Apr. 11, 2021 – It’s All About Wood

Hier geht’s zur deutschen Version

Hello Together,

I know it’s been quite a while since the last post and I hope you all are still healthy and happy….well, I know the “happy” part is quite the challenge during these times and I hope you all find the inner strength and support among family and friends that you might need!

Here all is well and I admit that I think that we here in Nova Scotia are doing really good compared to not only the rest of the country, but most of the world and I admire everyone who’s standing strong, dealing with what’s thrown at them and still making the best of life and being kind to others 🙂


We’ve been crazy busy the past couple of weeks. For me it was finishing my first webinar about “Guide to how to find the perfect piece of land in Nova Scotia and finally live your dream”.

As I’ve never dealt with Power Point, had no clue how to record or edit a presentation, write the script and worst of all, speak into a microphone without messing up every second sentence….I was definitely out of my comfort zone 😉

But, it’s finished and a couple of people who’ve seen it really like it and have offered to advertise it. Right now it’s up for legal review on the Mastermind.com platform where it’ll be available, so I’ll tell you more as soon as it’s official.

And after all…it was kind of fun and I already have the next projects in minds 😉

Here at home Frank was so busy working on our living edge book shelf and it’s still going to take a while until it’s finished, because this really is a piece of work he’s creating there! But it’s going to be a one of a kind piece and after five years I can’t wait to finally get my books out of the moving boxes.

But it’s not only going to be a bookshelf, but will have a space for a really special item that we’ve been carrying around for years……the old ring phone that had been installed 1953 and I later grew up with! Still needs a bit of TLC but it’ll look great.

Well, we didn’t have a “Model T” car (I know, the pickup was an “AA” model, but Jim Bob had a model T) but looking back it was kind of like the old TV series “The Waltons” 😉

We also had a chance to go back in time when we got this absolutely beautiful red pine log that a friend of Franks hat cut and was kind enough to give us

It was only after I posted a photo on Facebook that another friend mentioned that it kind of had the looks of Mr. Magoo….and we had to laugh so hard, because it’s true!!

And although we already have an idea what we might want to do with a part of the tree, I’d asked for some suggestions and was really overwhelmed with what people came up with! But noticed that most people think it’s just about peeling the stump, cutting off a slice and it’s ready to work on or even sale.

Well, green, fresh cut logs shrink and crack. So, even if we’d be able to get through that stump with a blade like this (which might not even be big enough, and getting a straight cut is a hole other thing!)

A 2 inch slab would probably take about a year until it’s dried so far that it’s safe to work on it without it sapping. And….these slabs are 3 years old and look how they split, despite drilling a “relief” hole to control where it might split.

And this one, was even covered with this special liquid to prevent green wood from splitting….well, didn’t work so well 😉

Some people also wonder why our walls in the house aren’t attached to the ceiling, have gaps over our doors and windows and have no furniture attached to the walls and if there’s something we have to screw into a log, the screw is attached to a piece of wood with a slit so the screw can slide down when the logs shrink while the moisture dries out of the wood.

If we wouldn’t do this and fit everything to match right now…. Windows and doors won’t open anymore after a while or even worse would be crushed. We’re lucky we don’t have any stairs in the house, because they can’t be fastened permanently until the logs have finished drying and shrinking…which will take up to five years!

So, there’s a lot more to working with wood than meets the eye 😉

Speaking of “eyes”…..hope these sunset photos are a treat for the eye 🙂


Coming to the End

I hope you had some fun and your mind got a break from what’s going on out there in the world.

Let’s hear what you’re all up to and doing to keep your sanity these days?! I always love getting new ideas!

Until then…thanks for taking your time to stop by, stay safe, be kind and enjoy life…because even if it’s not perfect at the moment….it’s too short to waste a minute!

All the best from us to you – your restless-roots 🙂


Deutsche Version

11. Apr., 2021 – Diese Woche….nix als Holz

Hallo zusammen,

Ich weiß, dass seit dem letzten Blog eine ganze Weile vergangen ist und ich hoffe, dass Ihr alle noch gesund und munter seid. Nun, ich weiß, dass der „muntere“ Teil in diesen Zeiten eine ziemliche Herausforderung darstellt und ich hoffe, dass Ihr alle die innere Stärke und Unterstützung bei Familie und Freunden findet, die Ihr vielleicht braucht!

