Apr. 26, 2020 – What Shopping & Monopoly have in Common these days

Hier geht’s zur deutschen VersionIMG_0701

Hello Together,

hope you and your families are still all safe and healthy ?! While some parts of the world seem to see a glimpse of light at the end of the tunnel, others are still struggling to get things organized.

No, this blog post isn’t about criticism (at least this time 😉 ), rather about hoping to get your mind off things for a moment with this story:

Restless-Roots, Living Off the Grid, Emmy, Bullmastiff, Nova Scotia

After not having been out for more than three weeks (I think some people call it “self- isolation”….we call it our daily life out here in the woods 😉 )  I thought it was time to stock up some groceries.

Of course we follow the news and thanks to the (maybe slow, but better than none) internet are quite well up to date ….well, okay….at least if you call those sources “reliable” 😉

So, I knew about wearing gloves, taking my own bags and keeping my distance and thought I was well prepared before heading out to challenge my grocery shopping tasks… little did I know I should have packed my survival gear and a compass 😉

Arriving at the Walmart, I grabbed my stuff, put on my gloves and heading in, noticing a lot of people with face masks, but thought okay, there are some without, so keeping my distance I should be good.

I don’t know if it’s the same with you, but I go shopping with a list in my head (okay, now it’s more often a written list, because I seem to forget what I need as soon as I enter 😉 ) and then just head to what I need, because I want to get out of there as quick as I can.

So, I entered, got handed a freshly disinfected cart and headed straight to the back of the store (I always shop from back to front, because all the frozen and cooled stuff is in the front), noticing out of the corner of my eye, that there were some gray tape arrows on the gray floor of the aisles to my left,  but then already had my mind on my list again and completely forgot about it.

As I’m running up and down and trying to remember what I needed (I really should have written it down 😉 ), I of course watch out that I’m far away from others, turn my face toward the products when I pass someone, which I of course only do when there’s at least 6 ft between us…..until…..I’m so focused on the shelf that I do notice a man passing me, but was completely baffled when he suddenly stops the required 6 ft. from me, turns around and says  (and not very friendly) “You do know that you’re walking in the wrong direction? What do you think the arrows are for? And then not even wearing a mask!! You are the people who don’t care and will get us killed”

I looked at him and could only see his really angry eyes above the mask he was of course wearing and his index finger waving at me and he was furious!  I was still trying to process what he said while looking around searching for arrows….while everybody else had stopped and was staring at me reproachfully.

Still staring on the ground I finally saw an arrow right at the other end of the aisle….where everybody else came from and yes, I admit I was guilty of entering that aisle from the wrong side. Not to excuse this, but where I had entered there was no arrow that would have shown me I was on the wrong path.

I admit I do have the tendency to start laughing at inappropriate times and looking at all of those people staring at me and that gentleman still bickering about me and that I was kind of the fifth horseman of the apocalypse ….. I started grinning.

Knowing that that was wrong I apologized for my misbehavior and me not knowing about the “arrow thing” and telling him that I lived in the middle of the woods and was kind of stupid.

Well, my apology really tipped him over, because he then yelled at me “You live in the middle of the woods…..Are you sh…..me!!! Nobody does that! You really must think I’m stupid”…..okay….I know it was wrong, but I already found the situation so abstract and funny……..I couldn’t help, but started laughing.

A lady on the other side of the aisle (I mean still everybody was standing around and waiting in line, 6 ft apart) then told him to cool off and that wearing a mask wasn’t mandatory.  He didn’t like that at all and started off with her.

Lady….thanks for taking the torch, because I (still trying to hold it together and stop laughing) got the chance to turn around and walk of in arrow direction, just wanting to finish and get out of there.

But then the real “fun” started…..I was then so focused on staring at the floor to not miss any arrows anymore that I got further and further away from the aisles I actually wanted to go to. Sometimes turning into an aisle already seeing what I wanted, until I noticed I had skipped another aisle again and the dreaded arrow stared at me from the other side.

