Jan. 28, 2018 – We Don’t Have “Problems” – only “Challenges” ;-)

Hier geht’s zur deutschen Version

IMG_4878

Hello to you all !

Another week over and although we’ve been busy all the time…….the only thing we visibly accomplished…. was to get in one window

And cut out the last patio door opening

IMG_5082

Finally getting that done was a moral boost and we can see us sitting at our dining table with this nice view

IMG_4995

And at some point sitting on the couch……we’ll take this view too 😉

IMG_5094

Regarding to all the ups and downs we face and to keep up our mood and self-motivation, we decided to rename “problems” into “challenges” 😉

So…”Challenges” of the week

Electricity

We had an Electrician come in to have a look and tell us what had to be done and what we might be able to do ourselves.

Needless to say there’s a lot more to look out for than we ever thought due to building codes….i. ec. who need’s power outlets every 12 ft ?! Well, it is what it is and of course being off the grid doesn’t make things easier.

But it’s all doable and when he left he asked us to check on how much cable we’d need to connect the hardware up in the shed down to the house.  No problem, we thought as we’d put in an underground culvert for the future cables and had a rope in it were we’d just have to attach the cable to pull through whenever needed.

Well, at least that was the plan…..we attached another rope for better measurement and with me up in the shed Frank was down at the house and pulled …..about 10 ft. ….then it stopped ……I could pull in the other direction about 10 ft. ….and it stopped. We pulled and pulled but it just won’t go through.

No clue what happened, whether the culvert detached somewhere or why we can pull 10 ft and it stops….fact is…..we’re going to have to install all the cables over ground and deal with that problem later, as we’ll have to dig up the ground up to the shed, which right now of course is frozen. We really hate all these temporary solutions, but there’s nothing we can do about it right now 😦

IMG_4991

Wires

Usually log homes are built and assembled at a yard and when you disassemble them for transport to the customer you pre-drill all the holes then log by log which makes’ wiring easy when you then build them up again.

As we build on site Frank started to drill each hole while we were setting the logs. Not so easy but doable.

Then we had the professional log home builder come in last year to give us a hand and he found this way too time consuming and against Franks better judgement convinced him to do it later from the top and down by the window and door frames.

Well, he’s gone and now we have a problem, as for several reasons it can’t be done just like that after all  for all holes 😦

We’ll be trying to set as many outlets and switches in the walls in the house which is easy but a couple still have to go through the logs and if we don’t want to set them directly on the log wall (a way of installation that is totally common in Sweden, as we learned when we renovated our farm there) you have to find a way ……and for this particular outlet Frank got inventive and borrowed a mini cam from his boss at Shore Cycle and we did a “logonoscopy” to find the two drilled holes in the log 😉

Ashes

After cleaning the wood stove I wanted to bring out the box with the ashes and some embers. I was tired and actually just thinking how bad it would be to drop the box…………just reaching the door I hit the corner of a counter and dropped the box 😦 The hot box and the ember immediately melted the runner to one piece of rubber, the curtain we have in front of the door to keep the cold out, started to burn, and little pieces of ember where rolling around everywhere and burned holes in my rubber boots.

While cursing and hopping around trying to catch everything in my dustpan (which of course started to melt too) and extinguishing things with a water bottle , I was just glad I hadn’t set the camper on fire 😉

Decoration

As I must say I do, at times, get overwhelmed by the amount of work we still have to do and things progressing so slowly, that I just have to do something else to keep my sanity. I saved most of the slabs from cutting out the saddle notches and tried something different by doing some wood burning (as if it’s not enough to almost burn down the camper 😉 ) and staining.

But I do like the result……..what do you think ?

IMG_4997

Weather

We had a lot of rain at one point and the edges of the lake thawed…..but the light that evening was great

This slideshow requires JavaScript.

And after the temperatures dropped over night, everything froze again and that’s when you get the two colors in the ice

IMG_4830IMG_4835

Don’t know why there holes in the ice but when they froze up the water was crystal clear and you can see the grass and bubbles caught inside

This slideshow requires JavaScript.