Hier ist alles in Ordnung und ich gebe zu, dass ich denke, dass wir hier in Nova Scotia nicht nur im Vergleich zum Rest des Landes, sondern zum größten Teil der Welt wirklich gut abschneiden, und ich bewundere jeden, der stark genug ist, mit all dem, was ihm so vorgesetzt wird umzugehen und immer noch das Beste aus dem Leben zu machen und freundlich zu anderen zu sein!


Wir hatten in den letzten paar Wochen super viel zu tun. Ich habe endlich mein erstes Webinar zum Thema „Leitfaden, wie man das perfekte Stück Land in Nova Scotia findet und endlich seinen Traum lebt“ fertiggestellt.

Da ich mich noch nie mit Power Point befasst habe, keine Ahnung hatte, wie man eine Präsentation aufzeichnet oder bearbeitet, das Skript schreibt und am schlimmsten in ein Mikrofon spricht, ohne jeden zweiten Satz durcheinander zu bringen … Ich war definitiv außerhalb meiner Komfortzone; -)

Aber es ist fertig und ein paar Leute, die es bereits gesehen haben, haben angeboten, es auch auf ihren Internetseiten anzubieten. Derzeit steht eine rechtliche Überprüfung auf der Mastermind.com Plattform an, auf der es angeboten werden wird und ich werde Euch dann weitere Informationen geben, sobald es offiziell ist.

Und, obwohl mir die ganze Zeit der Kopf geraucht hat, hat es doch Spaß gemacht und ich habe bereits die nächsten Projekte im Kopf 😉

Hier zu Hause war Frank beschäftigt, an unserem Bücherregal zu arbeiten, und es wird noch eine Weile dauern, bis es fertig ist, denn das ist wirklich ein ziemliches Projekt, was er sich da vorgenommen hat. Aber es wird ein echtes Unikat und nach fünf Jahren kann ich es kaum erwarten, meine Bücher endlich aus den Umzugskartons zu holen.

Aber es wird nicht nur ein Bücherregal sein, sondern auch Platz für ein ganz besonderes Objekt, das wir seit Jahren mit uns herumtragen … das alte Klingeltelefon, mit dem ich aufgewachsen bin!

Ja, wo ich im ländlichen Ontario aufgewachsen bin, war dies das einzige Telefon, das zu dieser Zeit verfügbar war. Jeder Anruf musste von einer Telefonisten in der Zentrale  weitergeleitet werden und die gesamte Gemeinde konnte jeden Anruf mithoeren! Ich kann mir nicht vorstellen, was heutzutage passieren würde, wo alle so auf ihre “Datenschutzrechte” bestehen  😉

Nun, wir hatten kein altes ” Ford Model T” Auto , aber rückblickend war es ein bisschen wie in der alten TV-Serie “The Waltons”…und ja, ich weiss, dass deren Pickup ein Model AA war und nur Jim Bob das Model T fuhr 😉

Wir hatten auch die Möglichkeit, in die Vergangenheit zu reisen, als wir diesen wunderschönen Rotkiefernstamm bekamen, den ein Freund von Frank geschnitten hatte und uns schenkte.

Erst nachdem ich ein Foto auf Facebook gepostet hatte, erwähnte ein anderer Freund, dass es irgendwie wie Mr. Magoo aussah… und wir mussten so hart lachen, weil die Aehnlichkeit wirklich verblueffend ist !!

Und obwohl wir bereits eine Idee haben, was wir mit einem Teil des Baumes machen möchten, hatte ich um einige Vorschläge gebeten und war wirklich überwältigt von dem, was sich die Leute ausgedacht haben! Es ist jedoch aufgefallen, dass die meisten Leute denken, es geht nur darum, den Stamm zu schälen, eine Scheibe abzuschneiden, und er ist bereit, daran zu arbeiten oder sogar zu verkaufen.

