11.02.2017

Hier geht’s zur deutschen Version

11-sonne-ueberm-see
Sunrise over the lake

I don’t know what happened but the weeks have just passed by and I finally find time to get you up to date again.

Things are going well and we manage to finish the big shed and have moved all our stuff from the storage container there………now everything we own is there although we couldn’t unpack as we wouldn’t know where to put things……but Frank’s happy to finally have access to all of his tools.

This slideshow requires JavaScript.

 

We also  managed to set up the ground mount system and install the first 12 panels…..they’re hooked up to all the necessary hardware that’s in the shed and……it works !!! We’re producing power and the power tools work just fine on “battery power”.

We still have 8 more panels to install and room for 12 more in case we later find that 24 x 260 W panels are not enough.

This slideshow requires JavaScript.

As I’m still in the little cabin with the dog most of the time Franks out there on his own and does face a challenge each now and then.

As there’s snow and ice on the ground it does also make things a little more tricky……i. e. he was standing on the ladder working on the roof of the shed……..when the ladder started slipping on an ice patch he hadn’t seen and went down…..with him on top.

He smashed down quite hard and slammed his left side mainly the ribs on a big rock.

We don’t know if he cracked them or not……….but he did bruise them really hard and when he came home he could hardly breath.

Well going to a doctor isn’t an option for him…..”if they’re broken they won’t do anything anyhow, so why go”……well, he had it before and I trust he knew what it felt like 😉

You think he should learn from that…………but two weeks later he was on the roof to fasten some tarp as we where expecting a storm…………we already did have the winds though…….and that wind blew the ladder over…………yes….Frank was still on the roof…..with his may or may not be cracked ribs.

It was freezing cold and he was up there….no, no cellphone as we don’t have any reception up there.

So he just kept on doing what he did and hoped maybe somebody would show up……..as jumping down the roof with those ribs………not an option.

Well after about one hour there was no more work to do up there, he was really getting cold and had just decided to try to roll over the edge of the roof and hope that his former parachute training would help on impact 😉

But just when he leaned over the edge he saw that there was a 2 x 4 leaning under the overhang.

He got hold of it,  nailed in a big nail and then hanging over the edge was able to hook the nail under the step of the ladder and haul it up.

Well you can be sure that he finally learned his lesson and will secure the ladder from now on 🙂

We hope that he’ll soon be feeling better but with an injury like that……only time heals.

Emmy is doing better and better and we’ve even been able to go to the nursing home for some short visits. Her head is still tilted and she’s a little wobbly but  getting there.

Oh yes……….before I forget……Frank actually got the first log peeled !!!

Of course the bark is frozen rock solid but after a hint from a friend of ours who told us there is a device out there that you can attach to the chainsaw and makes debarking really easy….we did some research and finally found the “Log Wizard”…..and I tell you….that this is our life saver !

It’s still hard work…..but we’ll definitely be able to debark the frozen up logs.

Well still lots to do but with one snow storm after the other and really high winds all of the time everything takes a bit longer……but it is what it is and we just make the best of it.

This slideshow requires JavaScript.

I’ll keep you posted 🙂

img_2084
going for a walk on the lake


Deutsche Version

Ein froehliches “Hallo Zusammen” an Euch alle !!

Ich weiss, dass ich mich schon wie ‘ne alte, kaputte Schallplatte anhoere, aber…….man, oh man ist die Zeit schon wieder verrast !!!  Mitte Februar !?!?!?

Hey, in etwas ueber 10 Monaten ist schon wieder Weihnachten !!!! hahaha…..

Aber fangen wir mal lieber vom Stand der letzten Mail aus an, um Euch auf den neuesten Stand zu bringen !

Wobei wir erstmal hoffen, dass Ihr alle gut ins neue Jahr gerutscht seid und selbiges fuer Euch bisher gut verlaufen ist und Euch diese Mail bei bester Gesundheit erreicht !!!

Gesunheitlich geht es uns allen Dreien gut……….oder besser gesagt, inzwischen wieder ganz gut !!

