Jan. 31, 2021 – Join us on a “No-Frills Travel”

Hier geht’s zur deutschen Version

Hello Together!

Hope you’re still all standing strong and being able to see the good things in life?


Well, yesterday I was thinking about what I could write for this weeks blog, when, as most of my fellow Canadians I heard on the news that the government and the airlines have agreed on cancelling all flights towards the sunny destinations immediately.  There will be some other major restrictions coming too and don’t get me wrong, I think right now it really isn’t the best idea to go on a vacation anyhow, but I totally understand how so many of us are just dreaming about getting out and about, see something different and just take a break!

I don’t know if you’d seen the last “no frills” photo blog post? Well, in case you didn’t, I was told that a lot of people really enjoyed the 2020 recap of photos I’d taken here at our place.


Frank and I had travelled to Australia in 1990 and travelled from Melbourne up the east coast to Cairns. We’d rented a small camper and the trip took almost 2 months. Some of you might not know that Franks family had immigrated to Australia when he was 5 years old and lived there until he was 10 before returning back to Germany.

As we two were living in Germany in 1990 and had always thought about maybe moving either to Canada or Australia one day, this was also kind of an “evaluation” trip 😉

Well, as we can see more than 30 years later….Australia didn’t make the cut…but the trip was unforgettable 🙂

So, what about this time I take you on a trip to “Down Under”!

You don’t have to worry about what to pack, get any vaccinations or quarantine 😉

Oh, and don’t forget….at the time these photos were taken there was no such thing as an iphone or digital photos…they’ve been taken with a real camera, so might no have the quality you’re used too….and yes, you’re allowed to laugh at what we looked like back then 😉

So, Mate, just get comfy, turn up the heater, get a XXXX , this is an Australian beer, but a Bud or Corona – pun unintended 😉 will do too…. and off we go 🙂 !


After arriving in Melbourne the beginning of November we picked up our new “home” and drove down to Sydney for some sightseeing

Finding Franks old house in Parramatta wasn’t so easy, as a tornado hat it a day earlier…but we found it and it was still standing

After travelling up the coast we arrived in Canberra, the capitol of Australia and went our first travel into the back country…on camels

After travelling for a while we then went on a helicopter trip to Heron Island where we stayed a couple of days and went snorkeling in the middle of the Pacific ….totally different feeling being out there than snorkeling in the reefs….especially as we also met some sharks. And as I learned…nothing I really miss on a daily bases 😉

We also went on a guided jeep safari for a couple of days doing “island hopping”. One of the islands we visited was the famous “Fraser Island” where they say the only “pure” Dingos (Australien wild dogs) can be found. And the lakes on the island are crystal clear and the “Red Canyon” really is steep! Fraser is also the worlds largest sand island! Unfortunately we just learned that some tourists that had camped on the island had not extinguished their fireplace and after it had reignited half of this beautiful island burned down 😦

Needless to say that when we drive down the beach we saw a couple whos Jeep had broken down and yes, of course our guide stopped to help and the person you can see right under the hood….is, of course, Frank 😉

We did take another trip to do some snorkeling in the Great Barrier Reef and to get there had to go by waterplane to get to a small sand island in the middle of the reef

We also stayed at one campground in Australia and if you see the name of it, you’ll understand my confusion…I was just glad that I had appropriate attire in my bag 😉

One of the real hassles of Australia is the huge amount of dangerous jellyfish you can find everywhere….but they are pretty!

We also took a breathtaking train ride up to Kuranda with it’s beautiful, tropical train station and also visited a performance by the famous “Tjapukai Dancers” an Aborigines group, also playing the didgeridoo for us!