Nun, grüne, frisch geschnittene Stämme schrumpfen und reissen. Selbst wenn wir mit einem Saegeblatt wie diesem durch diesen Baumstumpf kommen könnten (die möglicherweise nicht einmal groß genug ist und einen geraden Schnitt zu bekommen, ist eine andere Sache!)

Eine 5 cm dicke Scheibe davon würde wahrscheinlich etwa ein Jahr brauchen, bis sie so weit getrocknet ist, dass es sicher ist, daran zu arbeiten, ohne dass sie harzt. Und… diese Platten hier sind 3 Jahre alt und guckt mal, wie die gerissen sind…

Und dieser war sogar mit dieser speziellen Flüssigkeit bedeckt, um zu verhindern, dass grünes Holz splittert … nun, es hat nicht so gut funktioniert 😉

Einige Leute fragen sich auch, warum unsere Wände im Haus nicht an der Decke befestigt sind, Lücken über unseren Türen und Fenstern haben und keine Möbel an den Wänden befestigt sind. Wenn wir etwas in einen Baumstamm schrauben müssen, geht die Schraube durch ein Stueck Holz mit einem Schlitz , damit die Schraube nach unten rutschen kann, wenn die Stämme schrumpfen, während die Feuchtigkeit aus dem Holz trocknet.

Wenn wir das nicht tun würden und jetzt alles passend machen würden … Fenster und Türen öffnen sich nach einer Weile nicht mehr oder würden noch schlimmer zerquetscht werden. Wenn man sichergehen will, sagt man, dass man den Staemmen ca. 5 Jahre geben sollte, bis sie soweit getrocknet sind, dass man das Haus fertigstellen kann.  Zum Glueck haben wir keine Treppe im Haus…die kann man solange naemlich auch nicht permanent zwischen den Stockwerken befestigen.

Die Arbeit mit Holz behinhaltet also doch mehr als man vielleicht denkt und man muss da immer ein Auge drauf haben.

Apropos “Augen” … hoffentlich sind diese Sonnenuntergangsfotos ein Genuss für das Auge 🙂

Wir kommen zum Ende

Ich hoffe, Ihr hattet ein bisschen Spaß und Euer Kopf hat eine Pause von dem bekommen, was da draußen auf der Welt vor sich geht.

Lasst uns hören, was Ihr so tut, um in dieser Zeit nicht komplett durchzudrehen!. Ich liebe es immer, neue Ideen zu bekommen 😉

Bis dahin … danke, dass Ihr Euch die Zeit genommen habt, vorbeizuschauen, lasst Euch nicht unterkriegen, seid nett zueinander und vergesst nicht das Leben zu genießen … denn auch wenn es im Moment nicht perfekt ist … es ist trotzdem zu kurz, um eine Minute davon zu verschwenden!

Nur das Beste von uns an Euch – Eure restless-roots 

14 thoughts on “Apr. 11, 2021 – It’s All About Wood

  1. Luisa April 11, 2021 / 1:31 am

    Liebe ela,

    Immer schön von dir zu hören! 🙂
    Ich dachte mir auch dass ihr Scheiben vom Stamm abschneiden könntet – allerdings längs und nicht quer. Wäre das nicht eine schöne Tisch- oder Kommodenplatte?
    Ist das Holz in der anderen Richtung auch so rissgefährdet?
    Und selbst Risse kann man schön machen, mit Epoxidharz und/oder Blattgold. 🙂

    Alles Liebe aus dem Yukon und ich hoffe es geht euch gut!
    Luisa

    Liked by 1 person

    • restless-roots April 11, 2021 / 11:28 am

      Hallo liebe Luisa,

      wie lustig….die letzten Tage war ich gerade am ueberlegen, wie’s Dir wohl geht, weil’s bei Dir auf der Seite so ruhig war und wenn ich mich recht erinnere, hattest Du ja auch ein paar Tage, wo’s Dir nicht so gut ging. Auch wollte ich fragen, wie’s Alma’s Pfote geht?!