I felt like in a bad game of Monopoly and finally gave up, went back to “start” and followed the arrows just throwing in the cart whatever I saw, only wanting to get out as quick as possible, knowing for sure I’d not go out for groceries in the next 4 weeks at least 😉

Finally at the truck I noticed that I’d forgotten at least five things I needed…..I looked back to the entrance considering if it was worth it to go back in…..but decided I didn’t have the energy for another round of Monopoly  and at least the milk I could also buy at the gas station 😉

Coming to the End

Hope you have a smile on your face …then … mission accomplished 🙂

Walden, Nova Scotia, Restless-Roots, Living Off the Grid, Emmy, Bullmastiff

Times are tough and we hope you all still find reasons to smile and appreciate the small things life still has to give….for example some sunsets….or memories to a loved one lost (although that might cause a tear)

IMG_0704IMG_0732Alberta - Lake LouiseIMG_0895IMG_0669At Malibu BeachIMG_0897

And here a little slide of something that just happened on Saturday afternoon….I watched two loons in front of our house, who were diving and looking for food. They’d just dove down when a young bald eagle appeared, hovered over the spot they’d disappeared, then started to fly a turn, the loons popped up again, noticed the danger and started taking off, followed by the eagle! One time he almost got one, but at the end of the lake they took a really sharp turn and I think that’s when he lost them…..hope the photos reveal at least a piece of the excitement I felt when watching this spectacle Mother Nature presented  !!

This slideshow requires JavaScript.

To all of you….take care, stay strong and our motto is still the same as it has always been (even if it’s not easy these days) “Enjoy life – It’s too short to waste a Minute”

Great Dunes, Restless-Roots, Trip 2011,

Thanks for stopping by – your restless-roots


 

Deutsche Version

26. Apr. 2020 – Was Einkaufen und Monopoly gemeinsam haben 😉

Bagpipe Lake, Walden, Nova Scotia, Restless-Roots, Living Off the Grid

Hallo Zusammen,

Wir hoffen, dass es Euch und Euren Familien noch gut geht und Ihr gesund seid ?! Scheint, als ob manche Teile der Welt inzwischen einen ganz kleinen Schimmer am Horizont sehen, waehrend Anderen noch Einiges bevorsteht.

Nein, dies wird kein kritischer Post (jedenfalls nicht dieses Mal 😉 ), sondern ist eine Geschichte, die Euch hoffentlich etwas zum Lachen bringt:

Restless-Roots, Living Off the Grid, Emmy, Bullmastiff, Nova Scotia

Nachdem ich nun seit mehr als drei Wochen nicht mehr rausgekommen bin (manche nennen das heutzutage ganz modern “Selbstisolation”….bei uns heisst das “Alltag im Wald” 😉 ), dachte ich mir, wird’s mal wieder Zeit ein paar Lebensmittel zu besorgen.

Natuerlich verfolgen auch wir hier im Wald die Nachrichten und sind durch’s Internet (wenn es auch Breitband ist…die Meldungen kommen an 😉 ) recht gut informiert…naja, insofern man diese Quellen als “zuverlaessig” ansehen will .

Ich wusste also, dass man Gummihandschuhe tragen, seine eigenen Taschen und mind. 1.80 m Abstand halten soll und dachte somit, dass ich gut auf die bevorstehende Herausforderung des Einkaufens vorbereitet waere……haette ich gewusst, was ich jetzt weiss, haette ich mein Survialkit und Kompass mitgenommen 😉

Am Walmart angekommen, hab ich mir also mein Zeugs geschnappt, Handschuhe an und ab die Post. Dabei habe ich festgestellt, dass die Mehrzahl der Leute nun auch noch Masken trug….aber, ein paar waren ohne und ich dachte mir also, okay, wenn ich den Abstand einhalte, sollte das ja in Ordnung sein.

Ich weiss nicht wie’s Euch geht, aber, beim Einkaufen hab ich meine Liste im Kopf (naja, ich sollte wirklich anfangen die Liste auch zu schreiben, denn irgendwie scheine ich zu vergessen was ich brauche, sobald ich den Laden betrete 😉 )  und gehe auf direktem Weg dorthin wo ich was will, einfach nur, weil ich das Alles so schnell wie moeglich hinter mich bringen will.

Ich also rein da, bekomme meinen frisch desinfizierten Einkaufswagen vom netten Angestellten (mit Handschuhen und Maske) in die Hand gedrueckt und ab geht’s direkt bis hinten durch….ich kaufe immer von hinten nach vorn ein, weil die Sachen in den Kuehlregalen vorn am Ausgang stehen und wer will schon das alles antaut, wenn man’s gleich einpackt.

Gesagt, getan und auf dem Weg nach hinten sehe ich noch aus dem Augenwinkel in den Quergaengen ein paar graue Tesapfeile auf grauem Boden aufgeklebt…..aber, mein Kopf war schon wieder bei meiner Einkaufsliste und seit ich die 55 ueberschritten hab, scheint das geistige Multitasking nicht mehr so gut zu funktionieren…..also, aus den Augen, aus dem Sinn.

