July 25, 2021 – Sometimes “failing” is a good thing!

Hier geht’s zur deutschen Version

Hello Together,

I hope you’ve been doing well and have had a chance to enjoy things going back to some kind of “normal”!

We’ve had things planned out and thought we were on track, but then something happened and although we tried so hard to focus on facts and details trying really hard only to stick to our plan … we failed.

But did it ever happen to you that although you failed, it just felt so right and good ?!

Well, we failed miserably, but it comes with laughter and just that warm feeling in our hearts, because we are “foster fails” 😉


Bugsy

Yes, the little guy who was supposed to stay with us for a while, get settled and prepared for his new forever home, grabbed a piece of our hearts and just wouldn’t let go. And for those of you who might not know the story, here’s a link to that blog post.

We still didn’t want to listen though, rather kept reminding ourselves that we had plans for the near future that would mean not being able to take care of him as we usually would.

Everybody who met  him and us together on the other hand said they couldn’t believe how attached this little guy was to us and how remarkable his improvement was considering us only having him for a couple of weeks and that we’d seem to be the only ones not realizing that this pup was meant to be with us.

We understood what people were saying and deep inside we felt it too, but just wanted the best for this little dog that has already endured so much.

It was actually when some friends said that they understood why we were hesitating, but shouldn’t forget, no matter where Bugsy would find a forever home … there was so no thing as a “perfect” home. There would always be something were adjustments and compromises would have to be made and if, as in our case, this would mean that he might have to travel in a plane once a year for a couple of hours, but therefore spend every other single minute with us, the people he’d trust and be so attached to … well, that would be a no brainer to them.

There was a person who was interested in adopting him too, but I learned that she’d be at work every day for 6 hours and he’d be crated for that time, she had a busy social life, where he’d have to stay alone, and he’d be in a crate overnight. Don’t get me wrong, there’s nothing wrong with crating a dog! It’s a great, safe place and I crate train our dogs too. But they don’t have to spend the majority of their days in there.

So, Frank and I sat down debating about what to do and I admit, Bugsy sitting in front of us looking from one to the other the whole time as if he knew what this was about, didn’t help … or it did, depending from which point of view you see it 😉

The match ended : Frank and Manuela = 0, Bugsy = 1 (won …pun intended 😉 )

We don’t know yet how we’re going to deal with what we’ve originally planned for the future, but hey, if there’s one thing we’re really good at it’s pivoting our lives 😉

He’s still a challenge, makes us wonder and brought back some much needed laughter … so it’s safe to say that he needs us, as much as we need him.

Welcome to the family Bugsy


Pipe

And there is this other little miracle that happened this week … do you still remember when we saved the little gosling we named Pipe? Here’s a link to that blog post and here’s the video we had made.

So, we had dropped off Pipe at Hope for Wildlife and received a number where we could contact them three month later to see what has become of him.

Those three month were over on Monday July, 19 and I had marked my calendar so I wouldn’t forget to contact them.  But when we got up in the morning and looked out on the lake, we couldn’t believe it … there was a Canada goose paddling up and down right in front of the house!

I sat down immediately and sent an email to the “outcome” center there, submitted the number that they had assigned to Pipe, asked what had become of him and told them about the lone, grown Canada goose on the lake.

The immediately wrote back …

“Hello Manuela,

This young gosling was examined by our medical team upon arrival and appeared to be in good condition. She was transferred to our duckling & gosling nursery where she grew up alongside many other geese her age. The flock proceeded to our outdoor gosling unit once they grew bigger and developed their feathers and spent several weeks out there learning to swim, preening, and fly. Finally, the flock of geese was released back to the wild!

Thank you so much for helping this little one in her time of need! She now has a new family and is free 🙂 The gosling you saw was likely not her, as she is quite a bit bigger now and was released with a flock in Porters Lake, and the flock tends to stick together. But you never know, it’s possible she returned to where she was born.”

Well, we don’t have a clue if it’s really her, but why does a single Canada goose show up here every morning, swim up and down in front of the house and then disappear only to return next morning?

It’s weird, but we like to think it’s Pipe coming back to say “Hello” 🙂


Coming to the End

So, this blog was all about these two animals.

Both rescues.

Both having touched our hearts when these were broken for the past year.

One returning just to say “Hi”

 the other, being part of our pack now.

The void in our hearts that Emmy left, can’t be filled by him. But that’s okay.