      Deine Idee mit dem laengs durchschneiden, ist genau das, was wir auch planen, aber, fuer einen Tisch ist der Stamm an der Seite, wo die drei “Aeste” rauskommen einfach zu breit mit ca. 1,40m. Das mit dem Reissen ist immer so eine Sache, wie man die Scheiben trocknet. In einem richtigen “Kiln Dry” Raum mit um die 100 Grad, da ginge das flott und vlt. auch ohne viele Risse, aber, hier in der Gegend gibt es keine Betriebe, die so grosse Raeume haben um eine 1.40 x 2.20 Platte zu handeln. Ausserdem kostet das richtig Geld und das wollen wir nicht investieren. Also, bleibt nur, es hier im Haus aufzubewahren und dann dauert es ca. 1 Jahr, bis die Platte soweit trocken ist, dass sie bearbeitet werden koennte. Draussen unter dem Dach ca. 2-3 Jahre, je nachdem wie viel Luftfeuchtigkeit wir haben.
      Ich weiss dass daher so genau, weil wir schon fuer einen Esstisch 2 living edge Platten mit 5 cm Staerke seit nun knapp 2 Jahren im Haus haben und der Feuchtigkeitstester erst jetzt einen level anzeigt, dass wir sie bearbeiten koennen.

      Expoxi hatten wir uebrigens auch ueberlegt und schon in kleinem Rahmen getestet….ist aber viel ueben noetig, um es richtig hinzubekommen und eine riesen Sauerei, wenn es dann bearbeitet werden muss. Dass kann dann auch nur im geschlossenen Raum stattfinden und wir haben keine Raeumlichkeit, wo wir das in Ruhe mit den grossen Platten machen koennten.

      Ich finde es aber auch super, wie das aussieht, wenn man die cracks und Zwischenraeume mit farbigem Expoxi ausfuellt und so ja unglaublich schoene Unikate herstellen kann!! Habt Ihr sowas vor??

      Unsere Idee war, den Stamm laengs durchzuschneiden und dann aufrecht hinzustellen damit die drei “Auswuechse” oben sind und dann im Flur als coathanger zu nutzen…natuerlich noch mit ein paar coolen Dingen versehen, um es richtig individuell zu machen….aber, dazu muss es auch wieder trocken sein, denn, die Baeume harzen ja noch ewig nach und das braucht niemand an seinen Klamotten ….jedenfalls nicht an allen 😉

      So, dann lass es Dir mal so gut wie moeglich gehen, lass Dich vom Leben nicht unterkriegen und fuehlt Euch da oben links von uns hier unten rechts ganz lieb umarmt 🙂
      ela

      Liked by 1 person

      • Luisa April 12, 2021 / 10:41 am

        Liebe ela,

        Danke, mir geht es gut. 🙂
        Arma ist auch wieder verheilt, blutet aber trotzdem, da sie derzeit laeufig ist.
        Jetzt gibt es ne Baustelle bei den Huehnern, denen die Decke auf den Kopf faellt und Federn lassen. Aber denen habe ich jetzt Rueckensaettel verpasst, so kann erstmal alles nachwachsen waehrend der Hahn weiter fleissig drauf rumspringt. 🙂

        Bei uns fehlt es auch an Raeumlichkeiten um weitere Projekte wie Baumscheiben plus Epoxy durchzufuehren. Aber man kann ja traeumen. 😉

        Klingt so, als braeuchtet ihr ne kiln dry Trockensauna! 😀

        Alles Liebe nach unten links in den Fruehling!
        Luisa

        Liked by 1 person

      • restless-roots April 12, 2021 / 3:55 pm

        Ups, kaum sage ich, dass ich schon lange nix mehr von Dir gehoert habe, da ist schon ein Blog von Dir da 😉

        Sorry uebrigens, dass ich “Alma” statt Arma geschrieben habe!!! Schoen zu hoeren, dass es ihr soweit gut geht und ich hoffe mal, dass ihr keine Rueden in den Gegend habt ?!