Wir wollten uns nochmal bei allen ganz, ganz herzlich bedanken, die sich nach dem letzten Update und der Nachricht, dass es Emmy nach dem Ausbruch der Lyme Krankheit nicht gut ging, gemeldet hatten und uns mit vielen, lieben Worten und auch Taten, beigestanden haben !!!

Und es hat alles zusammen geholfen………..es geht ihr wieder gut und sie ist fast wieder die alte, verfressene Nervensaege ……nee, nee…….verfressen schon, Nervensaege……nie im Leben 🙂

Nach zwei ziemlich anstrengenden Wochen, in denen sie noch oft umgefallen ist und den Kopf (wahrscheinlich wegen des zusaetzlichen Schlaganfalls) gar nicht gerade bekam, schlugen dann endlich die Antibiotika und die Physiotherapie, die ich mit ihr gemacht habe, an und es wurde zusehens besser.

Sie hat nun fast zwei Monate spaeter nur noch eine leichte Schiefstellung des Kopfes, aber ich konnte sie bereits wieder fuer kurze Besuche ins Seniorenheim nehmen, die ihr auch wieder sichtlich Spass machen . Immer nur kurz, um sie nicht zu ueberfordern, aber das klappt alles und die Tieraerzte haben auch ihr OK gegeben………na, und die Heimbewohner sind hin und weg, dass ihr “sweetie” wieder da ist.

So, dass war der Hund, aber das Wichtigste muss ja auch zuerst……….und nun zu uns….hahahaha !!!

Frank…….ja, da gibt es auch so ein paar Dinge zu sagen……

Weil ich ja immer beim Hund geblieben bin, ist er immer allein auf die Baustelle und hat dort super fleissig weitergearbeitet…….egal bei welchem Wind und Wetter, da ist er ja nicht unterzukriegen !!

Naja,  den einen Abend kam er dann zurueck und ich denke noch “….der laeuft aber komisch….”

Und richtig……er kommt die Treppe raufgehumpelt und stoehnt bei jedem Schritt……..warum …… :

Er wollte auf dem Dach vom Schuppen weitermachen und hatte eine Leiter an das Gebaeude gelehnt und war bis oben raufgestiegen.

Man muss natuerlich erwaehnen…….wir haben Winter und Schnee und Eis hat sich auch reichlich gebildet…..und entgegen besseren Wissens hat er die Leiter leider nicht am Gebaeude befestigt…..

Naja, es kam, wie’s kommen musste, die Leiter ist auf dem Eis weggerutscht und er gleich mit……unten schlug die Leiter auf dem Boden auf und er mit der linken Koerperhaelfte auf Steinen, die das Gebaeude begrenzen…….das alles aus ca. 3 m Hoehe………

Da ein Besuch beim Arzt zu viel verlangt gewesen waere, wissen wir nicht, ob die Rippen gebrochen oder “nur” stark geprellt sind, oder ob die Lunge was abbekommen hatte…………Atmen geht jedenfalls erst jetzt fast 5 Wochen spaeter etwas leichter, aber Schmerzen hat er immer noch…….wie sagte er (wobei er ja damit leider recht hat) : “was aendert’s, wenn ich weiss, ob was gebrochen ist oder nicht, da machen die Aerzte auch nix weiter…..muss halt so zusammenheilen”……….ja, da hat er schon recht, aber dann sich trotzdem jeden Tag im gekruemmten Zustand zur Baustelle zu schleppen und weiterzumachen……naja, da haetten die Aerzte bestimmt schon was gegen 😉

Aber, macht Euch keine Sorgen, denn jetzt gibt’s auf das Ding hin auch noch was zu lachen:

Eine Woche nachdem er von der Leiter fiel………….ach nee, sorry, er mag nicht, wenn ich das so sage, denn er ist ja nicht von der Leiter gefallen……sondern, die Leiter ist umgefallen, als er draufstand…….

Naja,  das ist Maennerlogik  ;-)………..Ergebnis : Identisch

…..das sagt der Frauenverstand 🙂

Egal……….also eine Woche spaeter haben wir einen Sturm erwartet und er war wieder draussen und ist wieder auf das Schuppendach rauf, weil er die Membrane auf dem Dach festnageln wollte, damit diese nicht wegweht.

