and met great people……….so ladies………no matter the age, if you’re interested in things like that……..BOW’s the way to get started !!

Animals of the week

While I was on my BOW weekend Frank was here with Emmy and during their Saturday morning walk he say a funny looking print in the mud by the game cam and when he checked out the SIM card……….look who’s there

This slideshow requires JavaScript.

After comparing the picture and checking some measurements we figured out that our neighbor really is a fully grown black bear.

Again…….nothing to be worried about (and the instructors at BOW actually thought it was awesome when I showed the pic 😉 ) but aware how we keep our garbage and wander around the woods !

This animal you know well and on Oct 6th she turned 8 years old. Due to all the problems she had as a pup and being told she’d not get older than  4-6 years…….well she’s proving everybody wrong and we hope she’ll keep on doing that for a couple more years 🙂 Here just a little recap since the day we got her

This slideshow requires JavaScript.

Clouds and sunsets

Not much to say……hope you just enjoy as we do every day !

This slideshow requires JavaScript.

It’s been a long busy week and we’re happy to be where we are right now…….weather for the upcoming week is said to be a bit messy, but there’s so much else we have to do, so that’s fine with us.

We hope you had a good week and wish you and your loved ones a great Thanksgiving……don’t you think too…..there’s so much to be grateful  for :-)!

IMG_1287

Take care and hope to see you next week here again 🙂


 

Deutsche Version

08. Okt. 2017 – Neues vom Blockhausbau, BOW, einem Baeren und Bullmastiff

IMG_1437

Diese Woche war Besonders, weil wir mit der Arbeit an den Staemmen fuer’s Haus fertig sind! Natuerlich gibt’s noch mehr als genug zu tun, aber wir haben “Land in Sicht” und das gibt uns die Motivation noch ‘ne Schippe draufzulegen, um das Dach raufzubekommen 🙂

IMG_1398

Es war ein komisches Gefuehl, den letzten Auflagestamm zu zersaegen, was uebrigens so gut geklappt hat, dass wir beide Haelften fuer die kurzen Seiten vom Haus nutzen konnten und nicht extra noch einen Stamm nehmen mussten.

Hier ein Video, falls Ihr sehen wollt, wie Frank das mit dem Zersaegen des letzten Stammes gemacht hat. Meine Handsignale sind nur dazu da, ihn ueber der Linie zu halten.

Seit zwei Wochen arbeiten Frank und ich nun wieder allein am Haus und es ist ein schoenes Gefuehl, diesen Abschnitt genau so zu beenden, wie wir ihn begonnen haben…..einfach nur wir beide…..und bei Sonnenuntergang Staemme zu setzen, hat auch was 😉

This slideshow requires JavaScript.

Dieses Video ist etwas laenger…..aber, es ist das Letzte, das es zu dem Thema geben wird. Zu sehen ist, wie wir den letzten Stamm setzen…..und wir koennen es immer noch nicht glauben, dass das nun erledigt ist !!

Aber, es gibt noch viel zu tun und nun warten wir auf die Dachkonstruktion, die kommende Woche geliefert werden soll. Die USB Platten haben wir ja schon hier und wenn der Wettergott uns hold ist, hoffen, wir, das wir die Konstruktion bis zum Ende des Monats drauf haben.

Die Fenster und Tueren haben wir auch bestellt und sollten sie in 3 – 4 Wochen bekommen. Ums Haus herum ist nun auch alles aufgefuellt und es sieht gleich alles ganz anders aus !

IMG_1409

Man kann inzwischen fast zusehen, wie die Baeume sich verfaerben und so sehr wie wir diese Jahreszeit lieben……sie zeigt uns auch, dass wir noch ‘nen Zahn zulegen muessen, wenn wir noch ein winterfestes Dach ueber’m Kopf bekommen wollen.

This slideshow requires JavaScript.

Frank hat gestern dann auch angefangen die 9 Staemme auszusuchen, die als Pfosten fuer das Terrassendach dienen werden und noch geschliffen und auf Mass geschnitten werden muessen. Um die dann aufzustellen, muss auch die Bodenkonstruktion fuer die Terrasse fertiggestellt werden und erst dann kann das Dach rauf……..also, keine Sorge…..die Arbeit geht uns noch nicht aus 😉

BOW (Becoming an Outdoors Woman…eine “Naturfrau” werden)

Das erste Mal habe ich an diesen Seminaren vor drei Jahren teilgenommen, weil sie genau das anbieten, was ich schon immer gesucht habe. Es geht darum, Grundwissen in allem, was Natur und das “im Freien sein”, zu vermitteln und ist nur fuer Frauen, die von erfahrenen Freiwilligen, der jeweiligen Angebote, jahrelange Berufserfahrung haben.  Damals hatte ich z B Kurse bei denen es um Faehrtenlesen, Haeuten, Fallenstellen und GPS Navigation, ging.