        Total interessant, was ich bei Dir jedesmal ueber Huehner lerne!! Und Dein King Kong vs. Huhn…..ich schmeiss mich weg 😉

        Tja, wie ich sehe, geht’s Euch wie uns…..der Tag hat einfach zu wenig Stunden, um all die Projekt durchzuziehen, die man so im Hinterkopf hat….von den Raeumlichkeiten mal ganz abgesehen…..aber, Du hast Recht….traeumen darf man ja 😉

        Also, lass Dich vom Schnee und der Kaelte nicht unterkriegen und Fruehling im Wald….naja, ist halt alles Gruen…..aber, wenigstens keine Pollenallergie mehr wie in Deutschland 🙂

        Glg nach oben links
        ela

        Liked by 1 person

      • Luisa April 12, 2021 / 6:03 pm

        Hi ela,

        du hast ja recht, irgendwie wurde es leise in der letzten Zeit auf meinem Blog. Ich hatte nicht die Musse gefunden, mich hinzusetzen und alles wiederzukaeuen, was in der letzten Zeit so passiert ist. Aber da fiel mir auf, dass es ja auch anders geht, also hab ich Sonntag abend vor dem Einschlafen einfach so im Bett gebloggt. Hat gut getan.
        Danke fuer den Anstoss!! 🙂

        Kein Problem mit Arma, es ist ja auch kein gaengiger Name. Im Deutschen wird schnell Alma draus und im Englischen Irma. Sie weiss trotzdem, dass sie gemeint ist (wenn man ein Leckerchen oder ein Stoeckchen dabei hat). 😀

        Der Nachbarshund gurrte gestern vor der Haustuer, dabei bin ich mir ziemlich sicher, dass er kastriert ist. Ich habe sie an der Leine zur Zeit und Tyrel ist selbst dafuer verantwortlich, dass sie ihre Jungfraeulichkeit bewahrt. Wenn es nach mir gehen wuerde, waere sie kastriert, aber Tyrel meint, dass man den Hund so aufgenommen hat, wie er ist und ihn dann auch nicht umoperieren sollte, wenn einem eine Sache nicht gefaellt.
        Das klingt ja ganz romantisch, aber trotzdem ist es umstaendlich fuer mich. Und das finde ich nicht besonders prickelnd.

        Naja, aber es gibt, wie immer, Schlimmeres auf der Welt. 🙂

        Alles Liebe,
        Luisa

        Liked by 1 person

      • restless-roots April 13, 2021 / 4:30 pm

        Hi Luisa,

        Mensch, als Anstoss war’s nicht gedacht, aber, es war schoen mal wieder von Dir zu hoeren und das Godzilla Huhn Foto ist einfach mega 🙂

        Was Tyrel’s Ansicht zu Arma angeht, kann ich es natuerlich vom Standpunkt der Natur her gut nachvollziehen, aber, Laeufigkeit hat ja einen anderen Hintergrund und es ist fuer eine Huendin hormonell und einfach von dem was die DNA eigentlich damit beabsichtigt eine grosse koerper- und seelische Belastung fuer den Hund.
        Das kann, je nachdem wie der Hund stattdessen ausgelastet wird, auch langfristig zu Verhaltensproblemen fuehren, wo der Hund gar nix fuer kann.
        Gesundheitlich kann es auch ehr zu Milchleistenkrebs und anderen Erkrankungen fuehren, wenn die Huendin nicht “fixed” ist.
        In der Natur ist es ja auch so, dass nur Leittiere laeufig werden und das auch meist nur 1 x im Jahr und auch nur wenn genuegend Futter da ist.
        Die Omega’s werden nicht laeufig, helfen aber bei der Versorgung der Welpen der Alphahuendin.

        Unsere Hunde werden nur 2 – 3 x im Jahr laeufig, weil sie regelmaessig Futter bekommen…..ist also auch nicht “natuerlich”.

        Ich weiss nicht, ob Euch das alles so bekannt ist, wenn ja, sorry, dass ich mich vlt. ein wenig “grosskotzig” anhoere. Ist nicht so gemeint, aber, ich komme aus der “Hundewelt” und erlebe da viel was Menschen gut meinen, aber, eigentlich nicht den Lebensumstaenden ihrer Tiere entspricht.