Ich renne also durch die Gegend und versuche mich daran zu erinnern, was ich eigentlich alles haben wollte (ich sag ja, ich muss unbedingt anfangen alles aufzuschreiben 😉 ), dabei achte ich auf Abstand zu Anderen, mein Gesicht den Regalen zuzudrehen, wenn ich an jemanden vorbei muss (trotz Abstand)….naja, bis ich dann so voellig konzentriert vor einem Regal stehe und nur nebenbei mitbekomme, wie ein Mann sich an mir vorbeidrueckt und voellig baff bin, als der in 2 m Entfernung stehenbleibt, sich umdreht und mich anblafft “Weisst Du eigentlich, dass Du in die falsche Richtung laeufst? Was meinst Du warum die Pfeile auf dem Boden sind?! Und dann noch nicht einmal eine Maske tragen!! Leute wie Du sind es, die uns Umbringen werden”

Ich dachte erst, der macht Witze, aber, die Augen, die mich ueber der Maske anstarrten waren richtig boese und der ausgestreckte Zeigefinger der in meine Richtung wedelte, lies keine Zweifel offen, dass er mich meinte. Ich war noch immer auf einem geistigen Verdauungsspaziergang unterwegs  und suchte krampfhaft die Pfeile von denen er sprach und stelle fest, dass alle Bewegung in dem Gang zum Erliegen gekommen war (natuerlich jeder mit 2 m Abstand zum Anderen) und alle mich vorwurfsvoll anstarrten.

Ich hab dann endlich einen der vermalledeiten Pfeile auf dem Boden entdeckt…..gaaaanz auf der entgegengesetzten Seite am Ende des Gangs…wo all die Anderen Leute herkamen. Also, es gab fuer mein Vergehen keine Entschuldigung ausser der, dass auf der Seite wo ich reingekommen war, kein Pfeil war….. aber, Unwissenheit schuetzt vor Strafe nicht.

Ich muss gestehen, dass ich ungluecklicherweise dazu tendiere in den unangebrachtesten Momenten zu Grinsen und als ich so da stehe, mich noch immer alle Anstarren und der Mann weiter auf mir herumhackt, dass ich sowas wie der fuenfte Reiter der Apokalypse waere….naja, da merke ich schon, wie mir die Mundwinkel anfangen zu Zucken.

Noch hoffend, dass ich dem unvermeidlichen Vorbeugen kann, indem ich mich fuer mein Verhalten entschuldige und erklaerend hinzufuege, dass ich mitten im Wald lebe und davon einfach nix wirklich mitbekommen habe und einfach bloed waere…

Kurzum, das ging dann richtig nach hinten los, denn er starrte mich kurz an und bruellte dann los “Du lebst also mitten im Wald…Willst Du mich Verarschen! Niemand lebt heutzutage mitten im Wald! Du haeltst mich wohl fuer total bescheuert!”….okay, ich gebe zu, dass das vielleicht nicht gerade die richtige Reaktion war, aber, ich fand die Situation so abstrakt und surreal, das ich mich nicht mehr halten konnte und losgelacht habe.

Eine Dame am anderen Ende des Gangs (da muss man uebrigens vor den Leuten mal den Hut ziehen….die standen immernoch alle artig mit 2 m Abstand in Reih und Glied und haben Baukloetzer gestaunt) rief dann rueber und meinte, er solle sich doch mal abregen, denn die Maske zu tragen waere nicht Vorschrift. Das fand er gar nicht lustig und fing dann mit ihr an zu Zetern.

Ich war der Dame jedenfalls unglaublich dankbar, denn bei mir hatte sich inzwischen ein Lachanfall entwickelt und hab die Pause genutzt, um mich, natuerlich in Pfeilrichtung, vom Acker zu machen.

Einen Gang weiter hatte ich mich dann wieder halbwegs beruhigt, aber, nun fing der Spass erst richtig an, denn nun war ich so darauf fokussiert nach Pfeilen auf dem Boden zu suchen, dass ich immer weiter von den Dingen wegkam, die ich eigentlich kaufen wollte.  Gerade, als ich dann dachte, jetzt bin ich richtig, guck ich bis hinten in den Gang, starrt mich doch schon wieder so ein bloeder Pfeil an.