Some other fun things we did was horse back riding down the beach which ended with us being allowed to take off the saddle and swim in the ocean with our horses. While I was out there swimming with my horse I saw Frank just sitting there on his horse which stood there chest high in the water with it’s eyes closed and when I came back I called Frank and asked what was up and he just said calmly “Psst, be quiet, I think my horse is sleeping”. I laughed so hard I actually fell off my horse :-). And then…well, it wouldn’t be a real trip for us if there wasn’t some adrenaline involved…so we went white water rafting. I don’t even know why we weren’t seated together, but it’s Frank in the front and me in the back row and man did we have a blast….and were sore for two days 😉

But I must admit my favorite memory of this once in a lifetime trip still was and is all of the different animals we saw and got to meet 🙂

One of these really special moments was when we drove out at night on a guided tour to see the huge sea turtles come to shore and lay eggs.

Coming to the End

Well, I hope you had fun on this little trip and you shouldn’t suffer from any jetlag 😉

Thanks for stopping by, stay safe and don’t let life take you down –

your restless-roots 🙂


Deutsche Version

30. Jan, 2021 – Lust auf ‘ne Reise?

Hallo Zusammen!

Ich hoffe, dass Ihr Euch noch nicht habt unterkriegen lassen und auch noch die guten Dinge im Leben seht?


Gestern hab ich so darueber nachgedacht, was ich wohl diese Woche im Blog schreiben koennte, als uns die neueste Auflage unserer Regierung mitgeteilt wurde. Dort hiess es dann, dass in Zusammenarbeit mit den Fluggesellschaften vereinbart wurde, dass mit sofortiger Wirkung saemtliche Fluege in suedliche Urlaubslaender storniert sein und es wird auch noch weitere schwerwiegende Auflagen fuer Reisende ganz generell geben. Ich gebe auch zu, dass ich es nicht fuer die beste Idee halte im Augenblick irgendwohin in Urlaub fliegen zu muessen, aber, verstehe natuerlich auch, dass so Mancher sich nichts sehnlicher wuenscht, als einfach mal rauszukommen und etwas Anderes zu sehen!

Ich weiss nicht, ob Ihr den letzten „Snoerkellosen Fotoblog“ hier gesehen hattet? Na, falls nicht, klickt mal auf den Link, denn wir haben viel Zuspruch bekommen, dass die Rueckblickfotos aus 2020 von uns hier in der Gegend, gut angekommen sind.


Frank und ich sind 1990 nach Australien gereist und sind dann fast 2 Monate lang in einem gemieteten Camper die Ostkueste von Melbourne nach Cairns hochgefahren. Manche von Euch werden vielleicht wissen, dass Franks Familie nach Australien ausgewandert ist, als er fuenf Jahre alt war und dort gelebt haben, bis sie fuenf Jahre spaeter wieder nach Deutschland zurueckgekehrt sind.

Frank und ich lebten 1990 in Deutschland und hatten damals schon immer darueber nachgedacht, ob wir vielleicht doch eines Tages mal nach Australien oder Canada ziehen wuerden. Also, diente diese Reise in seine alte Heimat auch als sowas wie ein Test, ob’s dort was fuer uns waere 😉 Naja, wie man 30 Jahre spaeter sehen kann, hat Australien nicht das Rennen gemacht….aber, die Reise war unvergesslich 🙂

Also, was haltet Ihr dann davon, uns auf eine kleine „Rueckblicksreise nach Down Under“ zu begleiten?

Ihr braucht Euch weder ums Gepaeck, noch Impfungen oder gar Quarantaene Gedanken zu machen 😉

Oh, und vergesst nicht….zu der Zeit als diese Fotos aufgenommen wurden, gab es noch nicht sowas wie’n Iphone oder digitale Fotos…die sind noch mit einer „echten“ Kamera aufgenommen worden und haben vlt nicht die Qualitaet, die Ihr sonst so gewohnt seid….ach ja, und, wenn Euch bei dem Anblick, wie wir damals ausgesehen haben, ein Lachkrampf ueberfaellt, geht das in Ordnung 😉

Also „Mate“, dann macht’s Euch mal bequem, dreht die Heizung hoch, holt euch ein XXXX aus’m Kuehlschrank (das ist ein australisches Bier, aber, ein Schoefferhofer, Berliner Kindl oder Corona – ihr wisst schon, welches ich meine ;-), tut’s auch,  und ab geht die Reise 🙂 !