Es geht darum mehr Information ueber Tiere, Ueberleben und Jagd zu bekommen, aber es wird extrem viel Wert auf die Vermittlung von Ethik im Umgang mit dem Tier und generelle Sicherheit gelegt ! Wem sowas ein wenig zu “Natur pur” ist, es werden auch Kurse wie Natur Fotografie, Koerbe flechten, Kanufahren, Fisch Zubereitung, Kochen im Freien, Fliegenfischen, Holzkunde und vieles, vieles mehr, angeboten.

Umgang mit dem Gewehr

Dieses Jahr war mein erster Kurs : Umgang mit einem Gewehr. Da ich keine Lizenz habe, musste ich morgens noch an einem Sicherheitslehrgang teilnehmen und es war super !

Ich war z. B. ziemlich baff zu erfahren, dass ich in Nova Scotia per Gesetz keinen Alkohol offensichtlich im Auto transportieren darf (muss verpackt sein), aber waehrend des Tages meine ungeladene Waffe neben mir auf dem Beifahrersitz zu liegen haben darf, solange ich im Fahrzeug bin !! Ab Einbruch der Nacht muss sie dagegen in einem gesicherten Koffer untergebracht sein.

Jaja, wenn der Amtschimmel wiehert, dann kann man manchmal nur den Kopf schuetteln. Aber man muss sagen, dass die Waffengesetze hier in Nova Scotia ziemlich strickt sind !

Natuerlich haben wir auch viel ueber Sicherheit und die verschiedenen Arten von Gewehren gelernt

Spaeter auf dem Schiessstand haben wir dann mit einem Gewehr fuer 22er Munition gestartet

This slideshow requires JavaScript.

Dann mit einer 30-30 Winchester Unterhebelrepetiergewehr  schiessen duerfen……und das Stueck ist schon etwas Besonderes und mir scheint ein Gewehr mit mehr Eigengewicht besser zu liegen.

This slideshow requires JavaScript.

Waehrend einer kurzen Pause bin ich noch zu ein paar aelteren Herren ruebergegangen, die gerade ein paar Runden mit ihren Antikvorderladern geschossen hatten und sie haben mir gestattet ein paar Fotos von diesen wunderschoen gearbeiteten, alten Gewehren vom Ende des 18. Jahrhunderts zu machen.

Jeder hat ja zu Gewehren so seine eigene Ansicht……….aber man sollte nie vergessen, dass nur derjenige, der den Hahn zieht, ein Problem darstellen kann !

Karten und Kompassnavigation

Na, das war mal interessant !! Ich habe schon mein ganzen Leben lang Karten genutzt………wusste aber nicht, wie viele Informationen sie fuer einen bereit halten, wenn man sie wirklich lesen kann ! Und dieses Wissen dann mit einem Linealkompass noch umsetzen zu koennen……..einfach eine super Sache !

Ich war dazu noch immer der Ansicht, wenn man einen Kompass hat, dann zeigt der einem die Richtung….aber wusstet Ihr das man die “Deklination”, also den Winkel zwischen der magnetischen und der geographischen Nordrichtung, berücksichtigen muss ? Na, ich hab jedenfalls erstmal meine drei Fragezeichen ueber der Stirn gehabt!

IMG_1187

Der Kurs hat die jedenfalls ausgeloescht und nachher im Wald haben wir uns alle gut zurechtgefunden….und ich hab mir zuhause angekommen, gleich mal so einen Kompass zugelegt 😉

Bogenschiessen und Jagd mit Pfeil und Bogen

Aus irgendeinem Grund dachte ich, dass mir Bogenschiessen im Blut liegen wuerde…..naja, ich habe festgestellt, dass dem nicht so ist 😉

IMG_1191

Und das lag nicht daran, dass die Boegen nicht auf uns ausgerichtet waren, denn ein paar Teilnehmer haben sofort ins “Schwarze” getroffen und davon war auch Eine, die, wie ich, Rechtshaender ist, aber eine linksseitige Augendominanz hat (ja, auch das habe ich gelernt, dass es sowas wie “Augendominanz” gibt !) Aber……..nichts desto trotz, macht es einen Heidenspass 🙂 !!