We found this paper thin sheet of ice and when I put the camera underneath Emmy came to look what was going on 😉

Coming to the end

I’ve learned my lesson and am not going to make any assumptions on what or how much we’ll get done in the upcoming week …… we’ll just keep on working and see what happens 😉 …… so we’ll just wish you all a wonderful weekend, have fun an hope to see you again next week 🙂

IMG_4922

Take care and a “woodsy”  hug from us to you  🙂



 

Deutsche Version

28. Jan. 2018 – Wir haben keine “Probleme”, nur “Herausforderungen 😉

IMG_4861

Einen schoenen guten Tag Euch Allen 🙂

Wieder eine Woche rum und obwohl wir die ganze Zeit am Ackern waren, war das Einzige, was wir wirklich geschafft haben, ein Fenster einzusetzen

Und den letzten Terrassentuerenausschnitt vorzunehmen

IMG_5082

Es ist aber schon ein kleiner moralischer Ansporn, wenn wir uns vorstellen hier mal irgendwann am Esstisch zu sitzen und rauszusehen

IMG_4995

Und an den Ausblick aus dem Wohnzimmer koennen wir uns auch “gewoehnen” 😉

IMG_5094

Aber, bei Allem, was so los war, haben wir uns dann im Sinne von Moralerhaltung und Selbstmotivation entschlossen, statt dem Wort “Probleme” nun nur noch das Wort “Herausforderung” zu  benutzen 😉

Also…..hier zu den “Herausforderungen” der Woche 

Strom

Wir hatten einen Elektriker hier, der uns mal sagen sollte, was so alles zu beachten waere und was wir allein ausfuehren koennten.

Natuerlich ist wieder einmal mehr zu machen, als wir angenommen hatten, um die Bauvorschriften einzuhalten (Beispiel: wer braucht schon all 4 m eine Steckdose?!). Naja, es ist halt , wie’s ist, aber, off the grid zu sein, macht es nicht einfacher, alles einzuhalten, was verlangt wird 😦

Als er dann ging, meinte er noch, wir sollten doch mal ausmessen, wie viel Kabel wir vom Schuppen, wo die Solaranlagenhardware und Batterien untergebracht sind, bis runter zum Haus brauchen wuerden. Kein Problem dachten wir uns, denn als wir die Trasse aufgebaut hatten, wo der Schuppen steht, hatten wir von oben bis unten, unterirdisch ein grosses Leerrohr gelegt, wo alle Kabel und Leitungen mal durchgefuehrt werden sollten. Es ist auch bereits ein Seil drin, um einfach das Kabel oben anzuhaengen und durchziehen zu koennen…..soweit die Theorie.

Um nachzumessen, haben wir also ein Seil ans andere gehangen und waehrend ich oben im Schuppen stand, ging Frank runter zum Haus und zog……..ca. 1 m und dann war Ende! Ich zog oben, aber nach 1 m wieder hoch…..war Ende.

Wir haben keine Ahnung, wo oder wie das etwas haengen koennte, ob das Leerrohr irgendwo auseinander gegangen ist, geschweige warum es sich in beide Richtungen bewegt, aber dann Schluss ist 😦 Aendert jedenfalls nichts an der Tatsache, dass, wir nun die Kabel alle erstmal ueberirdisch legen muessen und dann im Fruehjahr alles aufbaggern muessen, um zu sehen, was los ist….und dann natuerlich alles wieder abklemmen und neu verlegen…………..wieder ein Provisorium, aber leider nicht zu aendern

IMG_4991

Kabel

Ueblicherweise werden Blockhaeuser bei der Blockhausbaufirma im Hof zugeschnitten und komplett aufgebaut. Waehrend des Abbaus zum Transport zum Kunden, werden die Loecher fuer die Stromleitungen in jeden Stamm gebohrt, was es dann einfach macht, die Kabel vor Ort verlegen zu koennen.

Da wir direkt aufbauen, hatte Frank ja angefangen, in jeden neu aufgelegten Stamm die Loecher zu bohren. Nicht einfach, aber machbar.