Nicht vergessen……wir haben immer noch Winter, Schnee und Eis……….und man sollte meinen, dass “Mann” aus Fehlern lernt………aber das nur am Rande ….

Frank krabbelt also auf’s Dach mit seinem Hammer, Naegeln und allem was man so braucht…..kann aber kaum atmen oder sich richtig bewegen………..und liegt so auf’m Dach und da wir ja einen Sturm erwartet haben, war auch schon richtig viel Wind………..und so eine Aluleiter wiegt ja nicht gerade viel……..

Und da “Mann” ja “nur mal eben schnell” auf’s Dach wollte …….da macht man die Leiter natuerlich auch wieder nicht fest…………und…..koennt Ihr’s erraten……..richtig …….eine Windboe kam und haut die Leiter weg vom Dach……….

Tja, da koennt Ihr Euch wohl vorstellen, wer da mit schmerzverzerrtem  Gesicht auf dem Dach sass und ziemlich bloed aus der Waesche geguckt hat !!!!!!!!!!!!

Der alte Fallschirmspringer in Frank sagte natuerlich……….eh Alter, hab Dich nicht so, sind nur 3 m, das kriegst Du schon hin……einfach springen, abrollen, fertig…………naja, oder versuch Dich zumindest unelegant ueber die Kante zu hangeln…….sieht ja keiner 😉

Der primaer vorherrschende Schmerz in Frank sagte aber ganz richtig………..nee, Alter…….springen oder hangeln……das ueberleben wir nicht  !!!

Er hat dann doch versucht sich auf dem Bauch liegend ueber die Kante zu schieben………..aber der Schmerz dabei, hat ihn erkennen lassen, dass er, wenn er unten ankommt wahrscheinlich ohnmaechtig ist.

Nicht vergessen………wir haben Winter, Schnee und Eis………und den Tag ca. – 15 Grad und beim dem Wind eine gefuehlte Temperatur von ca – 30…………..wenn man da ‘ne Weile auf’m Boden liegt und schlaeft………dann wird das nix mehr mit’m Aufwachen 😉

Ja, ich hoere schon die Stimmen………warum hat er denn kein  Handy bei, wenn er schon allein da am arbeiten ist………..nicht vergessen…….da wo wir leben ist nix mit Telefonempfang o. a. !!!!   Also….selbst ist der Mann !

Er beschloss dann also einfach die Tatsache zu ignorieren und einfach weiterzumachen in der Hoffnung, dass vlt.  doch irgendjemand vorbeischauen und sich seiner erbarmen wuerde……….als es dann langsam aber sicher daemmerig wurde und er nun wirklich fertig mit der Arbeit war…….wurde ihm klar, dass der fromme Wunsch wohl nicht in Erfuellung gehen wuerde und “Macgyver” (so wird er von vielen Leuten hier genannt….fuer die unter Euch, die zu jung sind……….googelt den Namen einfach mal 😉 ) zu “Plan B” ueberzugehen und sich aus’n bisschen Folie und dem Faden, den er sich aus den Socken gezogen hat, einen Fallschirm zu basteln und zu springen………….nee, nee………..nur’n Scherz 🙂 !!!

Naja, als er also da so mit schmerzverzerrtem Gesicht lag und keine andere Moeglichkeit sah, als sich doch ueber die Kante fallen zu lassen…………sah er, dass unter dem Dachvorsprung ein langes Brett angelehnt war…….Naegel und den Hammer hatte er ja noch auf’m Dach und nach einigen schmerzhaften Versuchen, gelang es ihm, das Brett zu greifen, dann einen langen Nagel einzuschlagen und dann ging es dran, auf dem Bauch liegend zu versuchen, mit dem Nagel irgendwie an die Leiter zu kommen (die zum Glueck nicht weit weg auf dem Boden lag) und dieses dann wieder hochzuziehen….

Wenn einem nix wehtut bestimmt kein Ding, aber Frank weiss selbst nicht mehr ganz genau, wie er es geschafft hat, nur dass es ihm wie eine Ewigkeit vorkam und als er dann endlich die Leiter hochgezerrt hatte und vom Dach gestiegen war, beschloss, das er nur noch ins Auto wollte, um sich auszuruhen und dann nach Hause zu kommen, weil er nicht mehr konnte.