Nachdem wir Anfang November 1990 in Melbourne angekommen waren, holten wir unser neues “Zuhause” ab und fuhren erstmal nach Sydney um Dinge zu tun, die Touristen so tun 😉

Franks altes Elternhaus in Parramatta wiederzufinden war allerdings nicht so einfach, denn ein Tornado war am Tag zuvor eingeschlagen ….aber, als wir dort ankamen stand noch alles…naja, jedenfalls das Haus

Nachdem wir die Kueste hochgefahren waren, kamen wir dann in Canberra, der Hauptstadt Australiens an und sind auch auf unseren ersten Trip ins “outback” gegangen …auf Kamelen. Und….das auf der linken Seite des Fotos ist das Kamel 😉

Nachdem wir dann eine Weile unterwegs waren, sind wir mit einem Hubschrauber nach „Heron Island“ geflogen, wo wir ein paar Tage blieben und auch zum ersten Mal mitten im Ozean Schnorcheln gegangen sind. Ganz etwas Anderes, als im Barrier Reef, besonders, weil wir da auch auf Haie getroffen sind…etwas, was in nicht wirklich in meinem Alltag vermisse 😉

Auf der weiteren Tour gingen wir dann auch auf eine gefuehrte Jeep Tour und sind mit einer Faehre u.a. auch auf die bekannte Insel „Fraser Island“ , die groesste Sandinsel der Welt, uebergesetzt. Das ist u. a eine Insel, wo es noch die einzige reinrassigen Dingos (australische Wildhunde) geben soll. Die Seen auf der Insel sind kristalklare Suesswasser Seen und es herrscht eine unglaubliche Artenvielfalt auf der Insel….sagen wir „herrschte“, denn wie wir gehoert haben, haben ein paar Touristen vor einer Weile ihr Lagerfeuer nicht richtig geloescht und die halbe Insel ist verbrannt 😦

Auf unserer Tour trafen wir auch auf Leute, deren Jeep liegengeblieben war und ich muss nicht erwaehnen, wer dort ganz oben unter der geoeffneten Motorhaube hockt und das Ding repariert … Frank war jedenfalls deren Held 😉

Wir haben natuerlich diverse Schnorcheltouren im Great Barrier Reef gemacht, aber, mit am schoensten war die Tour, wo wir mit einem Wasserflugzeug zu einer Sandinsel mitten im Riff geflogen sind

Wir sind auch auf einem Campingplatz gewesen und, als ich den Namen gelesen hatte, war ich doch nicht mehr sicher, ob wir uns nicht doch verfahren hatten und in Canada gelandet waren 😉 Zum Glueck hatte ich jedenfalls das passende Sweatshirt und Hose dabei 😉

Eine der wirklichen Gefahren Australiens sind ja die Quallen, ueber die man am Strand und im Wasser staendig “stolpert”…aber, huebsch sind sie!

Wir haben uns auch im Norden auf eine Bahnreise Richtung Kuranda gemacht, wo allein der tropische Bahnhof einem den Atem raubt. Dann haben wir eine Vorfuehrung der bekannten Aborigine Gruppe „Tjapukai Dancers“ besucht und werden nie verstehen, wie man ein Didgeridoo spielen kann 😉

Etwas Anderes, was Spass gemacht hat und noch bis heute fuer Lachanfaelle bei mir sorgt, war unser Ausritt am Strand entlang, der damit endete, dass wir unsere Pferde absatteln und im Ozean mit ihnen schwimmen gehen konnten. Ich hatte einen Heidenspass, aber, als ich Frank suchte, sass der ganz ruhig auf seinem Pferd, was bis zur Brust im Wasser stand und die Augen geschlossen hatte, Frank hatte die Arme vor der Brust gekreuzt und guckte nur in die Ferne. Ich schwamm also mit meinem Pferd zu denen rueber und als ich ihn gerade fragen will was los ist, guckt er mich nur an und fluestert „Psst, sei still, mein Pferd schlaeft“. Ich hab so gelacht, dass ich vom Pferd gefallen bin 🙂