Nachdem ich mir schliesslich vorkam wie in einer schlechten Liveversion von Monopoly, gab ich auf, bin wieder zurueck auf Los (also den Eingang) und versuchte von dort den Pfeilen zu folgen. Jetzt war ich allerdings so Schlau und hab alles, was mir nur in den Weg kam und ich evt. gebrauchen koennte, einfach in den Wagen geschmissen (vlt. ist es also auch eine schlaue, neue Verkaufsstrategie), denn eines wusste ich…..ich geh erst in 4 Wochen wieder Einkaufen 😉

Als ich dann endlich die Einkaeufe in mein Auto eingeladen habe, fiel mir auf, dass ich die Sachen, die ich eigentlich unbedingt kaufen wollte, total vergessen hatte. Ich hab dann Richtung Eingang geguckt und ueberlegt, ob ich nochmal reingehe, aber festgestellt, dass ich keine Nerven fuer eine weitere Runde Monopoly hatte und wir auch ohne die Dinge auch ueberleben wuerden 😉

Wir kommen zum Ende

Na, habt Ihr jetzt wenigstens ein kleines Grinsen im Gesicht…..Gut so 🙂

Walden, Nova Scotia, Restless-Roots, Living Off the Grid, Emmy, Bullmastiff

Die Zeiten sind hart und wir hoffen, dass Ihr hin und wieder noch einen Grund zum Laecheln findet und auch noch die guten Dinge, die das Leben bereithaelt sehen koennt….zum Beispiel einen schoenen Sonnenuntergang….oder gute Erinnerungen an jemand Besonderen

IMG_0704IMG_0732Alberta - Lake LouiseIMG_0895IMG_0669At Malibu BeachIMG_0897

Und hier noch mal eben eine kleine Slideshow, von etwas, das am Samstag passiert ist…Ich hatte gerade zwei Eistaucher bei uns vorm Haus im See beobachtet, die nach Futter am Tauchen waren. Sie waren gerade abgetaucht, als ein noch junger (daher noch brauner) Weisskopfadler angeflogen kam, ueber der Stelle, wo die Beiden untergetaucht waren, einen Augenblick schwebte und dann einen Bogen flog. Er war gerade wieder im Anflug auf die Stelle, als die Eistaucher an die Oberflaeche kamen, sofort die Gefahr bemerkten und versuchten abzuheben. Die brauchen immer etwas Anlauf und in der Zeit war der Adler schon fast dran und ich hab den Atem angehalten, weil es wirklich so aussah, als ob er im Flug ueber der Wasseroberflaeche den Einen erwischen wuerde.  Die Eistaucher zogen aber durch und am Ende vom See nahmen sie eine scharfe Kurve nach links, verschwanden hinter den Baeumen und es sah nicht so aus, als ob der Adler noch rangekommen ist…..ich hoffe mal, dass die Fotofolge etwas von dem rueberbringt, was ich beim Fotografieren dieses einmaligen Naturschauspiels empfunden habe !!

This slideshow requires JavaScript.

Passt auf Euch auf, bleibt stark und gesund und unser Motto gilt noch immer, vlt. sogar mehr denn je “Geniesst das Leben….Es ist zu Kurz um auch nur eine Minute zu Verschwenden”

Great Dunes, Restless-Roots, Trip 2011,

Danke fuer’s Vorbeischauen – Eure restless-roots

24 thoughts on “Apr. 26, 2020 – What Shopping & Monopoly have in Common these days

  1. Michelle April 26, 2020 / 1:02 am

    Oh my goodness! Your grocery shopping experience had me all anxious for you! I’m thankful we can order groceries online for pickup so j don’t have to deal with people right now. I’m sure I would be going the wrong way, too. 😁

    Liked by 1 person

    • restless-roots April 26, 2020 / 12:34 pm

      Hi Michelle,
      online & pickup definitely seems to be the better way these days 😉
      Hope you’re all doing well and staying sane in these crazy times!
      Take care & stay safe 🙂 !!