Als wir dann  fuer ein paar Wochen den Profi-Blockhausbauer als Aushife hier hatten, war der dann von all der Arbeit die das macht total entsetzt und hat Frank (gegen dessen innere Stimme) dazu ueberredet, dass es viel einfacher waere, diese erst zuletzt von oben und dann innerhalb der Rahmen zu bohren.

Naja, er ist ja weg und wie sich herausstellte, war das von ihm nur eine Theorie, weil er Zeit sparen wollte und wir standen da mit der naechsten “Herausforderung” 😉

Wir werden versuchen, so viele Steckdosen und Lichtschalter wie moeglich in die Zwischenwaende zu verlegen, da die ja Staenderbauweise sind, aber ein paar muessen durch die Staemme gehen. Wir koennten sie auch wie in Schweden ueblich, auf die Wand legen, aber das gefaellt uns nicht. Um also besser zu sehen, wo wir entlang bohren und ob wir ueberhaupt das andere Bohrloch getroffen haben, hat Frank von seinem Chef bei Shore Cycle eine Motorcamera ausgeborgt, mit der wir dann eine “Stammspiegelung” vornehmen konnten……….wie meine Oma schon sagte: “Bloed kannste sein, Du must Dir nur zu Helfen wissen” 😉

Asche

Ich hatte gerade unseren Holzofen gereinigt, wollte die Aschekiste  samt Glutstueckchen rausbringen und dachte, muede, wie ich war, darueber nach, was passieren wuerde, wenn mir die runterfallen wuerde…………naja,  da blieb ich mit der Ecke irgendwo am Tresen haengen………und nun weiss ich was passiert 😉

Die Kiste flog im hohen Bogen aus meinen Haenden und Asche und Glut verteilten sich ueber den Gummiabtreter, der in Sekunden zu einem Klumpen Gummi zusammenschmolz, die Vorhaenge, die vor der Tuer als Kaeltabweiser haengen, fingen Feuer, meine Gummistiefel sind jetzt definitive nicht mehr Wasserdicht  und waehrend ich unter fluchen mit einer Hand versucht habe mit einer Plastikmuellschippe Glutreste aufzusammeln (nein, das funktioniert nicht, auch die verwandelt sich in einen Klumpen 😉 ) und mit der anderen, mit einer Wasserflasche geloescht habe, war ich im Unterbewusstsein nur froh, dass mir nicht der ganze Wohnwagen unter’m Hintern abgebrannt ist 😉

Dekoration

Ich muss zugeben, dass ich manchmal das Gefuehl habe, als ob ich nicht mehr “den Wald vor lauter Baeumen” sehe und einfach mal zwischendurch etwas Anderes machen muss, um den Kopf freizubekommen. Die meisten Holzabschnitte vom Ausschneiden der “Satteltaschen” der Staemme habe ich ja aufgehoben und nun mal eine genommen und mit dem Holzbrennstab (als ob’s noch nicht genug ist, dass ich versucht habe so den Wohnwagen abzufackeln 😉 ) gebrannt und gebeizt habe…..

mal wieder etwas Neues als Verkaufsidee

IMG_4997

Wetter

Wir hatten einen Tag viel Regen und die Raender am See tauten auf……aber Abends war das Licht einfach toll

This slideshow requires JavaScript.

Dann fielen die Temperaturen ueber Nacht in den doppelten Minusbereich und wenn dann alles wieder friert, bekommt man den “zweifarbigen” See

IMG_4830IMG_4835

Ich habe keine Ahnung, wie die runden Loecher zustande kamen, aber als die dann froren, war das Wasser ganz klar und man kann die Wasserblasen und eingefrorenes Seegras gut erkennen

This slideshow requires JavaScript.

Beim Spaziergang haben Emmy und ich diese hauchduenne Eisschicht gefunden, die nachdem es getaut hatte, geblieben war und so sieht’s dann aus, wenn ich versuche von unten  drunter ein Foto zu machen und der neugierige Hund dabeisein will

This slideshow requires JavaScript.