Family photo at the Grand Canyon

Thanks for stopping by, stay safe and only the best from us to you – your restless-roots 🙂


Deutsche Version

25. Juli 2021 – Manchmal tut es gut zu “Versagen”

Hallo Zusammen,

Ich hoffe, dass es Euch gut geht und Ihr schon die Gelegenheit hattet, das “neue normal” ein wenig zu geniessen!

Wir hatten ja schon einige Dinge die wir hier geplant hatten, angefangen umzusetzen und lagen ja eigentlich gut im Plan. Haben versucht zielgerichtet zu arbeiten und wirklich nur so zu funktionieren, wie es der Verstand uns sagte … und haben volle Lotte versagt.

Aber, ist es Euch schonmal so gegangen, dass etwas, was Ihr Euch vorgenommen habt, voellig daneben gegangen ist, aber, es sich dabei einfach nur gut und richtig angefuehlt hat?!

Na ja, wir haben klaeglich und auf ganzer Linie bei dem was wir uns vorgenommen hatten, versagt, aber, uns dabei so wohl wie lange nicht mehr gefuehlt und bekennen nun mit einem Lachen im Gesicht, das wir als „Pflegeeltern“ voellig ungeeigent sind 😉


Bugsy

Ja, der kleine Kerl, den wir aufgenommen hatten, damit er erstmal nach der Rettung von den Bahamas (wer die Geschichte noch nicht kennt, hier der Link zum letzten Blog) erholen konnte, den wir auf ein neues, permanentes Zuhause vorbereiten sollten, hat sich ganz still und leise einen Platz in unseren Herzen erobert.

Wir haben wirklich die letzten Wochen versucht, nur unseren Verstand einzusetzen, uns daran zu erinneren, dass wir noch ein paar Plaene haben, die uns, nach unserem Standard, nicht so um kuemmern lassen wuerden, wie wir es erwarten wuerden.

Jeder, der uns allerdings mit ihm zusammen getroffen hat, meinte aber, dass es unfassbar waere, wie sehr er an uns haengen wuerde und, nach all dem was er hinter sich hat und in welchem Zustand, koerperlich und seelisch, er hier vor drei Wochen angekommen war, wie er sich in der kurzen Zeit entwickelt haette und ob wir nicht mitbekommen wuerden, dass dieser Hund fuer uns bestimmt sei?!

Wir verstanden ja, was Alle meinten, und tief im Innern fuehlten wir ja auch so, aber, wir fanden, dass er mehr verdient hat, nachdem er schon so viel mitgemacht hatte.

Es war, als uns Freunde dann sagten, dass sie unsere Bedenken und Vorstellungen vom “perfekten Leben” fuer Bugsy nachvollziehen koennten, wir sollten aber nicht vergessen, dass, egal wo sein neues Zuhause sei, es niemals “PERFEKT” sein wuerde. In jedem Haushalt wuerde es etwas geben, wo Kompromisse eingegangen werden muessten und, wenn das, wie in unserem Fall, bedeuten wuerde, das er hin und wieder mal fuer ein paar Stunden in einem Flugzeug verbringen muesste, aber, ansonsten immer mit uns zusammen sein koennte, also, den Menschen, zu denen er inzwischen so viel Vertrauen aufgebaut haette, dann braeuchten sie nicht lange darueber nachdenken, welches Zuhause fuer ihn richtig waere.

Es gab ja auch eine Dame, die daran interessiert war ihn zu adoptieren! Ich erfurh aber, dass sie jeden Tag zur Arbeit gehen muesste und er dann fuer 6 Stunden in seiner Hundebox bleiben muesste, sie einen Sohn haette, mit dem sie immer zum Fussballtraining und –spielen muesste, wo er dann auch nicht mit koennte und, ebenso wie nachts, dann wieder in der Transportkiste allein bleiben muesste.  Versteht micht nicht falsch, ich bin ein absoluter Befuerworter von Hundeboxen! Es ist ein toller, ruhiger und sicherer Platx fuer einen Hund und all unsere Hunde haben ihre Boxen geliebt. Aber, sie muessen nicht den Grossteil ihrer Tage darin verbringen!