Dann brauchten wir auch mal wieder etwas Adrenalin und sind auf eine Wildwasserflossfahrt gegangen und meine Herren, die hatte es in sich! Warum Frank vorn und ich hinten hingesetzt worden war, weiss ich gar nicht mehr, aber, ich weiss, dass wir noch zwei Tage spaeter Muskelkater hatten 🙂

Aber, ich muss gestehen, dass wir die schoensten Erinnerungen dieser einmaligen Reise der Vielfalt der Natur und vorallem den Tieren zu verdanken haben 🙂

Eine diese Erinnerungen stammt von einer gefuehrten Nachttour an einen Strand, wo gerade zu der Zeit die riesigen Seeschildkroeten an Land gekommen sind, um Eier zu legen. Einfach nur unglaublich, das erlebt zu haben!

Wir kommen zum Ende

Ich hoffe, dass Ihr auf dieser kleinen Reise ein wenig Spass hattet und vom Jetlag solltet Ihr eigentlich verschont bleiben 😉

Vielen Dank, dass Ihr Euch die Zeit genommen habt hier vorbeizuschauen, passt gut auf Euch auf und lasst Euch vom Leben nicht unterkriegen!

Nur das Beste von uns an Euch – Eure restless-roots 🙂

9 thoughts on “Jan. 31, 2021 – Join us on a “No-Frills Travel”

  1. michaeldametz January 31, 2021 / 5:07 am

    Moin ihr zwei sehr schön.Wünschen euch beiden ein schönes WochenendeWith best regards,

    Michael Dametz

    Liked by 1 person

    • restless-roots January 31, 2021 / 6:21 am

      Vielen Dank lieber Micha! Freut mich, dass Ihr eine “gute Reise” hattet 😉

      Liebe Gruesse zurueck an die Waterkant
      ela

      Like

  2. ladyfromhamburg January 31, 2021 / 6:07 pm

    Liebe Manuela, heute habe ich es (endlich) geschafft, die mir entgangenen Beiträge hier bei dir nachzulesen. Danke für die vielen, sehr persönlichen Posts, und wenn ich jetzt nicht unter den vorherigen Einträgen kommentiert habe, dann deshalb, weil ich irgendwie dachte, ich sollte mich erst auf den aktuellen Stand bringen, bevor ich unwissend losschreibe. ^^

    Es tut mir leid zu lesen, dass es immer noch sehr schwer fällt, mit dem Verlust von Eurer Emmy zurechtzukommen. Aber angesichts der engen Beziehung zu diesem besonderen Hund und all dem, was ihr zusammen erlebt habt, wäre es auch ein Wunder, wäre es anders. Ich habe gesehen, wie du mit deiner Trauer umgehst und fand z. B. auch die Lösung mit dem veränderten Weihnachtsbaumschmuck wunderbar und sehr tröstlich!

    Dann dein Erlebnis mit dem Streifenhörnchen! Dass es heute Stammgast bei dir ist …. Und die Verbindung, die du gezogen hast zwischen der Geschichte des verletzten Tieres und seiner Genesung/Stärkung und dem, was mancher Mensch schicksalsbedingt durchlebt und wie er daraus hervorgeht. Hat mir sehr gefallen!

    Ein Dankeschön auch für den Post mit den vielen, vielen Fotos! Es sind so schöne Eindrücke von eurer Umgebung dabei und wieder herrliche Tieraufnahmen. Habe ein paarmal vor- und zurückgescrollt.