      Liked by 1 person

  2. Lynette d'Arty-Cross April 26, 2020 / 2:48 am

    I did the same thing. Got lost in arrowville and missed a number of items I wanted. No one yelled at me though. 😳

    Liked by 1 person

    • restless-roots April 26, 2020 / 12:36 pm

      Hahaha, so it’s not only me!!
      Well, keeps us on our toes, right 😉
      Hope you and your family are doing well and hope it stays like that!!
      Don’t let things get you down and take care 🙂

      Liked by 1 person

  3. Peter April 26, 2020 / 6:45 am

    …it would make me laugh if it wasnt that serious…well, Germans have a tendency to “over-engineer” things but sofar no arrows in the shopping centers 😉 and it did work ok to get groceries. On the other hand, now that restrictions have been lifted a little (!) its straight “back to normal”! Pushing, shoving and racing (on the autobahn)…. not alot to see from the much mentioned “solidarity” – which ends anyway when needing toiletpaper🤣. So any lessons learned sofar?
    I doubt it and we will see what we can take away from these times. In any case: stay safe and take care….Peter
    PS: Emmy at Lake Louise I guess?😎

    Liked by 1 person

    • restless-roots April 26, 2020 / 12:39 pm

      Oh my….I was hoping people would get that easing restrictions doesn’t mean everything’s over 😦
      Man, just try to stay out of trouble and away from trouble 😉
      Take care and talk soon
      ela
      PS. You know your geography ….Emm cooling her feet at/in Lake Louise 😉

      Like

  4. mike little April 26, 2020 / 6:49 am

    thanks, a new world out there, not our choice for sure, hopefully our familiar way will return; take care.

    Liked by 1 person

    • restless-roots April 26, 2020 / 12:42 pm

      Hi Mike,
      I hear you !
      Hope you and your family are doing well and wish you all the best
      Take care and stay safe!

      Like

  5. Rhiannon April 26, 2020 / 7:41 am

    In ungewöhnlichen Zeiten reagieren Menschen oft außerhalb ihrer üblichen “Verhaltensmuster”, das ist wohl bei euch genauso wie in Wien.
    ja, manchmal ist es wirklich besser die Dinge mit Humor zu nehmen.
    Was ich aber spannend finde, ist, dass zB die desinfizierten Einkaufswagen direkt zugeteilt werden, ja, das haben wir inzwischen auch. Und dann die Frage, wie es später weitergehen wird, wenn die meisten zu ihrem früheren Verhalten zurückzukehren suchen.

    Mal ehrlich gesagt, solche Anekdoten sind einfach nur wunderbar und lockern alles etwas auf 🙂
    danke dafür 🙂
    und euch alles Gute und viel Glück … weil ich mir gut vorstellen kann, dass es auch für euch nicht so einfach ist im Moment

    Liked by 1 person

    • restless-roots April 26, 2020 / 12:44 pm

      Hallo liebe Rhiannon,
      schoen zu hoeren, dass es Dir gut geht und ich freue mich immer von Dir zu hoeren 🙂

      Ja, die Zeiten haben sich geaendert und ich bin mal gespannt, wie das neue “Normal” mal irgendwann
      aussehen wird.

      Lachen….keine Frage, das hilft immer und wenn man sich selbst dann nicht so ernst nimmt….na, sagen
      wir einfach mal, ich kann immer gut ueber mich und meine Bloedheit lachen 😉

      Lasst Dich nicht unterkriegen und bleib gesund
      bis bald wieder
      ela

      Liked by 1 person

      • Rhiannon May 1, 2020 / 3:02 pm

        Liebe Ela,

        du hast mich zu meinem heutigen Beitrag angeregt, das ist als Dankeschön zu werten.
        Ich glaube einfach, wir können aus allem etwas Gutes mitnehmen. Das Schlechte vergessen wir leichter und so bleibt etwas für uns über, etwas Positives, wenn du so möchtest.

        Lasst auch euch es gut gehen.

        Alles Liebe

        Rhia

        Liked by 1 person

      • restless-roots May 16, 2020 / 9:57 pm

        Liebe Rhiannon,
        ich habe heute erst mitbekommen, dass Du nochmals geschrieben hattest!! Das tut mir wirklich leid, dass ich mich nicht gemeldet hatte!

        Es tut mir um so mehr leid, weil ich mich sehr ueber Deine Zeilen gefreut habe und Dir dafuer danken wollte!

        Ich hoffe, dass es Dir noch immer gut geht und Du und Deine Lieben gesund seid!

        Lass Dich nicht unterkriegen und pass gut auf Dich auf.

        ela

        Liked by 1 person

      • Rhiannon May 19, 2020 / 12:58 pm

        Das macht gar nichts, liebe Ela 😉
        wir haben alle viel um die Ohren und nicht immer für alles Zeit …

        Vielen Dank, meinem Mann und mir geht es gut. Ich habe auch einen neuen Job bekommen, und gleich die ersten Wochen bei voller Bezahlung heimgeschickt worden … Einschulung dann im Homeoffice.