        Und Blutgeruch kann auch andere Tiere anziehen, die Ihr vlt. nicht unbedingt in Eurem Umfeld braucht….aber, das nur am Rande.

        Wie gesagt, wenn ich gerade ueber’s Ziel hinausgeschossen bin, tut’s mir wirklich leid und ist nicht so gemeint!

        Falls es aber noch Fragen geben sollte, lass es mich einfach wissen!

        Viele liebe Gruesse von unten nach oben und bis bald wieder 🙂
        ela

        Liked by 1 person

      • Luisa April 13, 2021 / 5:20 pm

        Hi ela,

        also bei mir rennst du da offene Tueren ein. 🙂

        Tyrel hat da leider eine andere Meinung zu und da es seine Huendin ist, kann ich mir entweder den Mund fusselig reden oder einfach hoffen, dass er irgendwann von selbst drauf kommt. Option 1 hab ich schon versucht ohne Ergebnis, also versuche ich gerade Option 2. 😉

        Auf jeden Fall Danke dafuer, dass du dir die Zeit genommen hast, alles aufzuschreiben, ich fuehle mich sehr geehrt! 🙂

        Viele Gruesse nach NS (oh man, das hoert sich nazimaessig an auf Deutsch :D)
        Luisa

        Liked by 1 person

      • restless-roots April 13, 2021 / 7:34 pm

        Tachchen Luisa,

        jederzeit gerne….wenn’s um Hunde geht da gibt’s bei mir kein Halten 😉
        Und manche Dinge ist den Menschen einfach nicht bekannt….denn, auch wenn der Hund inzwischen domestiziert ist, das Gehirn groesser ist, etc, etc, die DNA und das Verhalten ist immer noch dem Lupus zu verdanken.
        Fuettert ihr Trocken? Falls ja….ist auch wider der Natur….aber, das sag Tyrel besser nicht, sonst muss Du noch ‘ne Kuh schlachten 😉
        Wobei ich auch immer Roh mit entsprechenden Dingen wie Eigelb und Schale, Joghurt, Obst, Gemuese, Lachsoel, etc, etc, etc.. gefuettert habe und war nachher kaum Mehrarbeit und da ich’s direkt vom Schlachter geholt habe, war’s sogar preiswerter als hochwertiges Trockenfutter….aber, das nur am Rande.

        Scherz beiseite…..ich kann ihn verstehen und arbeite auch nicht mehr als Trainer einfach aus dem Grunde, weil’s mir sowas von auf die Nuesse geht, dass die Menschen immer denken, dass der Hund einen Ein und Ausschalter hat und er sich aendern muss bzw. die “Probleme” hat…..nee, ist zu 99.,9 % der Mensch, aber, an sich selbst zu arbeiten ist ja immer doof und nur die Wenigsten schaffen es, ihren Hund artgerecht zu behandeln.

        Meine kannte z B Befehle, war aber und hat auch viel besser, nur auf Augenkontakt und Koerpersprache reagiert….voellig “sprachlos”….geht super und das verstehen die Hunde auch am besten. Ausserdem konnten so auch koerperbehinderte, gelaehmte, stumme und taube Menschen super toll mit ihr arbeiten.

        So, wie Du siehst….kaum geht’s um Hunde, gibt’s kein Halten bei mir 😉

        Wie gesagt, wenn ich noch irgendwie helfen kann, lass es mich nur wissen!