Also, setzten Frank und ich uns hin, waegten das Fuer und Wider hin und her ab und ich gebe zu, dass Bugsy, der die ganze Zeit vor uns sass und uns abwechselnd, wie bei einem Tennismatch, beobachtete, als ob er wuesste worum es ging, nicht gerade hilfreich war … na ja, oder doch, je nachdem von wessen Standpunkt man es aus betrachtet  😉

Das Ende vom Lied: Bugsy gewann das Match nach Punkten 🙂

Wir haben noch immer keine Ahnung, wie wir all das Regeln werden, was jetzt auf uns zukommt, aber, wenn es eine Sache gibt, bei der wir gut sind und woraus eigentlich ja unser ganzes Leben besteht, dann ist es Improvisation 😉

In manchen Bereichen ist er noch immer eine Herausforderung, bringt uns zum Ueberlegen, aber, hat auch das Lachen in unseren Alltag wiedergebracht … also, kann man mit Sicherheit behaupten, dass er uns genauso braucht, wie wir ihn.

Willkommen in Deiner neuen Familie Bugsy 🙂


Pipe

Dann gibt es da noch dieses andere, kleine Wunder, dass diese Woche passiert ist … koennt Ihr Euch noch daran erinnern, dass wir vor ein paar Monaten das kleine Gasekueken, das wir “Pipe” nannten, gerettet hatten? Falls nicht, hier der Link zu dem Blogpost und auch das Video, dass wir erstellt hatten.

Na ja, wir hatten Pipe ja bei einer Wildtierrettungsstation abgeliefert und dabei auch eine Nummer erhalten, wo wir uns drei Monate spaeter melden koennten, falls wir wissen wollten, was aus dem kleinen Kerl geworden ist. Und, natuerlich wollten wir das!

Die drei Monate waeren am 19 Juli rumgewesen und ich hatte mir den Tag auch im Kalender vermerkt, damit ich es nicht vergessen wuerde, mich dort zu melden.

Letzen Montag war es also soweit und als wir morgens aufstanden und aus dem Fenster auf den See sahen, dachten wir, uns trifft der Schlag … da war eine ausgewachsene Canada Gans, die vor dem Haus hin und her paddelte!

Ich habe mich natuerlich sofort hingesetzt und die Wildtierstation angeschrieben, die Nummer, die man Pipe gegeben hatte vermerkt und gefragt, was eigentlich aus ihm geworden war und auch gleich berichtet, dass eine ausgewachsene Canada Gans, heute bei uns aufgetaucht waere.

Ein paar Stunden spaeter haben die auch tatsaechlich gleich geantwortet und teilten mir Folgendes mit:

„Hallo Manuela,

das Gaensekueken wurde nach Ankunft von unserer medizinischen Abteilung untersucht und war in gutem Zustand. Es war ein Weibchen und wurde dann zur Aufzuchtstation gebracht, wo sie mit anderen Gaesekuekenwaisen in ihrem Alter aufwuchs. Als diese gross genug waren, wurden sie im Aussenbereich untergebracht, wo sie dann lernten zu schwimmen, fressen und fliegen. Schliesslich wurden sie dann wieder in die Freiheit entlassen.

Vielen Dank fuer Deine Hilfe, fuer das kleine Kueken dagewesen zu sein, als sie Hilfe brauchte. Sie hat nun eine neue Familie und ist frei!Wir gehen eigentlich davon aus, dass sie es nicht sein koennte, die bei Euch aufgetauchst ist, denn sie wurde mit der ganzen Gaeseschar in Porters Lake (das ist ca. 150 km von uns entfernt) freigelassen und normalerweise bleiben die Gaese zusammen. Aber, sicher kann man sie sein, vielleicht ist sie ja auch an den Ort, wo sie geboren wurde, zurueckgekehrt!“

Wir haben keine Ahnung, ob sie es nun ist, oder nicht, aber, warum sollte eine einzelne Canada Gans hier auftauchen und seit Montag jeden Tag in der Frueh bei uns vor dem Haus auf und ab schwimmen … jeden Morgen!?

Ist schon komisch, aber, wir finden den Gedanken, dass „Pipe“ zurueckgekommen ist, um noch eine kleine Zeit hier zu verbringen, bevor sie auf die grosse Reise in den Sueden geht, einfach nur schoen 🙂


Wir kommen zum Ende

So, dieser Blog war nun nur ueber diese zwei Tiere, Bugsy und Pipe.

Beide aus dem Bereich der Tierrettung.

Beide haben unser Herz beruehert, das im letzten Jahr einfach nur zerbrochen war.

Ein Tier kam zurueck, um einfach nochmal „Hallo“ zu sagen.

Ein Tier ist nun Teil unseres Rudels

Das fehlende Teil in unseren Herzen, das Emmy hinterlassen hat, kann er nicht ersetzen.

Aber, das ist Okay!