        Ich hab da sicher auch Glück gehabt und wir sind alle gesund. Ihr hoffentlich auch.

        Über deine Worte freue ich mich sehr und ich wünsche dir und deinen Liebsten nur das Allerbeste.

        LG
        Rhiannon

        Liked by 1 person

      • restless-roots May 23, 2020 / 9:20 am

        Hallo liebe Rhiannon,

        hoert sich an, als ob es bei Dir in letzter Zeit ziemlich viele Veraenderungen gab….ist ja auch nicht alles einfach umzusetzen in der heutigen Zeit !!

        Ich hoffe, dass der neue Job trotzdem Spass macht und Dich erfuellt. Es gibt ja nichts Schlimmeres, als etwas tun zu muessen, von dem man nicht ueberzeugt ist.

        Wenn es okay ist, werde ich irgendwann in der Zukunft vlt mal bei Dir etwas Info’s suchen, denn ich bekomme immer mehr Anfragen, doch mal sowas wie ein Buch ueber all die Erlebnisse meines Hundes waehrend der Therapiearbeit zu verfassen.
        Geschichten die Bewegen gab es ja reichlich.

        Naja, im Augenblick gehe ich ja noch “zur Schule” und hab bis ueber die Ohren mit meinem Onlinegeschaeft zu tun, das ich auf die Fuesse stellen moechte…..aber dann….

        Wie gesagt, ist noch nichts Spruchreifes, aber, Du bist ja vom Fach und vlt. darf ich Dich ja dann mal um Deine Meinung fragen wenn’s soweit ist.

        Dir und Deinem Liebsten dann aber erstmal noch ein hoffentlich schoenes und sonniges Wochenende

        Viele liebe Gruesse von ueber’m Teich
        ela

        Liked by 1 person

      • Rhiannon May 25, 2020 / 3:48 pm

        Hy Ela,

        schön zu lesen, dass es dir/euch gut geht 🙂

        Beruflich lässt sich vielfach nur wenig wirklich entscheiden, manchmal gehen die Wege anders, als man sie sich wünscht. Aber es ist schon mal sehr beruhigend, einen Job zu haben, wo man „menschlich“ behandelt wird.
        Das erste, was die Firma tat, als ich ne Zusage hatte …. Mitte März ging ja die ganze Corona-Sache los … war, mich in bezahlten Urlaub zu schicken, dann kam Einschulung via Home-Office. Jetzt bin ich seit ca. 2 Wochen im Büro – und merke, die ganze Pendelei kostet mich pro Tag an die 3 Stunden und das nervt gewaltig. Aber ansonsten ist es ganz ok. Ist übrigens ne schwedische Firma und das quer um den Erdball 😉
        Nein, ich weiß, ich hab es ganz gut erwischt und es sind eh alle ganz ok. Aber sobald geht, bin ich sofort wieder im Homeoffice, weil mit meinem Mann mittagessen ist doch anders, als mit den Kollegen 😉

        Derzeit ist es mit dem Onlinegeschäft eine interessante Zeit. Zum einen sicher nicht einfach, weil sich vieles erst einpendeln muss, zum anderen aber ist eine neue Akzeptanz des Online-Themas da, wie eigentlich noch nie zuvor. Krisenzeiten sind eigentlich auch Chancen, wenn man es so sagen möchte … ich wünsch dir jedenfalls jetzt schon alles erdenklich Gute dabei.

        Und hey, klar darfst du mich fragen. Ich helf dir wirklich sehr gern. Dafür mach ich auch meinen Blog- um zu helfen, zu ermutigen, denn manchmal fehlt einfach nur der erste Schritt und ich glaube, was du schreiben möchtest – es wird dir sehr gut gelingen 🙂
        Vielen Dank jedenfalls für deine Worte 🙂

        Auch dir einen schönen Gruß über den Teich und wer weiß, dieses Jahr ist ja noch jung – mal sehen, was es so alles bringen wird.

        Ganz liebe Grüße

        Rhiannon

        Like

  6. Joan Lilley April 26, 2020 / 8:06 am

    I can just see you running up and down the aisles the wrong way!!! It must have been so frustrating but a little humourous at this end. Sorry, but it is my big chuckle for the day. Thanks my friend for making me laugh. Dogs wondered what was going on. lol.
    I haven’t been out of the house or off the property since mid-March so I wouldn’t even know what to do now when shopping. I’m so lucky that I have such good neighbours. Also a couple of friends have been doing shopping for me.
    On a sombre note, please keep sharing your pictures of Emmy!!!!! I wish I had known her better.