        Und Du hast Recht….NS auf Deutsch…..ist immer so’ne Sache 😉
        glg und lass Dich nicht unterkriegen
        ela

        Liked by 1 person

  2. Peter April 11, 2021 / 8:19 am

    Tach Ela, jetzt muss ich mich doch auch mal wieder melden!
    Da hast Du mich auf eine Idee gebracht…..wir haben auch noch so ein altes, schwarzes Wählscheiben Telefon (mit Schnur natürlich) – steht hier so rum…das werde ich mal mit in die Werkstatt schleppen. Ausserdem: wer in Nova Scotia lebt MUSS so ein altes Telefon wieder gangbar machen, was würde sonst wohl Alexander Graham Bell dazu sagen? Vielleicht gibts ja in Baddeck in dem Museum auch noch so ein Teil? 😉
    Ansonsten: schön zu hören, dass es Euch gut geht und es in Nova Scotia ganz ok aussieht bzgl Corona. Hier herrscht immer noch “German over-engineering”, da hilft nur abwarten.
    Bin mal gespannt welche Reaktionen Dein Webinar hervorruft – und Mr. Magoo ist ja auch cool. Da würde ich lange überlegen bevor ich die Kettensäge ansetze :-).
    Lasst es Euch weiterhin gut gehen, liebe Grüsse aus St. Augustin,
    Peter

    Liked by 1 person

    • restless-roots April 11, 2021 / 11:41 am

      Na, wenn das mal nicht ‘ne schoene Ueberraschung am Sonntag ist 🙂

      Tachchen lieber Peter, wie schoen von Dir zu hoeren und die Idee das “kleine Schwarze” wieder zu aktivieren finde ich super!!!

      Schoen vorallem aber zu hoeren, dass es Euch soweit gut geht und Ihr noch immer den Kopf hochhaltet und Euch nicht unterkriegen lasst! Ja, was wir so mitbekommen, wie das z Z in good old Germany alles geregelt ist, da haben wir hier ja wirklich (jedenfalls in Nova Scotia) alle Freiheiten die man sich vorstellen kann ….wer jetzt bei uns noch ueber’s Masketragen meckert, der soll sich mal bei Euch umsehen!!

      Ja, mit dem Webinar bin ich auch mal gespannt, habe aber von einer Bekannten, die hier im Immigrationsbereich und einer, die Maklerin ist und die beide das gute Stueck schon gesehen haben, gehoert, dass sie es super finden und auch bei sich vermarkten wollen, weil es das Verbindungsstueck ist, was zwischen “oh, da will ich ein Grundstueck haben” bis “unterschriftsreif” darstellt und vorallem die Fragen vorgibt, die die Leute sich meistens nicht stellen….einfach, weil sie vieles auch nicht wissen koennen.

      Naja, schauen wir mal…jetzt wird’s erstmal noch auf deutsch uebersetzt und dann schauen wir weiter.
      Bei uns ist es ja voellig aus dem Rahmen gelaufen, was Haeuser und Grundstuecksverkaeufe angeht…..der Markt ist fast leergekauft und es werden Preise aufgerufen und (von Leuten aus Ontario und BC) sight unseen, bezahlt….einfach weils hier noch so viel guenstiger ist (naja, war) ….aber, das hat fuer die Leute hier natuerlich auch den Nachteil, dass sie sich nichts mehr leisten koennen, denn unsere Loehne steigen nicht und da ist also so Einiges am brodeln.
      Aber, die Leute sehen hier “oh, preiswert, kaum Corona”….da kriegen wir noch richtig was fuer’s Geld …. und das ist nicht nur hier im Land, sondern auch aus Europa.

      Wir werden sehen wie die Nummer noch endet….da gibt’s noch ein paar andere Dinge, aber, das soll erstmal reichen.

      Ja, Mr. Magoo wird jeden Tag angesehen und Hauptsache ist erstmal, dass die Rinde ab kam, bevor die Holzkaefer sich drueber hermachen.

      So Ihr Lieben….hab gehoert in Germany soll Sommerwetter herrschen….hoffe, Ihr koennt’s ein wenig geniessen und lasst Euch vom Leben nicht unterkriegen!!!

      Viele Gruesse
      ela

      PS..was macht eigentlich Mospo? Aber, dazu besser mal mehr per email 😉

      Like

  3. Sonja M April 12, 2021 / 5:37 am

    Ah, diese Bilder sind wieder ein echter Augenschmaus, vor allem wenn das Wasser so ruhig ist und sich der Rest der Welt darin spiegelt.