    Und nun dieser aktuelle Blogpost, der mich mit euch zurückführt in das Jahr 1990 und auf einen ganz anderen Kontinent. Mensch, was habt ihr alles gesehen und unternommen! Mutig, mutig! Zwischen Haien, im Helikopter, auf Wildwasserfahrt! Ich bin beeindruckt! Aber auch mir gefallen die Aufnahmen mit den Tieren ganz besonders. Ihr seid ja wirklich enorm nah herangekommen an die Eier ablegenden Schildkröten! Ich hätte nicht gedacht, dass die Eier so groß sind!

    Liebe Ela, ab jetzt werde ich sehen, dass ich wieder kontinuierlich mitlese. Das letzte Jahr war einfach fordernd, mir fehlte manchmal der Drive, um mich mit Blogsachen und zuletzt auch mit dem Lesen woanders zu beschäftigen. So langsam geht es wieder aufwärts und ich hoffe, auch Corona-mäßig wird es irgendwann besser.

    Bleibt gesund und bis zum Wiederlesen!
    Lieber Gruß
    Michèle

    Like

    • restless-roots February 2, 2021 / 12:47 pm

      Hallo liebe Michèle,

      wie schoen von Dir zu hoeren und Deine Empfindungen zu den einzelnen Posts zu lesen!

      Ich kann mir nicht vorstellen, wie hart und herausfordernd das letzte Jahr fuer Euch gewesen sein muss und kann nur zu gut verstehen, dass das an Koerper und Seele zerrt und man sich einfach manchmal nicht aufraffen kann, auch nur die kleinsten Dinge zu erledigen.

      Ich wuensche mir sehr fuer Dich, dass Du in diesem Jahr den Auftrieb findest, den Du Dir wuenscht und suchst und freue mich schon, neue Beitraege von Dir zu lesen.

      In diesem Sinne, fuehlt Euch von ueber’m Teich gedrueckt und lasst Euch vom Leben nicht unterkriegen!

      Alles Liebe
      Manuela

      Like

  3. ourlittleredhouseblog January 31, 2021 / 11:14 pm

    Wow, what an adventure. Thank you for the fun trip. I miss those days of traveling. I love snorkeling as well but any giant fish with tiny teeth always freak me out when I run into them. The animals are so sweet too. Hopefully we will get back to days where we can all go out again to enjoy this beautiful planet of ours.

    Liked by 1 person

    • restless-roots February 2, 2021 / 12:50 pm

      Glad you had some fun and really hope you and your family will soon be able to live life as you hope to and will make some new memories!
      It’s hard these days and I just hope we finally found a path to get through the dark into the light.
      Big hug from me to you and keep on standing strong 🙂

      Like

  4. Sonja M February 5, 2021 / 4:25 am

    Ich verreise auch schon seit einiger Zeit virtuell und schaue mir alte Urlaubsbilder an. Dankeschön für den Ausflug in die Vergangenheit. Da habt Ihr ja eine schöne und aufregende Zeit verbracht. Habe gerade mal geschaut, wo ich 1990 war… in Florida. Leider sind die meisten Fotos aus der Zeit verloren (wahrscheinlich hat sie mein Ex noch irgendwo…). So, ich bin dann jetzt mal in Island… 😉

    Liked by 1 person

    • restless-roots February 5, 2021 / 3:23 pm

      Wie war die Reise? Hoffe, Du hast Dich warm angezogen fuer Island 😉
      Tja, und wieder bestaetigt sich….schiebe Dinge nie auf “morgen” oder “spaeter”…..wenn Du, oder ich das getan haetten, dann koennten wir
      jetzt nicht virtuell auf Tour gehen und an die tollen Sachen denken, die wir schon so erlebt haben !!

      Und was Florida angeht…das rennt nicht weg und wartet auf Dich, wenn’s dann mal wieder soweit ist, aber, vlt. geht’s ja doch dann ehr Richtung Camino, also, nicht die spanischen Grundbegriffe vergessen, die Du schon gelernt hast 🙂

      Passt gut auf Euch auf und lasst Euch nicht unterkriegen
      ela

      Like

Leave a Reply to restless-roots Cancel reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.