Wir kommen zum Ende

Wir haben unsere Lektion gelernt und werden ab jetzt keine Vorhersagen mehr machen, was wir glauben, alles in der naechsten Woche schaffen zu koennen  😉

Wir hoffen, dass Ihr also ein schoenes Wochenede haben werdet und wuerden uns freuen, wenn Ihr naechste Woche wieder vorbeischaut um zu sehen, was es Neues gibt !

IMG_4922

Lasst’s Euch gutgehen , bis bald und viele Gruesse von Euren “Waldschraten” 🙂

13 thoughts on “Jan. 28, 2018 – We Don’t Have “Problems” – only “Challenges” ;-)

  1. ourlittleredhouseblog January 27, 2018 / 10:49 pm

    What a view you have from those windows…just gorgeous. Looks like things are coming along nicely with a few hiccups here and there, like that little melt down with the ashes. I’d stay away from fire if I were you, at least for awhile. Glad nothing major happened. I hate that when I am overtired and things happen that just create more work. Love your little signs, very pretty with the leaves all around. I also love that last photo of dirty dog paws, it means someone was having fun in the mud. Can’t believe I am finally getting a chance to read a post and comment. I was having a lot of problems this past week with my computer. Finally I get to read a whole post, glad it was one of yours, as always I love watching this home get built.

    Liked by 1 person

    • restless-roots January 27, 2018 / 10:59 pm

      Thank you so much 🙂 Glad you’re back online……….I hear you…..it’s so annoying when you rely on the internet, especially when you want to post a blog!! Had to laugh about “staying away from fire”….and totally agree…….worst thing was all the cleaning up afterwards 😦 . Well, I’ll hit the hay and can’t wait to read your next post …….still see your gorgeous wood slab in front of me……….what a beauty 🙂 Take care !!

      Liked by 1 person

  2. Kathy Ashley January 28, 2018 / 12:38 am

    I like your attitude about your challenges. Take care.

    Liked by 1 person

    • restless-roots January 28, 2018 / 8:27 am

      Thank you ! Yes, sometimes just giving things a different name can change the way of seeing and approaching them 😉 All the best to you and thanks so much for stopping by and letting us know what you think and feel !! We really appreciate that 🙂

      Like

  3. Karin, theaustriandish January 28, 2018 / 3:40 am

    Hört sich nach einer harten Woche an – Ärger am Bau, nasses und kaltes Wetter, ein bisschen zündeln etc. Aber dafür wird sich das Ergebnis sicher lohnen. Die Lage und die Sicht aus dem Fenster sind ja traumhaft, am Ende werdet ihr trotzdem (oder gerade deswegen) froh und glücklich sein.
    Ich habe es übrigens auch mal geschafft beinahe meine Wohnung abzufackeln. Habe ein Stück Presskohle offenbar zu früh in den Mülleimer geschmissen und dann hat es auf einmal angefangen, so komisch zu richen. Jedenfalls ist jetzt der Unterboden meines Küchenschranks, so der Mülleimer drinnen steht, schwarz und verkohlt… 🙂

    Liked by 1 person

    • restless-roots January 28, 2018 / 8:30 am

      Ups, das haette ja auch in die Hose gehen koennen !! Wahnsinn, wie schnell sowas passieren kann! Bin froh, dass bei Dir alles gutgegangen ist, sonst koennten wir uns vlt. nicht mehr von all Deinen leckeren Rezepten inspirieren lassen 😉 Koennte mir vorstellen, dass Du dort im wunderschoenen Oesterreich reichlich schoene Ausblicke gewohnt bist 🙂 Naja, und wer weiss….vlt. treibt es Dich ja doch mal in unsere Gegend 😉

      Like

      • Karin, theaustriandish January 28, 2018 / 11:55 am

        Na ja, schöne Ausblicke in der Stadt… Aber übernächste Woche fahren wir ein paar Tage auf’s Land, da freue ich mich schon. Und ja, Feuer geht schnell. Seitdem bin ich noch viel vorsichtiger 🙂