    Das Telefon ist ja der Hammer… Was für ein cooles Teil. ich bin mit einem langweiligen beige-grauen (oder grau-beigen?) Wählscheibentelefon aufgewachsen. Ein paar Jahre später wurde dies durch ein spinatgrünes Tastentelefon mit 5m Spiral-Kabel ersetzt, womit man bequem vom Wohnzimmer telefonieren konnte.

    Das Holz hat ja eine wunderschöne Farbe, ich hoffe, Ihr könnt daraus ein Möbelstück zaubern. Habt Ihr keine trocken-warme Lagermöglichkeit bei Nachbarn oder Bekannten? Da sind doch bestimmt viele die “in Holz” machen…

    LG über’n Teich von SonjaM, die bald wieder ins Büro muss…

    Liked by 1 person

    • restless-roots April 12, 2021 / 3:50 pm

      Wie Du must bald wieder ins Buero?? Ich dachte Ihr bekommt bald wieder den naechsten Lockdown “aufgebrummt” !!

      Aber, es ist so schoen von Dir zu hoeren, dass heisst naemlich, dass Ihr noch den Kopf hoch haltet und Euch nicht unterkriegen lasst!!

      Ja, die spinatgruenen Telefone….oh je, an die kann ich mich auch noch erinnern! Hatten wir, als wir nach Deutschland gezogen sind und das 5 m Kabel…ja genau, perfekt um das Telefon in mein Zimmer mitnehmen zu koennen und in aller Ruhe fuer nur 0,29 Pfennig manchmal 5 Stunden mit meiner Freundin zu telefonieren 🙂 !! Weiss gar nicht, wie’s in anderen Bundeslaendern war, aber Berlin hatte Anfang der 70er ja nur diesen Einheitspreis fuer Berlintelefonate.

      Was das Holz angeht…..da kennen wir niemanden, dem wir das zumuten koennten. Holz wird hier eigentlich immer nur als Brennholz angesehen und das ist auch, was mit unserem Stamm vorgesehen war, bis wir ihn “gerettet” haben. Diese grossen Staemme kann hier auch kein Saegewerk bearbeiten, also….kleinschneiden und ab als Feuerholz oder in die Papierfabrik. Ich moechte da immer weinen, weil das so eine Schande ist…aber, man hat hier einfach eine andere Einstellung zu Holz in der Gegend hier.

      Aber, das Schaetzchen ist bei uns sicher und so wird’s halt ein wenig laenger dauern bis es trocken ist….ist aber vlt. auch ganz gut so, wenn ich sehe, welche Projekte wir hier noch mit inzwischen trockenem Holz anzustehen haben 😉

      So, dann lasst Euch mal nicht unterkriegen, passt gut auf Euch auf und bleibt gesund!!!

      Alles Liebe von ueber’m Teich
      ela

      Like

  4. ourlittleredhouseblog April 12, 2021 / 1:43 pm

    Such a beautiful piece of wood. I watched this vlogger once fill wood in with epoxy and resin of some sort. I can’t remember the whole process but I do know the wooden tables he made were beautiful. They remind me of river beds with water flowing through them. That would be a fun way to fill in the cracks. Here is a video of that…

    It does look like Mr. Magoo, so funny, Whatever you make I know it will be beautiful. Beautiful sunsets over there, as always it all looks wonderful. Stay safe and big hellos and hugs from Arizona.

    Liked by 1 person

    • restless-roots April 13, 2021 / 4:41 pm

      Hello right back to Arizona 🙂
      I saw your last posts and it already looks like summer !!
      Hope you’re all doing well and that things have settled a bit after the elections….although I understand that the current situation also has other reasons and I hope you’re all still healthy and sane!

      Yes, we were thinking about filling the gaps with epoxy too, but you really need a nice clean and dry space to work on that and afterwards space where you can make a mess while constantly sanding…and we just don’t have that. But, knowing that this stump will take at least two years to dry so much that we could work on it….who knows what’ll be going on here by then 😉

      Well, I wish you and your loved ones a safe and fulfilling week and send you a big hug from cold and windy Nova Scotia

      Like

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.