Unsere Instruktoren waren beide passionierte Jaeger mit Pfeil und Bogen und wie man sieht, muss man nicht aus Muskeln bestehen, um auf Reh- und Baerenjagd zu gehen.

IMG_1192

Sie hat mit diesem Verbundbogen schon in diesem Jahr einen Baeren erlegt und wenn man die Pfeilspitzen dazu sieht, kann man auch verstehen, dass das moeglich ist.

Beim Zielschiessen war ich dann total ueberrascht, wie leicht die Standard Boegen sind……und so schoen

Aber, wie bei den Gewehren, lagen mir die etwas schwereren Verbundboegen besser…..auch wenn ich hier noch viel Ueben muesste, um die Jagdlizenz bestehen zu koennen, wenn ich das wollte.

Basis Ueberlebenstraining

Jeder, der nur mal gern im Wald spazieren geht, oder Wanderungen macht, sollte ein solches Training belegen !

Und wir reden hier nicht davon der naechste “Survivor Man/Woman” zu werden……..jeder kann sich im Wald verlaufen und dann ist ein solches Grundwissen Gold wert !

Ich weiss nicht, wie es in Europa ist, aber hier in Nova Scotia ist man sogar gesetzlich verpflichtet ein Messer, Feuerzeug/Streichholz und einen Kompass mit sich zu fuehren, wenn man in den Wald oder auf Wanderwege geht ! Wenn man auf einen Gesetzeshueter oder Parkwaechter trifft, kann der sich alles vorlegen lassen und sogar verlangen, dass man beweisst, dass man mit dem Kompass umgehen kann !

Unsere Instruktoren hatten jahrelange Erfahrung und waren sogar dafuer verantwortlich, Karten fuer Wasserwege zu erstellen……..und beide sind schon, trotz aller Sicherheitsvorkehrungen und Kenntnissen verloren gegangen……..und….in Panik geraten!

Wir haben also gelernt, wie man am Besten vorbeugt und Sicherheitsrichtlinien und –vorkehrungen “eingeimpft” bekommen, um wenigstens eine Nacht allein ueberstehen zu koennen.

Nach der Theorie sind wir dann in den Wald gegangen, einzeln “ausgesetzt” worden und sollten innerhalb von 30 min. eine Notunterkunft aus dem bauen, was wir im Wald finden konnten, allerdings ohne Aeste abzubrechen oder neuen Waldschaden anzurichten.

Hier ist mein Werk und nach Begutachtung wurde es fuer “ueberlebenstauglich” befunden, wenn ich es dann haette mit gruenen Aesten, Moos , etc. fertigstellen koennen…………war eine Beruhigung, aber ich moechte es nicht in der Realitaet ausprobieren muessen !

So, das war’s dann ueber dieses Wochenende von mir….und ich weiss nicht, ob es sowas auch in Europa gibt, aber, das kann man bestimmt im Internet herausfinden und neben dem, das man tonnenweise dazulernt, macht es einfach super Spass 🙂 !!

Tiere der Woche

Waehrend ich bei meinem BOW Wochenende war, hat mir Frank dann, nachdem er Samstagmorgen mit dem Hund draussen war und seltsame Spuren gesehen hat, diese Fotos von unserem “Nachbarn” geschickt, der sich als ziemlich fotogen erweisst

This slideshow requires JavaScript.

Wir haben dann Fotos und Abmessungen verglichen und es handelt sich wirklich um einen ausgewachsenen Schwarzbaeren.

Wirklich nichts, worueber man sich Sorgen machen muesste, solange wir die Vorsichtsmassnahmen, was unseren Muell und das Laufen im Wald anbelangt, beruecksichtigen.

Meine Instruktoren bei BOW, denen ich das gezeigt hatte, waren im Gegenteil total hin und weg, wie schoen wir es doch haben, wenn man so mitten in der Natur lebt !

Und dieses Tier hier wurde am 06. Okt.  Acht Jahre alt……….wenn man bedenkt, dass die Aerzte uns nach den Gesundheitsproblemen, die sie als Welpe hatte, mitteilten, dass sie wohl nicht aelter als 4 – 6 Jahre werden wuerde, haelt sie sich ganz schoen wacker  🙂 Und zur Feier des Tages eine kleine Zusammenfassung von dem Tag an, wo wir sie bekommen haben…

This slideshow requires JavaScript.