Die Drei Musketiere am Grand Canyon

Vielen Dank, dass Ihr Euch wieder die Zeit genommen habt, hier vorbeizuschauen, lasst Euch vom Leben nicht unterkriegen und bis zum naechsten Mal …

nur das Beste von uns an Euch – Eure restless-roots 🙂

 Kleiner Nachtrag noch von mir:

All denen unter Euch, die sich das Emmy Buch besorgt haben … vielen, vielen Dank fuer Euer Interesse an Emmchen und Ihrer Geschichte! Die wundervollen Bewertungen und Eure Unterstuetzung bedeutet mir mehr als ich sagen kann !

Taschenbuch

Hardcover

E-Buch

Versand innerhalb Deutschlands ueber den Verlag ist kostenlos.

12 thoughts on “July 25, 2021 – Sometimes “failing” is a good thing!

  1. Luisa July 24, 2021 / 10:13 pm

    Hi ela,

    Ich freue mich sehr, für Bugsy und für euch!!

    Wie stark von euch, dass ihr von gesetzten Plänen abweichen könnt, wenn ihr merkt, dass der andere Weg irgenwie doch möglich ist!

    Und Bugsy hat natürlich das ganz große Los gezogen mit euch! Er hat schon so viel mitgemacht, ist im Paradies gelandet und darf bleiben. Super, so muss er seine ersten Herrchen gar nicht abgeben und wieder neu Vertrauen aufbauen.

    Alles Liebe von oben links,
    Luisa

    Liked by 1 person

    • restless-roots July 24, 2021 / 10:27 pm

      Vielen Dank liebe Luisa 🙂

      Du kennst das als Auswanderer ja selbst … ohne ein gewisses Mass an Flexibilitaet und der Bereitschaft Umzudenken, kommt man nicht weit.

      Und oft ist es ja so, dass alles sogar “besser” wird! Vorallem, wenn es mit so einem kleinen Lebewesen zusammenhaengt.
      Wobei wir heute selbst ueber uns gelacht haben, denn, wegen eben dieser Zukunftsplaene, hatten wir uns ja entschlossen, uns keinen Bullmastiff wieder anzuschaffen und nun sitzen wir mit Bugsy da und ausser, dass es 20 kg weniger sein werden, stehen wir wieder vor dengleichen Herausforderungen … da haetten wir uns auch ‘nen Bullschwein zulegen koennen! Zum Totlachen, wenn man drueber nachdenkt 🙂
      Aber, es sollte wohl so sein und wer weiss, der Trend geht ja zum Zweithund 😉

      Hoffe, bei Dir, Hund, Huehnern und Herrchen ist alles okay und wuensche Euch ein schoenes Wochenende !!

      Ganz liebe Gruesse nach oben links von unten rechts,
      ela

      Liked by 1 person

      • Ilona July 25, 2021 / 5:26 am

        I’m very amased from this story today thats love pur and I have tears in my eyes ;-))what a wonderful thing and I also think here on earth no things happen without any sense ….it is wonderful to see your photos😍

        Liked by 1 person

      • restless-roots July 25, 2021 / 8:54 am

        Hi Ilona,
        thanks so much for your kind words and I appreciate you expressing how you feel about this 🙂
        I’m sure you’ll meet the little guy one day and until then, stay safe and have a wonderful weekend

        Like

      • Luisa July 26, 2021 / 10:06 am

        Hi ela,

        fuer irgendwas ist es bestimmt gut, dass es so gelaufen ist, wie es eben ist.
        Wie hast du so schoen gesagt? Du bekommst nicht immer den Hund, den du willst, aber immer den, den du brauchst? 😀

        Bei uns hier ist alles gesund und munter. Das ist doch immer die Hauptsache. 🙂

        Alles Liebe von oben links,
        Luisa

        Liked by 1 person

  2. Peter July 25, 2021 / 6:05 am

    Moin Ihr Beiden,
    Es geht Euch also gut – sehr schön zu sehen, besonders in den „Corona Zeiten“.
    Aber warum hab ich nicht auf diesen „Ausgang“ gewettet?😂 War doch eigentlich eine total sichere Sache! Auf der anderen Seite: es gibt schlimmere Niederlagen!
    Und es war ja auch knapp, nur 0:1…….
    Die (eventuelle) Fliegerei wird Bugsy schon geregelt bekommen, ist ja insgesamt nicht so spannend, ein paar Stunden in der Blechröhre zu verbringen, egal ob man oben oder unten sitzt.
    Liebe Grüße, Peter