        Like

      • restless-roots January 28, 2018 / 2:10 pm

        Dann wuensche ich Dir auf jedenfall schon einmal eine gute Fahrt und einen erholsamen Kurzurlaub 🙂

        Liked by 1 person

  4. Peter January 28, 2018 / 5:32 pm

    …..aaaahhhh, challenges statt Probleme 😉😂…. eigentlich egal wie man den Schei… benennt der nicht klappt, er ärgert einen so oder so😳😁! Hier meine Theorie zum „Kabelschacht“: Wasser reingelaufen, gefroren, jetzt dicht (an einer Stelle die noch nicht wieder aufgetaut ist). Vor‘m aufbuddeln auftauen lassen? Nur Theorie von ex- Stadtbewohner😁!
    Ansonsten ….. die Bürokratie ist überall gleich, alle paar ft ne Steckdose??? Gehts noch? Da fällt mir der Porsche Trick mit den 917ern wieder ein, nur die ersten 3 oder 4 hatten alle Motor und Getriebe, der Rest der „Homologationsfahrzeuge“ waren Dummies, nur Karosserie 😉 – wer prüft ob da Strom drauf ist? Naja, böse ist wer böses denkt!😊
    Jaaaa, typisch kölsch…alaaf!
    Äwwer joot datt et vorran jeeht! Lasst euch nicht aufhalten, weder von den Ungereimtheiten der Kabelkanäle noch der kanadischen Steckdosenverordnung 🐽.
    Liebe Grüße, Peter

    Liked by 1 person

    • restless-roots January 29, 2018 / 8:55 am

      Hallo Peter,
      das mit den “Porschedummies” wussten wir gar nicht…….vielen Dank jedenfalls fuer die Idee 😉 !
      Ja, das gefrorenem Wasser im Schacht koennte sein, wenn das Rohr irgendwo kaputt ist,aber warum koennen wir dann in jede Richtung einen Meter ziehen und dann ist Ende ?! Naja, egal, muessen warten bis der Boden wieder taut, denn in den gefrorenen Boden kommen wir eh nicht rein, also abghakt und weitermachen 😉
      Und bei Euch……hoffe alles okay ?! Wie gefaellt Dir Dein neues Betaetigungsfeld ? Wuenschen Euch jedenfalls einen guten Start in die neue Woche und ganz liebe Gruesse ins “Jeckenland” 😉
      ela

      Like

  5. ladyfromhamburg January 31, 2018 / 2:34 pm

    Ganz schön herausfordernde Herausforderungen …. uiuiuiii. Ich hoffe, dass es mit Bohrungen und vor allem der Kabelverlegung nicht zu viele weitere “Challenges” gibt und sich die Sache mit dem Leerrohr vielleicht noch klärt (und es doch noch genutzt werden kann?).
    Was es auch bei euch dort wieder alles für Vorschriften gibt (Steckdosenanzahl etc.), alle Achtung! Da macht wohl kaum ein Land mit seinen Regularien eine Ausnahme.
    Ich drücke die Daumen, dass das Wetter besser wird und sich kommende Challenges als nicht ganz so anspruchsvoll entpuppen. Alles Gute!

    LG Michèle

    Liked by 1 person

    • restless-roots January 31, 2018 / 4:08 pm

      Hallo Michele,
      vielen Dank fuer Deine lieben Worte und Wuensche! Ja, ist schon witzig, das selbst hier mitten im Wald der Amtsschimmel wiehert 😉 Und ja, nicht bei allen, aber bei einem unserer Leerrohre haben wir doch noch einen Weg gefunden ihn zu nutzen, aber ansonsten gibt’s jetzt “Plan B”…..herumaergern bringt’s ja auch nicht.
      Fand uebrigens Deinen letzten Post ueber den Hamburg Streifzug super ! So informativ und ausfuehrlich…..da hast Du Dir wirklich viel Muehe gegeben!
      Wuensche Dir auch noch eine schoene Woche und lass Dich vom Leben nicht unterkriegen 😉
      Liebe Gruesse in die Hansestadt
      ela

      Like

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s