Nee, nee……….jetzt man kein Mitleid !!!!!  Denn, wenn er die UVV (Unfallverhuetungsvorschriften) beachtet haette, dann haette er die Leiter endlich mal vorher festgemacht, bevor er nun zum 2. Mal auf’s Dach geht………..aber, wir werden nie erfahren, ob er es beim 3. Mal machen wuerde……..denn der Schuppen ist soweit fertig und z Z muss er nicht mehr rauf !!

So, das waren der Hund und Frank …..und ich……mir geht’s eigentlich  ganz gut……habe zugenommen und komme, glaube ich, in die Wechseljahre…..vlt ist’ s aber auch nur ‘ne Erkaeltung, die nicht rauskommt,………aber ich kann mir nicht vorstellen, dass Euch das wirklich interessiert, also lassen wir’s dabei …..hahaha  😉

Der Schuppen ist also fertig und inzwischen haben wir alles aus dem Container, wo unsere Sachen bisher untergebracht waren, rausgeraeumt und dort untergebracht.

In dem Schuppen hat Frank nun auch die “Hardware” fuer die Solaranlage montiert und dort stehen dann auch die Batterien.

Ich bin immer wieder platt, dass er weiss, wie man sowas alles anschliesst und montiert,den, er hat ja davon auch keine Ahnung und ist der totale Autodidakt………wobei er immer nur ganz lakonisch sagt :” Ich weiss nicht, was ich da mache……….ich denke mir einfach nur, dass es so klappen koennte……naja, das werden wir ja sehen “………da hat er wohl recht !!!

Das Gestell fuer die Solaranlage macht auch Fortschritte und die ersten 12 Panele stehen schon und haben beim Testversuch auch schon angefangen, die Batterien zu laden. Yippiii !!!

Ein paar Leute hatten gefragt, warum wir die Panele auf ein Bodengestell bauen und nicht auf’s Dach, so wie’s meistens der Fall ist……….hier nur ganz kurz:

Ist wesentlich wartungsfreundlicher  und einfacher den Schnee runter zu holen.

Wir koennen am Bodengestell den Neigungswinkel fuer optimale Sonnenausbeute je nach Jahreszeit verstellen.

Wir koennen also somit am Haus ein Dach mit dem Neigungswinkel haben den wir wollen .

Auf den meisten Dachmontagen sind die Panele zu dicht am Dach montiert, was eine Ueberhitzung der Panele mit sich bringt (auch je nachdem, was fuer ein Dachbelag –Dachpappe, Metal oder Ziegel- montiert ist) und somit die Panele nicht effizient arbeiten koennen.

Wir koennen so jederzeit ohne Probleme nachruesten, falls wir wollen………….aber man muss dafuer natuerlich auch den Platz fuer so ein Bodengestell haben………..und  den haben wir ja.

Wir konnten auch das Haus so stellen, wie wir wollen und mussten den Dachgiebel so ausrichten, dass er fuer beste Effizienz nach Westen steht.

Das aber nur ein paar der Argumente Warum und Weshalb.

Wenn also alles nach Plan geht, sollte die Anlage in ca einer Woche soweit betriebsbereit sein und dann werden wir auch ueber einen Rueckzug in den Camper nachdenken.

Wir werden dann zwar noch immer kein Wasser “aus’m Hahn” haben und die Toilette auch nicht benutzen koennen (denn nachdem wir ja im Dez. Ausgezogen sind, weil die Tanks und Leitungen eingefroren waren, wissen wir noch immer nicht, ob und wenn ja, wie gross der Schaden daran ist), aber wir werden ein “Plumpsklo” bauen………der Einfachheithalber direkt ueber dem Schacht zur Grube…..denn um die Jahreszeit ein Loch buddeln ….nee, dat is nich so einfach 😉 und Wasser holen wir aus’m See…………Kettensaege raus, Loch ins Eis und Wasser in einen Eimer………fertig !!

Gewaschen wird sich dann halt in einer Waschschuessel…………ging frueher auch alles, richtig !?!?!?