    Liked by 1 person

    • restless-roots April 26, 2020 / 12:51 pm

      Hi Joan,

      yeah, you would have had a good laugh seeing me “in action” 😉
      Good to hear you’re taken care of, but if there’s ever anything I can do…..you know where to find me!!

      Glad you like the Emmy photos…..I really have a hard time letting go, so there’ll be a lot more to come 😉
      Anyhow….stay safe & big hug to you and your girls !!

      Like

  7. Karin, theaustriandish April 26, 2020 / 9:59 am

    Ja, Einkaufen ist ein Abenteuer geworden 🙂 Und so eine Einbahnregelung ist schon tricky…
    Bin auch schon mal kritisch darauf aufmerksam gemacht worden, dass ich keine Maske trage – obwohl ich noch gar nicht im Geschäft war 🙂 Habe mir jetzt auch angewöhnt, Listen zu schreiben, damit das ganze etwas entspannter abläuft. Und außerdem gehen wir immer in ein ganz kleines Geschäft – da sind weniger Leute, und außerdem immer dieselben. Man kennt sich und seine Viren 🙂
    Ihr scheint Emmy sehr zu vermissen. Denkt an sie und die schönen Momente mit ihr. Die werden Euch immer bleiben.
    Herzliche Grüße über den Teich, bleibt gesund und lasst Euch nicht unterkriegen!

    Liked by 1 person

    • restless-roots April 26, 2020 / 12:54 pm

      Wie ich sehe, sind die Einkaufsprobleme also auch auf der anderen Seite vom Teich vorhanden 😉

      Emmy …. ja, irgendwie wird’s gar nicht besser und sie fehlt vorallem mir sehr….aber, wir hatten auch etwas Besonderes.
      War bei keinem meiner anderen Hunde so.

      Ich hoffe mal, dass es bei Euch nun nach den Lockerungen von denen wir gelesen haben, nicht wieder Schlimmer wird und
      druecke Dir die Daumen, dass Du und Deine Lieben gesund bleiben und bald wieder einen “normaleren” Alltag haben werdet!
      Alles Liebe und bis bald wieder 🙂

      Liked by 1 person

  8. ourlittleredhouseblog April 26, 2020 / 2:31 pm

    Wow, that was mean, but this is happening all over the world. Some people are very pushy and resentful. There is a shortage of masks, that is why my family and I are trying to make 100 to give out. Some people just don’t understand that some people are not wearing masks because they don’t know or they can’t find one…some people can be so cruel to others.

    How does that man know what situation you are in, he should have been polite and explained what was going on. I posted about this a month ago in one of my updates, that people who were first in denial about everything will be very angry and just like the stages of grief we will be at different levels of shock . We need to be understanding of that and gentle and kind to one another working our way through a new world and how it works. Too bad that man didn’t have an extra mask with him and handed one to you. There are kind people out there, just people who are hurting and scared lash out and attack.

    Please stay safe. Start looking into growing a garden and canning. You and Frank have so much land and even if the weather is bad look into hydroponics and growing things inside. Green houses are great for cold weather as I know you guys know this.

    Stock up on medication if you can or start collecting what you can use from the woods. You know your stuff. There are going to be shortages of things we wouldn’t think would be a problem, like containers and fabric, thread etc…just weird things that are not edible. Everyone is focused on food, cleaning supplies and toilet paper but there are things coming up that will also be in demand but later.

    If people are sick and a lot deaths are happening (that one was a hard one to write) then the factories and places that get hit and have to close will create shortages of these items. We are not feeling it right now because many of these items were in warehouse storage I believe. So think of those things you normally buy that you need and try to get them now. I am not talking about hoarding of course but if we are going to have to go through another lock down but harder then yeah…some hoarding will happen to keep us supplied until it is safe. Of course I am hoping this will not happen.

    It is the upcoming Fall/Winter I am most afraid of. Here in Arizona we have hot temps and lots of sunlight. For months I have been giving my family instructions on what to do and one of them was to leave all incoming packages and food outside in the sun for awhile after we clean them. Turns out, last week they have discovered that UV kills the virus, something about that. If you read through some of my older post you it was all brought up.