    Liked by 1 person

    • restless-roots July 25, 2021 / 8:58 am

      Tachchen Peter!
      Man, ist das schon von Dir zu hoeren und ja, uns geht’s soweit wieder ganz gut 🙂
      Irgendwie muessen Frank und ich schon ueber uns selbst lachen, denn, jeder wusste, dass es so “Enden” wuerde, nur wir haben auf der Leitung gestanden 😉
      Du hast auch Recht, wir kriegen das mit dem kleinen Mann schon irgendwie geregelt …. gibt ja immer Plan B 😉
      Hoffe, Euch geht’s soweit gut und ich melde mich die naechsten Tage mal wieder ausfuehrlicher
      Bis dahin, lasst’s Euch gut gehen und habt einen schoenen Sonntag
      glg und bis bald ela

      Like

  3. Jutta Gutzeit July 25, 2021 / 8:14 am

    Hallo Manuela, da kann ich nur sagen: Herzlichen 👏 das war mir sofort klar als ich die Bilder vom ersten Bericht gesehen habe. Ich würde den Süßen auch nicht wieder weggeben!!!
    Wir haben keinen Hund mehr, aber z.Z. Ist der Hund meiner Tochter (auch ein geretteter) für 3 Wochen bei uns, Milow ist 9 Jahre alt und so lange ist er schon bei ihr und Ihrer Familie. Wir sind Oma und Opa für Ihn und er fühlt sich wohl bei uns! Wenn Milow wieder nach Hause geht gehe ich wieder mit einem Nachbarhund mittags Gassi, weil das Frauchen nicht so gut zu Fuß ist.

    Super auch die Canada Gans, das die Euch besuchen kommt, im nächsten Jahr bringt sie vielleicht ihre Familie mit, wer weiß.

    Auf jeden Fall habe ich Deine Bilder wieder sehr genossen, immer wieder schön👍🤗🐕

    Lb. Grüße Jutta aus Berlin

    Liked by 1 person

    • restless-roots July 25, 2021 / 9:02 am

      Hallo Ihr Zwei 🙂
      Vielen Dank fuer Deine Worte und schoen zu hoeren, dass Euch auch ein Vierbeiner auf Trab haelt !!
      Ja, manchmal braucht man gar keinen eigenen Hund, um trotzdem immer die Beziehung zu haben.
      Schoen auch, wenn man “Oma und Opa” hat, die gern einspringen … das Beste fuer alle Beteiligten!
      Ja, Pipe war auch heute morgen wieder hier und, nur zur Klaerung, die fliegen fuer den Winter nach Sueden, aber, wenn, dann kommt sie im
      Fruehjahr wieder und die Eier werden hier gelegt 🙂
      So, kam es ja auch nur, dass wir sie als Kueken vor fast vier Monaten dann hier ganz allein auf dem See gesehen und einsammeln konnten. Gott, war die Suess 🙂 !!!

      Dann hoffe ich mal, dass es Euch gut geht und wuensche Euch nur das Beste und einen schoenen Sonntag.

      Bis bald, ela

      Like

  4. Sonja M July 26, 2021 / 12:44 pm

    Hi Ela, sei mir nicht böse, wenn ich das jetzt sage, aber das habe ich mir gleich gedacht, dass das so enden würde. Obwohl es ist ja eher ein Anfang… ich freue mich jedenfalls für Bugsy und glaube, das dem Hund nichts Besseres hätte passieren können als die Begegnung mit Euch.

    Liked by 1 person

    • restless-roots August 21, 2021 / 3:38 pm

      Hallo Sonja,
      Mensch, heute sehe ich erst Deine Zeilen und moechte mich dafuer entschuldigen, dass ich das total verpennt habe 😦

      Vielen Dank fuer Deine lieben Worte und ich glaube, dass der kleine Mann sich wirklich ganz wohl bei uns fuehlt 😉

      Hoffe, Euch geht’s gut und Ihr geniesst die langsam fortschreitenden Freiheiten!!

      Passt gut auf Euch auf auf und lasst Euch nicht unterkriegen! glg ela

      Like

  5. ourlittleredhouseblog September 12, 2021 / 1:22 pm

    It’s believed that animals can see things we can not. There is an energy that some leave behind, maybe Emmy’s energy and spirit is always close to that beautiful home you and Frank built and it caused those two rescues to settle in because of Emmy’s joy she felt form her human parents, such a beautiful little area too, who wouldn’t want to stay.
    This post gave me goosebumps, the good ones. I always love happy endings when it comes to our beautiful little furry family members.

    Liked by 1 person

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.