Und am Anfang, als wir im Camper gewohnt haben, haben wire s ja auch nur so gemacht, als wir noch keinen Brunnen hatten………alles kein Problem, denn wir haben ja keine Nachbarn, wo wir regelmaessig den Geruchtest bestehen muessen  😉 !!!!

Und………….oh man, werden wir es dann zu schaetzen wissen, wenn wir wieder Wasser aus der Leitung, ein Klo………….naja und ueberhaupt ein eigenes, richtiges Dach ueber’m Kopf haben !!!!!!!!!

Auch daran wird gearbeitet……….Frank hat letzte Woche schon den ersten Stamm geschaelt !!

Noch sind sie dann ja ziemlich rau und manche Leute lassen es auch so, aber Frank mag sie lieber, wenn sie nochmal glattgeschliffen werden (naja, wenn ihn das gluecklich macht …..dann ist das OK mit mir )………aber das wird dann erst kurz vorm Anpassen passieren, denn fuer  jeden Stamm braucht man ca. 6 Std. zum schleifen (ja, schaelen kommt nochmal extra !) und danach muss man sich gleich behandeln, da sie sonst ziemlich schnell wieder dunkle Stellen bekommen………..manch einer mag es, wir behandeln sie lieber mit einem Naturschutz, der dann den Staemmen einen schoenen goldenen Ton  verleiht.

Es geht also voran auf der Baustelle, aber auch ansonsten koennen wir ueber Arbeit nicht klagen, denn der Winter meint es “gut” mit uns und schlaegt in regelmaessigen Abstaenden zu, so dass wir gut mit Schneebeseitigung fuer unsere Kunden zu tun haben.

Wie Ihr auf einem Foto sehen koennt, muss Frank inzwischen manchmal auch fuer die Abschleppunternehmer die Strasse freiraeumen, wenn die staatlichen Dienste nicht schnell genug rauskommen und Leute in den Graeben haengen.

Neben der Arbeit kommen wir Abends auch hin und wieder mit Freunden zusammen und haben nette Spielabende am Kamin, quatschen und essen lecker, oder gucken DVD’s (Fernsehen haben wir ja nicht) die ich zusammen mit meiner neuesten Leidenschaft (Survivalbuecher !) aus der Buecherei ausborge…….die neuesten Filme kostenlos……….na, besser geht’s doch nicht !!!

Die Grundstuecke, die ich fuer einen Bekannten hier in Canada  in Deutschland inseriert hatte, haben auch richtig gut Anklang gefunden und fuer das Eine, welches ziemlich abgelegen an einem schoenen Flusslauf liegt, haben sich besonders viele Leute interessiert und im Juni kommt der erste Interessent und will es sich ansehen………er moechte gern genau so abgelegen leben wie wir und findet das ganz toll………..naja, da warten wir erstmal ab, wenn er es sich angesehen hat, ob das immer noch sein grosser Traum ist……..aber ich hoffe es, denn er scheint schon sehr genaue Vorstellungen zu haben, was er hier machen will.

Ich muss jedenfalls sagen, dass ich, immer wenn ich draussen bin und die absolute Ruhe und Freiheit um mich herum habe, gar nicht abwarten kann, endlich wirklich dort zu leben !!! Na, und Frank braucht man gar nicht erst zu fragen !!

So, das soll’s aber fuer heute erstmal gewesen sein und ich hoffe, dass wir Euch beim naechsten Mal wieder mit ein paar Neuigkeiten und Fotos ueberraschen koennen……….ich werde mal los in die Stadt noch ein paar Sachen einkaufen, denn gerade kam eine Wetterwarnung raus………..in der Nacht erwarten wir nun einen neuen Sturm mit hohem Wind und Schnee bis zu 60 cm und man weiss nicht, wie lange der Sturm anhalten soll………da ist man dann besser vorbereitet.

In diesem Sinne……..lasst’s Euch allen gut gehen, habt einen schoenen Sonntag,  seid alle ganz lieb gegruesst und bis bald

Eure Drei aus’m Wald

This slideshow requires JavaScript.

Hier geht’s zum naechsten Blog vom 05.03.2017

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s