    In March when we were still going out before the lock downs started we took a spray bottle with us that had alcohol (90%) in it and we sprayed ourselves and packages after shopping. We only shopped out outdoor markets. It is all in posts of mine, all these tips and now it turns out that spraying items with alcohol kills the virus the quickest. These are the reports we get from our health team every week from the White House but we all have to be careful because some info. is wrong that is coming out. Listen to your gut.

    When these shortages happen more people will start relying on the small producers, small business, so your soap sells should be in demand. Even natural things and items of dried plants packaged will be something to look into. A lot of people could benefit from your knowledge.

    Hopefully we will get to our new normal soon, but here in my country I fear the closer we get to our election the meaner and scarier things will get, but I could be wrong. I tell my kids “Mom is only about 80% right usually.” so please, you and Frank start doing little things to prepare for the next Fall/ Winter so you don’t have to go into town as much. I live in a city and we all know how cities can get if things go bad but I don’t believe it will get like that, at least I hope. Some people are just scared and some people are looking to cause problems., they love their confrontations…they like the chaos. Those are the people I mostly fear.

    Stay safe and healthy and have a beautiful day out there where you live. I love your photos. Hugs to you both coming all the way from Arizona.

    Like

  9. Sonja M April 27, 2020 / 3:18 pm

    Hi Ela,
    wie kannst Du nur… ja, bei manchen kommt nun diese Blockwart-Mentalität durch. Bei uns auf dem Dorf geht es einigermaßen gesittet zu. Einkaufswagen werden nicht desinfiziert, allerdings steht ein Desinfektionsspender draußen, den man beim Rein- und Rausgehen benutzt. Masken sind Pflicht, das läuft auch. Das Pfeil-System haben wir (noch) nicht, Du kannst immer noch kreuz und quer durch den Supermarkt düsen.

    Mein Gatte als Computer-Geek hat (natürlich) eine Einkaufsapp, die in der Reihenfolge der Supermarktordnung gelistet ist, somit wäre für uns ein Einbahnstraßensystem sofort umsetzbar 😉

    Liebe Grüße aus dem viel zu sonnigen, viel zu warmen Schwarzwald, SonjaM

    Liked by 1 person

    • restless-roots April 30, 2020 / 9:29 pm

      Hallo liebe Sonja,
      jaja, ich bin halt ‘ne ganz Boese 😉
      Es scheint also ueberall inzwischen so seine Eigenheiten zu geben…..bin mal gespannt, ob das “danach” auch noch anhaelt….wobei, erstmal sehen, wie das “danach” aussieht.
      Inzwischen mit Zwangsimpfung und allem drum und dran….na, ich bin wirklich mal gespannt !!

      Dein Mann ist Computer-Geek….oh man, den wuerde ich mir gern mal ‘ausborgen’…..ich bin bloed wie Stulle wenn’s um sowas geht 😦

      Hab gehoert, dass bei Euch schon fast Hochsommer herrscht…naja, bei uns sind’s manche Tage schon mal 10 Grad…ist doch auch schon etwas, oder 🙂
      Dann bleibt mal schoen gesund und lasst Euch nicht unterkriegen!
      ela

      Like

  10. corinnaweber April 30, 2020 / 2:33 pm

    Großartig. Ist mir am ersten Tag in einem größeren Einkaufstempel auch passiert…hörte gerade, wie jemand jemand anderen laut zusammenstauchte, weil sie in die falsche Richtung lief…schaute nach unten und stelle fest, dass ich die Pfeile auch nicht gesehen habe. Schreck lass nach! Manche Leute sind ganz schön unausgeglichen im Moment! Bleibt gesund und liebe Grüße aus Kassel! Werde wohl diesen Sommer nicht nach Nova Scotia fliegen können und das Kanada-in-Deutschland-Jahr, auf das ich mich gefreut hatte, fällt irgendwie ins Wasser, aber alles wird gut! 😉

    Liked by 1 person

    • restless-roots April 30, 2020 / 9:32 pm

      Na, dann bin ich ja nicht allein 😉
      Wahnsinn, wie sich alles in den letzten paar Wochen veraendert hat !!
      Bin auch mal gespannt, wie’s eigentlich weitergehen wird mit der Welt!
      Glaube auch……es wird vlt. nicht mehr ganz so wie’s mal war, aber, alles wird wieder gut 🙂
      Halt die Ohren steif und lass Dich nicht unterkriegen !!

      Like

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.